Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hat irgendjemand Erfahrung mit Haida 75mm Einschubfiltern im Zusammenhang mit Weitwinkelobjektiven?

Ich habe mir gerade das Starterset bestellt. Inzwischen überlege ich aber, ob ich mir mit dem kleinen Format womöglich Vignettierungen bei kurzen Brennweiten einhandeln könnte.

Konkret schiele ich gerade auf das Oly 9-18mm und das Laowa 7.5mm. Beide passen vom Filtergewinde her noch, ich kann aber nicht einschätzen, ob der Blickwinkel für das 75mm Filtersystem womöglich zu groß ist.

Hat das jemand schon mal ausprobiert?

 

Grüße und vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

fürs 9-18 klappt es meins wissen, fürs Laowa kann ich nicht sagen, glaub das wird aber sehr knapp. Fürs 7-14 2.8 bräuchtest auf jeden Fall die 100 mm das klappt ganz knapp ohne Vignettierung.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es würde eher eins der beiden von mir genannten Objektive werden... hab mich in MFT eingekauft, um damit ein schlankes kompaktes Reise- und Urlaubskit zu basteln. Die anderen Weitwinkelzooms sind mir dafür schon wieder etwas zu groß.

bearbeitet von shooter110

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Laowa 7.5 liebäugel ich auch, scheint ein feines kleines Glas zu sein...
Craig Roberts, ein Olympus user und YouTube-Fotograf (wer auf englischen Humor steht und Olympus mag 😉 kann an seinen Videos Spaß haben) hat in einem seiner letzten Videos das Laowa benutzt und erwähnt, dass das Lee Seven5 System ohne Probleme zu nutzen sei...

Ob es von Haida zu Lee jetzt große Unterschiede gibt weiß ich nicht.
Aber die "Tiefe" der Filterhalter sollte sich ja rausfinden lassen und dann lassen sich Rückschlüsse ziehen.

Falls du beides hast (Filter und Linse) berichte doch mal, würde mich auch interessieren!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm. Ich hab das Haida 75 Starter Set gerade gekriegt und hadere gerade mit mir, ob ich a) die Verpackung aufreiße und es kaufe oder b) es wieder zurückgehen lasse 🙂

Von den beiden genannten Objektiven habe ich bislang noch keins, es soll aber noch vor dem nächsten Urlaub auf jeden Fall eins gekauft werden (zwecks geiler Seascapes an der irischen Atlantikküste 🙂 ). Jedenfalls sobald die Schwarzgeldkasse wieder etwas voller ist.

Testen kann ich es also gerade nicht (sonst würde sich meine Frage ja auch erübrigen). Aber ich schätze, wenn ich davon ausgehen kann, daß die Dinger zumindest in Kombination mit einem der beiden Objektive vernünftig funktionieren werden, behalte ich sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann lass es doch zurück gehen und kaufe es neu, sobald du dein Wunschobjektiv hast. Dann kannst du auch testen.

Gruß Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, wenn ich die verschweißten versiegelten Einzelverpackungen einmal geöffnet habe, ist das mit der Rückgabe schwierig, falls der Test negativ ausfällt.

Erstmal hoffe ich darauf, daß vielleicht doch irgendwer das schon ausprobiert hat und aus erster Hand berichten kann. Hab schon mal bei dem deutschen Importeur angefragt, ob der dazu was beitragen kann, aber da läuft am Wochenende natürlich nix.

Ich schaue mal, ob ich zwecks Vergleich die genauen Abmessungen der 75mm-Filterhalter von Haida und Lee kriege... Lee Seven5 scheint ja zumindest mit dem Oly zu funktionieren, möglicherweise auch mit dem Laowa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb shooter110:

Ich glaube, wenn ich die verschweißten versiegelten Einzelverpackungen einmal geöffnet habe, ist das mit der Rückgabe schwierig, falls der Test negativ ausfällt.

Wenn du die Verpackungen, egal ob verschweißt, vernagelt oder verschraubt, öffnen musst um die Produkte zu testen ist der Händler bei Nichtgefallen zur Rücknahme verpflichtet. Vorausgesetzt du hast online oder telefonisch gekauft, also ohne Möglichkeit vorher zu testen.

Achja, und vielen Dank für die Eröffnung des Themas. Ich hatte vorher das 75mm gar nicht auf dem Schirm. Habe jetzt mit meiner neuen Oly und dem 12-40 schon wieder über Schraubfilter nachgedacht. Wusste nicht das es auch 75mm gibt, klingt sehr interessant und passend für mFT.

bearbeitet von fb68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Hinweis! Ich zögere trotzdem noch, den Kram jetzt wieder zurückzuschicken und dann später wieder neu zu bestellen... hab ihn zu einem ganz guten Kurs gekriegt.

Die andere Variante wäre natürlich, ein weiteres Sparschwein zu schlachten und jetzt sofort ein Superweitwinkel zu ordern 🙂

Ich hab im letzten Urlaub angefangen, mit ein paar ND-Schraubfiltern rumzuspielen. Das hat mich auf den Geschmack gebracht und den Wunsch nach Verlauffiltern geweckt.

Von Haida habe ich auch die Schraubfilter und war damit immer sehr zufrieden, was Abbildungsqualität und Farbtreue angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb shooter110:

Von Haida habe ich auch die Schraubfilter und war damit immer sehr zufrieden, was Abbildungsqualität und Farbtreue angeht.

Hatte die Pro MC ND non-slim mit 77mm im letzten Sommer in Schweden im Einsatz und habe damit einwandfreie Ergebnisse erzielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach einiger Google-Recherche habe ich die folgenden Quellen zutage gefördert, die ich hier mal teilen möchte, falls es den einen oder anderen interessiert:

 

Craig Roberts vermerkt, daß er an dem Laowa 7.5mm sein Lee Seven5 System montieren kann. Zum tatsächlichen Einsatz und zur Vignettierung sagt er nix.

 

Der Herr benutzt das Haida 75 System an einer Sony A7 mit 21mm Zeiss ohne sichtbare Vignettierung. Allerdings nutzt er für die gezeigten Fotos jeweils nur Polfilter plus ein Einschubfilter.

 

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://images.adeal.com.au/m_pdf/PRODUCT_SHEETS/Haida/Haida_75PRO_Series_Filter_System.pdf&ved=2ahUKEwiCge7c6ujfAhWhpIsKHSyCCN84ChAWMAJ6BAgAEAE&usg=AOvVaw0LgT5auZsc3qhUUtCsXXHg

Das Produktdatenblatt für Haida 75 verspricht die Abwesenheit von Vignettierung bei voller Bestückung des Halters mit drei Einschubfiltern bis zu einer Brennweite von 20mm (vermutlich KB-Äquivalent).

Daraus leite ich mal die folgenden semiqualifizierten Schlussfolgerungen ab:

- bei voller Bestückung des Halters mit drei Filtern wird beim Oly 9-18 am unteren Brennweitenende zumindest mit einer leichten Vignettierung zu rechnen sein. Ab 10mm müsste es laut den o.g. Angaben ja ohne gehen.

- da nach meinem Kenntnisstand der vorderste Rahmen für den dritten Filter abnehmbar ist und nicht dauerhaft am Filterhalter verbleiben muss, dürfte bei Verwendung von bis zu zwei Filtern mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit der gesamte Brennweitenbereich uneingeschränkt nutzbar sein.

- für das Laowa sieht es nach Pi mal Daumen aus dem Bauch heraus eher ungünstig aus.

Soweit erstmal aus meiner Kristallkugel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mist, die Haida 75 gibt es nur bis maximal 55mm. Da bin ich dann mit dem 12-40 und seinen 62mm raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab da auch schon in die Richtung überlegt... aber dann habe ich gesehen, daß allein schon der Polfilter für Lee Seven5 über 200 € kosten soll, da isses mir dann vergangen. Von Haida habe ich jetzt für nur wenige € mehr das Starterset mit Filterhalter, ND x8, x64, x1000, Polfilter, diverse Adapterringe und Tasche bekommen. Das ist vom Preis-Leistung-Verhältnis her schwer zu toppen.

bearbeitet von shooter110

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen Haida ND 3.0 Filter im Cokin P Format (84 mm) und nutze ihn am 12-40 2.8.

Der war mit 59,-- € auch noch vergleichsweise günstig.

Viele Grüße, Susanne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.1.2019 um 23:41 schrieb shooter110:

Ich hab da auch schon in die Richtung überlegt... aber dann habe ich gesehen, daß allein schon der Polfilter für Lee Seven5 über 200 € kosten soll, da isses mir dann vergangen. Von Haida habe ich jetzt für nur wenige € mehr das Starterset mit Filterhalter, ND x8, x64, x1000, Polfilter, diverse Adapterringe und Tasche bekommen. Das ist vom Preis-Leistung-Verhältnis her schwer zu toppen.

Mit dem Haida Filtersystem hast du sicher keine schlechte Wahl getroffen und die Funktionalität im Zusammenspiel mit dem von außen verstellbaren Polfilter und den Einsteckfiltern muss erst mal einer für diesen Preis nachmachen.

Zu deinem Problem kann ich dich nur ermuntern ganz einfach mal bei Haida anzurufen oder eine Mail zu schreiben. Der Support ist da sehr zuvorkommend und kunden-orientiert. Aussagen aus erster Hand sind immer zuverlässiger wie zahlreiche Mutmaßungen von Forenten, sofern keiner aus eigener Erfahrung berichten kann. Vor allem auch zum Thema Umtauschrecht.

Ansonsten habe ich das 100´er System welches ich an meiner 5D Mark IV wie auch an der E-M1 verwende. Klar ist das 75`er nochmal kompakter, aber auch die 100´er Filter sind noch gut zu händeln und ich muss nicht doppelt kaufen, bzw. passt halt auch mein 12-40 Pro welches ich meistens für Landschaftsaufnahmen verwende.

 

Gruß Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.