Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden schrieb Gartenphilosophin:

Wo finde ich denn Informationen?
ich habe gegoo...t und nur wenig hilfreiches gefunden.
Bekomme ich als Käufer eine Nachricht, das Updates zur Verfügung stehen?
Das ist mein erstes Mal, deshalb meine Frage. Wie weit muss ich mich kümmern?

Kann es sein, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Ich vermute, du bist Käufer und Nutzer der Software "Affinity Photo" zur Bildbearbeitung? Um die geht es hier aber nicht, sondern um das neu entwickelte Layout-Programm "Affinity Publisher", dass zwar zur gleichen Programmfamilie gehört, aber eine andere Aufgabe erfüllt. Wenn du dieses Kaufen möchtest, dann kannst du es entweder jetzt mit 30% Rabatt vorbestellen (dafür musst du aber als Betatester registriert sein, das Angebot bekommst du dann per Mail), oder am 19. Juni mit 20% Rabatt direkt im Shop kaufen. Brauchst du hingegen kein Layoutprogramm und möchtest "nur" Affinity Photo weiternutzen, dann brauchst du gar nichts machen, da beides nichts miteinander zu tun hat (zumindest nicht in der Hinsicht). 

Falls ich dich falsch verstanden haben sollte, dann tut es mir Leid und du kannst diesen Hinweis natürlich getrost ignorieren.

Das generelle Problem ist in meinen Augen (ich habe darauf schon mehrfach hingewiesen, es hört nur keiner auf mich :classic_wink: ), dass in vielen Photoforen immer nur von "Affinity" gesprochen wird, wenn eigentlich "Affinity Photo" gemeint ist. 

  • Serif = Hersteller der Software
  • Affinity = Name der Programmfamilie
  • Designer / Photo / Publisher /... = Name der Programme (Designer = Vektorgrafikprogramm, Photo = Rastergrafikprogramm/Photobearbeitung, Publisher = Layoutprogramm)

Wenn man da nicht genau genug differenziert kann es schon mal zu Verwechslungen kommen. Übrigens war das erste Programm aus dieser Gruppe der "Illustrator-Konkurrent" "Affinity Designer", weswegen die gleichsetzung von "Affinity" mit "Affinity Photo" vor allem in Photoforen (etc.) vorkommt. 

bearbeitet von Helios

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Helios:

Kann es sein, dass hier ein Missverständnis vorliegt. Ich vermute, du bist Käufer und Nutzer der Software "Affinity Photo" zur Bildbearbeitung? Um die geht es hier aber nicht, sondern um das neu entwickelte Layout-Programm "Affinity Publisher", dass zwar zur gleichen Programmfamilie gehört,

Falls ich dich falsch verstanden haben sollte, dann tut es mir Leid und du kannst diesen Hinweis natürlich getrost ignorieren.

 

Ich ignoriere nicht, sondern bedanke mich!

GENAU! Ich habe schlecht und undifferenziert gelesen.
Publisher - Photo- Publisher.... 😳
Das war der Fehler. Deshalb habe ich auch nichts gefunden.....
Nun habe ich Zeit, nachzudenken, ob ich den Publisher auch brauche.

Vielen Dank für die Aufklärung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne, freut mich, wenn ich da weiterhelfen konnte! :classic_smile:

Und als Tipp hinterher: wenn du überlegen musst, ob du es brauchst, brauchst du es vermutlich nicht. :classic_wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Helios:

Gerne, freut mich, wenn ich da weiterhelfen konnte! :classic_smile:

Und als Tipp hinterher: wenn du überlegen musst, ob du es brauchst, brauchst du es vermutlich nicht. :classic_wink:

Da hast Du recht, ich überlege aber wirklich, meinen Blog um ein paar käufliche  Angebote meinerseits zu erweitern. Da kann ich die Version schon gebrauchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Minuten schrieb Gartenphilosophin:

Da hast Du recht, ich überlege aber wirklich, meinen Blog um ein paar käufliche  Angebote meinerseits zu erweitern. Da kann ich die Version schon gebrauchen...

Wenn man bedenkt, ist der Preis von Affinity Publisher gegenüber InDesign von Adobe ein richtiges Schnäppchen.

InDesign ist zwar ein Top-Programm, aber für gelegentliche Publikationen zu teuer.

 

bearbeitet von pit-photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist bereits wieder eine neue Beta erschienen, zumindest für Windows. 

Wenn ich mich recht erinnere wird die letzte Beta für alle, die schon bezahlt haben, automatisch zur finalen Version. So war es bei AP. Es empfiehlt sich, immer auf dem letzten Stand zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb jürgen1950:

Habe heute eine Mail von Affinity bekommen mit dem Hinweise auf ein Update für PHOTO und DISIGNER , Version 1.7. Für Neukunden gibt es wieder 20 % Rabatt!

Hier der LInk: https://affinity.serif.com/de/

HG Jürgen

Die beiden Programme habe ich bereits gekauft, und so konnte ich kostenlos auf die neue Version updaten. Jetzt warten ich auf den Publisher, der dann hoffentlich klaglos mit den beiden anderen Apps zusammenarbeiten wird.

HG

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Moin,

war die letzte Beta schon Release-Candidate? Ich glaube nicht. Die aktuelle Beta 384 ist es.

Mac:

https://forum.affinity.serif.com/index.php?/topic/88333-affinity-publisher-public-beta-170384-rc1/

Windows:

https://forum.affinity.serif.com/index.php?/topic/88334-affinity-publisher-public-beta-170384-rc1/

HG

Martin

bearbeitet von Martin Groth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Martin Groth:

Na, da haben sie noch 7 Tage Zeit, die finale Version fertig zu bekommen. Gut, dass sie noch fixen und nicht auf die Lorbeeren ausruhen 😉

Gruß Pit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es fehlt jetzt noch das 1000 - seitige Handbuch, damit das alles auch genutzt werden kann. Jede Software setzt sich dann durch, wenn sie gut dokumentiert ist. Kleine YouTube-Filmchen sind zwar ganz schön, letztendlich aber doch sehr leichtflüchtig, also Schall und Rauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb fotoopa:

Es fehlt jetzt noch das 1000 - seitige Handbuch, damit das alles auch genutzt werden kann. Jede Software setzt sich dann durch, wenn sie gut dokumentiert ist. Kleine YouTube-Filmchen sind zwar ganz schön, letztendlich aber doch sehr leichtflüchtig, also Schall und Rauch.

Tja, so verschieden sind die Bedürfnisse! Bücher sind spätestens im übernächsten Release Schnee von gestern, man kann sie nicht mehr verkaufen, sie verstauben im Schrank. Wenn ich ein spezielles Problem oder eine Anforderung habe, dann finde ich aber in den meisten Fällen sehr schöne Beispiele im Netz. ICH kaufe keine Handbücher mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin halt noch von altem Schrot und Korn und bevorzuge gedruckte Dokumentationen. Wenn man nur das Nötigste verwenden will ist das IMHO so, wie die Olympus ausschließlich im Modus P zu verwenden.😉 Als Programmierer (fast) der ersten Stunde will ich die Arbeit der heute Aktiven würdigen und sehen, was sie zustande gebracht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb fotoopa:

Ich bin halt noch von altem Schrot und Korn und bevorzuge gedruckte Dokumentationen. Wenn man nur das Nötigste verwenden will ist das IMHO so, wie die Olympus ausschließlich im Modus P zu verwenden.😉 Als Programmierer (fast) der ersten Stunde will ich die Arbeit der heute Aktiven würdigen und sehen, was sie zustande gebracht haben.

Geschenkt! Das ändert nichts daran, dass dafür Bäume sterben müssen, das Werk innerhalb kürzester Zeit nicht mehr aktuell ist, und es wieder einige Zentimeter im Bücherregal wegnimmt, für die bei mir ein anderes Buch weichen muss. Wenn es unbedingt ein Handbuch sein muss, dann maximal ein PDF o.ä. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Martin Groth:

Geschenkt! Das ändert nichts daran, dass dafür Bäume sterben müssen, das Werk innerhalb kürzester Zeit nicht mehr aktuell ist, und es wieder einige Zentimeter im Bücherregal wegnimmt, für die bei mir ein anderes Buch weichen muss. Wenn es unbedingt ein Handbuch sein muss, dann maximal ein PDF o.ä. 

Ich kann Martin nur zustimmen. Hatte mal, um Photoshop mehr zu verstehen, ein Buch (war mit 40 € nicht gerade günstig) für Composition, maskieren und freistellen. Das war zu der Zeit Photoshop CS2. Nun bin ich bei CC und das Buch verstaubt seit Jahren. Das angelegte Geld kann man besser für Zubehör für eine Kameraausrüstung investieren.

Ebenso hatte ich mal ein Kompendium über PHP- drucken lassen und das sind tausend (!) Seiten. Heute würde ich das nicht mehr machen. Die PHP-Dokumentation ist im Netz sehr gut beschrieben.

Somit würde ich Anleitungen/Dokumentation nur aus dem Netz nehmen, wenn ich eine bestimmte Aktion oder Programmierung näher kennen lernen will.

Gruß Pit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.