Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin weiterhin noch auf der Suche nach einer passenden Tasche.

Gefunden habe ich bisher diese hier von Peak Design  https://www.peakdesign.com/products/everyday-sling-5/?variant=9887232294956

Hat da jemand schon Erfahrung ?

Bisher war ich immer mit einem Rucksack unterwegs , vielleicht hat jemand eine Tipp was für eine Kamera mit Zoom plus 1ne FB und das 7-14ner passt ?

 

Danke sagt

Mampe

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Tasche. Was soll den genau rein ? Dann kann ich mal testen.

Ich hätte 7-14, 12-40-14-150 und die kleinen FBs (17/25/45) da.

Bei mir ist die E-M1 mit 12-140, 14-150 und eine kleine FB drin.  Mit dem 7-14 montiert ist es OK.  Das 7-14 links im abgeteilten Fach wird schon etwas eng da der Durchmesser am Deckel so groß ist.

 

 

bearbeitet von Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Timo, 

ich hab das 7-14 , 12-100 und 17.  Alles muss nicht rein gehen, ideal wäre 7-14 mit 12-100 an der M1. Alternative wäre 12-100 mit Kamera und das 17ner, da denke ich mal das die 3 wohl zusammen reinpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin.

Ich habe die Tasche und bin sehr damit zufrieden. Ich nutze die Tasche, wie es der Name bereits verrät, als Everyday Tasche. Ich nutze die Tasche immer dann, wenn ich nur ein paar Stunden unterwegs bin oder z.B. bei Spaziergängen, wenn ich keine fotographische Aktivität geplant habe oder bei denen ich kein großes Equipment brauche. Ich würde dir zusätzlich den Clip von Peak Design empfehlen, um die Kamera außen an die Tasche zu hängen und diese somit griffbereit zu lassen.

In meiner Tasche ist meistens folgendes Equipment: 

- E-M1 Mark II
- 25mm 1.2
- 12-40mm 2.8
- 2 zusätzliche Akkus
- Filterkontainer (mehrer ND-Filter + Polfilter)
- Fernauslöser (Sender/Empfänger/Kabel)
- Batterien für den Fernauslöser
- Tuch/Pinsel/etc.
- teilweise den mitgelieferten Blitz

 

Meiner Meinung nach, gibt es die Tasche aber auch eine Nummer größer... 

bearbeitet von Bobby_Digital

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

......... ist auch oft eine Frage des Investitionswillen und der Handhabungsgewohnheiten. Ich rate dir deine Ausrüstung einzupacken und in gut sortiertes Fachgeschäft gehen und dort eben einen Praxistest aufstellen. Taschen sind individuell und es gibt sicher 100erte, in denen deine Kamera und die Optiken Platz finden. Ob sie zu dir passen ist eine ganz andere Frage. 

vor 20 Minuten schrieb mindtrust:

Ich kann Dir die Thinktank Retrospective 7 empfehlen

hatte ich auch mal, gute Tasche, fest und robust.

Mampe darf auch mal bei Billingham reinschauen, etwas flexibler als die Think und dadurch etwas gefälliger im Tragegefühl. Je nach Ausführung wasserdicht und widerstandsfähig. 

Mein Rat: achte darauf, dass die Tasche nicht overengineeriert ist, zur Zeit eine Mode. Die hilft dem Hersteller im Umsatz, die maßgeblich beworbenen Futures aber nicht unbedingt dem Anwender.

bearbeitet von Dominique
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Dominique:

......... ist auch oft eine Frage des Investitionswillen und der Handhabungsgewohnheiten. Ich rate dir deine Ausrüstung einzupacken und in gut sortiertes Fachgeschäft gehen und dort eben einen Praxistest aufstellen. Taschen sind individuell und es gibt sicher 100erte, in denen deine Kamera und die Optiken Platz finden. Ob sie zu dir passen ist eine ganz andere Frage....

....eben. 

Eine Tasche kann auch ein Lifestyle-Produkt sein und da sind dann neben den technischen und praktischen Gesichtspunkten auch andere Dinge im Fokus, ich nenne hier mal das Stichwort "Compagnon"

Ich liebe meine Nano Messenger zu meiner PEN-F und sie ist noch nicht einmal wasserdicht :classic_biggrin:

Gruß Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal an Alle die mir hier weiterhelfen wollen,

bisher war ich ja mit Canon Equipment und einem Lowepro Rucksack unterwegs. Der ist jetzt einfach zu riesig. Bevor ich halt zum Fachgeschäft fahre wollte ich gerne hier ein paar Meinungen hören. Klar ist es muss reingehen was ich benötige und ja es sollte auch schnell bedienbar sein. Denke die Tasche von Peak Design kommt dem sehr nahe, mal sehen, eventuell hat der Fachhändler noch was anderes auf Lager.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Mampe:

Hallo Timo, 

ich hab das 7-14 , 12-100 und 17.  Alles muss nicht rein gehen, ideal wäre 7-14 mit 12-100 an der M1. Alternative wäre 12-100 mit Kamera und das 17ner, da denke ich mal das die 3 wohl zusammen reinpassen.

Da wird die 5l Variante zu klein.

Wenn das 12-100 dran ist muss die E-M1  mit dem Objektiv zur Seite rein. Da ist daneben nicht genug Platz für ein 7-14. Auf dem Objektiv(der Geli) stehend geht auch nicht. Das wird zu eng und der Reißverschluss wird nicht mehr vernünftig zu gehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Timo:

Da wird die 5l Variante zu klein.

Wenn das 12-100 dran ist muss die E-M1  mit dem Objektiv zur Seite rein. Da ist daneben nicht genug Platz für ein 7-14. Auf dem Objektiv(der Geli) stehend geht auch nicht. Das wird zu eng und der Reißverschluss wird nicht mehr vernünftig zu gehen.

 

Super, Danke. Na mal sehen was es dann wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch die 5-Liter-Version und bin sehr zufrieden damit. Auf Amazon gibts auch ne recht ausführliche Rezension von mir.

 

Denke auch, dass das 12-100 und das 7-14 eng wird. Kanns nur mit dem 12-40 vergleichen, das geht angesetzt auch "stehend" mit der M1.1 in die Tasche, daneben is dann noch massig Platz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 5l Versions ist wirklich toll, ich hab sie immer dabei und sie ist super robust, es passt gut was rein. Man kann zusätzlich noch den https://www.peakdesign.com/products/capture/ Capture Clip anbringen. Entweder an der Tasche oder im Oberkörperbereich am Gurt.  

Peakdesign macht da wirklich gute Arbeit.  Ich empfehle auch sofort auf deren Internetseite zu bestellen, ist fast immer am günstigsten und die Lieferung ist auch flott.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt’s da auch sowas wie Lowepros „All-weather-cover” dabei?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Die Tasche ist aber lt. Peak Design "weatherproof" .  Vielleicht hilft Dir das hier weiter :

Den im Video gezeigten Wassereintritt an den Reissverschlüssen hatte ich bei 1 Stunde leichtem Regen nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Timo:

Die Tasche ist aber lt. Peak Design "weatherproof"

Ist sie auch tatsächlich.

Ich habe den Everyday Sling 5l und einen Everyday Backpack 20l. Mit beiden war ich schon im Starkregen unterwegs.
Innen drin ist alles trocken geblieben. Wassereintritt an den Reissverschlüssen hatte ich auch nicht.

vor 2 Stunden schrieb Beckmann2k:

Ich empfehle auch sofort auf deren Internetseite zu bestellen

Ich empfehle, sie beim Shop in Hannover zu bestellen (Link siehe #11).
Dann hast du sie, wenn sie vorrätig ist, innerhalb weniger Tage. Ohne Zoll oder anderer Formalitäten.

Um auch was zum Thema zu sagen:
Ich kenne das 12-100 nicht, es könnte aber knapp werden, wenn noch andere Objektive mit sollen.
Eine E-M1 (ohne BG) mit 14-150 II und zwei kleinen Premium-Objektiven (12mm, 45mm) ist meine Standardbesetzung in der Tasche. Statt einer kleinen Premium-Linse kommt manchmal auch das 75mm oder das 8mm Objektiv mit.
Dazu Akkus (Akkufächer farblich markiert), Tücher, Pinsel, SD-Card Adapter, SD-Karten und ein iPad mini.

Die Kamera kann auch außen mit einem (extra zu kaufenden) Capture-Clip angehängt werden, dann ist mehr Platz in der Tasche.

Viele Grüße
Christian

bearbeitet von christian_m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Moment verwende ich eine Tasche kalahari K31.

In der Tasche ist Platz für:

E M1 II, 7-14mm, 12-40mm, 40-150mm, 1.4 Converter, 4 Akkus, Ladegerät, 2 Powerbank, Fernauslöser.

Und es ist noch reichlich Platz drin. Sie lässt sich perfekt über die Schulter Tragen. Auch bei längeren Strecken (10-15km) spürt man keine Schmerzen an der Schulter.

 

Tasche.PNG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Alternative bietet sich auch ein Kameraeinsatz an und dazu eine Messengerbag die persönlich gefällt.

Schön und praktisch sind die aus LKW Plane.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze seit einigen Jahren unauffällige, praktische, stabile und gut verarbeitete Taschen des koreanischen Herstellers "Matin" in unterschiedlicher Größe, je nach Anlass. Den Stoff empfinde ich als sehr angenehm. Die Taschen sind erstaunlich preiswert und es gibt sie seit einiger Zeit bei enjoyourcamera; meine erste hatte ich noch in Korea bestellt. Meine jüngste und seitdem mein Favorit ist die "Balade 200". Eine E-M1 II mit drei (je nach Größe auch mehr) Objektiven inclusive Pana 50-200 geht da rein, plus kleineres Zubehör. Die Tasche gibt's auch nochmal in kleiner ("Balade 100") (und in größer, "Balade 300", aber die passt hier wohl nicht). Offiziell wasserdicht ist sie nicht, aber es gibt zwei Jahre Herstellergarantie.

P2130980.thumb.JPG.a8e4d8cd0b6ba1ab39b065fce1a7b4d9.JPG

P2130981.thumb.JPG.a2c079b6ab76c8691ebf5951c6e61c88.JPG

Schöne Grüße,
Robert

bearbeitet von Rob. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Matin Ballade Bag 200 hatte ich auch mal. Für das Geld ist das eine super Tasche. Sieht schick aus, ist unauffällig und robust.  Geht optisch ein bisschen in Richtung Thinktank Retrospective. 

Erstaunlich was da rein geht. Ich hatte zeitweise E-M10 mit 3 Festbrennweiten und dazu eine E-PM2 mit 14-42EZ drin.

Eins hat mich aber irgendwann gestört und darum habe ich die Tasche auch verkauft : Die Anbringung des Schultergurtes am Ende der langen Reißverschlüsse.  Die Reißverschlüsse zieht es dann beim Tragen nach oben (ich weiß nicht wie ich das richtig beschreiben soll).  Dadurch fand ich das immer fummelig  umgehängt den Reißverschluss zu öffnen und etwas aus den Ecken rauszuholen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.