Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Olympus OM-D E-M1X: Innovationen, Belastbarkeit und intuitive Bedienung

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb htwilms:

Wenn man aber "the best EVF in the industry" anpreist

Wobei ich aber dazusagen muss, dass das wohl von einer der "Rumor-Quellen" gekommen ist und nicht von Olympus selbst. Ein Grund mehr, warum man eigentlich im Vorfeld keinerlei Gerüchte- und Diskussionsseiten lesen sollte :classic_laugh:

bearbeitet von cuatro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist der Sensor der gleiche wie bei der E-M1.2 ??? Oder gibt es doch Verbesserungen beim Rauschen und beim Dynamikunfang ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb cuatro:

Vorfeld keinerlei Gerüchte- und Diskussionsseiten lesen sollte

Am besten gar nicht mehr dazu schreiben 😉

Ich gehe lieber Bilder mit meiner vorhandenen Kamera machen. Das entspannt :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, bist Du davon jetzt begeistert oder enttäuscht? Bei mir ist letzteres der Fall. Keine Ahnung, ob andere Kamera/Objektiv-Kombinationen das besser machen, aber die Schärfe hätte ich im zweiten Bild eher auf dem Gesicht des blauen Spielers erwartet. Schärfe finde ich da nicht ... So oder so kann ich an den Bildern nichts Gutes finden, selbst wenn ich mal von der gestalterischen Katastrophe der abgeschnittenen Köpfe und Füße absehe.

  • Danke 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb pit-photography:

 

Tja ...
Dazu will ich nichts sagen (wozu?). Erst mal selber im Laden in der Hand halten und durchschauen, wie der Eindruck ist, erst dann beurteilen ...

 

Da hast Du Recht, ich hatte mich von den Specs enttäuschen lassen. Ich halte besser mal die Klappe, weil ich einfach für mich gerade von Olympus enttäuscht bin. Vielleicht fange ich mich wieder.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb htwilms:

Da hast Du Recht, ich hatte mich von den Specs enttäuschen lassen. Ich halte besser mal die Klappe, weil ich einfach für mich gerade von Olympus enttäuscht bin. Vielleicht fange ich mich wieder.

Das ist hier oft das Problem, fällt ja auch auf, dass man sich immer von den Specs herleiten lässt. Die Daten lesen sich so, als seien die gleichen Bauteile (Sensor - 20,4, Sucher wie bei der E-M1 II) verbaut. Aber wie die Elektronik die Daten verarbeiten und wie das Ergebnis aussieht, ist nichts in den technischen Daten zu lesen. Theorie und Praxis sind zwei paar Gummistiefeln ...

Es wurde vor Tagen eine Mail an die registrierten Nutzer versandt und da steht auch wo und wann man im Laden die Kamera näher ansehen kann. Erst dann kann man beurteilen. Ich fahre am 15.2. nach Stuttgart und schaue mir das näher an.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb pit-photography:

Das ist hier oft das Problem, fällt ja auch auf, dass man sich immer von den Specs herleiten lässt. Die Daten lesen sich so, als seien die gleichen Bauteile (Sensor - 20,4, Sucher wie bei der E-M1 II) verbaut. Aber wie die Elektronik die Daten verarbeiten und wie das Ergebnis aussieht, ist nichts in den technischen Daten zu lesen. Theorie und Praxis sind zwei paar Gummistiefeln ...

Es wurde vor Tagen eine Mail an die registrierten Nutzer versandt und da steht auch wo und wann man im Laden die Kamera näher ansehen kann. Erst dann kann man beurteilen. Ich fahre am 15.2. nach Stuttgart und schaue mir das näher an.

 

Wie immer ist Dein Rat und Vorgehen vorbildlich :-). Mail habe ich ebenfalls bekommen und ich schaue auch, dass ich die Optionen persönlich in Augenschein nehme und bewerte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kabe:

Der SSWF wurde in der Featureliste doppelt aufgeführt ( einmal abgekürzt, einem ausgeschrieben). Das der Sucher nicht mehr interlaced ist, ist sicher ein Fortschritt, den man auch sieht.

Frage zum ND-Filter: Ist das Ergebnis ein RAW?

Funktioniert wohl ähnlich wie LiveComp, d.h. da kommt hoffentlich ein ORF raus. Sonst ist es bloss ein netter Gimmick.

vor 59 Minuten schrieb wolfcgn:

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann wird es für Fahrzeuge (Flugzeug, Auto, Eisenbahn) eine besondere Unterstützung/Motiverkennung für den C-AF geben. Im gezeigten Video ist das schön anzuschauen, aber für Eisenbahnaufnahmen habe ich den C-AF noch nie verwendet... 😉 Und letztlich weicht ein Zug glücklicherweise nur selten von den Gleisen ab... Da bin ich mal gespannt, ob es irgendwann auch einmal eine Motiverkennung für fliegende Singvögel und wuselige Mäuse geben wird... 😉

Hmmm, naja, Menschen (mehr als die aktuelle Gesichtserkennung kann), Hunde, Katzen und Vögel wären sicher besser zu verkaufen.

vor 46 Minuten schrieb Kabe:

Ehrlich gesagt, ein Modus für Bird in Flight wäre für mich ein klarer Kaufgrund gewesen. Die jetzigen Modi sind für mich alle komplett uninteressant.

Ja, ich warte dann mal ab, bis tatsächlich Motive dazu kommen, die mich interessieren, für Train- und Panespotter sowie Motorsport Fotografen ist das sicher toll, für Menschen, Sport und Wildlife müsste der normale AF dann stark verbessert sein.  Da gibts aber nur die erweiterten Cluster. 

Hat die Kamera eigentlich PDAF? 

EDIT: Sie hat PDAF, uffz!

Momentan reßt mich das nicht wirklich vom Hocker aber vielleicht ändert sich das ja, wenn ich sie mal anfassen und ggf. auch ausprobieren kann.

bearbeitet von acahaya

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Andreas J:

 Anders als im Vorfeld vermutet ist es kein Nachfolger für die OM-D E-M1.2, diese bleibt als besonders kompakte Profi-Kamera im Programm und wird einen eigenen Nachfolger erhalten.

 

...das ist die eigentlich gute Nachricht.... 🙂

LG, Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Kabe:

Ehrlich gesagt, ein Modus für Bird in Flight wäre für mich ein klarer Kaufgrund gewesen. Die jetzigen Modi sind für mich alle komplett uninteressant.

Alternativ auch Vögel am Boden, sind immer noch schwierig genug per AF zu erwischen.

Was bei den AF-Programmen definitiv fehlt sind auch Katzen bzw. Hunde.

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Olympus-Seite bezüglich Aufladen:

Aufladen über USB

Die E-M1X ist die erste Olympus Kamera, die das Aufladen per USB von bis zu 100 Watt unterstützt. Dadurch sind Sie, egal wo Sie sind, unabhängig von dem Stromnetz und können Ihre Kamera auch mit Hilfe einer Powerbank aufladen. Das Dual Akkufach ermöglicht das parallele und vollständige Aufladen von zwei Akkus innerhalb von nur zwei Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Peter Herth:

Alternativ auch Vögel am Boden, sind immer noch schwierig genug per AF zu erwischen.

Die höchste Disziplin an Fotografen (nicht Kamera) ist:
Fliegen im Flug fotografisch einfangen :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb pit-photography:

Am besten gar nicht mehr dazu schreiben 😉

Ich gehe lieber Bilder mit meiner vorhandenen Kamera machen. Das entspannt :classic_biggrin:

Ein großes AMEN darauf! :classic_happy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb pit-photography:

Auf der Olympus-Seite bezüglich Aufladen:

Aufladen über USB

Die E-M1X ist die erste Olympus Kamera, die das Aufladen per USB von bis zu 100 Watt unterstützt. Dadurch sind Sie, egal wo Sie sind, unabhängig von dem Stromnetz und können Ihre Kamera auch mit Hilfe einer Powerbank aufladen. Das Dual Akkufach ermöglicht das parallele und vollständige Aufladen von zwei Akkus innerhalb von nur zwei Stunden.

Das sehe ich als einen riesen Fortschritt in der alltäglichen Benutzung. USB-C Netzteile finden sich inzwischen öfters - zur not muss der Laptop seines mal ausleihen, im Normalbetrieb wird man nicht mehr mit den einzelnen Akkus hantieren müssen. Das Powerbanks unterstützt werden, ist einfach der Hammer. Eine fette Powerbank, und man ist auch für längere Reisen vom Strom unabhängig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb htwilms:

Wenn man aber "the best EVF in the industry" anpreist und dann den 2+ Jahre alten EVF, auf den das einfach nicht zutrifft verbaut, dann ist das schon reichlich enttäuschend.

Für die Sucherqualität ist die Auflöung des Monitorchips ja auch nur ein Kriterium für die Qualität und nach meiner Erfahrung nicht einmal die wichtigste.

Der neue Sucher der EM1-X hat eine deutlich höhere Bildwiederholrate (120fps) und bessere Sucherlinsen, mit einer stärkeren Vergrößerung.

Wer schon einmal den Sucher der Panasonic G9 mit dem der EM1-II in der Praxis verglichen hat, weiß was ich meine. Der G9 Sucherchip hat die deutlich höhere Auflösung auf dem Papier, das Ergebnis ist aber deutlich schlechter, da er rel. stark verzeichnet und abhängig von der Blickrichtung unscharfe Ecken auffweißt, das liegt an den verbauten Linsen, wie mir ein Panasonic- Mitarbeiter steckte. (Platzprobleme/Kosten) Der EM1-II Sucher ist dagegen deutlich besser, trotz geringerer Auflösung.

LG Thorsten

  • Gefällt mir 1
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Peter Herth:

Das Powerbanks unterstützt werden, ist einfach der Hammer

Das war der Punkt auf dem ich aufmerksam machen möchte. Damit muss man nicht unbedingt ein Akku-Dummy her oder ein teures Netzteil beschaffen um, wenn man möchte, nachts lange Startrails aufnahmen machen will. Powerbanks gibt wie Sand am Meer 😉

oder wir kennen die Diskussionen über Stromversorgungen bei Locations wo kein Strom für das Aufladen der Akkus gibt und deswegen eine Riesenpackung Akkus mit schleppen musste.

Übrigens: Im Lieferumfang sind zwei Akkus BLH-1 (laut Olympus-Seite).

Gruß Pit

 

bearbeitet von pit-photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb htwilms:

Wie immer ist Dein Rat und Vorgehen vorbildlich :-). Mail habe ich ebenfalls bekommen und ich schaue auch, dass ich die Optionen persönlich in Augenschein nehme und bewerte.

So mach ich das auch, am 18. Feb in Darmstadt. Ich möchte dieses Jahr was investieren, aber 3000 Steine würd ich fast eher für eine E-M5III und PEN-F II locker machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wundere mich, dass einige hier das neue Flaggschiff so defizitorientiert beurteilen. In der Summe erscheint mir die EM-1X als ein ziemlich überzeugendes Gesamtpaket. Eine eierlegende Wollmilchsau mit Knuddelfaktor ist sie dabei aber ebensowenig wie ihre Konkurrenzmodelle.  

Der Sucher z. B. hat zwar nur eine vergleichsweise niedrige Auflösung. Andererseits liefert dieser im Gegensatz zur Konkurrenz ein unterbrechungsfreies Bild auch bei Serienbildaufnahmen. Aus meiner Sicht ein ziemlich dickes Plus - die Frage ist halt, wo die Prioritäten liegen.

Die einzige Enttäuschung der Präsentation für mich ist, dass wir noch über ein Jahr auf das 150-400 mm f 4,5 (!) warten werden müssen. Denn für große Teile der Zielgruppe der X wird dieses Supertelezoom das Immerdrauf markieren ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb pitwi:

Ist der Sensor der gleiche wie bei der E-M1.2 ??? Oder gibt es doch Verbesserungen beim Rauschen und beim Dynamikunfang ???

Der gleiche Sensor, lediglich die Beschichtung wurde geändert, um Staub besser entfernen zu können.

Rauschen soll durch Nachbearbeitung besser geworden sein sagte mir einer der Tester im Gespräch – ca. 1 Stufe.

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb MO RITZ:

Die einzige Enttäuschung der Präsentation für mich ist, dass wir noch über ein Jahr auf das 150-400 mm f 4,5 (!) warten werden müssen. Denn für große Teile der Zielgruppe der X wird dieses Supertelezoom das Immerdrauf markieren ...

Aber dafür kannst du in diesem Sommer dein (vielleicht) vorhandenes 300/4 um den Faktor 2 verlängern. Leider geht auch die Lichtstärke in den Keller ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Eine fette Powerbank, und man ist auch für längere Reisen vom Strom unabhängig.

Wirklich eine gute Sache. Und dazu kommt, dass nun nicht mehr von Batterie- oder Akkukapazität die Rede ist, sondern von der "Lebensdauer" einer Batterie. Wörtlich genommen bedeutet das ja, dass - nach Standardtestbedingungen ca. 170 Minuten (E-M1 II ca. 90 Minuten) bzw. 2.580 (950) Fotos - die Akkus nicht nur leer, sondern auch "gestorben" sind... 😪 Da braucht es schon einer Powerbank, um einen fortwährenden Neukauf von Akkus zu vermeiden... 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb MO RITZ:

Ich wundere mich, dass einige hier das neue Flaggschiff so defizitorientiert beurteilen.

Das liegt möglicherweise auch an der Olympus Marketing Abteilung.

So wurde beispielsweise auf der Oly Webseite nichts über "Feldsensoren" geschrieben. Nirgends! Aber im deutschen Handbuch steht im Abschnitt 5, ab Seite 573, alles darüber. Warum wurde auf der Webseite zu dieser wichtigen und umfassenden Neuerung nichts geschrieben?

Also erstmal alle Infos sammeln und setzen lassen 🙂

LG, Ingo.

bearbeitet von Ingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sparrows69:

Irgendwas ist halt immer. Andere habe einen phantastischen Sucher, aber kein IBIS.

Und wieder andere haben beides, dafür ist dann was anderes doof. Irgendwas ist immer.

Trotzdem finde ich es (noch immer) ungeschickt, nur 2.36 Mio Pixel anzubieten und auch den (mehr als zwei Jahre alten) Sensor der E-M 1 Mark II nur etwas aufzuhübschen. Dem Anspruch, den Olympus mit der E-M 1 X formuliert, wird das nicht gerecht.

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Aber dafür kannst du in diesem Sommer dein (vielleicht) vorhandenes 300/4 um den Faktor 2 verlängern. Leider geht auch die Lichtstärke in den Keller ...

Ja, Blende 8 ist beim Birding nicht einmal dann prickelnd, wenn die Sonne lacht ;-)

Aber ich wollte hier nicht den Fokus des Threads verschieben, für das 150-400 gibt es ja einen eigenen Thread.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung