Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde schrieb Axel.F.:

Na und? Für mich zählt immer nur das fertige Werk.

Weiß ich, für mich auch. Manche schwören auf OOC 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb pit-photography:

Weiß ich, für mich auch. Manche schwören auf OOC 😉

 

Klar, die "gephotoshopten" Bilder kann man ja in der Galerie einstellen.

Hier geht es doch um das MC-20 und deren Leistung und warum sollte ich es so verändern das manche Interessenten die das Oly System vielleicht nicht kennen und hinterher feststellen das es in der Realität manchmal halt anders aussieht . ( waten schie.....) 😏

LG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.10.2019 um 13:38 schrieb Makrofan:

Klar, die "gephotoshopten" Bilder kann man ja in der Galerie einstellen.

Hier geht es doch um das MC-20 und deren Leistung und warum sollte ich es so verändern das manche Interessenten die das Oly System vielleicht nicht kennen und hinterher feststellen das es in der Realität manchmal halt anders aussieht . ( waten schie.....) 😏

LG

 

Wusste nicht, dass das hier "verboten" ist :classic_huh:
Werde demnächst wohl die andere Galerie nehmen und zwar die Bildergaliere hier ...

bearbeitet von pit-photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb pit-photography:

Wusste nicht, dass das hier "verboten" ist :classic_huh:
Werde demnächst wohl die andere Galerie nehmen und zwar die Bildergaliere hier ...

Das fände ich schade. Solange du schreibst, an welchen Schrauben du gedreht hast, ist das doch in Ordnung. Sonst dürfte man hier auch nur unbeschnittene Bilder ohne Schärfung und Entrauschung einstellen.

Ich finde, bearbeitete Fotos zeigen doch sehr gut, was mit der jeweiligen Ausrüstung machbar ist, auch wenn halt etwas mit der EBV nachgeholfen wurde.

Gruß 

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb pit-photography:

Wusste nicht, dass das hier "verboten" ist :classic_huh:
Werde demnächst wohl die andere Galerie nehmen und zwar die Bildergaliere hier ...

Nichts für ungut Leute..ich bin wohl der letzte der irgendjemand etwas verbieten würde / möchte aber auf gewisse gezielte Seitenhiebe reagiere ich eben in meiner ureigensten Art und Weise .😞 und ab und an stelle ich hier dann auch Bilder ein die dann eben nicht den gewünschten Klischee entsprechen. 

Entspannten Sonntag 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Hacon:

Das fände ich schade. Solange du schreibst, an welchen Schrauben du gedreht hast, ist das doch in Ordnung. Sonst dürfte man hier auch nur unbeschnittene Bilder ohne Schärfung und Entrauschung einstellen

Da hast du natürlich recht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.10.2019 um 13:38 schrieb Makrofan:

Klar, die "gephotoshopten" Bilder kann man ja in der Galerie einstellen.

Hier geht es doch um das MC-20 und deren Leistung und warum sollte ich es so verändern das manche Interessenten die das Oly System vielleicht nicht kennen und hinterher feststellen das es in der Realität manchmal halt anders aussieht . ( waten schie.....) 😏

Na ja, letztendlich ist bei Raw-Fotografen jedes Foto bearbeitet. Wo will man die Grenze ziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Axel.F.:

Na ja, letztendlich ist bei Raw-Fotografen jedes Foto bearbeitet. Wo will man die Grenze ziehen?

Wohl wahr, aber wenn ich die Maisstoppeln massiv weich gezeichnet hätte dann würde es der Realität nicht annähernd entsprechen.

Es ist eben so das das 40-150 und auch das 300er mit oder ohne Converter bei solchen Hintergründen oftmals massive Probleme hat und warum soll man so was nicht auch mal einstellen .

Aber wenn's nicht so passend ist kann ich ja den Häupling bitten all meine Bilder zum Thema MC-20 zu löschen.

Gruß und noch einen entspannten Sonntag 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Makrofan:

1. Es ist eben so das das 40-150 und auch das 300er mit oder ohne Converter bei solchen Hintergründen oftmals massive Probleme hat und warum soll man so was nicht auch mal einstellen .

2. Aber wenn's nicht so passend ist kann ich ja den Häupling bitten all meine Bilder zum Thema MC-20 zu löschen.

1. Doch klar, einstellen. Die Hardwarethreads sind ja gerade dafür da.

2. Nee, lass mal stehen.

Meine Frage war ja konstruktiv gemeint. Wo soll die Grenze in Hardwarethreads gezogen werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Makrofan:

Aber wenn's nicht so passend ist kann ich ja den Häupling bitten all meine Bilder zum Thema MC-20 zu löschen.

Bitte nicht, Deine schönen Bilder würde ich vermissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich melde mich mal jetzt:
Ich fotografiere meist RAW + JPG. Für mich gehört die Nachbearbeitung dazu. Unter Nachbearbeitung verstehe ich, das Nachschärfen, Anpassung der Lichter, Tiefen und Kontrast.

Mein Workflow ist stets so:

  • RAW im LR
  • Freistellung (= Ausschnitt anpassen)
  • Anpassung der Tiefen, Lichter, Kontrast, Verstärkung von Struktur (im aktuellen LR)
  • Keine Schärfung (Regler auf 0)
  • Dann Übergabe nach Topaz Denoise AI, darin kann ich die Entrauschung und Schärfung vornehmen. Meist klicke ich einfach auf Auto und passe geringfügig die Einstellungen an
  • Auf "Apply" (= Übernehmen) und es wird automatisch nach LR reimportiert.
  • Zum Schluss, wenn nötig ganz wenig Nachschärfung (meist 10-20 und Radius 0,8-0,9, Details 40 und Maskierung 60)
  • Abschließend Export als JPG mit Höhe von 1200 Pixel (Breite proportional)

Das Ganze dauert für mich keine 5 Minuten.

DA260224.jpg

Dass ich manchmal mit Photoshop den Hintergrund leicht nachbearbeitet, bleibt eine Ausnahme. Wenn dann weise ich ja auch darauf hin, wie hier in diesem Bild, bei dem ich den Himmel mit Weichzeichner entrauscht habe:

DA260183.jpg

Gruß Pit

 

bearbeitet von pit-photography
  • Gefällt mir 8
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb pit-photography:

1. Mein Workflow ist stets so:

  • RAW im LR
  • Freistellung (= Ausschnitt anpassen)
  • Anpassung der Tiefen, Lichter, Kontrast, Verstärkung von Struktur (im aktuellen LR)
  • Keine Schärfung (Regler auf 0)
  • Dann Übergabe nach Topaz Denoise AI, darin kann ich die Entrauschung und Schärfung vornehmen. Meist klicke ich einfach auf Auto und passe geringfügig die Einstellungen an
  • Auf "Apply" (= Übernehmen) und es wird automatisch nach LR reimportiert.
  • Zum Schluss, wenn nötig ganz wenig Nachschärfung (meist 10-20 und Radius 0,8-0,9, Details 40 und Maskierung 60)
  • Abschließend Export als JPG mit Höhe von 1200 Pixel (Breite proportional)

Das Ganze dauert für mich keine 5 Minuten.

2. Dass ich manchmal mit Photoshop den Hintergrund leicht nachbearbeitet, bleibt eine Ausnahme. Wenn dann weise ich ja auch darauf hin, wie hier in diesem Bild, bei dem ich den Himmel mit Weichzeichner entrauscht habe:

1. Bei mir das Gleiche in grün, nur im Rahmen des Affinity-Photo Workflows.

2. Bei einem separat entrauschten Himmel sähe ich hier in einem Objektiv-Thread keinen Grund dies extra anzugeben. In einem Body-Thread schon.

Ich glaube auch nicht, dass hier jemand ernsthaft vorsätzlich Verschönbessern tut um andere User in die Irre zu führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genauso mach ich es mit DXO..dann nennt man es wohl Bild-optimierung..

Eine massives Weichzeichnen des HG im Beitrag #266 wäre dann massive Bildbearbeitung und würde damit für mich die Realität nicht annähernd wiederspiegeln.  

Meine Meinung :classic_smile: und jetzt bin ich hier aus der "Diskussion"  raus..

Gruß Hermann 

 

bearbeitet von Makrofan
text

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.10.2019 um 20:16 schrieb pit-photography:
Am 25.10.2019 um 13:38 schrieb Makrofan:

Klar, die "gephotoshopten" Bilder kann man ja in der Galerie einstellen. Hier geht es doch um den MC-20 und dessen Leistung, und warum sollte ich es so verändern, daß manche Interessenten, die das Olympus-System vielleicht nicht kennen, hinterher feststellen, daß es in der Realität manchmal halt anders aussieht.

Wußte nicht, daß das hier "verboten" ist :classic_huh:

Dieser Direkt-aus-der-Kamera-Wahn geht mir auch auf den Zeiger. Er basiert auf einer fundamental falschen Auffassung dessen, was Fotogafien mit Realität zu tun hätten.

Nein, selbstverständlich ist die angemessene Nachbearbeitung von Aufnahmen nicht "verboten". Ja, selbstverständlich zählt nur das fertige Bild. Was aus der Kamera kommt, ist kein fertiges Bild. Die Qualität einer Kamera, eines Objektives oder eines Telekonverters bemißt sich nicht danach, wie nahe die Bilddatei am fertigen Bild wäre, sondern danach, wie gut das Bild wird, das man daraus erzeugen kann. Im Gegenteil – Bilder, die "fertig" aus der Kamera purzeln, sind von miserabler Qualität; Bildagenturen zum Beispiel akzeptieren so etwas nicht.

Und keine Sorge – wenn der Konverter ein flaues und detailarmes Bild erzeugt, dann wird keine Nachbearbeitung diesen Mangel kaschieren können.

  • Gefällt mir 2
  • Danke 3
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Omzu Iko:

Bilder, die "fertig" aus der Kamera purzeln, sind von miserabler Qualität; Bildagenturen zum Beispiel akzeptieren so etwas nicht.

Ok, dann hab ich halt seid Jahren miese Qualität am laufenden Band produziert 🤣

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Omzu Iko:

Im Gegenteil – Bilder, die "fertig" aus der Kamera purzeln, sind von miserabler Qualität; Bildagenturen zum Beispiel akzeptieren so etwas nicht.

Ich würde die Jpegs aus der Kamera nicht so abwertend verurteilen, man sieht regelmäßig Beispiele dass es nicht so ist, ausserdem nicht jedes Bild muss von einer Bildagentur akzeptiert werden, manchmal reicht es wenn einem selber das Bild gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Weit Oerp:

Ich würde die Jpegs aus der Kamera nicht so abwertend verurteilen, man sieht regelmäßig Beispiele dass es nicht so ist, ausserdem ...

Die JPG's aus der Kamera sind wirklich gut. Es gibt Gründe für JPG: schnellere Verfügbarkeit mit ansprechendem Ergebnis. LSF-JPG lässt auch für Optimierung einen größeren Spielraum zu.

Es gibt aber ebenso Gründe für RAW: größeres Spielraum für Bildoptimierung und Lichter retten. Geringere Neigung zu Tonwertabrissen.

Ich denke, jeder muss für sich entscheiden, welches Format für sich das beste ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bild 1 1/30  f 8 ISO 1250 Freihand, Beschnitt, Entrauscht

Bild 2 1/400  f 8 ISO 1000 Freihand, Beschnitt, Entrauscht

PA050248_DxO-1.jpg

PA050260_DxO-1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

E-M1X
300mm & MC-20
1/640
f 10
ISO 500
Heute hat der Himmel geöffnet, leider Hochnebel all die Tage davor.
Die Luft flimmert wie wild....
grts
oly

PC140116.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo , ist genau bekannt wann der MC 20 wieder lieferbar ist, und warum er quasi ausverkauft ist? Gibt doch sicherlich hier enge Verbindungen zu Olympus😉

danke im Voraus , Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.8.2019 um 11:47 schrieb pit-photography:

Genau, unmittelbar nach der Bestätigung des AF gleich durch drücken. Aber ganz sachte und ohne Hektik um die Kamera nicht zu verreißen. Gerade bei 600 mm muss man mit Gefühl auf dem Auslöser bis zum 2. Druckpunkt drücken.

Ist mit Übung zu schaffen 🙂

Ist das als M1X Besitzer und Anwender nicht „etwas“  handhabungsfreundlicher?
Ich meine verzeiht diese Cam mit dem derzeit besten IS nicht ein paar Zittergrade mehr? 
Natürlich lässt sich auch hier mit Übung noch etwas mehr rauskitzeln als mit Em-1 mk1, mk2, PEN F etc...Speziell bei Verwendung eines MC20 mit dem überragenden 300mm f4 plus Objektiv internen IS 🧐

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Olymp der Unwissenheit:

Ich meine verzeiht diese Cam mit dem derzeit besten IS nicht ein paar Zittergrade mehr? 
Natürlich lässt sich auch hier mit Übung ...

1.200 mm Bildwinkel waren vor noch gar nicht so langer Zeit frei Hand völlig undenkbar. Und ja, auch die beste Hardware verlangt reichlich Übung.

 

spacer.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung