Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Zugfotografie mit der E-M1X


olynord

Empfohlene Beiträge

In den Dpreview-Foren gefunden: ein Interview mit Izumi Hirota, einem japanischen Zug-Fotografen

https://www.dpreview.com/forums/post/62243784

Zugfotografie (train-Spotting) scheint speziell in Japan, aber auch in anderen asiatischen Ländern, extrem beliebt zu sein. Es gibt sogar eine Reihe von Printmagazinen, die sich ausschließlich damit beschäftigen. In dem Thread finden sich auch Aufnahmen von einer japanischen Buchhandlung mit Regalmetern von solcher Literatur.

Wahrscheinlich hat sich Olympus für die E-M1X deshalb entschieden, dieses Gebiet als einen AF-Spezialfall mit aufzunehmen, um potentielle Kunden im Heimatmarkt anzusprechen. Im Rest der Welt löst das wahlweise eher Kopfschütteln oder Belustigung aus, es scheint sich also eher um eine japanische Spezialität zu handeln.

bearbeitet von olynord
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei den Japanern war das auch eine Verwunderung, als wir unbedingt die automatische Belichtungsreihe mit +/- 2,0 bis zu 7 Bilder für HDR in den Kameras implementiert haben wollen.

Tja so unterschiedlich sind die Wünsche bei Fernost und West 😉

Nachtrag:
Der Fotograf hat die Aufnahme in Taiwan gemacht, das erkenne ich an den "101" 😉

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klar, das Menu kenne ich. Das speichert aber eben alle Settings, gut für ein Backup.

Ich wünsche mir schon lange, dass ich einzelne Mysets benennen, auf Karte rausschreiben und von Karte laden kann, und dementsprechend auch mit Dritten tauschen kann. Das wir mittlerweise einen Doppelprozessor und Doppelkarten haben, aber die nach den Bildern zweitwichtigsten Userdaten nicht flüssig handhaben können, ist für mich nach wie vor ein Kopfschüttler.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb olynord:

Zugfotografie (train-Spotting) scheint speziell in Japan, aber auch in anderen asiatischen Ländern, extrem beliebt zu sein.

In meiner Jugend in den 70ern und 80ern war, zumindest in der ländlichen Region in der ich aufgewachsen bin, Trainspotting auch sehr beliebt. Kann mich noch gut daran erinnern, mit Freunden zu verschiedenen Bahnübergängen in der Umgebung gefahren zu sein um Güter- und Personenzüge zu fotografieren.
Damals gab es aber auch noch nicht so viele andere Ablenkungen.

Tatsächlich sehe ich mir auch heute noch Fotos von Zügen an, es gibt auch in Deutschland eine große Community von Zugfotografen. Die Modellbahn schlummert auch noch im Keller, die hebe ich mir aber für die Rente auf 🙂 

Viele Grüße 
Christian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Echt jeck, die Japaner...  😉

Züge habe ich auch mal fotografiert, aber da brauchte ich weder C-AF oder gar eine besondere elektronische Motiverkennung für Züge... :classic_rolleyes:

Ja nicht einmal AF hatten meine Kameras (Exakta VX500 mit Lichtschacht bzw. Yashica FR1)... Die Exakta hatte auch keinen Belichtungsmesser :classic_biggrin:

Hier mal zwei Beispiele: Einen Schienenbus auf der Eifelstrecke und einen Akku-Triebwagen im Westerwald, wohl auf der Brexbachtalbahn. Beide Aufnahmen aus den 80ern, ursprünglich analog und nun mit Diascanner digitalisiert... 😉

Also tatsächlich alles ohne Motiverkennung, auch wenn meine beiden Beispiele nicht gerade den Shinkansen zeigen... 😉

Ausnahmsweise mal Fotos von mir, die nicht von meinen Oly-Kameras stammen... 😉

Viele Grüße

Wolfgang

1209658926_BR98Eifelbahn.thumb.jpg.68b0a8769bf33728b82cc5d87eecc6e9.jpg1388431175_BR516Westerwald_Brex.thumb.jpg.a1d4c4a165b45e05d3119bc87f4d2237.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... damals war's ... Analogfotografie  hatte eben den Vorteil sich vorher genaue Gedanken zu machen zum Motiv-Einstellungen-Auslösezeitpunkt ... 😉

... heute ... so sehe ich häufig, erst darauf los schießen und hinterher aussortieren ...  :classic_unsure:☺️ ... so ist das Lebbe! :classic_cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Kabe:

Klar, das Menu kenne ich. Das speichert aber eben alle Settings, gut für ein Backup.

Ich wünsche mir schon lange, dass ich einzelne Mysets benennen, auf Karte rausschreiben und von Karte laden kann, und dementsprechend auch mit Dritten tauschen kann. Das wir mittlerweise einen Doppelprozessor und Doppelkarten haben, aber die nach den Bildern zweitwichtigsten Userdaten nicht flüssig handhaben können, ist für mich nach wie vor ein Kopfschüttler.

Noch besser, eine Autostart-Funktion: Wenn man eine Karte mit speziellen Einstellungen in den Slot schiebt, werden diese eingelesen und aktiviert. Eine Karte für schnellen Sport, eine für HDRs, eine für Street ..... Klasse.
Ich hatte mal eine analoge EOS 100. Dazu gab es einen Barcode/Infrarot Stift und ein Heftchen mit Beispielen und einem Barcode. Barcode einlesen und auf die Kamera übertragen nahm dann die Einstellungen vor. Ich habe auch mal versucht zu analysieren, welcher Code welche Funktionen verursacht und so eigene Codes zu erstellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb rowi:

Noch besser, eine Autostart-Funktion: Wenn man eine Karte mit speziellen Einstellungen in den Slot schiebt, werden diese eingelesen und aktiviert. Eine Karte für schnellen Sport, eine für HDRs, eine für Street ..... Klasse

Gab es schon zu „Analogzeiten“ für meine 1991-er Minolta Dynax 7 xi. So um die 20 Stück von Action bis Makro und von Fantasy bis „Exif“-Datenspeicherung. Schön, mal wieder an so etwas erinnert zu werden. Im Sportmodus wurde dann z.B. das Zoom eine Nuance weitwinkliger gestellt und im Sucher ein Rahmen eingeblendet. So sah man das Motiv der Begierde schon im Anflug. Beim Auslösen sprang die Brennweite wieder auf den Ursprungswert während der Spiegel hochflippte.

Das funktionierte allerdings nicht bei 60 Bildern/Sekunde.

Am Ende war es in meinem Fall wie immer - Anfangseuphorie - und nach kurzer Zeit wieder an den Modus A und Autofokus S erinnert - 90% meiner Bilder mache ich bis heute so - kaufe mir aber trotzdem immer wieder bei vollem Bewusstsein auf der Grundlage geballter Unvernunft neue Kameras - aus purer Neugier.

Gruß Wolfgang, im OT-Modus

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Train-Shooter:

PICT6537_2007-04-01_Manfred_OF.thumb.JPG.151624976b0857f285f4bc0ac3cc01c7.JPG

 

P1160059_2014-01-17_CD-380-015_EC-73_Haidestrasse_Ri_Wr-Neustadt_OF.thumb.JPG.b1aca3c853a2de284e52d8a91de8c165.JPG

M1300106_DxO_2016-11-30_5022-046_1000Px_EBFOE.jpg.43513192be09f46d0dfe0b70506c502d.jpg

Deine schönen Fotos und die schönen von Wolfgang geziegten und die herrlichen mit Loks unter Dampf z.T. im Schnee und die vielen, die man aus TV-Reihen kennt, sind alle ohne Spotting-Algorithmen gemacht. Wozu auch? Daten wie Lok-Hersteller, -Baujahr etc. werden ja sowieso nicht erkannt. Es geht auch nicht um das Erkennen eines Zuges als Zug als solcher innerhalb eines allgemeinen Bildes, um dem Fotografen zu sagen "Junge/Mädel, das hier ist jetzt ein Zug! Drück' drauf, wenn Du ihn fotografieren willst!" Genauso für Hunde: "Das ist ein Hund! Leider hast Du im Menü 'Katze' gewählt! Auslöser ist gesperrt!! Geh' zurück über 'Los'!". Schlimmer noch für Pferde: "Das ist ein Pferd! Es ist im Trab - warte bis das Beinpaar der offenen Seite gestreckt ist!" oder "Das ist ein Pferd im Galopp! Warte bis die Hinterhand untergreift und der Rücken sich senkt, damit der Reiter nicht so bekloppt und unvorteilhaft da sitzt! Sonst kannst Du Dir das Verkaufen abschminken!" oder "Das ist ein Esel, kein Pferd!" oder "Das ist ein Deutsches Warmblut, kein Importpferd!" oder "Das ist ein Dicephalus - nein, jetzt sehe ich es: Es ist eine Hydra! Fotografiere beide Köpfe, sonst wächst einer nach!" :classic_biggrin: Ich verstehe nicht den Sinn eines solchen Algos. Es sei denn, der unbedarfte Fotograf bekommt die optimalen Einstellungen (Zeit, Blende etc.) für die Situation automatisch geliefert.

Ist das mit den Algorithmen vielleicht so etwas Ähnliches wie die allseits so beliebten Szene-Einstellungen?

Nur mit anderen Mitteln auf dem gleichen Niveau? Gruß, Hermann

P.S. Es gibt natürlich nützliche Anwendungen von Spotting-Algorithmen. Stellt Euch ein Landschaftspanorama mit Bergen, Seen, Wäldern ... Wäre es nicht schön, wenn ein Algorithmus Rähmchen um alle Such-Objekte legen würde und uns damit sagen würde "Es befinden sich 5 Bergsteiger in der Nordwand, 13 Rehe auf der Waldlichtung, 4 Flying Dutchman auf dem See und 6 SUVs auf der Bergstrecke, davon einer im Straßengraben! Auf der Picknickdecke am Waldesrand werden angeboten: 4 Portionen Leberkäs und 8 Brezen und 4 Flaschen 0,5l-Export 7%igem Löwenbräu. Die Kamera stelle ich jetzt auf Blende 8, ein 100stel"?

bearbeitet von Nieweg
Ausmalen mit sprachlichen Feinheiten
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb rowi:

Noch besser, eine Autostart-Funktion: Wenn man eine Karte mit speziellen Einstellungen in den Slot schiebt, werden diese eingelesen und aktiviert. Eine Karte für schnellen Sport, eine für HDRs, eine für Street ..... Klasse.
Ich hatte mal eine analoge EOS 100. Dazu gab es einen Barcode/Infrarot Stift und ein Heftchen mit Beispielen und einem Barcode. Barcode einlesen und auf die Kamera übertragen nahm dann die Einstellungen vor. Ich habe auch mal versucht zu analysieren, welcher Code welche Funktionen verursacht und so eigene Codes zu erstellen.

Finde eure Ideen, Gedanken klasse evtl. könnte man diese in einen Thread bündeln. Evtl. könnte man jedes halbe Jahr eine gesammelte Email an Olympus schicken. Was sagt ihr dazu? Neuen Thread auf machen, oder gibt es schon einen?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um keine Illusionen aufkommen zu lassen - wir haben es bisher einmal geschafft eine Funktion „einzuführen“ - das erweiterte HDR-Bracketing. Das hat zwei Jahre gedauert, wurde mit Bildbeispielen untermauert und klappte am Ende, weil jemand mit guten Kontakten zu Toshi Terada sich richtig dahinterklemmte.

Gegenbeispiele sind die von 10 bis 500 deutschen Staatsbürgern seit 15 Jahren gewünschten Funktionen des Firmwareupdates über Speicherkarten und/oder das Speichern von Kameraeinstellungen auf eben diesen.

Die wesentlichen Fragen lauten immer: „Kann man damit bessere Bilder machen?“ und/oder „Können wir dadurch mehr Kameras verkaufen?“

Es liest mindestens ein Mitarbeiter von Olympus hier mit, der hört auch als Teilnehmer an einigen regionalen Stammtischen unsere Wünsche.

Gruß

Wolfgang

bearbeitet von wteichler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neue Funktionen sind doch etwas tolles, oft wird ja bemängelt, dass es keine neuen innovativen Features gibt. Die Pana FF's haben auch eine Motiverkennung, das wird wohl der neueste Schrei werden in der nächsten Zeit. Wenn schon keine Motivklingel, dann wenigstens eine Erkennung. Gut fahrende Züge kann man auch mal so nebenbei mit der PEN-F fotografieren, dazu brauchts mitunter nicht mal eine OM-D E-M 1 Mark II ...

PEN-F-P3263973.thumb.jpg.afa8e9a01193bef5bbb5dd6d068dbb7a.jpg

Die Frage ist ja nur, wie will man das den gestandenen Profis verkaufen? Eine vielleicht eventuell nicht so stark vorhandene verbesserung des ISO Rauschens gegen eine Motiverkennung eingetauscht... aber das ist auch nur so in den Tag hinein philosophiert :classic_ninja:

Ciao Torsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb ViewPix:

dazu brauchts mitunter nicht mal eine OM-D E-M 1 Mark II

Die ferrocarril de soller auf Mallorca war schon mit der guten alten E-410 (FT) ganz passabel abbildbar:

BF7EECFD-78E1-4924-A682-80413CA1F251.thumb.jpeg.c8e1ddee050b9112a3d385a3cc0b8d80.jpeg

Eingesperrtes Krokodil-Derivat

C667D5A8-8196-4145-8EF9-1F37257F927A.thumb.jpeg.f48bccfa17b111eafd02c48cbb022ac6.jpeg

Historische Straßenbahn in Soller

A75E368C-EE5F-49C0-A0EC-59A9E69F74B1.thumb.jpeg.33b2b188f2c0cdf2c6cf7687eaf2fd83.jpeg

Viele Grüße 

Christian 

 

bearbeitet von christian_m
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb olynord:

Zugfotografie (train-Spotting) scheint speziell in Japan, aber auch in anderen asiatischen Ländern, extrem beliebt zu sein. Es gibt sogar eine Reihe von Printmagazinen, die sich ausschließlich damit beschäftigen. In dem Thread finden sich auch Aufnahmen von einer japanischen Buchhandlung mit Regalmetern von solcher Literatur.

Der öffentliche Personennah- und fernverkehr gehört zur japanischen Identität und von daher ist das auch nur mehr als verständlich! Dann muss ich mir auch immer wieder Gedanken darüber machen, was unsere zahlreichen, japanischen Gäste über uns so denken, wenn sie in unserem hochtechnisierten und durchorganisierten Land mit dem ICE von Frankfurt nach Karlsruhe fahren müssen ...

PC160282_web.jpg

(Shinkansen)

PC160246_web.jpg

(Doctor Yellow; Messwagen des Shinkansen)

Viele Grüße, Alex

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns sind die Züge, selbst ICE, fast nie pünktlich, daher ist eher die ProCapture L für uns die bessere Methode, da man nie weiß wann der Zug kommt. So können wir den Zug immer den richtigen Moment auf der Speicherkarte  haben, wenn wir zu spät auf den Auslöser durchdrücken :classic_biggrin:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 9
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb pit-photography:

Bei uns sind die Züge, selbst ICE, fast nie pünktlich, daher ist eher die ProCapture L für uns die bessere Methode, da man nie weiß wann der Zug kommt. So können wir den Zug immer den richtigen Moment auf der Speicherkarte  haben, wenn wir zu spät auf den Auslöser durchdrücken :classic_biggrin:

Man sollte vielleicht einmal überprüfen, ob das Machine Learning bei Oly nicht nur koreanische und japanische Züge als Vorlage bekommen hat, sondern auch amerikanische und deutsche. Nicht das in Deutschland und bei den Amerikaner plötzlich die "Hitrate" schlecht ist (und dementsprechend auch die Reviews), weil das System nicht entsprechend geschult ist ... könnte man ja im entsprechenden Thread hier im Forum nochmal ergänzen!

Viele Grüße, Alex

bearbeitet von AKauffmann
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

WOW! Das Ding ist mal RICHTIG schnell :classic_ohmy:

 

Zitat

Man sollte vielleicht einmal überprüfen, ob das Machine Learning bei Oly nicht nur koreanische und japanische Züge als Vorlage bekommen hat, sondern auch amerikanische und deutsche. Nicht das in Deutschland und bei den Amerikaner plötzlich die "Hitrate" schlecht ist (und dementsprechend auch die Reviews), weil das System nicht entsprechend geschult ist

Für den deutschen Rumpel-ICE brauchst du keine Schulung in der Kamera. Da brauchst du nicht mal eine Kamera.

Da reicht locker eine Staffelei und ein Pinsel. 🙈

Senk ju for träveling ...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb olynord:

WOW! Das Ding ist mal RICHTIG schnell :classic_ohmy:

Supraleitende Magnete und mit über 500 km/h im Erdbebengebiet - nationale Identität eben ... das Gefühl ist schon bei den "alten" Shinkansen anders als im deutschen Hochgeschwindigkeitszug, wenn du die Beschleunigung aus dem Bahnhof heraus auch spürst.

Es sind aber auch die Details: jeder Zug bekommt seinen eigenen, durchchoreografierten Gruß vom Bahnmitarbeiter am Gleis; die Kontrolleure gehen erst einmal durch den Wagen, um sich anschließend umzudrehen und sich vor den Fahrgästen zu verbeugen - erst dann wird (freundlich) nach den Fahrkarten gefragt; wenn das Reinigungspersonal den Zug betritt, bleiben die Gäste schön auf ihrer Linie vor dem Zug stehen, obwohl die Türen auf sind - undenkbar bei uns, da würde das Gefährt gestürmt! All das zeigt aus meiner Sicht den Stellenwert, den man diesen Dingen beimisst.

Viele Grüße, Alex

PS: Aber wartet ab, wenn die Macher von S21 und BER erst den ersten unterirdischen Flughafen der Welt gebaut haben! Dann sind wir wieder ganz vorne dabei.

bearbeitet von AKauffmann
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung