Jump to content
Oly-Forum Testbericht: Olympus E-M1X Weiterlesen... ×
Test: Olympus M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 Weiterlesen... ×
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Zitat

@ ajax  ich hatte auch schon von Sonnenbrand im E-M1 II Sucher gehört, allerdings nur wenn maximal Weitsichtig eingestellt war.

Dass es bei maximaler Dioptrieanpassung unter unglücklichen Umständen zu ggf. möglichen Flecken im Sucher kommen kann, das ist mir bisher nur von der E-M1 bekannt. Dass die E-M1 Mark II davon auch betroffen sein soll, davon habe ich bisher noch nirgendwo gelesen oder gehört; aber wenn es denn so sein sollte, so scheint es zumindest in der Praxis keine wirklichen Probleme damit zu geben. 😉

Liebe Grüße

Wolfgang

bearbeitet von wolfcgn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen weiteren Testwunsch, der hier bisher noch nicht aufgetaucht ist, hätte ich noch:

Welche sind genau die neuen Möglichkeiten, mit der E-M1X per WLan zu arbeiten und wie gut funktioniert das?

Peter

  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auf facebook von einem der Visionaries (Saphire Kerr) eine tolle Aufnahme einer Landschaft mit Milchstraße mit dem 8/1.8 gesehen. Handheld High Res, 10s, F1.8ISO 3200 und dann einfach auf 20Mpx runter gerechnet. Sieht sehr sehr gut aus, ich hätte das aber sehr gerne noch einmal von jemandem ausprobiert, dem ich zu 100% vertraue.

Die Möglichkeit ohne Stativ aus der Hand solche „Starscape“ Aufnahmen zu machen und das Rauschen einfach durch runterskalieren zu entsorgen wäre für mich ein guter Grund mir die Kamera zuzulegen. 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb acahaya:

ich hätte das aber sehr gerne noch einmal von jemandem ausprobiert, dem ich zu 100% vertraue

Vorschlag: iamsiggi. Schon deswegen vertrauenswürdig, weil auch Alpenländler :classic_smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Nieweg:

Vorschlag: iamsiggi. Schon deswegen vertrauenswürdig, weil auch Alpenländler :classic_smile:

Der hat aber im Gegensatz zu Helios vermutlich nicht schon bald eine EMIX zum Testen :). Ich vertraue dem Sascha auch und zwar 1000%ig!

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb acahaya:

Ich habe auf facebook von einem der Visionaries (Saphire Kerr) eine tolle Aufnahme einer Landschaft mit Milchstraße mit dem 8/1.8 gesehen. Handheld High Res, 10s, F1.8ISO 3200 und dann einfach auf 20Mpx runter gerechnet. Sieht sehr sehr gut aus, ich hätte das aber sehr gerne noch einmal von jemandem ausprobiert, dem ich zu 100% vertraue.

Die Möglichkeit ohne Stativ aus der Hand solche „Starscape“ Aufnahmen zu machen und das Rauschen einfach durch runterskalieren zu entsorgen wäre für mich ein guter Grund mir die Kamera zuzulegen. 

Wo kann ich das Bild sehen? Bei Facebook habe ich die Person nicht gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb acahaya:

Saphire Kerr

Das muss fast ein Künstlername sein… das ist doch etwas zu laserzentriert 😄

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.2.2019 um 17:34 schrieb Andreas J:

Das ist vor allem Sascha Stewen, der schon öfter Olympus Produkte getestet hat.
Einige von euch kennen ihn vielleicht über http://onzesi.de und aus Tests für andere Publikationen.

Ich kümmere mich um die Organisation und Leserbetreuung 😉

 

Vielen Dank an Euch für den Test und vor allem an Sascha Stewen für den Bericht, dessen erster Teil ja nun online steht: 

Das, was Sascha zum Gehäuse und der Bedienung schreibt, gibt genau auch meinen Eindruck wieder, den ich bei dem Sneak Preview der E-M1X in Traunstein vor 10 Tagen gewonnen habe. Auch ich fühlte mich beim Ersten in die Hand nehmen an die E-1 erinnert. Und das fühlte sich fantastisch an 🙂

Jetzt bin ich auf die weiteren Teile des Tests, bzw. seines Berichts gespannt... 

Ach... und noch mehr bin ich nun auf meine E-M1X gespannt, die ich wohl hoffentlich in den nächsten 14 Tagen mein Eigen nennen darf 😉

bearbeitet von Sturgis
  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich beim Testbericht etwas wundert: Zitat "Der Joystick hat bisher viel Lob und Kritik geerntet, für mich überwiegt aktuell der positive Eindruck"

Ich habe bisher nichts negatives über den Joystick gelesen... 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwo habe ich zum Joystick gelesen, dass der zu schwammig und nicht akzentuiert genug ist, kann aber nicht mehr sagen wo das war. 

Und dann hatte irgendjemand sich darüber beschwert, dass es nur ein Vier-Wege Joystick ist, der keine diagonale Einstellung erlaubt. Was aber nun wirklich eine falsche Aussage ist. 

Als ich die Kamera in der Hand hatte, fand ich von den Joystick sehr gut gestaltet und ausreichend genau zum treffsicheren Verschieben des Fokuspunktes. Ich habe da keine Kritik. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessiert wäre ich, ob sich die Gesichts- und Augenerkennung im Vergleich zu E-M1 MkII deutlich verbessert hat und der AF der einmal gewählten Person folgt und das Gesicht / Auge scharfstellt, auch wenn die Person sich bewegt  oder zeitweise das Gesicht nicht sichtbar ist. Sony hat ja mit der a6400 einen guten Sprung nach vorne gemacht, siehe

https://www.imaging-resource.com/PRODS/sony-a6400/sony-a6400A.HTM#shooting1

https://www.youtube.com/watch?v=q4P1g8Sf9KU

 und

https://www.dpreview.com/articles/0650136683/sony-s-real-time-tracking-is-a-big-leap-forward-for-autofocus

https://www.youtube.com/watch?v=SG37PzFSyKU

Vielen Dank

Roland

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Olympus hat ja eine Kühlung des Sensors bei Video und Serienbildsequenzen erwähnt.

Ist diese Kühlung auch bei Langzeitbelichtungen aktiv - also so 60 Sekunden aufwärts pro Bild?

Merkt man da ein spürbare Verbesserung ab ISO 3k2 bei Langzeitbelichtungen?
oder technisch gesagt wie hat sich das (S+N) / N Verhältnis entwickelt.

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte gerne ein  Dunkelbild als RAW und 30sec bei ISO1600

Natürlich ohne automatische Dunkelbildabzug.

Temperatur wäre natürlich so kühl wie möglich, zumindest sollte der Sensor vorher nicht schon sehr warm geworden sein durch vorangegangene Serienbilder.

Siegfried

 

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Fanille:

Olympus hat ja eine Kühlung des Sensors bei Video und Serienbildsequenzen erwähnt.

Ist diese Kühlung auch bei Langzeitbelichtungen aktiv - also so 60 Sekunden aufwärts pro Bild?

Hast du die "Kühlung" schon gesehen? Ist eine Kupferbahn zwischen den Prozessoren und dem Griffwulst. Das kühlt den zappeligen Sensor nicht, denn dazu müsste er an dem Trumm anliegen und es hätte sich ausgezappelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb king kong:

Ist eine Kupferbahn zwischen den Prozessoren und dem Griffwulst.

Eine Heatpipe ist keine „Kupferbahn“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kabe:

Eine Heatpipe ist keine „Kupferbahn“.

sondern ?  Ich verstehe ja , daß manch Einer enerviert ist, mehr als unbedingt nötig zu schreiben ,

aber wenn es nur l´art pour l´art ist kann man sich den unverständlichen Einwurf auch sparen , oder ?

Wenn du es besser weißt , versuche doch einfach mal dein Besserwissen verständlich darzulegen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Olympikus:

sondern ?  Ich verstehe ja , daß manch Einer enerviert ist, mehr als unbedingt nötig zu schreiben ,

An sich ist "Headpipe" da schon ein gutes Stichwort .... für die Suche.

Kurz gesagt:
Innen ist eine Flüssigkeit (Wasser z.b. weil es ja eine hohe spezifische Wärme hat) und das ganze im Unterdruck, so dass es sehr schnell kocht und die Wärme dann als Dampf besser abführen kann. Da wo es kühler ist kondensiert es dann wieder und läuft zurück.

Siegfried

bearbeitet von iamsiggi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Olympikus:

sondern ?  Ich verstehe ja , daß manch Einer enerviert ist, mehr als unbedingt nötig zu schreiben ,

 

...besonders wenn dir die benötigte Information mit 8 einfachen Tastenanschlägen (h e a t p i p e) in den Weiten des Internet ganz nah zur Verfügung steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Vaterfreuden:

Ich nehme sie heute Mittag mal in die Hand - schildere dann auch meinen Eindruck dazu. 

Und - wie war der erste Eindruck?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Olympikus:

Wenn du es besser weißt , versuche doch einfach mal dein Besserwissen verständlich darzulegen .

https://de.wikipedia.org/wiki/Wärmerohr

Im Übrigen war ich deshalb kurz angebunden, weil der liebe King Kong die Kühlung in Anführungszeichen setzte, und damit wohl zum Ausdruck bringen wollte, dass die Kupferbahn da ja wohl nichts bringen kann.

bearbeitet von Kabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Bild-Testreihen.

gefällt mir sehr gut, dass die 1X überall ein bisschen mehr an Details rausholt 👍

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Jaelle
      Das kann ich mit Der EM1 doch jetzt schon. Bzw ist mir schon passiert. <soll Luete geben, die gehen mit irh nach ner harten Tour sogar unter die Dusche.... :))))
    • Von Andreas J
      Auf Anregung durch @Klaus R. (danke dafür):
      Habt ihr noch Fragen zur Olympus OM-D E-M1X, die durch Handbuch, technische Daten, Reviews und Diskussionen noch nicht geklärt werden konnten?
      Dann stellt sie gerne hier in diesem Thread, wir konsolidieren dann die Liste und gehen sie mit Olympus durch.
      Damit wir klare Fragen bekommen, gelten hier etwas andere Spielregeln:
      Fragen bitte kurz und knapp stellen und fett setzen. Erläuterungen bitte absetzen und auch gerne knapp halten. Falls jemand eine Antwort verbindlich geben kann, bitte die Frage (und nur die Frage) zitieren ebenfalls kurz und knapp antworten und eine Quelle angeben (Manual mit Seitenangabe, Review mit Link oder eigene praktische Erfahrung) Bitte keine allgemeinen Urteile zur Kamera (dafür haben wir andere Diskussionen) Strictly no off topic - ich pfeife hier kleinlich So, los geht's!
    • Von olynord
      Ich glaube so etwas hatten wir auch für die E-M1 II, daher würde ich hier gerne einen Thread starten, in dem die bereits vorhandenen und demnächst noch erscheinenden Reviews (Blogs und Youtube) zur neuen E-M1X an einem Ort zusammengefasst werden, so dass sich Interessierte und Kaufwillige leichter einen Überblick verschaffen können.
      Alle sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen. Am besten nur den Link zum Review und vielleicht ein kurzes Fazit, wenn man das möchte. Aber keine größeren Diskussionen über einzelne Reviews, dafür kann man ja ggfs. einen einzelnen Thread zu dem betreffenden Review anlegen, wo man diesen dann diskutiert.
      Dieses hier soll eher als eine Linksammlung zur schnellen Orientierung dienen.
      Ich mache mal den Anfang:
      DPReview zur E-M1X (Video)
      Jared Polin: E-M1X Hands-on Preview (Video)
      Petr Bambousek: E-M1X - my impressions (Blog)
      RED35: E-M1X First look (Video)
      The Phoblographer: Review E-M1X (Blog)
      Chris Eyre-Walker: E-M1X Real World Review (Video)
    • Von Andreas J
      Hier der Link zum Video (ab 0:30 wird es interessant), Einbetten klappt noch nicht ganz...

    • Von Andreas J
      Wer Lesestoff für das kommende (und viele weitere) Wochenenden braucht: Hier ist die deutsche Bedienungsanleitung für die E-M1X mit fast 700 Seiten (PDF, ca. 21 MB):
      http://download.aws.olympus.eu/consumer/manuals/cameras/E-M1X_MANUAL_DE.pdf
      Die vollständigen technischen Daten findet ihr in diesem PDF:
      Specifications_E-M1X_DE.pdf
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.