Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
available

Meine erste Meinung zur E-M1 X

Recommended Posts

vor 7 Stunden schrieb acahaya:

Noch besser wäre, wenn man in einem Cluster einem beliebigen Feld oberste Prio geben könnte.

Hallo Sabine,

das ist nicht notwendig denn es kann zusätzlich auch noch der Bewegungsspielraum der Felder vorgegeben werden.

Das sind wirklich gute AF-Neuerungen für Fotografen, die noch nicht so viel Übung mit dem AF haben. Ich hoffe, diese Funktionen kommen auch wenn die Rechenpower ausreicht in die E-M1 MKII.

Viele Grüße

Andreas

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb available:

Ich hoffe, diese Funktionen kommen auch wenn die Rechenpower ausreicht in die E-M1 MKII.

Wäre schön aber ich glaube nicht mehr dran, dass da noch was kommt. Obwohl es schon schön wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb acahaya:

Wäre schön aber ich glaube nicht mehr dran, dass da noch was kommt. Obwohl es schon schön wäre.

Mal ne Frage.... ich wusste bisher nicht das die G9 bereits vor einem Jahr anscheinend folgende Funktion hat:

 

Beyond face and eye recognition, which have been staples in digital camera autofocusing technology for years now, the G9 offers Deep Learning technology which detects the human body, learns while you use it and, over time, improves your autofocus even more. 

 

Das hört sich irgendwie nach der AI Geschichte von Olympus an. Ich hab gar nicht gewusst das es das bei mft sowas wohl schon gibt. Oder ist das nur Marketing Gerede von Panasonic?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hört sich nach deutlich mehr an als das, was Olympus in Sachen AI bisher auch nur zu haben behauptet, denn das "deep learning" bei Olympus fand nur im Labor statt, die Ergebnisse wurden dann fest in die Kamera (E-M1X) eingebaut. Die verändert sich danach nicht mehr, die lernt nicht dazu.

Ist mir auch neu, dass die G9 sowas schon können soll.

Blöd für Panasonic ist dabei in jedem Fall allerdings, dass die Basistechnologie beim AF nicht unbedingt state of the art ist (Kontrast-AF ohne Phasendetektion).

Edited by Rob. S.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb fotonoid:

Mal ne Frage.... ich wusste bisher nicht das die G9 bereits vor einem Jahr anscheinend folgende Funktion hat

Nein, sowas hat die G9 nicht (und es ergibt auch nicht wirklich Sinn, was da geschrieben steht). Panasonic hat im Rahmen der Photokina mittels einer G9 demonstriert, wie Deep Learning in Zukunft zur Verbesserung des Autofokus eingesetzt werden kann, etwa in dem die Gesichtserkennung hin zu einer "Menschenerkennung" erweitert wird. Das alles passiert aber zwangsläufig außerhalb der Kamera, denn Deep Learning bedeutet zum einen eine große Datenmenge, um überhaupt zu vernünftigen Ergebnissen zu kommen (was wiederum eine sehr große Rechenleistung erfordert, deutlich mehr, als die reine Umsetzung der Ergebnisse, und schon die ist nicht ohne), zum anderen auch eine Kontrolle und Bestätigung der ermittelten Zusammenhänge, um zielgerichtetes maschinelles lernen zu ermöglichen. Nur so sind dann auch konsistente Ergebnisse möglich, die für ein kommerzielles Produkt zwingend notwendig sind. Genau das hat Panasonic so auch auf der Photokina demonstriert, ohne allerdings irgendwelche Zusagen zu machen, wann es in welcher Form tatsächlich zum Einsatz kommt.

Was man in dem Zusammenhang auch nicht vergessen sollte ist, dass "Deep Learning" zur Zeit ein großes Schlagwort ist (genauso wie AI bzw. KI), sich dahinter aber keine eigene Funktion verbirgt, sondern nur eine Methode, Funktionen für uns Nutzer zu verbessern oder zu entwickeln. Schaut man sich die Historie an, dann erkennt man bereits eine deutliche Entwicklung im Bereich des Autofokus, von "intelligenter" Motiverkennung mit automatischer Umschaltung bis hin zur Augenerkennung mit Prioritätsmodi. Diese Entwicklung könnte nun steiler verlaufen, aber sie wird zumindest in naher Zukunft nicht grundsätzlich aus den Angeln gehoben, weil die Methode erstmal keinen Einfluss auf die Umsetzung der Ergebnisse hat. Umgekehrt erfordern die Ergebnisse aber mit zunehmender Detaillierung natürlich auch einen immer höheren Rechenaufwand für die Umsetzung, so dass die Hersteller zwangsläufig in dem Bereich die Priorität sehen  (ich hoffe es ist verständlich, was ich damit ausdrücken möchte).

In den Kameras ergibt "lernen" jetzt und in naher Zukunft nur im Bereich der Interaktion zwischen dem Gerät und dem Photographen einen Sinn, in der Form, dass die Kamera wiederkehrende Elemente richtig einordnet und daraufhin Voreinstellungen trifft, beispielsweise bei einem Landschaftsphotographen abblendet und in den manuellen Fokus wechselt, sobald ein Stativ erkannt wird. Und schon das ist nicht trivial 😉 

Edited by Helios
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Helios:

In den Kameras ergibt "lernen" jetzt und in naher Zukunft nur im Bereich der Interaktion zwischen dem Gerät und dem Photographen einen Sinn, in der Form, dass die Kamera wiederkehrende Elemente richtig einordnet und daraufhin Voreinstellungen trifft, beispielsweise bei einem Landschaftsphotographen abblendet und in den manuellen Fokus wechselt, sobald ein Stativ erkannt wird. Und schon das ist nicht trivial

Zumal bei solchen Versuchen bei noch soviel "AI" die Gefahr groß ist und bleibt, dass die Technik trotz erkannter Verhaltensmuster nicht merkt, dass die Person hinter der Kamera etwas ganz anderes will, als die Verhaltensmuster suggeriert haben, und dann unerwünschte Voreinstellungen macht. Eine nicht perfekte AI, der sowas immer mal wieder passiert – und dass die perfekt werden könnte, ist in meinen Augen heute noch sowenig abesehbar wie vor zehn Jahren – steht der fotografierenden Person im Zweifelsfall öfter im Weg als jede vollmanuelle Kamera...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Helios:

Nein, sowas hat die G9 nicht (und es ergibt auch nicht wirklich Sinn, was da geschrieben steht). Panasonic hat im Rahmen der Photokina mittels einer G9 demonstriert, wie Deep Learning in Zukunft zur Verbesserung des Autofokus eingesetzt werden kann, etwa in dem die Gesichtserkennung hin zu einer "Menschenerkennung" erweitert wird. Das alles passiert aber zwangsläufig außerhalb der Kamera, denn Deep Learning bedeutet zum einen eine große Datenmenge, um überhaupt zu vernünftigen Ergebnissen zu kommen (was wiederum eine sehr große Rechenleistung erfordert, deutlich mehr, als die reine Umsetzung der Ergebnisse, und schon die ist nicht ohne), zum anderen auch eine Kontrolle und Bestätigung der ermittelten Zusammenhänge, um zielgerichtetes maschinelles lernen zu ermöglichen. Nur so sind dann auch konsistente Ergebnisse möglich, die für ein kommerzielles Produkt zwingend notwendig sind. Genau das hat Panasonic so auch auf der Photokina demonstriert, ohne allerdings irgendwelche Zusagen zu machen, wann es in welcher Form tatsächlich zum Einsatz kommt.

Was man in dem Zusammenhang auch nicht vergessen sollte ist, dass "Deep Learning" zur Zeit ein großes Schlagwort ist (genauso wie AI bzw. KI), sich dahinter aber keine eigene Funktion verbirgt, sondern nur eine Methode, Funktionen für uns Nutzer zu verbessern oder zu entwickeln. Schaut man sich die Historie an, dann erkennt man bereits eine deutliche Entwicklung im Bereich des Autofokus, von "intelligenter" Motiverkennung mit automatischer Umschaltung bis hin zur Augenerkennung mit Prioritätsmodi. Diese Entwicklung könnte nun steiler verlaufen, aber sie wird zumindest in naher Zukunft nicht grundsätzlich aus den Angeln gehoben, weil die Methode erstmal keinen Einfluss auf die Umsetzung der Ergebnisse hat. Umgekehrt erfordern die Ergebnisse aber mit zunehmender Detaillierung natürlich auch einen immer höheren Rechenaufwand für die Umsetzung, so dass die Hersteller zwangsläufig in dem Bereich die Priorität sehen  (ich hoffe es ist verständlich, was ich damit ausdrücken möchte).

In den Kameras ergibt "lernen" jetzt und in naher Zukunft nur im Bereich der Interaktion zwischen dem Gerät und dem Photographen einen Sinn, in der Form, dass die Kamera wiederkehrende Elemente richtig einordnet und daraufhin Voreinstellungen trifft, beispielsweise bei einem Landschaftsphotographen abblendet und in den manuellen Fokus wechselt, sobald ein Stativ erkannt wird. Und schon das ist nicht trivial 😉 

It is probably the next-gen DFD with "deep learning AI", that Panasonic mentioned in their S1 presentation this week. They are probably using a G9 as a developmental test bed.

 

Ich denke auch das hier bereits der Wettlauf um KI eingesetzt hat. Siehe KI Features in der S1. Es wird interessant zu sehen sein wie entscheidend diese Dinge beim Kaufverhalten sein werden. Interessant wird es auf jeden Fall. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

KI ist zuerst mal ein gutes Werbeargument.

In keinem anderen Bereich bezeichnen sich so viele Gerätebenutzer als "doof" wie bei Digitalkameras.

Edited by Geschütteltnichtgerührt
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin ja der Meinung, dass man hier KI verkaufen will, es diese aber nicht gibt. 

Denn die Geräte und prozessoren müssen ständig von Menschenhandel gefüttert werde, das ist in meinen Augen keine künstliche Intelligenz. Denn in dem Fall müsste die Kamera von selbst drauf kommen, dass kein Tier ein menschliches Gesicht haben kann... 

 

Gruß Torsten 

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb fotonoid:

Mal ne Frage.... ich wusste bisher nicht das die G9 bereits vor einem Jahr anscheinend folgende Funktion hat:

 

Beyond face and eye recognition, which have been staples in digital camera autofocusing technology for years now, the G9 offers Deep Learning technology which detects the human body, learns while you use it and, over time, improves your autofocus even more. 

 

Das hört sich irgendwie nach der AI Geschichte von Olympus an. Ich hab gar nicht gewusst das es das bei mft sowas wohl schon gibt. Oder ist das nur Marketing Gerede von Panasonic?

Ai und Ai+ sind an der G9 der Automatikmodus bzw. erweiterte Automatikmodus. Nutze ich immer, wenn es schnell gehen muss oder ich meine Kamera jemandem gebe, der die Bedienung nicht kennt. Schließt Fehlbedienungen aus, erkennt Situationen und Nahaufnahmen. Auch eine erweiterte Gesichtserkennung mit Hinterlegung von 6 registrierten Gesichtern ist möglich, gut bei Familienmitgliedern. Habe mich auch gewundert, das auf dem Drehknopf der E-M1X der Punkt iAuto ganz weggelassen wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb ViewPix:

Denn die Geräte und prozessoren müssen ständig von Menschenhandel gefüttert werden... 

 

Gruß Torsten 

Wenn das wirklich so ist, dann sollte man das schleunigst verbieten! :classic_laugh:

  • Haha 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Hacon:

Wenn das wirklich so ist, dann sollte man das schleunigst verbieten! :classic_laugh:

Ein lustiger Handy Tastatur Rechtschreibkorrektur Fehler, am besten ich lass das mal so stehen, ihr wisst ja was ich meine :classic_biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sagt mal, die Stromversorgung bzw. Laden per USB:

Spezifikation: USB-PD (USB-Stromversorgung)
Ausgangsspannung: 9 V 3 A, 15 V 2 A oder 15 V 3 A.

 

habt ihr ein Beispiel welche Powerbanks das leisten?

DIe Standard Dinger für Handy ja typischerweise 5V 2-4,8Ah

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Vaterfreuden:

habt ihr ein Beispiel welche Powerbanks das leisten?

Einfach nach usb power delivery powerbank suchen 😄

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Kabe:

Einfach nach usb power delivery powerbank suchen 😄

 

USB-PD hätte auch schon genügt:classic_biggrin:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur, welche funktionieren überhaupt mit der E-M1X? Die Hälfte der Hits sind erst mal nur Powerbänke, die PD für das eigene Laden unterstützen. Von denen, die PD am Ausgang unterstützen, scheinen auch nicht alle 30W zu liefern - deshalb auch meine Frage in dem anderen Thread. Bisher habe ich nur die ganz große, und damit auch teure Anker-Bank mit 26Ah gefunden. (Warum werden die Dinger so schräg gelabelt, wenn die Spannung nicht angegeben ist?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Fluß bekommt ja jeder seine eigene Liste, aber bei mir ist die erste Seite fast ausschließlich Geräte, die das am Ausgang unterstützen, und gut die Hälfte liefern auch die benötigten Ströme.

Man muss bei den einzelnen Produkten einfach auf die Ausgangsspannungen gucken… die werden aber fast durchgehend nur unten in der Produktbeschreibung gelistet.

Geht so bei 30€ los mit passenden Powerbanks.

Edited by Kabe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht ja nicht um die Ausgangsspannung sondern um die Ausgangsleistung, da gibt es eine weite Bandbreite. Daher die Frage, ob es wirklich 30W sein müssen oder ob auch weniger gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Peter Herth:

Nur, welche funktionieren überhaupt mit der E-M1X? Die Hälfte der Hits sind erst mal nur Powerbänke, die PD für das eigene Laden unterstützen. Von denen, die PD am Ausgang unterstützen, scheinen auch nicht alle 30W zu liefern - deshalb auch meine Frage in dem anderen Thread. Bisher habe ich nur die ganz große, und damit auch teure Anker-Bank mit 26Ah gefunden. (Warum werden die Dinger so schräg gelabelt, wenn die Spannung nicht angegeben ist?)

Weil bei PD die Quelle (also der Akku) und der Verbraucher (also z.B. die Kamera) aushandeln, welche Spannung / Strom / Leistung geliefert werden soll. 

Ein Beispiel: Maximal möglich ist über USB-C 100W. Ein Laptop sagt dem Netzteil/Akku: Hey, du kannst mich mit 100W laden und ich vertrage 20V. Dann sagt das Netzteil: Ok, ich drehe jetzt meine Spannung auf 20V und lade dich mit einem Ladestrom von 5A. Und los gehts... (ist natürlich in der Praxis schon noch etwas komplizierter - nur so zur Erklärung...) Bei den E-Autos gehts auch so ähnlich...

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also einige Powerbänke haben ja explizit die Ausgangsströme und Leistungen gelistet, und die liegen teilweise deutlich unter den 30W. Bei Elektroautos ist es bei DC-Ladung zwar so, das das Auto die Spannung vorgibt, aber die dabei fliessenden Ladeströme werden ja auch von der Ladesäule begrenzt. So bekommt man aus CCS-1 nicht mehr als 200A heraus (Begrenzung der Kabel), was die Ausgangsleistung auf etwa 80kW begrenzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Peter Herth:

Es geht ja nicht um die Ausgangsspannung sondern um die Ausgangsleistung, da gibt es eine weite Bandbreite. Daher die Frage, ob es wirklich 30W sein müssen oder ob auch weniger gehen.

Da steht in aller Regel zu jeder Ausgangsspannung auch der Ausgangsstrom… multiplizieren gibt dann die Leistung (bzw. hat Vaterfreuden die benötigten Ströme oben ja auch schon zitiert). Entsprechende Powerbanks mit ausreichenden Strömen gibt es wie gesagt ab 30€.

Beim Schauen aufpassen, dass man bei USB-C schaut, USB-A liefert weniger.

Edited by Kabe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ab 30€ finde ich nur die mit 15-20W... deswegen habe ich ja nachgefragt. Aber egal, ich brauche auch keine.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb Peter Herth:

Und ab 30€ finde ich nur die mit 15-20W... deswegen habe ich ja nachgefragt. Aber egal, ich brauche auch keine.

A... hat eins mit 45 Watt. Es sind die Powerbanks die auch den mobilen Strom für Laptops liefern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.