Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Hexapod als Makrokopf?


Kabe

Empfohlene Beiträge

Jeder, der Makro fotografiert, weiß dass die Einrichtung der Fokusebene immer eine ziemliche Nummer ist. Schon seit langem beschäftigt mich der Gedanke, ob man die Feinadjustierung von so etwas nicht über einen sogenannten Hexapod/Stewart-Platform https://de.wikipedia.org/wiki/Hexapod  lösen könnte.

Spannend hieran ist, dass sich Drehungen um alle bzw. und Verschiebungen in alle Achsen in einem Element realisieren lassen.

Mir schwebt hier etwas rein mechanisches vor (keine Elektrik/Elektronik). Ein möglicher Ansatz ist z.B. hier beschrieben: https://www.thingiverse.com/thing:202673

Evt. lässt sich das auch hydraulisch lösen? Ein Zentralbehälter + 6 selbsttragende kleine Kolben? Dann bräuchte man aber irgend eine Möglichkeit, alle Kolben mit einem Mal zu sperren.

Spannender fände ich aber Teleskopstangen, die man rein mechanisch schnell sperren könnte… Druckfreie Gasfedern evt.?

Ideen und Kritik sind willkommen 🙂

Klaus

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 years later...

Sehr interessant. Hydraulik wäre mir zu kompliziert. Ich denk da eher an Gewindestangen mit Antriebsmotoren.

Zudem noch ein Tipp meinerseits: Fokuseinstellung muss auch kontrolliert werden können. Das Display ist mir dazu zu klein. Ich empfehle dazu ein Tablett mit HDMI Input.

Rainer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung