Jump to content
Oly-Forum Testbericht: Olympus E-M1X Weiterlesen... ×
Test: Olympus M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 Weiterlesen... ×
Die PEN, OM-D & E-System Community
satmax

Welches Objektiv: kleine schnelle Modellautos

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich möchte gerne auf unserer Modellauto-Rennstrecke wieder vermehrt fotografieren.  Die Autos haben einen Maßstab von 1:10 - 1:5 , also ca. 30 -70 cm in der Länge und fahren teilweise mit über 100 Km/h, sogar die großen 1:5er noch mit ca. 85Km/h. So eine Rennstrecke hat ca. eine Kurslänge von 250-300.  Bei uns ist das in einem Rechteck von ca. 100x30 Meter. Link zu unsere Rennstrecke: LINK

Welche(s) Objektiv(e) ist/sind da zu empfehlen?  Eventuell das ED 40-150mm 2.8 Pro?

Ich habe eine OM-D M1 und folgende Objektive:
ED 14-150/1:4-5:6
ED 60/1:2.8
Top Pro/12-40    1:2.8   
ED 17/1:2.8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin.

Meiner Meinung nach ist die wichtigste Frage, von wo kannst du überall fotografieren? Darfst du dich innerhalb, bzw. um die Rennstrecke frei bewegen und auch innerhalb der Strecke fotografieren? Könntest du dich während eines Rennes im inneren Grünbereich frei bewegen?

Dann bräuchtest du bei der Geschwindigkeit schnelle Verschlusszeiten, somit würde sich ein 2.8 empfehlen. Das 12-40 wäre glaube ich ganz gut, wenn du an/in einer Kurve stehst oder ziemlich nah an die Strecke gehen kannst. Das 40-150 wäre dann natürlich für weitere Entfernungen gut geeignet. Sprich möchtest/kannst du dich viel bewegen oder willst du von eins, zwei festen/möglichen Position bestimmte Stellen der gesamte Strecke ablichten können?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da du das 14-150 hast, würde ich damit mal an die Rennstrecke gehen, um festzustellen, welche Brennweiten zu benötigst. Danach kannst du dann das oder die in Frage kommenden Objektive genauer betrachten.

Peter

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Während einem Rennen darf man die Strecke nicht betreten.

a) viel zu gefährlich (10Kg/85 Km/h, bis zu 10 Fahrzeuge)

b) die Fahrer würden abgelenkt.

Also bleiben 1-2 Stellen von außen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

150 ist eigentlich zu wenig, ich denke 200 sollten es zumindest sein. Oder einen Zwischenring.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb satmax:

150 ist eigentlich zu wenig, ich denke 200 sollten es zumindest sein. Oder einen Zwischenring.

Dann das 40-150/2,8 mit MC-14 (ein 1,4-fach Konverter, im Sommer wird das 2-fach kommen). Dann hast du 56 bis 210 mm an Brennweite. Allerdings Blende durchgehend f/4. Falls draußen hell ist ist f/4 für ausreichend kurze Verschlusszeiten ok.

Zwischenring ist was anders.

Gruß Pit

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt das Set Olympus M.Zuiko Digital ED 40-150mm f/2.8 PRO Objektiv-Kit mit MC-14 1.4x Telekonverter um Euro 919,99 gesehen, ich kann das fast nicht glauben.... Sehe aber gerade, kommt im Prinzip aus Hongkong. Der Preis wäre natürlich verlockend.

bearbeitet von satmax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt habe ich mir das Angebot genauer angesehen, ja, kommt aus Honkong, also kommt noch Zoll und Spesen dazu, kann man vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guck mal bei englischen EBay Anbietern.

  • Das Pfund steht recht günstig,
  • es ist (noch) Europa und
  • per Paypal hat man kein Risiko sein Geld zu verlieren. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als "Olympus B-Ware" sind Objektiv und Telekonverter für 1.169,99 € (einschließlich Versand) erhältlich - mit voller originaler Oly-Garantie (2 bzw. 2 1/2 Jahren) und auch einschl. Versandkosten von einem Oly-Pro Händler in Neuwied.

Viele Grüße

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch nicht billig ist übrigens das Panasonic 50-200/2.8-4. Ich finde es, wie das Olympus 40-150/2.8, eigentlich zu teuer. Wenn's einem aber im MFT-System um rund 200mm Brennweite bei nicht allzu begrenzter Lichtstärke und guter Abbildungsleistung geht, gibt's derzeit nur die beiden Optionen. Ich persönlich würde das Panasonic dem 40-150 mit Konverter vorziehen; ich denke, es ist noch etwas schärfer als die Olympus-Kombination, und kann bei Bedarf seinerseits auch nochmal per Konverter verlängert werden. Leider nur mit Panasonic-Konverter – das ist eine der Stellen, an denen die Kompatibilität zwischen den MFT-Herstellern blöderweise endet.

bearbeitet von Rob. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Tipps. Es ist ein  Zuiko 40-150 mit Telekonverter geworden. Fürs erste bin ich mal Happy, macht aber Lust auf mehr!

P2150162-HDR.jpg

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.