Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Neues Superzoom: Olympus M.Zuiko Digital ED 12-200mm F3.5-6.3

Empfohlene Beiträge

Zitat:

"Bei den technischen Angaben zur maximalen Vergrößerung unterscheiden sich die beiden Objektive Olympus M.Zuiko 12-200 mm und M.Zuiko 14-150 mm II nominell kaum voneinander, bei ersterem wird ein Wert von 0,23x (1:4,3) Vergrößerung genannt, bei letzterem 0,22x (1:4,5). Interessant sind aber die Angaben zur minimalen Aufnahmeentfernung, beim 14-150 II werden 0,5 m genannt, beim 12-200 hingegen zwei Werte, 0,22 m in der Weitwinkel- und 0,7 m in der Telestellung. Grund genug, einmal nachzumessen:

Nahvergleich.png.a354ef6cdea20293461bc13fb358d17a.png

Angegeben ist jeweils die Naheinstellgrenze ab der Sensorebene, der daraus resultierende freie Arbeitsabsand, sowie die Vergrößerung gemessen am unkorrigiertem RAW in der Fokusebene. Alle Werte gelten für die manuelle Fokussierung, der Autofokusbereich ist traditionell etwas enger und zeigt daher geringfügig “schlechtere” Werte."

Beim Nahgrenze und Arbeitsabstand fehlen mir in der Tabelle die Einheiten. Im Text sind es bei der Aufnahmeentfernung (Sensor - Objekt?) Meter. Sind es in der Tabelle auch Meter? Beim 12-200 ist der Arbeitsabstand (Abstand Frontlinse - Objekt?) in der Tabelle 0,2 irgendwas bis 42,4 irgendwas bei 200mm.

Bitte freundlich um Erhellung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb king kong:

Beim Nahgrenze und Arbeitsabstand fehlen mir in der Tabelle die Einheiten. Im Text sind es bei der Aufnahmeentfernung (Sensor - Objekt?) Meter. Sind es in der Tabelle auch Meter? Beim 12-200 ist der Arbeitsabstand (Abstand Frontlinse - Objekt?) in der Tabelle 0,2 irgendwas bis 42,4 irgendwas bei 200mm.

Bitte freundlich um Erhellung!

 

Völlig korrekter Einwand, ich habe die Einheiten im Text hinzu gefügt und vereinheitlicht, alle Angaben sind nun in Zentimeter. Als "Arbeitsabstand" bezeichnet man den Abstand zwischen Frontlinse und Objekt im Gegensatz zur "Naheinstellgrenze", die den Abstand zwischen Sensor und Objekt kennzeichnet. "Aufnahmeentfernung" ist die Bezeichnung von Olympus für die "Naheinstellgrenze". Ich hoffe, das klärt die Situation auf, entschuldige bitte die Verwirrung. 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb hhsiegrist:

Vielleicht schon mal erwähnt. Hier noch ein Testbericht:

https://www.digitalkamera.de/Zubehör-Test/Testbericht_Olympus_12-200_mm_3_5-6_3_ED/11219.aspx

Gruss, Hans

Schon nach Sacha's Test deutete es sich an, Wunder kann auch Olympus nicht obwohl ich mir ein wenig mehr erhofft hatte (Zoom->Auflösung am Bildrand)!

bearbeitet von Goly
... es ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin in die Runde,

die ersten Testergebnisse sind für mich eher ernüchternd. Aber was erwarten wir denn von einem solchen Objektiv,

da muss es Abstriche bei der Abbildungsqualität geben. Da kann auch Olympus nicht zaubern. Ich hatte mir, wie Hans schon geschrieben hat, 

auch mehr erhofft.

Das Fazit für mich: Reisezoom zunächst weiterhin das 14-150mm, wenn auch mit gewissen Abstrichen. Das 12-100mm Objektiv

wird das Bisherige im Laufe des Jahres ersetzen. Dann bin ich mit Pro-Optiken gut für meine Ambitionen aufgestellt.

Es grüßt

 

Peter

der

Nordhamburger

 

Also ich finde Fotografie spannend und entspannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.3.2019 um 13:58 schrieb Nordhamburger:

 

Für mich ist es ein Rätsel, man baut ein sehr gutes 4/12-100 und jetzt etwas billiger eine Gurke im Bereich von 12-200. Jeder der das 12-100 hat würde das 12-200 in die Tonne klopfen. Für 1100 CHF eine Zumutung

bearbeitet von 1bildermacher1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb 1bildermacher1:

Für mich ist es ein Rätsel, man baut ein sehr gutes 4/12-100 und jetzt etwas billiger eine Gurke im Bereich von 12-200. Jeder der das 12-100 hat würde das 12-200 in die Tonne klopfen. Für 1100 CHF eine Zumutung

Für Reisebildli im Fotoalbum oder am Fernseher wird das allemal reichen zumal die meisten solcher Bilder zwischen 12 und 100 mm Brennweite gemacht werden. Und da ist es nicht einmal so schlecht, wie digitalkamera.de ausführt.

Gruss, Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin in die Runde,

also ich habe als Konsequenz der Vorstellung des 12-200mm mir das 12-100mm bestellt, Anfang der kommenden Woche soll es eintreffen.

Ich bin auf die Abbildungsqualität gespannt. Da es sich aber um eine Pro-Optik handelt, sollte alles stimmig sein.

Meiner Meinung nach hätte Olympus lieber etwas später mit dem 12-200mm, dann aber mit einem gut gerechneten Objektiv auf den Markt kommen sollen.

Die Ansprüche an eine Optik werden immer höher, die Digitalfotografie macht es möglich und gibt es auch her.

Nach der Testphase des 12-100mm werde ich mir überlegen, was an Festbrennweiten bei mir Einzug hält.

Schaun wir mal...

Es grüßt

Peter

der

Nordhamburger

Ich finde Fotografie spannend und entspannend.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Nordhamburger:

Ich bin auf die Abbildungsqualität gespannt. Da es sich aber um eine Pro-Optik handelt, sollte alles stimmig sein.

 

 

Du wirst nicht enttäuscht sein. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Hans,

dein Einwand mag für dich richtig sein, aber wenn ich knapp 900,-- Euro für ein solches Objektiv ausgeben soll, dann stimmt für mich das Preis/Leistungsverhältnis

nicht mehr. Und ich habe jetzt 200,-- Euro mehr investiert und hoffe, dass mich das 12-100mm lange begleiten wird. Das Neue ist dann zwar kürzer, aber damit kann

ich leben.

Für mich war es schon immer so, dass gutes Werkzeug hilft ordentliche Ergebnisse zu liefern. Und in der Vergangenheit bin ich in Sachen Fotografie so immer

auf der richtigen Seite gewesen.

Es grüßt

Peter

der

Nordhamburger

Ich finde Fotografie spannend und entspannend.

 

bearbeitet von Nordhamburger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Nordhamburger:

dein Einwand mag für dich richtig sein, aber wenn ich knapp 900,-- Euro für ein solches Objektiv ausgeben soll, dann stimmt für mich das Preis/Leistungsverhältnis

nicht mehr. Und ich habe jetzt 200,-- Euro mehr investiert und hoffe, dass mich das 12-100mm lange begleiten wird. Das Neue ist dann zwar kürzer, aber damit kann

ich leben.

Hallo Peter

Darum sage ich ja, das 12-100er wird Dich nicht enttäuschen. Ich behalte jedenfalls meines und werde das 12-200er nicht kaufen.

Gruss, Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Nordhamburger:

Moin Hans,

dein Einwand mag für dich richtig sein, aber wenn ich knapp 900,-- Euro für ein solches Objektiv ausgeben soll, dann stimmt für mich das Preis/Leistungsverhältnis

nicht mehr. Und ich habe jetzt 200,-- Euro mehr investiert und hoffe, dass mich das 12-100mm lange begleiten wird. Das Neue ist dann zwar kürzer, aber damit kann

ich leben.

Für mich war es schon immer so, dass gutes Werkzeug hilft ordentliche Ergebnisse zu liefern. Und in der Vergangenheit bin ich in Sachen Fotografie so immer

auf der richtigen Seite gewesen.

Es grüßt

Peter

der

Nordhamburger

Ich finde Fotografie spannend und entspannend.

 

Da bin ich dabei ! Aber sowas von ... 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin in die Runde,

heute ist das 12-100er eingetroffen. Erste Testfotos sind so etwas von knackescharf, das hatte ich nicht so erwartet.

Das Objektiv wird erst einmal durch Hamburg geführt, mal sehen wie es sich macht, aber ich habe da keine Bedenken mehr.

Eben wieder mal ein schönes Stück "Werkzeug", welches Freude bereitet.

Fotos werden folgen, aber erst müssen andere Arbeiten erledigt werden.

Es grüßt

 

Peter

der

Nordhamburger

 

Also ich finde Fotografie spannend und entspannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Nordhamburger:

heute ist das 12-100er eingetroffen.

Hier gehts um ein anderes Objektiv. Bitte mach für Deines bei Bedarf einen eigenen Thread auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.3.2019 um 12:34 schrieb Uli´s Oly:

Stimmt,  wer noch kein 12-100 mm oder 14-150 mm besitzt, sollte sich das 12 - 200 mm als Option überlegen.

 

 

Hi, ich steige mal quer ein, und bin voll interessier an einem der beiden Objektive, 12-100 oder 12-200

Ausgangslage: (Festbrennweiten  mal weggelassen) in meiner kleinen Tasche ist eine OMD M10 ll, ein 14-150 ll Immerdrauf, und ein 9-18 . Ich möchte ungern unterwegs das Objektiv wechseln und merke immer, dass die 12-13 mm unter der 14 mm fehlen, um in Innenräumen oder bei Gruppenbildern alles drauf zu haben.

übrigens kann ich zu Diskussionen zu Randschärfe im mittleren Bereich mitteilen, dass mehr als 80% meiner Fotos am oberen oder unteren Rand des Einstellbereichs stattfinden, also 14 oder 150.

Bei manchen Foren geht es um 12-200 oder 12-100 mit optional „digital mal 2 Taste“ : diese Taste nutze ich sehr häufig am 150er Ende, aber auch beim 17/1.8

Also : ich würde vom 14-150 wechseln, aber zu welchem 12-xxx ????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.3.2019 um 13:58 schrieb Nordhamburger:

Moin in die Runde,

die ersten Testergebnisse sind für mich eher ernüchternd. Aber was erwarten wir denn von einem solchen Objektiv,

da muss es Abstriche bei der Abbildungsqualität geben. Da kann auch Olympus nicht zaubern. Ich hatte mir, wie Hans schon geschrieben hat, 

auch mehr erhofft.

Das Fazit für mich: Reisezoom zunächst weiterhin das 14-150mm, wenn auch mit gewissen Abstrichen. Das 12-100mm Objektiv

wird das Bisherige im Laufe des Jahres ersetzen. Dann bin ich mit Pro-Optiken gut für meine Ambitionen aufgestellt.

Es grüßt

 

Peter

der

Nordhamburger

 

Also ich finde Fotografie spannend und entspannend.

Hallo zusammen, ich habe das 14-150 II und bin sehr zufrieden, aber immer wieder stelle ich fest, dass es etwas tiefer gehen müsste, so auf 12. 😀 Der ständige Wechsel auf 9-18 und zurück nervt , da verliert man ständig den Anschluss an die Gruppe.

In Innenräumen gehe ich gleich mit 14-45 + Weitwinkelkonverter ans Werk, da habe ich 11-xxx

2 Fragen bleiben (nehme gerne Tipps entgegen) abgesehen vom Gewicht und Preis : spare ich auf 12-100 oder 12-200 ?

wann gibts die auch in Silberfarben, aber das ist wohl ein anderes Thema 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb heweniger:

Also : ich würde vom 14-150 wechseln, aber zu welchem 12-xxx?

Das M.Zuiko 14-150 mm ist ... äh, gut. Für ein "Suppenhuhn" sogar sehr gut. Aber nicht exzellent. Festbrennweiten-Niveau erreicht es nicht so ganz. Hat dich das jemals gestört? Hast du jemals den Eindruck gehabt, die optische Leistung sollte, müßte, dürfte gern ein wenig höher sein?

Warst du bisher stets zufrieden, so nimm das M.Zuiko 12-200 mm. Sonst das M.Zuiko 12-100 mm IS Pro.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, 12-200 wäre billiger und leichter 😀. Einen Vorteil habe ich noch entdeckt, - bei 12 hat es Blende 3,5 anstelle 4 .

jetzt müsste es nur noch silberfarben sein, mit silbernen PEN oder OMD und silbernen Objektiven wird man als „Opa mit altem Equipment“ schön unterschätzt und hat gute Schnappschüsse, gerade mit dem Tele-Zoom.

zum Thema „Stabi“ : Bevor ich Olympus benutzte, war ich mit Billig-Apparaten ein Verwackler vor dem Herrn. Das 12-100 wird gerühmt, eine Sekunde aus der Hand zu können, wer braucht denn solche Belichtungszeiten?  Ob in einer Kirche oder im Tropenwald, das Umfeld steht,  der Konfirmant oder das Tier bewegt sich. Von allen Parametern ist die Belichtungszeit nicht der dehnbare Faktor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entweder das Objektiv war defekt (wovon ich mal nicht ausgehe), oder es ist tatsächlich nicht so dolle:

https://pen-and-tell.de/2019/04/12-200-an-der-e-m1x/

 

Zitat

Eigentlich wäre es ein absolut brauchbares Reisezoom mit sehr anständiger Qualität. Aber leider ist es reiner Zufall, wenn das, was rauskommt, an der richtigen Stelle scharf ist. Ob das nun an zu großen Schrittweiten des Fokusmotors liegt, oder an was sonst – und ob das per Firmwareupdate zu beheben ist – keine Ahnung. Solange dieser Bug auf jeden Fall nicht beseitigt ist, sollte man die Finger von diesem Objektiv lassen. Ich habe hier in Tignale viel zu viele tolle Motive aufgrund des AF dieses Objektivs in den Sand gesetzt.

 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier gibt es noch einen netten Erfahrungsbericht.  Seine Bilder sind allerdings teilweise ziemlich "bunt" ;o)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎28‎.‎03‎.‎2019 um 22:06 schrieb heweniger:

Danke, 12-200 wäre billiger und leichter 😀. Einen Vorteil habe ich noch entdeckt, - bei 12 hat es Blende 3,5 anstelle 4 .

jetzt müsste es nur noch silberfarben sein, mit silbernen PEN oder OMD und silbernen Objektiven wird man als „Opa mit altem Equipment“ schön unterschätzt und hat gute Schnappschüsse, gerade mit dem Tele-Zoom.

zum Thema „Stabi“ : Bevor ich Olympus benutzte, war ich mit Billig-Apparaten ein Verwackler vor dem Herrn. Das 12-100 wird gerühmt, eine Sekunde aus der Hand zu können, wer braucht denn solche Belichtungszeiten?  Ob in einer Kirche oder im Tropenwald, das Umfeld steht,  der Konfirmant oder das Tier bewegt sich. Von allen Parametern ist die Belichtungszeit nicht der dehnbare Faktor.

Ich, z.B., brauche solche Belichtungszeiten. Bei unserer Städtetour in Brügge, Gent und Brüssel, konnte ich abends mit der EM 5 II und dem 12-100 tolle Bilder von den beleuchteten Häusern machen. Bis zu 1,6 Sekunden aus freier Hand - und alles scharf! Auf ein Stativ kann ich dabei verzichten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Timo:

Hier gibt es noch einen netten Erfahrungsbericht.  Seine Bilder sind allerdings teilweise ziemlich "bunt" ;o)

 

Netter Bericht, der allerdings wenig konkretes über das neue Reisezoom aussagt. Bei trüben Licht pushe ich die Farben ähnlich auf wie Derek. Der Testbericht von Digitalkamera.de - vorsichtig ausgedrückt - sehr zurückhaltend aus.  Dazu passen irgendwie nicht die 100%-Beispielbilder auf Imaging-Resource, die mir recht gut gefallen. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, es einmal zu kaufen.  Zur Zeit wäre es regelrecht hirnrissig, denn das 12-200mm ist mit 899€ mometan sogar teurer als das geniale 12-100mm Pro, das am Grauen Markt gerade mal 869€ kostet. Das 12-200 gibt es aber noch gar nicht Grauen Markt. Die momentanen 899€ sind ein absoluter Ungeduldspreis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, ich möchte hier gerne lesen über 12-200 und nicht wie toll 12-100 ist. Obwohl laut japanischen Nutzer sind die beiden bei 12 mm ungefähr gleich gut. In Japan ist der Objektiv schon seit 1 Monat bei "normalen" (also nicht bei s.g. Influencer) Nutzern. Und die sind bis jetzt zufrieden. Einer hat sogar Baseball bei 200 mm weit von der Bühne aufgenommen und war sehr beeindruckt ( mit einer 1MX). Klar, dass da man kein Vergleich mit Fix-Zooms machen darf, aber dennoch... https://s.kakaku.com/bbs/K0001129701/SortID=22597637/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb takitano:

Leute, ich möchte hier gerne lesen über 12-200 und nicht wie toll 12-100 ist.

Im Grunde genommen hast du recht.

Aber, man kann ruhig ein anderes Objektiv ( welches schon länger auf dem Markt ist ) als Referenzglas hinzu ziehen.

( Obwohl 100mm Brennweite fehlen-ist für mich persönlich schon zuviel )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung