Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

KLEINE TESTREIHE EM1X ISO 200 bis 25.600


fotonoid

Empfohlene Beiträge

Habe im Rahmen der Präsentation von ISO 200 bis 25.600 eine kleine Serie geschossen. Unwissenschaftlich, Freihand, Offenblende mit dem 17mm 1.2

Ich denke aber man sehr gut das Rauschverhalten und die Bilddymanik der einzelnen ISO-Stufen zumindest abschätzen, interessant ist das Verhalten zwischen ISO 6.400 und 8.000.

Alles war auf NULL: Kontrast, Schärfe, Sättigung. 

Graduation: NORMAL

Bildmodus war NATURAL.

Temperatur 24,9 Grad

Ich bin eher sehr positiv über den Bildeindruck überrascht. Wir eh jeder anders empfinden. Ich konnte wegen der Grösse der Dateianhänge nur 5 Bilder hochladen. In der Dropbox sind dann die restlichen ISO-Stufen (https://www.dropbox.com/sh/5jgyhrwoy9sd8yl/AADBjfgRSiFOpf363XYJ9gtUa?dl=0)

Ich füge die Bilder in 1000 Pixel ein. In der Klammer ist der Link zu den Originaldateien. Ich hab den Olympusrepräsentanten vor Ort gefragt ob ich das machen darf und das OK eingeholt.

Ich hab noch eine Serie gemacht, falls da weiteres Interesse besteht kann ich die noch bereit stellen.

Beste Grüße Markus

ISO 200.JPG

ISO 200

ISO 1600.JPG

ISO 1600

ISO 3200.JPG

ISO 3200

ISO 6400.JPG

ISO 6400

ISO 8000.JPG

ISO 8000

bearbeitet von fotonoid
  • Gefällt mir 2
  • Danke 16
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Deine Mühe!

Wichtig, wie war die Gradation eingestellt? War Entrauschung in der Kamera eingeschaltet?

Blende 1.2 ist etwas "unfair", weil das Gesamtbild dadurch softer, weicher ist. Es beeinflusst damit die Wahrnehmung. 5.6 - 6.3 fände ich darum geeigneter.

Gruß Ingo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein. Nicht unfair. Genau das Gegenteil....

Es ist vom kreativen Standpunkt viel interessanter wie sich sich das Bokeh mit steigenden ISO Werten verhält. Das mit Schärfe bei 5.6 interessiert mich persönlich gar nicht. Abgeblendet kann jeder...

 

Und war dies, war das .... ich hatte eine Minute und hab diese Einstellung genommen weil ich genau diese für wichtiger halte. 

 

Laden dir ein Bild runter und guck im Viewer selber nach. Oder les das mit den RAW Dateien gelle..... 

 

Beste Grüsse Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb fotonoid:

interessant ist das Verhalten zwischen ISO 6.400 und 8.000.

Vielen Dank Markus, in der Tat scheint Olympus es hinbekommen zu haben, etwas weniger gekrissel bei hohen ISO in den Bildern zu produzieren, also haben sie es quasi wegprogrammiert, wenn ich mich nicht täusche :classic_ohmy:

Ciao Torsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die ISO-Reihe. Gut, dass unterschiedliche Helligkeitsbereiche im Bild sind. Für mich sind die Hifh-ISO interessant, da ich bei Hallensport manchmal bei 4000 bis 10.000 bewege. Ganz selten auch bei 20.000.

vor 9 Stunden schrieb fotonoid:

interessant ist das Verhalten zwischen ISO 6.400 und 8.000.

Habe mir auch angesehen und die Unterschiede fallen mir in den dunklen Bereichen auf: bei 6400 scheint eine größere Artefaktbildung (links im dunklen Bereich) aufzutreten als bei 8000. Im hellen und scharfen Bereich sehe ich die UNterschiede als sehr gering an.

f/1,2 finde ich richtig. Dann ist der Hintergrund durch die Unschärfe homogener und dadurch fällt das Bildrauschen mehr auf als wenn der Hintergrund unrihger ist.

Gruß und danke nochmal
Pit

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb fotonoid:

Ach so ganz vergessen... soll ich die RAWs noch uploaden?

Nur wenn es dir keine Umstände macht. Dann kann ich im Workspace auch die unterschiedliche Rauschunterdrückung durchprobieren. Im Voraus danke ich schon mal für deine Mühe.

Gruß Pit

 

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 52 Minuten schrieb fotonoid:

Es ist vom kreativen Standpunkt viel interessanter wie sich sich das Bokeh mit steigenden ISO Werten verhält.

Sehe ich auch so. Gut, dass Du den Test mit f/1.2 gemacht hast. 

Vielen herzlichen Dank für den Test und für die Bereitstellung der Bilder! 🤗

bearbeitet von Sturgis
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Markus,
ich sehe die Fotos mit den Augen eines  E-M1.1 Nutzers. Besonders bei den Zwischenstufen bei ISO 640 + 1.200 bin ich zutiefst unzufrieden.
Das scheint mir jetzt behoben zu sein. Zusammen mit den 1,2er Objektiven kann man sich in Lowlight (Brautstraußwerfen um Mitterernacht oder Hochzeitstorte anschneiden) ohne Bauchschmerzen wagen.


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Minuten schrieb imago somnium:

Danke Markus,
ich sehe die Fotos mit den Augen eines  E-M1.1 Nutzers. Besonders bei den Zwischenstufen bei ISO 640 + 1.200 bin ich zutiefst unzufrieden.
Das scheint mir jetzt behoben zu sein. Zusammen mit den 1,2er Objektiven kann man sich in Lowlight (Brautstraußwerfen um Mitterernacht oder Hochzeitstorte anschneiden) ohne Bauchschmerzen wagen.


 

Korrekt. Ansonsten musst halt rufen "Feuerzeuge raus, es wird jetzt emotional" und missbrauche die Gäste als Beleuchter 🙂 Aber schön das du das so siehst ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb pit-photography:

Nur wenn es dir keine Umstände macht. Dann kann ich im Workspace auch die unterschiedliche Rauschunterdrückung durchprobieren. Im Voraus danke ich schon mal für deine Mühe.

Gruß Pit

 

Ich hab dir den Link zugeschickt. Grüsse ....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb imago somnium:

 Besonders bei den Zwischenstufen bei ISO 640 + 1.200 bin ich zutiefst unzufrieden.
 

Bei meinen Canonen waren und sind auch oft die Zwischenstufen vom Rauschen her schlechter als die vollen Stufen. Kann es sein, dass das gar keine "echten" Abstufungen sind, sondern was nachträglich - wie auch immer - interpoliertes?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

2 hours ago, Bluescreen said:

Bei meinen Canonen waren und sind auch oft die Zwischenstufen vom Rauschen her schlechter als die vollen Stufen.

Canon erzeugt bei einigen Modellen Zwischenstufen durch Veränderung des Weisspunktes. Ein derart gruseliges verfahren ist von keinem anderen Hersteller bekannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Felis
      Salzgittersee: Junger Höckerschwan Olympus EM1 X - M.ZUIKO DIGITAL ED 150-400 mm F4.5 TC1.25x IS PRO
    • Von Felis
      Salzgittersee: Erste Versuche von Flugaufnahmen mit dem 150 - 400 mm .....! War für mich echt anstrengend. Die Schwierigkeiten waren, den Vogel erst einmal im Sucher zu finden und dann den AF an die richtige Stelle zu platzieren. 😉
    • Von Felis
      Salzgittersee: Erste Versuche von Flugaufnahmen mit dem 150 - 400 mm .....! War für mich echt anstrengend. Die Schwierigkeiten waren, den Vogel erst einmal im Sucher zu finden und dann den AF an die richtige Stelle zu platzieren. ;-)
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung