Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
quentintarantino

Jason Lanier fotografiert mit einer E-M1 II

Empfohlene Beiträge

Jason Lanier hat bei YouTube ein neues Video in dem er mit einer E-M1 II fotografiert. Eigentlich ist er immer mit Sony unterwegs. Er bleibt auch in Zukunft bei Sony (wurde im Video mehrfach vom ihm betont), möchte aber trotzdem in Zukunft auf seinem Kanal auch mit anderen Marken fotografieren. Auch aus dem Grund, dass seine Workshopteilnehmer mit den verschiedensten Marken fotografieren. Hör der Link zum Video.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Tat scheint es niemand zu interessieren, der Thread ist ja schon 2 Monate alt und wurde vermutlich eben deshalb bisher ignoriert  😉

Der Typ (Lanier) interessiert mich auch nicht, ich würde aber gerne vermeiden dass quentintarantino  die nächste ihm nennenswert erscheinende Info nicht mehr postet...
Oder anders ausgedrückt, mich interessieren solche Kommentare nicht 😉

Gruss Jochen
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Thoraxtrauma:

Wen interessiert das?????

Einfach nur ärgerlich und überflüssig dein abfälliger Kommentar. Wennˋs nicht interessiert - rausgehen und fotografieren und keine Zeit mit sowas verschwenden. Danke!

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Thoraxtrauma:

Wen interessiert das?

Niemanden.

... oder war das 'ne rhetorische Frage? :classic_biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb dece1709:

Einfach nur ärgerlich und überflüssig dein abfälliger Kommentar. Wennˋs nicht interessiert - rausgehen und fotografieren und keine Zeit mit sowas verschwenden. Danke!

Stefan

Was war da überflüssig und abfällig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Thoraxtrauma:

Wen interessiert das?????

Die Frage stellst Du nicht wirklich ernsthaft in einem Forum, oder?  Es gibt jede Menge Leute, die sowas interessiert. Und wenn es DICH nicht interessiert - Thread ignorieren und gut!

Übrigens, Deine "?"-Taste prellt!

  • Gefällt mir 4
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Martin Groth:

Es gibt jede Menge Leute, die sowas interessiert.

Nein. Das interessiert hier absolut niemanden ... oder höchstens diejenigen, die die Information nicht verstanden haben.

Interessant wäre es, wenn dieser ... äh, Lanier (nie gehört) auf Olympus als sein Haupt- oder gar einziges System umgestiegen wäre, weil er es in der Summe seiner Eigenschaften als das für seine Zwecke bestgeeignete hielte. Wenn er es aber, neben mehreren anderen, nur deshalb angeschafft hat, um auch einmal andere Systeme in der Hand gehabt zu haben, damit er Klienten mit systemspezifischen Fragen besser beraten könne, und ansonsten für seine "richtige" Fotografie bei seinem Sony-System bleibt, dann ist das vollkommen Banane.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb brezeljo:

In der Tat scheint es niemand zu interessieren, der Thread ist ja schon 2 Monate alt und wurde vermutlich eben deshalb bisher ignoriert  😉

Der Typ (Lanier) interessiert mich auch nicht, ich würde aber gerne vermeiden dass quentintarantino  die nächste ihm nennenswert erscheinende Info nicht mehr postet...
Oder anders ausgedrückt, mich interessieren solche Kommentare nicht 😉

Gruss Jochen
 

 

👍🏻

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich liebe diese Jutub-Videos, also diese wo ich was lernen kann.... z.b: gibt es voll viele tolle Videos von Menschen die ihr Handwerk verstehen und das einfach rüberbringen können und dann gibt es noch diese Videos, die ganz nett sind, aber nichts können und dann gibt es noch diesen ... naja  ... Jason Lanier-kanal :classic_blush:.

bearbeitet von Gotti
A Schmeili neidau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was er hier mit Licht so macht ist schon ganz nett, da kann der ein oder andere Knipser sogar noch was lernen. Als gestandener mFT-Fotograf steht man doch über solchen Sprüchlein wie um 1:19 herum und amüsiert sich höchstens kurz drüber. Die Ergebnisse scheinen sowohl Fotografen, als auch Model beeindruckt zu haben. Finde ich auch nicht verwunderlich, weil Motiv, Licht und die Interaktion zwischen Fotograf und Model wichtiger sind als das Equipment, was ja jetzt auch nichts Neues ist. Sensible mFT-Seelen fühlen sich natürlich gekränkt, nach 1:19. Ein Video das lehrreicher und unterhaltsamer ist als die meisten Kameraequipment-Review Videos auf Youtube, die  ich bisher gesehen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich sehe jetzt absolut nix Arrogantes. Ist bisschen wie meine neue Freundin. Kichert auch gerne, ist aber anerkennend gemeint 😛

Er jedenfalls hat eine ruhige und unaufgeregte Art. Ich habe die Videos von JL schon angeschaut, als ich nur/vorwiegend Olympus benutzt habe. Da ich mit Studio nicht so viel am Hut habe, kann ich bei diesem Video auf jeden Fall etwas lernen. Und es sieht ja auch nicht übel aus, was da rauskommt.

Mir ist auch völlig egal, was für ein Label drauf ist. Mittlerweile kann ich mir sogar Nikon/Canon (spiegellos) vorstellen. Da hätte ich mir früher lieber die Hände abgehackt. Und wenn Lidl eine Superkamera rausbringt, dann auch das.

PS: Satzzeichen sind keine Rudeltiere!

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei 1:39 sehe ich einen geklappten Monitor. Hat er da die falsche Kamera?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Libelle103:

Carlos Santana nutzt meist PRS Gitarren und früher Gibson Les Paul.......🤣

Jetzt geht die Diskussion mal in die richtige Richtung. Walter Röhrl hat auch diverse Automarken erfolgreich gefahren - Hammer!

Screenshot 2019-06-12 at 11.34.53.png

PS: Ich finde Verweise auf interessante Videos weiterhin gut! Das genannte Video finde ich recht belanglos. Er erklärt, wie man mit Licht gestaltet. Ich sehe da keinen Olympus spezifischen Inhalt. Er scheint nicht mehr für Sony zu arbeiten.

Warum der Umgangston bei vielen Themen hier so schnell ...naja... wird, erschliesst sich mir nicht. Hat wahrscheinlich mit der Normalverteilung von EQ und IQ zu tun.

 

bearbeitet von langer
  • Gefällt mir 1
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb langer:

Warum der Umgangston bei vielen Themen hier so schnell ...naja... wird, erschliesst sich mir nicht.

mir schon, aber ich trau mich nicht das auf dem Punkt zu bringen :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Na ja, Ronaldo wird ja auch nicht immer seinen Bugatti nehmen. Manchmal, zum Brötchenholen, eben auch den VW Beetle.

Generell sehe ich keinen Grund, warum man für Portrait MFT nehmen soll. Bei Portrait muss man einfach nah ran. Ich habe lange mit FT und "langen Tüten" so einige Events fotografiert. Aber irgendwie bringt hier viel Brennweite gar nichts,  und schon gar nicht der gerne beschworene "Abstand, um nicht aufzufallen".

Im Gegenteil - ich denke, man muss "nah ran".

Dazu kommen dann tendenziell Unsauberkeiten bei Gruppenaufnahmen (Gesichter) durch ISO-Probleme, insbesondere in der Dämmerung oder drinnen. Personenaufnahmen jeglicher Art waren und bleiben eine Domäne für KB-Kameras. Zumindest ist es erheblich erhöhter Stress, hier mit MFT zu hantieren. Vom mangelnden Freistellungspotenzial gar nicht zu reden.

Und das 14-35mm/f2 oder ein 35-100mm/f2 hat Olympus ja nicht nochmal aufgelegt. Damit ging es so gerade noch; war aber auch nicht völlig befriediegend bezüglich Portrait, obwohl die Brennweite und BQ optimal bzw. ok sind.

Ich gehöre aber auch zu denjenigen, die für Portrait eben kein 70-200mm benutzen möchten, bzw. eben auch kein MFT 35-100mm (mehr). Welches ich dann auch demnächst verkaufen werde, durchaus mit schweren Herzen.

Fazit: Für viele andere Zwecke ist MFT sicherlich gut, aber für Portrait sehe ich da keine Gründe. Man kann natürlich MFT nehmen und damit professionell arbeiten. Aber es hat eben tendenziell Nachteile oder -bestenfalls- Gleichstand in Teilaspekten.

 

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit welcher Marke einer fotografiert interessiert mich eher sekundär. Nie von ihm gehört, seine Bilder, (lovely shots) sind die typischen der Socialmediahelden , sozusagen die Heidi Klums der Fotografie. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Georg Schuh:

sozusagen die Heidi Klums der Fotografie. 

👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.