Jump to content

Die OM-System Community
Ignoriert

von der E1.1 zur E1.2 oder E-M1.X....


Empfohlene Beiträge

Grundsätzlich bin ich ein Technikbegeisterter Freak der auch gerne fotografiert, unter anderem auch unser Hunde, schnelle Modellautos (bis 100Km/h), manchmal etwas Sport usw. Auch würde ich gerne mit der Filmerei (Video) etwas experimentieren.

Seit ich fotografiere war mir der Autofokus in bestimmten Situationen immer zu langsam (oder bediene ich Ihn nur falsch?). Auch die Videoeigenschaften der E1.1 sind nicht gerade berauschend. Ich überlege daher seit einiger Zeit den Umstieg auf die E1.2. Nun, kurz vor der Entscheidung zum Kauf der E1.2 kommt die E-M1X. Das wäre natürlich auch eine alternative.

Wichtig ist mir unter anderem:

  • ein wirklich schneller Autofokus
  • ein sehr guter Stabi

Reizvoll:

  • Pro-Capture-Modus 
  • Kabelloses Tethered Shooting via WiFi
  • GPS
  • Verbesserte Videofunktion


leicht störend:

das relativ große Gehäuse.... Aber man könnte ja die E-M1.1 zusätzlich behalten oder eine PEN dazu nehmen. Naja, un der Preis ist auch eine Ansage, aber wer billig kauft, ...

Wie ist da Eure Meinung dazu?

 


 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute mal, dass bei der Fotografie die Modellautos der kritsche Faktor sind. 100km/h bei solch nahen Entfernungen sind ja sowohl fürs Nachführen als auch für den AF selbst eine Ansage. Und da die Fotografie von Motorsport eine der Spezialitäten der E-M1X ist, halte (von der Papierform her) die E-M1X für die deutlich bessere Wahl. Der AF der E-M1 II ist zwar deutlich besser, als der ihrer Vorgängerin, braucht aber vermutlich immer noch zu lange, um sich am Motiv bestzubeißen. So wie ich es jedenfalls aus meiner Kindheit von der Carrera-Bahn kenne (verzeih diesen laienhaften Vergleich) hat man vermutlich kaum 1/2 Sekunde, um das Auto zu erfassen, zu fokussieren und auszulösen. Da muss die Kamera also praktisch verzögerungsfrei zupacken können. Das würde ich der Mark II nicht zutrauen, der X bei Motorsport aber schon.

Zu Video kann ich nicht viel schreiben, da ich nicht filme. nach dem, das man so liest fehlt der X eigentlich nur 4K mit höheren Bildraten, der Rest soll sehr ordentlich bis hervorragend sein.

Gruß

Hans

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage kann man Dir so schlichtweg nicht beantworten. Hat das Modellauto eine lange, gerade Anfahrt und Du benutzt dann ein Tele, kannst Du das bei beiden Kameras mit dem C-AF packen. Aus kurzer Distanz mit einem Standardobjektiv und formatfüllend ist das mit dem C-AF eher ein Zufallstreffer. 

Das Mittel der Wahl ist mit manuellem Fokus vor zu fokussieren. Wer sicher gehen will arbeitet noch mit einer hohen Schärfentiefe bzw. Hyperfokaldistanz. Hierbei die Geschwindigkeit nicht unterschätzen (einfach mal auf den Maßstab bezogen umrechnen) und eine möglichst kurze Verschlusszeit wählen.

Das alles klappt genauso gut auch mit der EM-1 (Mark I). 

Was gefällt Dir bei den Videofunktionen an der E-M 1.1 nicht so gut?

Die 1.1 hat den Vorteil, dass sie Dir im manuellen Modus die +/- Skala der Belichtungskontrolle anzeigt. Bei der Mark II und der PEN-F kannst Du Dich nur am Histogramm oder dem gefühlten Eindruck den das Sucherbild vermittelt orientieren. Andernfalls musst Du zum Messen der Belichtung (Wahl der korrekten Blende) in einen Fotomodus wechseln.

Die Mark II bietet  mehr Auswahl bei den Frameraten und der Auflösung im Videomodus. Wenn Du keine DVD/Blu-Ray erstellst, wirst Du vermutlich eh die 30 Frames pro Sekunde den 25 Frames vorziehen, da das eh das YouTube-Format ist und auch beim Streamen vom Computer spielt es keine Rolle, ob Du PAL oder NTSC als Norm vorgibst ist den modernen Fernsehern egal. 30 Frames erlauben Dir immerhin etwas kürzere Belichtungszeiten, die sich in dem Bereich sogar schon als mehr "Schärfe" bei bewegten Objekten erkennen lässt. 4K muss man hingegen erstmal an einem Rechner verarbeiten können. Auch das Streamen in 4K ist nicht ohne. Für den privaten Gebrauch ist Full-HD in der Regel mehr als ausreichend und eben auch handhabbar. 

Der Stabi der aktuellen Kameras wurde nochmals verbessert. Ob sich das aber beim Filmen gegenüber der E-M1.1 auch schon zeigt, kann ich nicht wirklich bei der Mark II feststellen - im Gegensatz zum Fotomodus. Mit der X habe ich noch nicht gefilmt. Ich sehe auf dem Papier aber auch keine wirkliche Verbesserung beim Stabi. Hier bringt die Verwendung von Olympus-Objektiven mit zusätzlichem Stabi sicher eher einen Vorteil.

Als Technik-Freak ist einzeln betrachtet die X sicher reizvoll. Wenn Du aber von der 1.1 kommst, oder gar von der 1.2 kommen würdest... - es ist auch keine Offenbarung. 

Wenn Du jetzt kaufen willst bekommst Du bei der 1.2 einen Mehrwert zum fairen Preis. Wenn Du in Extremsituationen (Klima/ Infrastruktur) unterwegs sein willst, dann die X - auch wenn sie ganz anders (eigentlich falsch) beworben wird. Das ist eine Expeditionskamera und dafür ist dann sogar (gemessen an den zusätzlichen Möglichkeiten/ dem Nutzen) die Gehäusegröße und der Preis akzeptabel.

Wenn es Dir als Technikfreak um eine echte Offenbarung geht, dann warte noch auf die E-M1 Mark III, denn die eigentliche 1er-Serie bleibt nach Aussagen von Olympus-Mitarbeitern auch weiterhin das Flagship der OM-D-Reihe.

Viele Grüße

Frank

 

 

 

bearbeitet von Piesepampel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das mit den Modellautos funktioniert bei mir ohnehin anders - und auch Motocross.

Entweder genügend abblenden, dass man verschiedene Situationen schnell und zuverlässig einfangen kann - das macht den Hintergrund aber wieder schärfer.

Oder zuerst manuel fokusieren in eine Kurve, Sprung oder andere interessante Szene und dann mit Serienbildfunktion arbeiten und das entscheidende Foto aussuchen.

Andere machen das mit Videos - damals noch in FHD - heute geht das auch mit 4k und immerhin 12MP Screenshots aus den Videos.

Ist zwar schon eine Weile her (ca. 15 Jahre), seit dem ich aktiv Modellsport betrieben habe (1:8 Offroad 3.5ccm Verbrenner) und dabei auch mitdokumentiert und fotografiert habe - aber die Technik hat sich seitdem nicht geändert und damals bekamen wir Bilder genauso wie heute.
Nur die Geschwindigkeit und Beschleunigung hat zugenommen (dank brushless und LiPo) und die Lautstärke abgenommen.

Ist halt viel Ausschuss und Aussortieren angesagt - ob 1 Auslösung zu 1 perfekten führt mit der E-M1.2 oder E-M1X kann ich nicht sagen - würde ich auch nicht riskieren. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe das mit den Modellautos eh nicht so ganz, je mehr ich darüber nachdenke. Wenn die mit 100km/h unterwegs sind, dann legen sie 27,77m/s zurück. Will das mit ProCapture und 60fps erwischen, dann legt das Auto zwischen zwei Frames 46cm zurück! Kriegt man sowas überhaupt sinnvoll ohne Lichtschranke in den Griff?

Gruß

Hans

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst mal an alle einen herzlichen Dank für Eure Meinung, da ist einiges was ich wirklich überdenken muss.

>> Pro-Capture-Modus hat ja die M1.2 auch schon, oder?

@hacon 100Km/h sind es im Topspeed, ein F1 mit über 300 Km/h Topspeed fährt an vielen Stellen auch nur 100 Km/h, manchmal sogar weniger. Ähnlich ist das bei den Modellautos. Teilweise sind sie halt sehr klein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb satmax:

Zuerst mal an alle einen herzlichen Dank für Eure Meinung, da ist einiges was ich wirklich überdenken muss.

>> Pro-Capture-Modus hat ja die M1.2 auch schon, oder?

@hacon 100Km/h sind es im Topspeed, ein F1 mit über 300 Km/h Topspeed fährt an vielen Stellen auch nur 100 Km/h, manchmal sogar weniger. Ähnlich ist das bei den Modellautos. Teilweise sind sie halt sehr klein.

Pro Capture hat die E-M1 Ii auch schon, sie hat jedoch nicht das AI Tracking für Motorsport der EMIX. Noch haben wir alle viel zu wenig Erkenntnis darüber, wie gut der funktioniert aber da Modellautos ja von der Form her nicht anders sind als echte, könnte ich mir schon vorstellen, dass das was bringt.

Schau doch mal, ob es in Deiner Nähe einen EMIX Event gibt und frag die Olympus Mitarbeiter dort, ab wann man sich die Kamera dann mal ausleihen kann, um sowas selbst auszuprobieren. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb acahaya:

Pro Capture hat die E-M1 Ii auch schon, sie hat jedoch nicht das AI Tracking für Motorsport der EMIX. Noch haben wir alle viel zu wenig Erkenntnis darüber, wie gut der funktioniert aber da Modellautos ja von der Form her nicht anders sind als echte, könnte ich mir schon vorstellen, dass das was bringt.

Schau doch mal, ob es in Deiner Nähe einen EMIX Event gibt und frag die Olympus Mitarbeiter dort, ab wann man sich die Kamera dann mal ausleihen kann, um sowas selbst auszuprobieren. 

oder direkt ein Modelauto mitbringen - die sind doch auch alle verspielt und schaffen sicher irgendwo den Platz.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung