Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
sigi 1

Focus Bracketing und Focus Stacking Einstellung

Empfohlene Beiträge

Hallo. Hab mal eine Frage. Habe die E-M1 Mark II. Welche Einstellungen muss oder soll Ich bei Focus Bracketing und Focus Stacking nehmen.

Einstellungen 1 bis 10. Habe die 1 eingestellt. Ist das ok oder ist weniger auch genug.

Vielen Dank im voraus.            

Auer Siegfried

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sigi 1:

Einstellungen 1 bis 10. Habe die 1 eingestellt. Ist das ok oder ist weniger auch genug.

Mit Einstellung 3 würde das in meisten Fällen reichen. Die Einstellung 1 nur dann wenn die Schärfentiefe extrem dünn ist (sehr nah ans Motiv und Verlängerung mit Zwischenringen plus Vorsatzlinse).

Sonst hast du extrem viele Bilder bei normalem Abstand mit Makroobjektiv (z.B. mFT 60/2,8)

bearbeitet von pit-photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei der Einstellung 3 wird nach meiner Erfahrung und das was ich gelesen habe bei jedem Fokusschritt noch eine leichte Überlappung der Schärfenebene erreicht, was die grundsätzliche Voraussetzung für einen sauberen Stack ist. Bei Einstellung 2 und 1 sind die Fokusschritte wesentlich kleiner, was eine noch bessere Überlappung ergibt, was für die Qualität des fertigen Stacks Vorteile bringt, die aber im Normalfall schwer sichtbar sind. Der Nachteil dabei liegt bei kleineren Einstellungen als bei 3, dass die einzelnen Fokusabstände pro Belichtung wesentlich geringer sind und damit auch im fertigen Stack eine geringere gesamte Schärfentiefe erzielen kannst. Dies ist vor allem beim internen Stacken ein Problem, wo du eine begrenzte Anzahl von Aufnahmen hast. Bei Bracketing ist das egal, da kannst du fast beliebig viele Aufnahmen machen, da stelle ich lieber auf den Wert 1 damit ich qualitativ auf der sicheren Seite liege. Ob ich 50 oder 60 Bilder mache ist dann auch schon egal.

Grüße

Kurt

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb turbok:

Hallo,

bei der Einstellung 3 wird nach meiner Erfahrung und das was ich gelesen habe bei jedem Fokusschritt noch eine leichte Überlappung der Schärfenebene erreicht, was die grundsätzliche Voraussetzung für einen sauberen Stack ist. Bei Einstellung 2 und 1 sind die Fokusschritte wesentlich kleiner, was eine noch bessere Überlappung ergibt, was für die Qualität des fertigen Stacks Vorteile bringt, die aber im Normalfall schwer sichtbar sind. Der Nachteil dabei liegt bei kleineren Einstellungen als bei 3, dass die einzelnen Fokusabstände pro Belichtung wesentlich geringer sind und damit auch im fertigen Stack eine geringere gesamte Schärfentiefe erzielen kannst. Dies ist vor allem beim internen Stacken ein Problem, wo du eine begrenzte Anzahl von Aufnahmen hast. Bei Bracketing ist das egal, da kannst du fast beliebig viele Aufnahmen machen, da stelle ich lieber auf den Wert 1 damit ich qualitativ auf der sicheren Seite liege. Ob ich 50 oder 60 Bilder mache ist dann auch schon egal.

Grüße

Kurt

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.2.2019 um 18:07 schrieb sigi 1:

Hallo. Hab mal eine Frage. Habe die E-M1 Mark II. Welche Einstellungen muss oder soll Ich bei Focus Bracketing und Focus Stacking nehmen.

Einstellungen 1 bis 10. Habe die 1 eingestellt. Ist das ok oder ist weniger auch genug.

Vielen Dank im voraus.            

Auer Siegfried

Hallo Siegfried,

 

ich arbeite bei Abbildungsmaßstäben von 1:2 bis 1:1 mit Schrittweite 2. Gehe ich mit Nahlinse und / oder Zwischenringen höher als 1:1, dann arbeite ich mit Schrittweite 1. Der Vorteil von mehr Bildern liegt:

1. in einer höheren Anzahl sich überlappender Bilder. Dadurch werden die Stacks klaren und das Risiko sinkt, dass sich Bereiche ergeben, welche keine Überlappung der Schärfe haben

2. in der schnelleren Aufnahmezeit, was Windprobleme und Probleme mit sich bewegende Insekten deutlich mindert. Dies begründet dadurch, dass ich oft mit Blenden zwischen f/2.8 und max f/4.0 arbeite. Dadurch bekomme ich bei ISO 50 oder max ISO 200 immer noch kurze Belichtungszeiten hin, was bedeutet, dass man die schnelle Serienbildgeschwindigkeit der E-M1 MII auch nutzen kann. 

 

Tschüss Olaf

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

probieren probieren probieren.

Da gibt es keine pauschale Antwort.

1 sind sehr kurz Schritte

10 sind sehr große Schritte

ich bin mit den 60mm f2.8 Makro bei 4 zufrieden

mit Zwischenringen muss ich aber auf 8 erhöhen

werte für das Stacking im Body!
Bei einer bracketing Reihe für das Stacking am PC jeweils 1-2 Stufen darunter.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Schritte haben etwas mit dem Abstand und der verwendeten Blende zu tun, bist Du weiter entfernt vom Motiv 20cm und mehr,  immer Schritt 1, hast Du einen höheren Schritt, kann es passieren das eine Aufnahme genau vor dem Motiv und die nächste hinter dem Motiv festgehalten wird, im 1:1 Bereich kannst Du auf Schritt 2-3 gehen geht der Abbildungsmaßstab über 1:1 Schritt 3-4, alles hängt von Deinen Qualitätswünschen und wie Detailreich eine Aufnahme sein soll, Empfohlene Blende zwecks Freistellung offen bis F/5, wenn Du stärker Abblendest   als Offenblende werden auch weniger Bilder benötigt, ich persönlich gehe nie über Schritt 3, aber ich bin auch kein Maßstab, die Beschreibung ist für Focus-BKT,

HG Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.3.2019 um 11:10 schrieb EyeView:

Die Schritte haben etwas mit dem Abstand und der verwendeten Blende zu tun, bist Du weiter entfernt vom Motiv 20cm und mehr,  immer Schritt 1, hast Du einen höheren Schritt, kann es passieren das eine Aufnahme genau vor dem Motiv und die nächste hinter dem Motiv festgehalten wird, im 1:1 Bereich kannst Du auf Schritt 2-3 gehen geht der Abbildungsmaßstab über 1:1 Schritt 3-4, alles hängt von Deinen Qualitätswünschen und wie Detailreich eine Aufnahme sein soll, Empfohlene Blende zwecks Freistellung offen bis F/5, wenn Du stärker Abblendest   als Offenblende werden auch weniger Bilder benötigt, ich persönlich gehe nie über Schritt 3, aber ich bin auch kein Maßstab, die Beschreibung ist für Focus-BKT,

HG Frank

Ich probiere auch gerade sämtliche Einstellungen bei meiner E1II aus und bekomme allerdings keine vernünftige Mehrfach-Reihe von Aufnahmen hin...Bracketing klappt: 8 Aufnahmen und 1 verrechnetes Ergebnis...aber bei augeschaltetem Bracketing und gewünschten 55 oder 88 Aufnahmen, die ich dann später verrechnen will erhalte ich jedesmal - auch bei verschiedenen Focusabstandseinstellungen (1-10) - lediglich 12 oder 18 oder 15 Aufnahmen...es wären bei 20 Versuchen nie mehr...was mache ich da falsch?...habs auch mit verschiedenen Objektiven probiert...

Danke für eiennTip

LG Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich probiere auch gerade sämtliche Einstellungen bei meiner E1II aus und bekomme allerdings keine vernünftige Mehrfach-Reihe von Aufnahmen hin...Bracketing klappt: 8 Aufnahmen und 1 verrechnetes Ergebnis...aber bei augeschaltetem Bracketing und gewünschten 55 oder 88 Aufnahmen, die ich dann später verrechnen will erhalte ich jedesmal - auch bei verschiedenen Focusabstandseinstellungen (1-10) - lediglich 12 oder 18 oder 15 Aufnahmen...es wären bei 20 Versuchen nie mehr...was mache ich da falsch?...habs auch mit verschiedenen Objektiven probiert...

 

Es gibt nur eine Erklärung, das Du einen ungünstigen Bereich des Focusbegrenzers links am 60er Objektiv gewählt hast, wenn Du einen gewissen Abstand zum Motiv hast und im vorderen, d.h. 1:1 Bereich bist stößt der Focusbegrenzer an sein Ende und bricht ab, Du musst nur auf 1:1,3 oder sogar auf 1:2 Stellen, dann wird es funktionieren.

HG Frank

bearbeitet von EyeView

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb EyeView:

Ich probiere auch gerade sämtliche Einstellungen bei meiner E1II aus und bekomme allerdings keine vernünftige Mehrfach-Reihe von Aufnahmen hin...Bracketing klappt: 8 Aufnahmen und 1 verrechnetes Ergebnis...aber bei augeschaltetem Bracketing und gewünschten 55 oder 88 Aufnahmen, die ich dann später verrechnen will erhalte ich jedesmal - auch bei verschiedenen Focusabstandseinstellungen (1-10) - lediglich 12 oder 18 oder 15 Aufnahmen...es wären bei 20 Versuchen nie mehr...was mache ich da falsch?...habs auch mit verschiedenen Objektiven probiert...

 

Es gibt nur eine Erklärung, das Du einen ungünstigen Bereich des Focusbegrenzers links am 60er Objektiv gewählt hast, wenn Du einen gewissen Abstand zum Motiv hast und im vorderen, d.h. 1:1 Bereich bist stößt der Focusbegrenzer an sein Ende und bricht ab, Du musst nur auf 1:1,3 oder sogar auf 1:2 Stellen, dann wird es funktionieren.

HG Frank

Hallo Frank,

habe ich ausprobiert - und JA...das hat funktioniert, Danke für Deinen TIPP

LG
Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Ich versuche meine Pen-F besser zu verstehen bzw. kennen zu lernen und bin bei der Lektüre von Richard Wagners Buch über die Pen-F  auf eben Euer Thema "Fokus Bracketing" gestossen. Ich habe hierzu eine wohl sehr banale Frage... wie und wo finde ich diese Einstellung im Menu? Dazu steht in dem Buch leider nichts...

 

Danke für einen Tipp, herzliche Grüsse - Jean Pierre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmals Hallo zusammen!

Habe die Einstellungen gefunden! Es ist alles im Buch von Frank Exner zur OM-D E-M10 II ausführlich beschrieben...

Herzliche Grüsse - Jean Pierre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich mache meine Bilder nur draußen an lebendigen Tieren und mit Stativ. Deswegen habe ich mir die E-M1 II zugelegt um (gegen Canon) schneller zu werden. Jetzt zeigt sich aber, dass die Vorbereitung zum Fokus-BKT auch viel Zeit kostet. Vor allem muss der Anfangspunkt bestimmt werden. Den finde ich mit dem MF. Beim 60 f 2,8 mm Macro muss man dafür ins Menü, oder? Dann wieder zurück auf AF und das Fokus-BKT (ist bei mir auf C2) durchlaufen lassen. Das Fokus-BKT fängt aber nicht exakt dort an wohin ich manuell fokussiert habe, sondern fokussiert bei AF neu. Das bedeutet kleine Verschiebungen und es bleibt dann manchmal ein Teil unscharf. Eine Spinne von oben ist ein typischer Beispiel. Der höchste Punkt ist ein Knie. Auf das stelle ich manuell scharf. Dann löse ich aus, die Kamera fokussiert den erste Punkt neu und dabei rutscht sie vom Knie auf den Körper, da auch das Kleinste Fokus Feld größer ist als das Knie und landet auf dem kontrastreichen Körper. Weißt bitte wer eine Methode wo der Fokus Punkt dort bleibt, wo er gewünscht ist? vielen Dank.

Gruß

Peter 

bearbeitet von Pestas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der E-M5 II und der E-M1, unterstelle geht auch bei der E-M1 II, wie folgt vor. Stelle (SCP) den Fokus generell auf MF, Blendenvorgabe 2,8 bis maximal 4,0, ggfs Belichtungskorrektur und ISO 200. Zur Aufnahme stelle ich  manuell den Fokus auf die kameranahe Position ab der scharf abgebildet werden soll, dabei nutze ich FocusPeaking und / oder Lupenfunktion. Die beiden letzgenannten liegen bei mir auf Fn-Tasten. Stelle den Schalter am Objektiv in Position [0,19 - (unendlich)] und schalte mit weiterer Funktionstaste FocusBKT ein und starte mit dem Auslöser die Aufnahmereihe und beobachte auf dem Display den Fortschritt und stoppe wieder mit der Aufnahmetaste, wenn das Objekt durchlaufen ist. Somit muss nur im Vorfeld im Menue die BKT-Parameter eingestellt werden.

bearbeitet von franzders
Korrektur
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Pestas:

Was ist bitte SCP? Und heißt das, dass bei dir der MF eingeschaltet bleibt?

SCP ist das Super Control Panel, welches mit der ok-Taste im Steuerkreuz aktiviert werden kann. Ja MF bleibt eingeschaltet, FocusBKT funktioniert auch damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb franzders:

Ja MF bleibt eingeschaltet, FocusBKT funktioniert auch damit

Vielen Dank. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und all das speicherst du zusammen auf ein Custom mode in der Kamera, dann ist das ein Dreh und du bist bereit, musst nur noch per MF den Startpunkt waehlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter,

so wie Franz es schreibt mache ich es auch. Optimaler Weise belege ich C1 bis C3 mit diesem Workflow - nur mit dem Unterschied, das C1 Schrittweite 1 für das Focus Bracketing hat, C2 Schrittweite 2 und C3 Schrittweite 3. Da kann man sehr schnell arbeiten, in Abhängigkeit des Abbildungsmassstabes.

 

Tschüss Olaf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.