Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Anfängerin sucht Empfehlung Graufilter


tamali

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich möchte mich mal tagsüber an Langzeitbelichtungen wagen (z. B. fließende Gewässer) und brauche dafür ja anscheinend einen Graufilter.

Könnt ihr mir da was empfehlen, was nicht gleich so kostspielig ist?

Habe hier schon die Suchfunktion bemüht, bin aber nicht wirklich fündig geworden.

 

Vielen Dank und viele Grüße

tamali

 

Aktuell nutze ich noch eine M10 II mit dem 14-150 II als Immerdrauf.

In absehbarer Zeit werde ich aber vermutlich auf die M1 II aufrüsten.

bearbeitet von tamali
Tippfehler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

Gib einmal in der Suchfunktion den Begriff-Graufilter,oder ND Filter ein.

Nicht alles Zielführend was dann zum Vorschein kommt, aber Lesestoff bis heute Nacht.

Da du nicht geschrieben hast, für welches Objektiv und hier auch nicht bekannt ist, welcher Gewindedurchmesser benötigt wird....... Qualität ist teuer. 

Nur mal so, gibt es in der Fotografie selten. 50 € aufwärts ist keine Seltenheit. 

Grüße Wolfgang 

bearbeitet von blitz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wolfgang,

du bringst es auf den Punkt - es ist nicht wirklich zielführend.

Ich habe das Forum schon durchstöbert, hat mich aber leider nicht wirklich weitergebracht, daher die Anfrage.

 

Viele Grüße

tamali

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nimm einen 1000x ND Fiter der ist für Langzeitbelichtungen am Tag geeignet. Die 4x, 8x, 16x, 64x Sets die angeboten werden sind vorranging für Videos gedacht.

Ich hab mit HOYA Pro gute Erfahrungen gemacht - wenn der in dein Budget passt, machst du erstmal nix falsch damit.

Haida bieten auch gute Qualität und sind etwas kostengünstiger. Abraten will ich nur von 10€ Filtern. Die erfüllen zwar ihren Zweck, dafür verwaschen sie das gesamte Bild - also kein Kontrast und keine Schärfe mehr im schlimmsten Fall. Wenn du Glück hast bekommst du einen tadellosen - aber meistens eben nicht und da investiert man gleich in was feines.

Entweder einen Schraubfilter der direkt an dein Objektiv passt. 58mm sollte das sein - oder gleich einen größeren und zusätzlich Step Up Ringe.
Der Vorteil: Du kannst den Schraubfilter auf mehreren Objektiven einsetzen - Nachteil - Die original Sonnenblende passt dann nicht mehr mit den Step Up Ringen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für den Anfang empfehle ich dir ein Set aus ND 8, ND 64, ND 100. Mit Haida habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Habe mir 77mm Durchmesser erworben. Da Olympus verschiedene Objektivdurchmesser hat, sind die Step Up Ringe schon sehr gut.

Sonst müstest du für die verschiedenen Objektivdurchmesser die jeweiligen Graufilterstärken kaufen, und das wird teuer.

Auch musst du ein Stativ mit einberechnen, da du längere Belichtungszeiten brauchst. ( stellenweise bis 15 min. )

Noch ein Buchtip von mir. ( hat mir sehr viel gebracht, ausführlich und praxisbezogen )

Langzeitbelichtung - von Ronny Behnert - Bildner Verlag.

Kannst du beim grossen Fluss bestellen.

 

Allzeit gutes Licht.

Olaf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 45 Minuten schrieb Fanille:

 Die 4x, 8x, 16x, 64x Sets die angeboten werden sind vorranging für Videos gedacht.

 

 

Diese Aussage halte ich grundsätzlich für nicht richtig.

Ich persönlich fotografiere sehr viel mit 8x oder 64x. Auch kannst du die 2 Graufilter zusammenschrauben, was wiederum einen schönen Effekt gibt.

Wie gesagt, fotografieren mit Graufilter heißt auch, üben, üben, üben. ( malen mit Licht )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

darum auch VORRANGING.

Was willst du einen Einsteiger bzw. einer Einsteigerin zum Reinschnuppern empfehlen?
In der Anfrage stehen auch Schlagworte wie tagsüber und fließende Gewässer.

Da kommt eigentlich nur ein 1000er in Frage und in manchen Gebieten ist sogar der schon an der Grenze.

na klar kann ich Filter stacken - dabei muss aber auch einiges mehr beachtet werden.

zB ist es empfehlenswert die Filter wieder um einige mm zu lösen, nachdem sie montiert sind - ansonsten tritt die Gefahr auf, dass Sie sich festfressen und nicht mehr voneinander lösen lassen.

Dann sollten Slim Filter benutzt werden um im Weitwinkel keine Vignettierung zu erhalten - außer mit Step Up Ringen. Im Schlimmsten Falle sind die Ecken schön schwarz und Rund.

Und zusätzlich muss aufgepasst werden, dass kein seitliches Licht einfallen kann - eine Abschattung zusätzlich zur Gegenlichtblende ist auf alle Fälle zu empfehlen wenn mehr als 1 Filter montiert wird. Ein seitlich einfallender Lichtstrahl wird nur bei wirklich hochwertigen Filtern brauchbar abgebaut - bei allen anderen kann sich der fangen und das Bild sprichwörtlich ruinieren.

Ansonsten spricht nix gegen 2 oder 3 Filter - das machen die  Profis auch mit den Stecksystemen und mehreren Verlaufsfiltern. bzw. Graufilter in Verbindung mit Polarfilter.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung