Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Bilder übertragen


Gast

Empfohlene Beiträge

Mich würde mal als Neuling bei Olympus interessieren wie Ihr die erstellten Fotos am Ende auf den Rechner kopiert ?
Also WIFI, per Kabel oder klassisch Karte raus und in den Kartenleser am Rechner ?

Ich nehm immer die Karte raus und frage mich aber ob es da auf Dauer nicht auch Probleme mit den Kontakten geben kann ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gewohnheit per USB- Kabel... Liegt aber daran, daß ich mit Kartenlesern "auf Kriegsfuß" stehe und meine Rechner die nur erkennen, wenn sie wollen... 

Gruß

Dietmar

bearbeitet von didi
Schreibfehler
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

USB 3.0 und Kartenleser. Geht schneller, hält den Abdeckgummi an der Kamera länger in Schuss. Der Akku bekommt sein Ladezeit, Linsen werden überprüft. Zum Schluss ist alles für den nächsten Einsatz fertig. 

Grüße Wolfgang 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich vom Flugplatz mit 2 Bodys und prall gefüllten SD-Cards zurückkomme, schließe ich beide Bodys über USB am Rechner an und übertrage die Daten. Das mache ich so schon seit knapp 8 Jahren ohne Probleme mit Dichtungen, Kontakten ect...

HG Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Externer schneller Kartenleser über USB 3.0 am Rechner, das geht schneller als von der Kamera. Kontaktprobleme hatte ich noch nie, obwohl ich meine Karten oft nutze, da würde ich mir keine Sorgen machen. Bei meiner früheren E30 war mal die USB- Buche gebrochen, das lag aber daran, das der Fernauslöser die USB- Buchse nutzte, das ist totaler Murks, denn die Buchsen sind für ständige Steckvorgänge nicht ausgelegt, für mechanische Belastung schon gar nicht.

Im Moment nutze ich einen schnellen USB 3.0 Kartenleser von Kingston.

Ich würde auf keinen Fall die billigsten nehmen, ich bin mal mit einem von Hama hereingefallen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde ist mir das egal. Normalerweise nehme ich die SD-Karte aus der Kamera und lese sie über den SD-Slot des Laptops. Die Kamera per Kabel anschließen finde ein kleines bisschen aufwändiger, und man muss ein Kabel zur Hand haben, ansonsten wär's mir gleich, zumal die E-M1 II USB 3 kann. Maximale Übertragungsgeschwindigkeit ist für mich nicht entscheidend, da ich zuhause ohnehin auf ein Netzlaufwerk entlade, wobei dann der Netzwerkdurchsatz je nach Anbindung (LAN/WLAN) ohnehin langsamer ist als die USB-Verbindung, jedenfalls sobald die via USB 3 läuft.

Zu DSLR-Zeiten hab ich lieber die Kamera angeschlossen, weil ich den Pins im CF-Karten-Slot nicht so recht traute, aber seit SD der Standard ist, habe ich da keine Bedenken mehr.

bearbeitet von Rob. S.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist die seit Jahren die Methode: Karte raus und rein in den Kartenleser. Auch zu DSLR-Zeiten mit CF-Karten. Keine Probleme.

Die Kabel-Methode ist mir zu fummelig:

  1. Kabel her
  2. Gummi ab
  3. Stecker rein
  4. Kamera an
  5. Modus-Speicher wählen
  6. ... und Bilder kopieren

Da ist mir die Karten-Methode schneller und weniger fummelig, bei allen Modellen die ich habe.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung