Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Telekonverter auf OM-D EM10 Mark II und M.ZUIKO 14-150mm


Empfohlene Beiträge

Hallo Olyspezialisten, Ich habe eine neuwertige OM-D EM10 Mark II und ein neuwertiges M.ZUIKO 14-42 und ein neuwertiges M.ZUIKO 14-150mm. Ich wollte die eigentlich verkaufen, weil ich kein Profi bin und mit den jetzt nicht mehr auf dem Markt befindlichen Bridge Kameras von Olympus zufrieden war. Die Bridge ist aber defekt und irreparabel. Und die obigen lassen sich nicht halbwegs neupreisähnlich verkaufen. Also gebe ich dem OMD plus Zuiko eine Chance und versuche es irgendwie hinzubekommen, daß ich Zoom und Weitwinkel in einem an die OMD rankriege. Das 14-150mm ist ja schon eine Lösung. Besser wäre das neue 12-200mm aber das Budget sagt nein. Jetzt habe ich die Idee einen Telekonverter zwischen OM-D EM10 Mark II und dem M.ZUIKO 14-150mm zu montieren. Weil 150mm reicht nicht. Ich habe einen Telekonverter Olympus TC 20 und der passt nicht drauf. Gibt es irgendeinen Telekonverter, den man zwischen die beiden bringen kann? darf auch Fremdhersteller sein. Oder tauscht einer hier einen der passt gegen meinen TC20, der nicht passt. So einen kleinen Telekonverter kann man ja noch bequem in die Tasche stecken. Und dann landet man ja bei 28-300mm. Vielleicht gibts ja auch Umbaukreative, die einen Tipp geben können ob man da was konvertierendes in unkonventioneller Art zwischenbringen kann. Ich habs getestet 14-150mm ist nicht immer ausreichend für mich. Danke. Google zeigt mir nichts und auch das Forum hier gibt unter den entsprechenden Keywords keine Lösung aus. 

bearbeitet von Rolandoo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was es alles gibt ? Danke. Mal testen. Noch eine Ergänzung. Ich laufe nicht mit der Kamera outdoor herum um der Kamera und des Fotos Willen die besten Aufnahmen zu machen. Also ich gehe nicht raus um zu fotografieren. (Kenn mich auch nicht gut aus deswegen). Ich bin Outdoor unterwegs und auf der Suche nach z.b. einem einzigartigen Ökosystem oder einer seltenen Spezies. Darauf bin ich konzentriert und manchmal auch bei 40 Grad und 100 % Luftfeuchte. Da bin ich froh, daß ich am Leben bleibe (scherzhaft). Wenn dann was auftaucht will ich das fotografieren und nicht Objektive wechseln. Meine Olympus TG5 deckt nah vieles gut ab. Aber dann ist manchmal zwischen mir und dem Objekt ein Sumpf oder Matsch oder scharfer Fels oder ähnliches. Da muß ich dann etwas Zoomen und zwar schnell. Bisher immer alles gut aber die Olympus Bridge ist halt nun hin. Die OMD EM10 hat deswegen bei mir noch eine Chance, weil die wunderbar kompakt ist. Aber 150mm könnte manchmal kurz werden und dann wäre der Kompromiß doch mal was drauf zu schrauben oder erst nach den ersten Bildern mit 150mm damit nichts weghüpft und dann aufschrauben und näher ran. Jetzt teste ich mal den 2fachen digitalen Teleconverter. Ich sehe gerade die 2fachen digitalen Teleconverter sollen erst 2019 bis 2020 eingeführt werden und passen nicht an das 14-15mm m.zuiko. Habe festgestellt. Im Menü 1 gibts da den gleichnamigen Digitalen Converter.  Ja da ist ein Unterschied. Ich werde weiter testen. Danke

bearbeitet von Rolandoo
Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anmerkung zum Thema. Es gibt kaum Bewertungen für diese Teile. Taugen die was ? SIOCORE Telekonverter 2.0 58mm Filter für Olympus. Hier im Forum hats noch keiner beschrieben. Kein Keyword zeigts. Vermutlich weil die nichts taugen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 27.3.2019 um 20:26 schrieb Rolandoo:

Ich sehe gerade die 2fachen digitalen Teleconverter sollen erst 2019 bis 2020 eingeführt werden und passen nicht an das 14-15mm m.zuiko. 

Der digitale Telekonverter ist eine Softwarefunktion, kein physischer Bauteil. Leg die Funktion auf eine Taste, dann kannst schnell umschalten mit/ohne digTK. Hab ich an der M1.2 so gemacht und nutze ihn mit allen Objektiven, auch zusätzlich zum 1,4fach-Konerverter (das ist der zwischem Kamera und Objektiv).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke den 2 fachen digitalen Softwarekonverter habe ich auf die fn1 gelegt. Das M.ZUIKO 14-150mm  1:4.0‑5.6 II hätte ja bei 150mm mit physikalischen Vorsatz TeleKonverter 2.0   f11.3. Ich als Laie interpretiere dann, daß zu wenig Licht für den Autofokus da ist und fürs Bild wahrscheinlich auch nicht. Also müsste ein Vorsatztelekonverter nicht gehen. Vielleicht Vorsatztelekonverter mit 1.4, weil dann wäre man bei f7.84. Dann könnte der Autofokus noch gehen ?? Dann läge ich bei 19.6 - 210mm. Oder ist das falsch ? Meine Lernkurve ist langsam. Der 2fache digitale Telekonverter ist gut. Das Ergebnis Bildqualität mit dig. K. ist "für mich" voll ausreichend. Außerdem macht die OMD EM10 Mark II mit dem 14-150mm m.zuiko viel bessere Bilder als die Bridge von Olympus, die ich vorher hatte. Mehr Struktur und Details sichtbar. Selbst für einen anspruchslosen Laien wie mich ist das schon wesentlich und wünschenswert jetzt wo ich es sehe.

bearbeitet von Rolandoo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 27.3.2019 um 19:57 schrieb Rolandoo:

Danke. Da habe ich von Olympus den TCON 17 (55mm) (Zwischenring auf 58mm Gewinde) gefunden und dann noch Siocore Televorsatz 1.8 und 2.0. Von den Siocore Profi 1.8 gibts noch kaum Bewertungen. Die sind etwas schwerer.

Da gibt es noch ältere Vorsatz—TCONs, etwa den A200. Ich habe den probiert, auch mit dem erwähnten 40-150mm.

Geschrieben habe ich meine Eindrücke hier:

Konvertierter Gruß, Gerhard 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 27.3.2019 um 16:51 schrieb Omzu Iko:

Schnapsidee.

Ich schließe mich dieser Meinung an. Obwohl ich den 1,4 fach Konverter für das 40-150mm und das 300mm samt beider Objektive habe und das ganze auch recht gut funktionieren soll, habe ich selbst diese Kombinationen noch nie ausprobiert.  Alle anderen hier gemachten Vorschläge verhunzen nur die Bildqualität. Irgendwie scheint mir Rolandoo nicht die notwendige Affinität für ein Systemkamera-System zu haben. Für ihn ist eine Ultrazoom-Kamera wohl geeigneter. Die Sony RX10 IV oder III sind die Topmodelle gefolgt von der Lumix FZ1000. Diese drei Kameras machen sehr gute Photos über einen riesigen Zoombereich. Bei etwas geringerer BQ ist auch die Lumix FZ200/FZ300 eine gute Wahl. Die FZ200 gibt es gebraucht schon für deutlich unter 200€ und hängt jede Komverter-Kombi mit dem 14-150mm locker ab. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hilfes. Ich habe die Canon G3X im Visier gehabt / getestest und auch mal die Lumix TZ202 getestet. Mittlerweile habe ich diverse Vergleichstest mit 4 weiteren Kameras (auch von Kollegen) gemacht und festgestellt, daß eine Ultrazoom Kamera (40fach), die ich in den Vergleich mit der OMD EM10 MarkII mit dem 14-150mm m.zuiko gestellt habe sehr schlecht abgeschnitten hat. Die Ultrazoom hatte -170mm und 40 fach steht drauf was ja nix heißt und die OMD EM10 MarkII ist mit 150mm angegeben. Das Ergebnis war aber sehr unterschiedlich. Die OM-D EM10 MarkII mit dem 14-150mm m.zuiko macht wesentlich bessere Bilder als alle anderen Kameras, die ich am gleichen Motiv testete. Farbiger, schärfer, detaillierter. Das war so deutlich und so viel besser, daß ich da nicht dran vorbeikomme. Da kann man wenns nur fürs Internet ist sogar noch vergößern, weil die Bilder einfach besser sind. Auch ist die Usability bei der OMD besser und einfacher zu verstehen als bei so mancher Konkurrenz. Die OM-D habe ich schon und verkaufen bringt nix also habe ich eine Lösung gesucht. Die OMD EM10 MarkII mit dem 14-150mm m.zuiko ist sogar kompakter als meine defekte Superzoom von Olympus und passt sogar besser in deren Tasche. Ok Danke für alle Hilfe. Meine Entscheidung ist gefällt ich werde die OMD EM10 MarkII mit dem 14-150mm m.zuiko in den Einsatz nehmen. Die scheint ja auch einiges auszuhalten. Ein Vogelauge aus 100m werde ich halt dann nicht abbilden können. Es gibt schlimmeres. Es gibt ja auch den Hinlauf-Zoom. Wichtig ist es halt sich vorher damit auseinanderzusetzen. Wenn ich erstmal vor Ort bin Tausende Kilometer weg und Stunden im Gelände unterwegs und dann feststelle, daß es doch nicht so ist, wie ich es brauche, ist es zu spät. Ich bin auch traumatisiert von meiner defekten Bridge Olympus just als ich vor Ort einmal (seltenes Ereignis) zur richtigen Zeit am richtigen aber sehr unzugänglichen Ort war. Genau dann ging die irreparabel kaputt ohne Ursache (also Sturz oder ähnliches). Danke für den Tipp mit der FZ200. Ich habe aber durch die Testerei festgestellt, daß mir die Olympusbedienung besser zusagt. Ist für mich logischer in vielen Details und für mich einfacher zu bedienen. Auch hat die OM-D nicht diese extraterrestrische Featuritis mit lauter Zeugs was man nicht braucht.

bearbeitet von Rolandoo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Minuten schrieb Rolandoo:

Die OM-D E-M10 Mark II mit dem M.Zuiko 14-150 mm macht wesentlich bessere Bilder als alle anderen Kameras, die ich am gleichen Motiv testete. Farbiger, schärfer, detaillierter. Das war so deutlich und so viel besser, daß ich da nicht dran vorbeikomme.

O je.

Paß bloß auf! Wenn du so weitermachst, dann wirst du am Ende noch einer von uns.

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte eigentlich kein Objektivwechsler werden aber vermutlich brauche ich das ja gar nicht jetzt und mit dem neuen m.zuiko 12-200mm was irgendwann auch mal günstiger auftaucht sicher nicht. Aber die OM-D EM 10 Mark II mit 14-150mm hat viele Strukturen mehr im Bild. Es ist ein Unterschied ob man nur eine braune Feder sieht oder eine braune Feder mit Federstrukturen. Ersteres reicht als Beweisfoto zweiteres ist zusätzlich schöner. Ok ich klinke mich aus.

bearbeitet von Rolandoo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb Rolandoo:

Ich wollte eigentlich kein Objektivwechsler werden aber vermutlich brauche ich das ja gar nicht jetzt und mit dem neuen m.zuiko 12-200mm was irgendwann auch mal günstiger auftaucht sicher nicht. Aber die OM-D EM 10 Mark II mit 14-150mm hat viele Strukturen mehr im Bild. Es ist ein Unterschied ob man nur eine braune Feder sieht oder eine braune Feder mit Federstrukturen. Ersteres reicht als Beweisfoto zweiteres ist zusätzlich schöner. Ok ich klinke mich aus.

Pass aber auf bei 40 Grad und 100 % Luftfeuchte:classic_rolleyes:

bearbeitet von Uli´s Oly
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 30.3.2019 um 15:19 schrieb Rolandoo:

... Der 2fache digitale Telekonverter ist gut. Das Ergebnis Bildqualität mit dig. K. ist "für mich" voll ausreichend. ...

Auch wenn mit dem 2x Digital Konverter der Bildausschnitt von 4 MPix hochgerechnet auf 16 MPix längst nicht so scharf wird wie das Original ohne Konverter, man gewinnt nach meiner Erfahrung 33% an Vergrößerung, die für größere Ausdrucke genutzt werden können. Kurz, für einen 50x70cm Bildausdruck reicht die Schärfe mit 2x Digital Konverter aus. Die E-M10 "macht einen guten Job". Das Zuiko 14-150 wird damit zu einem echten 14-200mm Zoom.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Uli´s Oly:

Pass aber auf bei 40 Grad und 100 % Luftfeuchte:classic_rolleyes:

Ja das sind aufgeheizte Höhlensysteme mit gesättigter Luftfeuchte. Da bin ich nur kurze Zeit drin. Ca 20-30min halte ich durch. Ständig Kondenswasser abwischen sonst geht gar nichts und Zusatzbeleuchtung. Im Inneren gibts aber auch Zirkulation von Kaltluft, weil die aufsteigende Warmluft eine Bewegung erzeugt. Je weiter drinnen umso wärmer. 41 ist auch möglich. 

bearbeitet von Rolandoo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute, daß das eine Weile funktionieren wird und danach trockne ich die Teile in der Sonne. Das Werbevideo von Olympus zeigt einen Fotografen mit der OM-D EM10 im Regen mit nasser Kamera ? ! Die blenden aber per Text ein, daß die nicht dicht ist. Aber ich werde versuchen die Kamera vorher in der Sonne samt Objektiv aufzuheizen, damit nicht sofort Wasser auf Kamera und Objektiv kondensiert. Infrarotthermometer habe ich. Also wenn die 40 Grad (oder 38-39) in der Sonne erreicht sind, verwende ich die. Nachlesbar wird angegeben 0-40/45 Grad Celsius Einsatzbereich. Luftfeuchte unter 85%. Das wird überschritten. Eine Nikon hat das überstanden und funktionierte.

bearbeitet von Rolandoo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich mir das alles hier so durchlese - kaum zu glauben! Da wäre eher die E-M1X gefordert, denn es handelt sich ja hier regelrecht um Wildlife-Actionfotografie... Ansonsten muss halt gebastelt werden: Mit Lötkolben oder Schweißgerät bekommst Du sicherlich - wie in Deinem Ausgangspost gewünscht - das Weitwinkel, den Telekonverter und auch das Teleobjektiv irgendwie "in einem ran" - und Du wirst dann auch nicht zum Objektivwechsler, denn gewechselt wird dann nichts mehr, höchstens (weg-)geworfen...

Auch wird im Bedarfsfall die Oly durch Löten/Schweißen sicherlich noch schneller warm als durch ein Aufheizen durch die von Regenwolken verdeckte Sonne, so dass beim sich-Schwingen des Fotografen über Sumpf oder Matsch oder beim Aufenthalt in der teuflisch feucht-warmen Bruthö(h/l)le evtl. Wassertropfen sofort und unkompliziert an der Kamera verdampfen... 😉 Aber Vorsicht, dass es nicht zu heiß wird und sich sogar Metall- oder Kunststofftropfen bilden! Bleibende Schäden - alleine auch schon durch übermäßige Sonneneinwirkung - sind nicht auszuschließen! Daher diese schnelle und unkonventionelle Trockungsmethode ggf. erst einmal an der Nikon ausprobieren!  😉 Viel Erfolg bei der Jagd nach seltenen, ggf. extraterrestrischen Spezies wie brütende, lebendgebärende Riesenschlangen! 🙂

Tut mir leid, aber irgendwie musste das jetzt sein, denn für mich liest sich dieser Thread von Anfang an wie ein typischer Beitrag zum 1.April... 🙄

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich wirklich spannend, und ich weiß ja nun auch nicht, welche Rolle die Kamera da im Gesamtprojekt spielt, und welches Licht Du da überhaupt hast. Ohne Backup ist so etwas für die M10 schon recht stressig. Aufheizen ist auf jeden Fall schon mal die richtige Idee, und die Kamera in eine dünne Plastiktüte einpacken, damit das Kondensat draußen bleibt. Ist vom Job eher etwas für OM-M5 aufwärts und das große 40-150 (das allerdings auch recht schwer ist).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung