Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
olynord

PEN-F-Linie wird anscheinend komplett eingestellt

Recommended Posts

vor 35 Minuten schrieb tgutgu:

Es melden sich nun einige zu Wort, dass ja die aktuelle Technik schon für tolle Fotos ausreicht und zeigen dafür Beispiele. Das ist sicher richtig. Nur wird Olympus von dieser Gruppe an zufriedenen Nutzern kaum etwas haben.

Sicher hat Olympus mehr von unzufriedenen Theoretikern die mit vorhandener Technik in der Praxis nicht zurechtkommen.

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Rob. S.:

Sobald man reinvergrößern muss, um scharfzustellen, hilft das bei Aufnahmen von dynamischen Motiven nicht, bei denen es schnell gehen muss. Da gelingt dann eine zuverlässige visuelle Schärfenkontrolle beim Fotografieren schon mit AF nicht, und man wundert sich nachher immer wieder, dass man nicht gesehen hat, dass der AF auf dem falschen Motivdetail saß. 

Und dann sind manuell fokussierte Schnappschüsse, wie sie zu Zeiten von Manualfokus-SLRs und Messsucherkameras Alltag waren, kaum möglich, dafür ist das zuviel Gefummel und dauert zu lange, zumal dann, wenn man wie bei Olympus durchs Reinzoomen das gesamte Display mit der vergrößerten Ansicht belegt bekommt und die Grenzen des eigentlichen Bildausschnitts nicht mehr im Blick hat. 

Wenn ich bei dynamischen Motiven den AF machen lasse, ist - eigentlich  - der Scharfstelldrops gelutscht und der dynamische Moment eh vorbei. Da kann ich sowieso nur nachträglich am Monitor - egal ob Kamera oder PC aussortieren. Gerade der AF macht den superhochauflösenden Schärfekontrollmonitor damit ja entbehrlich. 

Einen größeren, höher auflösenden Monitor wünsche ich mir prinzipiell auch, allerdings für Video, für Fotos wie gesagt eher nicht.

Bei Video zeigt mir meine 1MX während der Aufnahme sinnvollerweise keine Ausschnittvergrößerung, leider aber auch kein Fokuspeaking. Das wäre mir noch lieber als ein größerer Monitor, so verschieden können die Geschmäcker sein 😉. Liegt aber auch an meinen älter werdenden Augen... 

Sooo große Displays werden auch bei anderen nicht verbaut, Fokuspeaking ist mir die effektivere 'Sehhilfe'...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer etwas zum Dahinscheiden der F erfahren möchte, schaue mal auf dem Marktplatz des dunklen Forums vorbei - das recht interessant. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Train-Shooter:

Wohin führt den Eure Kritik ... ich denke nicht dazu, daß Olympus alles überbord wirft und sich dem Druck beugt.

Olympus wird schon wissen was sie tun und braucht sicher keine Einflüsterer hier aus dem Forum, die denen bei Olympus sagen wie die Fotosparte tickt.

Nehmt ihr Euch nicht zu wichtig mit Eurer Kritik ?

Um wieder zur Pen-F zu kommen ... Eyeview fotografiert viele Makros mit ihr. Also so wenig innovativ wird sie dann sicher nicht sein, daß es ein Nachfolger-Modell braucht.

Frohe Ostern

Von welcher „Kritik“ schreibst Du? Ist es „Kritik“, seine Anforderungen zu artikulieren?

Ein Hersteller tut gut daran, die Kundenwünsche und das, was die Konkurrenz vorlegt, zu berücksichtigen.

Du schreibst, dass die PEN-F so gut ist, dass sie keinen Nachfolger braucht (sinngemäß). Das würde sicher für die anderen Kameras von Olympus auch gelten. Der einzige Kaufanreiz für Stammkunden bliebe, für Ersatz zu sorgen, wenn die alte verschlissen ist. Potentielle Neukunden dürften sich zunehmend in eine andere Richtung orientieren.

Darauf kann Olympus nichts aufbauen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Weit Oerp:

Sicher hat Olympus mehr von unzufriedenen Theoretikern die mit vorhandener Technik in der Praxis nicht zurechtkommen.

Die Anforderungen basieren auf praktischen Erfahrungen und praktischen Vergleichen mit anderen Produkten, keine Sorge.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb tgutgu:

Die Anforderungen basieren auf praktischen Erfahrungen und praktischen Vergleichen mit anderen Produkten, keine Sorge.

Doch, Sorge bereitet mir der Gedanke, dass Entscheidungsträger in wichtigen Positionen die Produktpalette nach praktischen Erfahrungen ausrichten die meist in der Theorie erworben sind.

Ich hatte weiter oben Dir eine Frage gestellt, Deine Antwort dazu interessiert mich noch immer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Train-Shooter:

Um wieder zur Pen-F zu kommen ... Eyeview fotografiert viele Makros mit ihr. Also so wenig innovativ wird sie dann sicher nicht sein, daß es ein Nachfolger-Modell braucht.

Da ich Sie nach 600tausend Auslösungen, (elektronischer Verschluss) zurück geben musste, und ich mir eine Mark2 zulegte, gestehe ich, das eine PenF mit der Technik, d.h. mit der Abbildungsleistung der Mark2 genau meine Kamera wäre, Sie legt in der Abbildung doch einiges dazu, hätte es einen Nachfolger gegeben, wäre das meine Wunschkamera gewesen, das hat sich aber leider erledigt

HG Frank

  • Like 4
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb dpa:

Wenn ich bei dynamischen Motiven den AF machen lasse, ist - eigentlich  - der Scharfstelldrops gelutscht und der dynamische Moment eh vorbei. Da kann ich sowieso nur nachträglich am Monitor - egal ob Kamera oder PC aussortieren. Gerade der AF macht den superhochauflösenden Schärfekontrollmonitor damit ja entbehrlich. 

Einen größeren, höher auflösenden Monitor wünsche ich mir prinzipiell auch, allerdings für Video, für Fotos wie gesagt eher nicht.

Bei Video zeigt mir meine 1MX während der Aufnahme sinnvollerweise keine Ausschnittvergrößerung, leider aber auch kein Fokuspeaking. Das wäre mir noch lieber als ein größerer Monitor, so verschieden können die Geschmäcker sein 😉. Liegt aber auch an meinen älter werdenden Augen... 

Sooo große Displays werden auch bei anderen nicht verbaut, Fokuspeaking ist mir die effektivere 'Sehhilfe'...

Sind wohl einfach unterschiedliche Anwendungsbereiche und Anforderungen. In meiner Art zu fotografieren und in meiner Motivwelt – Video gehört für mich übrigens nur ganz am Rande dazu, da hab ich nur minimalste Anforderungen – sind sehr oft Aufnahmen dabei, in denen ich in dem Moment, in dem ich auslöse, sicher sein will, dass das Bild dort scharf wird, wo ich es scharf sehe, aber keine Zeit habe, dafür erst noch reinzuzoomen. Ich will dann auch keine zig Bilder schießen, nur um hoffen zu können, dass ein paar scharfe dabei sind. Da würde ich dann doch lieber wieder zur alten, manuellen SLR zurück 😉

Achso, Focus Peaking hilft mir übrigens kaum bis gar nicht. Mit Sucherlupe brauche ich's nicht, und ohne Sucherlupe ist es mir nicht präzise genug, d.h. es "peakt" auch da, wo das Bild nicht richtig scharf wird. Es würde aber durch einen höher auflösenden EVF gewinnen, könnte damit präziser werden. (Generell stört mich buntes Flimmern im Sucher aber beim "Sehen", bei der Bildkomposition und beim Verfolgen einer Szene, daher würde ich es auch dann nur seltenst einsetzen.)

Vielleicht spielt es für deine Praxis keine Rolle, aber ganz grundsätzlich würde auch die Fotografie von besseren Suchern profitieren, als wir sie heute bei Olympus haben. Deswegen findet man die woanders ja durchaus auch in mehr foto- als video-zentrierten Kameras, wie in einer Leica SL oder einer Panasonic G9.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meiner Art der Action-Fotografie verlasse ich mich gänzlich auf den AF. Da braucht ich den Sucher nur um zu komponieren.

Und bei manuellen Fokus, bei Makros, sehe ich genau mit der Lupe wo die Schärfe zu liegen hat.

Wo braucht es jetzt einen hochauflösenden Sucher ?

Wie schon geschrieben ... manche laufen den neuesten Errungenschaften nach, aber meißt sieht man es ihren Bildern, wenn man sie mal zu sehen bekommt, nicht an.

Frohe Ostern

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Minuten schrieb Train-Shooter:

Bei meiner Art der Action-Fotografie verlasse ich mich gänzlich auf den AF. Da braucht ich den Sucher nur um zu komponieren.

Und bei manuellen Fokus, bei Makros, sehe ich genau mit der Lupe wo die Schärfe zu liegen hat.

Wo braucht es jetzt einen hochauflösenden Sucher ?

Wie schon geschrieben ... manche laufen den neuesten Errungenschaften nach, aber meißt sieht man es ihren Bildern, wenn man sie mal zu sehen bekommt, nicht an.

Frohe Ostern

Ist was dran. Diejenigen, die die höchsten technischen Ansprüche haben, machen oftmals die uninteressantesten Fotos.

Edited by Spassknipser
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Train-Shooter:

... so wenig innovativ wird sie dann sicher nicht sein, daß es ein Nachfolger-Modell braucht.

Niemand hat gesagt, dass die PEN-F nicht innovativ ist. Wenn aber - zumindest gerüchteweise - Olympus das Ziel hat, Kameras zu verkaufen, sollte sich irgendwer im Hause einmal Gedanken darüber machen, welche neuen, für die potentiellen Käufer attraktiven Produkte man entwickeln und anbieten sollte.

Wenn Olympus auf Dich hört, könnten sie den Laden schlicht schließen. Aber das willst Du sicherlich auch nicht, oder?

Thomas

mFT ohne PEN-F - ohne mich

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Train-Shooter:
vor 13 Stunden schrieb Rob. S.:

Und da ist die interessante Frage, liegt das daran, das zuwenig Leute eine Kamera dieser Art haben wollen, oder ist das gar nicht so, sondern es liegt daran, dass Olympus in dem einen oder anderen Detail doch noch einiges hätte besser machen können, zumal für den Preis.

Wie kommst du auf dieses Pferd ?

Irgendwann endet halt ein Produktzyklus.

Das muß nichts mit Fehlerhaft, zuwenig Innovativ oder zuwenig Absatz zu tun haben.

Olympus nimmt sich die Freiheit dieses Produkt vom Markt zu nehmen. Punkt ... ohne wenn und aber.

Ein Wirtschaftsunternehmen trifft Entscheidungen nicht "einfach nur so", die folgen Wirtschaftlichkeitserwägungen. Tatsächlich müssen sie das sogar, sonst wäre es eine Pflichtverletzung der Verantwortlichen in ihrem Job. So ist das nun mal unter den Rahmenbedingungen des herrschenden Wirtschaftssystems, leider. Und hier interessieren sich jetzt halt manche dafür, welche Erwägungen das wohl gewesen sein mögen. Mich interessiert das und ich finde es interessant, andere Stimmen dazu zu hören.

Und Olympus würde die PEN-F nun mal sicher nicht ohne Nachfolger vom Markt nehmen, wenn sie ein Super-Mega-Erfolg gewesen wäre, der Gewinne ohne Ende abgeworfen hätte.

Andererseits wissen wir aber noch gar nicht, dass es so kommt, und das hatte ich an anderer Stelle auch schon gesagt. Ich bin ja kein Pessimist. Vielleicht plant Olympus ja eine neue Super-Spiegellose im Messsucher-Design, die das Beste von PEN-F, E-P und E-PL vereint? Das könnte ja ein Ersatz sein, würde nur nicht PEN-F Mark II heißen. 

Es wäre halt nett, wenn Olympus einen klitzekleinen Hinweis in der Richtung geben könnte, bevor die PEN-F ohne Ankündigung eines Nachfolgers aus den Läden verschwindet...

vor 13 Stunden schrieb Train-Shooter:

Wenn du noch eine ergattern willst, spute Dich ... aber in Wirklichkeit willst du ja nur darüber diskutieren und Olympus anpatzen. Siehe das Zitat in meinem Post.

Muß das sein alles und jedes Detail zu hinterfragen ?

Wenn der Mensch das nicht täte und das nicht zu seinem Wesen gehörte, säße er heute noch auf den Bäumen, und auch Olympus wäre sicher nicht entstanden...

Die Antwort ist ganz klar "ja"; wenn es hier in einem öffentlichen Forum Teilnehmer*innen gibt, die das möchten, dann muss das auch sein. Es wird aber auch niemand gezwungen, sich daran zu beteiligen, der sich nicht dafür interessiert. Wie wäre es also, andere dabei dann einfach in Ruhe zu lassen?

Und was ich "in Wirklichkeit will", davon hast du offensichtlich keine Ahnung – vielleicht lässt du bitte auch öffentliche Behauptungen darüber?

Und um deine Wissenslücken diesbezüglich zu schließen: Ich fotogafiere mit Olympus als Hersteller meiner Kameras, seitdem ich das erste Mal eine Digitalkamera in der Hand hatte, das war im Jahre 1999 eine Olympus C-2000 Zoom, mit nur wenigen Ausnahmen immer nur als Zweit- oder Drittkameras – das sind zwanzig Jahre "Markentreue", und hinter meiner "Kritik" hier steht in erster Linie nur der Wunsch, auch in fünf Jahren noch von Olympus Fotogerät kaufen zu können.

Was die PEN F angeht, kaufe ich mir vielleicht tatsächlich noch eine, die steht schon seit längerem auf meiner Wunschliste als Upgrade meiner E-M10 als Zweitgehäuse – aber sicher nicht zum Neupreis, das ist sie mir nicht wert, und wenn auch die Gebrauchtpreise jetzt tatsächlich signifikant anziehen sollten, dann wird das erst mal nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir hat die Pen-F immer gut gefallen, gekauft habe ich sie mir aber nicht. Und wenn genügend viele so gehandelt haben, könnte das der Grund sein, das sie eingestellt wird. Jedenfalls können wir doch sicher sein, das sich Olympus die Verkaufszahlen seiner Produkte genau anschaut. Ich befürchte, die werden einfach nicht gut genug gewesen sein, um einen direkten Nachfolger aufzudrängen. Wenn man nach den Gründen fragt, wird man sicher auch über den Preis sprechen müssen. Sowohl mich, als auch einen Kollegen von mir, hat der Preis im entscheidenden Moment abgehalten. Der Kollege hat sich stattdessen eine E-M10 gekauft und das gesparte Geld lieber in Objektive investiert. Bei 200€ weniger, wäre seine Entscheidung wohl anders ausgefallen.

Mir würde es durchaus gefallen, wenn die Pen-Reihe mit einem Modell oberhalb der E-PL9 weiter gepflegt wird, die E-P wartet ja auch seit Ewigkeiten auf einen Nachfolger, der könnte ja einige Merkmale der Pen-F übernehmen.

Ich denke es ist offensichtlich, das Olympus dringend mit neuen Modellen auf den Markt kommen muss. Allerdings hat ja Olympus auch schon klar gesagt, das dieses Jahr noch etwas kommt. Ich möchte dabei noch einmal darauf hinweisen, das für Mai die Photokina geplant war und das Olympus dafür eine entsprechende Präsenz geplant hatte. Dementsprechend werden wohl die Neuvorstellungen für dieses Jahr geplant gewesen sein.

                                  

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Train-Shooter:

Bei meiner Art der Action-Fotografie verlasse ich mich gänzlich auf den AF. Da braucht ich den Sucher nur um zu komponieren.

Und bei manuellen Fokus, bei Makros, sehe ich genau mit der Lupe wo die Schärfe zu liegen hat.

Wo braucht es jetzt einen hochauflösenden Sucher ?

Dort, wo Leute nicht deine Art der Action-Fotografie betreiben. Zum Beispiel in der Naturfotografie. Wenn ich mich da immer auf den AF verlassen könnte, dann wäre das kein Thema, aber das funktioniert leider nicht. Ich kann auch bei Makros, wie ich sie normalerweise in der Natur freihand schieße, aus rein praktischen Gründen keine Sucherlupe verwenden, da muss ich mich entweder auch auf den AF oder darauf verlassen, dass ich die Schärfe ohne Fokussierhilfe ausreichend gut erkennen kann, und weil das im Makrobereich weniger kritisch ist, weil man bei dem knappen Schärfebereich besser scharf und nicht scharf unterscheiden kann, und weil man ohnehin tendenziell stark abgeblendet fotografiert, klappt das dort auch meist ganz gut – dafür brauche ich den besseren Sucher also nicht zwingend. Schaden würde er trotzdem nicht.

Edited by Andreas J
Persönliche Animositäten gelöscht

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Rob. S.:

Geht es bei euch wirklich nicht, ohne andere Menschen, nur weil sie etwas andere Anforderungen an ihre Kameras stellen, zu beleidigen und herabzuwürdigen? 

Naturfotografie ist mein Hauptgebiet.

Ich denke es ist sinnvoll sich den techn. Gegebenheiten der Kamera anzupassen als umgekehrt.

Was denkst du führt schneller zum Ziel ? Lernen mit der Kamera umzugehen oder warten bis der Hersteller sich meiner Vorgehensweise  anpaßt.

Ist es nicht paradox herumzueiern (paßt sogar zu Ostern) statt sich eine andere Vorgehensweise anzulernen. Da nehmen wir lieber den leichteren Weg und üben Kritik ....

Frohe Ostern

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Weit Oerp:

Ich kenne mich nicht in anderen Systemen so gut aus, heisst ich wechsele eher selten, aber gibt es wirklich ein System das mir als Amateur, Gelegenheitsknipser, von 16 mm bis 800 mm (KB) die Möglichkeiten in Flexibilität, will heissen, Größe, Lichtstärke, Preis/Leistung bietet ?

Damit Du nun auch noch eine Antwort erhälst: Nein, es gibt kein solches System. Das ist aber nicht das Thema hier. Es geht um die Diskussion, dass die PEN-F wahrscheinlich eingestellt ist bzw. keinen direkten Nachfolger erhalten wird, wohl weil sie nicht erfolgreich genug war.

Und das bedeutet eben, dass die erforderlichen Kaufanzreize fehlten oder etwas anderes an der Kamera nicht gefiel (z.B. das Design des „JPG Rades“).

Fehlende Kaufanreize können, auch wenn sie keine Garantie für bessere Fotos sind, auch andere Produkte von Olympus betreffen. MMn. würde das eintreten, wenn Olympus nicht wenigstens das aufgreift, was bei anderen Herstellern selbstverständlich ist: Also Sucher mit mind. 3,5 mpx Auflösung, nachhaltige Produktepflege via Firmware Updates und einiges andere.

Verbesserungen bedeuten vor allem eines: Es macht mehr Spaß mit einem Produkt zu arbeiten. Das ist schon ein großer Kaufanreiz für viele. Auch wenn Funktionen, wie der AF, noch zuverlässiger arbeiten würden.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb Train-Shooter:

Naturfotografie ist mein Hauptgebiet.

Ich denke es ist sinnvoll sich den techn. Gegebenheiten der Kamera anzupassen als umgekehrt.

Was denkst du führt schneller zum Ziel ? Lernen mit der Kamera umzugehen oder warten bis der Hersteller sich meiner Vorgehensweise  anpaßt.

Ist es nicht paradox herumzueiern (paßt sogar zu Ostern) statt sich eine andere Vorgehensweise anzulernen. Da nehmen wir lieber den leichteren Weg und üben Kritik ....

Frohe Ostern

Es geht um beides. An die Gegebenheiten meiner E-M1II habe ich mich nach zwei Wochen angepasst. Das ist kein Akt. Das bedeutet aber nicht, dass man noch weitere Wünsche hat, noch Luft nach oben ist. Diese Wünsche, die viele Olympus Nutzer wohl haben, sind die Chance für Olympus, auch weiterhin Kameras und Objektive verkaufen zu können. Das sollte Olympus nicht unbeachtet lassen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb tgutgu:

Nein, es gibt kein solches System. Das ist aber nicht das Thema hier. Es geht um die Diskussion, dass die PEN-F wahrscheinlich eingestellt ist bzw. keinen direkten Nachfolger erhalten wird, wohl weil sie nicht erfolgreich genug war.

 

Ok, dann bin ich erstmal beruhigt.. das eine Pen-F eingestellt wird beunruhigt mich jetzt nicht, vielleicht kommt eine Pen-X .   Leistungsfähiger, und ein paar zusätzlichen Funktionen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht es hier eigentlich noch um die PEN-F ...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Frohe Ostern an alle. 

Und ein dickes Dankeschön an alle, die sich in diesem Thread bemühen, beim Thema und sachlich zu bleiben.

Ich habe hier gerade ca. 30 Beiträge gelöscht, in denen einige wenige User aufeinander rumkloppen.

Lasst es. 

  • Wenn jemand unsachlich wird, meldet den Beitrag oder ignoriert ihn/sie.
  • Wer meint, mit gleicher Münze zurückzahlen zu müssen, begeht ein Revanchefoul – im Fußball gibt es dafür rot...

Also, bitte entspannt bleiben oder draußen im Sonnenschein entspannen, bitte.

Andreas

  • Thanks 7
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb Weit Oerp:

[...] vielleicht kommt eine Pen-X .   Leistungsfähiger, und ein paar zusätzlichen Funktionen.

und doppelt so groß....😱

  • Like 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb ManfredP:

und doppelt so groß....😱

Anderthalbmal so groß würde reichen, fände ich perfekt.. als ich mir meine Pen-F vor 3 Jahren gekauft habe war sie vielen Kritikern zu klein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube, der „raue Ton“ rührt daher, dass sich viel mehr Benutzer Sorgen um das eigene System machen als vielleicht zugegeben wird. Vielleicht reagiert der eine oder andere deshalb etwas gereizter. Wie gesagt, reine Vermutung!

Ich möchte mich da selber gar nicht von ausnehmen. Ein paar Signale wie es weitergeht würde ich mir von Olympus schon wünschen. Ich denke das Thema Pen-F ist durch. OK, Haken dran. Was gibt die Palette sonst noch her? Die brandneue M1X passt weder zu meinem Budget noch zu meinen Anforderungen. Obwohl ich das mFt System sehr mag, schneide ich ich das eine oder andere Bild ins 3:2 Format und bei den aktuellen Modellen mit 16 Megapixeln geht mir dann zu viel Auflösung verloren. Bleibt neben einer aktuellen Pen-F mit ungewisser/keiner Weiterentwicklung noch die OM-D M1 Mark II für mich in der Auswahl. Das lässt mich dann schon hier und da mal zu anderen Herstellern schielen 😀 denn dort ist die Palette deutlich breiter aufgestellt.

Ich fotografiere seitdem die Olympus E-3 auf den Markt kam mit Olympus. In diesem Zeitraum wurde Olympus schon zig mal zukünftig beerdigt..... Aktuell mache ich mir aber schon auch ein paar Sorgen.....dies geht momentan sogar so weit, dass ich aktuell nicht weiter in das System investiere.....

Um den Bogen zum eigentlichen Thema zurückzuführen: Mich stimmt das Thema eher nachdenklich als optimistisch!

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.