Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Ich bin gerade auf diesen Artikel gestoßen, in dem die neue Panasonic G91 etwas vorgestellt wird:

http://365photo.de/neu-lumix-g91-panasonic-belebt-die-mft-mittelklasse-neu/

Ich schaue sonst nicht so intensiv bei Panasonic mFT, aber mir war bis eben nicht bekannt, dass Panasonic inzwischen auch Live View Composite anbietet. Und anscheinend wird auch der MONOCHROME-Modus der PEN-F in etwa abgebildet. Klingt nach einem sehr interessanten Modell in der mFT-Mittelklasse.

Und auch ansonsten kann man dem Autor nur beipflichten:

Zitat

Panasonic macht nicht nur weiter, sondern erhöht auch den Druck auf Olympus. Denn in der Mittelklasse ist Oly derzeit wirklich schwach besetzt. Es fehlt der Nachfolger für die EM-5Mk.II, jetzt dringender denn je und Olympus muss sich anstrengen und sich etwas einfallen lassen. Die Lumix G91 beherrscht Live View Composite, Olympus hat dieses Feature damit nicht mehr exklusiv und die Video Funktion der G91 sind richtig gut! Dazu bietet die G91 einen sehr interessanten Monochrom Modus an, inkl. Korn, der mich an die Richtung der PEN-F erinnert. Panasonic hat sich viel abgeschaut und Olympus sollte meiner Meinung nach jetzt in der EM-5 Mk.III nachlegen! High-Res aus der Hand, ein richtig guter HDR Modus etc.. Panasonic hat mit der Lumix G91 einen ziemlich starken Nachfolger der G85 aufgelegt, der selbst der G9 sehr nahe kommt. Bis auf Kleinigkeiten ist die Lumix G91 der G9 ebenbürtig. Die Messlatte der mFT Mittelklasse ist gerade ein ganz Stück höher gerutscht, bei einer quasi GLEICHBLEIBENDEN UVP.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dpreview hieß es dazu in einem sehr frühen Vorab-Kommentar:

Zitat

We really liked the balance of size, price and features that the G85 offered [...] So why do we feel a little less excited about the G95? Mainly because its competition has got better in immediately identifiable ways (the a6400's much smarter, easier-to-use autofocus and the X-T30's class-leading video, for instance), while the G95 just seems to have got a bit bigger and more expensive

Mal abgesehen davon, dass es mir immer schwerer fällt, die regionalspezifisch unterschiedlichen Kamerabezeichnungen bei Panasonic zu überschauen (ich glaube, die G85 ist unsere G81, und die G95 ist unsere G91, und dann gibt es die auch noch als G80 bzw. G90...), scheint mir hier tatsächlich die Frage zu sein, welche wesentlichen Verbesserungen die G91 denn von der G81 unterscheidet. Ich gestehe, dass ich da auch nicht so drin bin, weil ich mich für Panasonic-Gehäuse bisher nicht so sehr interessiert habe, und wenn, kam ich einfach mit dem Bedien- und Menükonzept nicht klar. (Unabhängig davon versuche ich's aber die Tage nochmal mit einer GX80, die ich günstig bekommen konnte.) 

Ich fotografiere seit 2014 mit E-M1 und E-M1 II, war aber davor nie auf Spitzenmodelle abonniert. Der Hauptgrund für die Wahl der beiden war das Bedürfnis, meine FT-Objektive weiterzunutzen, und da bot Olympus ja keine andere Option. Inzwischen habe ich meine wichtigsten FT-Objektive aber durch MFT-Pendants ersetzt, und so hält mich eigentlich nichts mehr davon ab, mir in Zukunft zum einen überhaupt Panasonic und zum anderen den Mittelklassebereich anszuschauen. Insofern müsste ich mir die G81/91 vielleicht auch einfach mal näher ansehen?

bearbeitet von Rob. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich, warum sich bisher noch kein Hersteller an Sonys A77-Display (siehe hier) ein Vorbild genommen hat. Das müsste doch eigentlich beide "Fraktionen" zufriedenstellen können... Ich hab's allerdings in der Praxis nie ausprobiert und kann daher nicht sagen, welche Nachteile das eventuell auch noch hat. 

Ich selber bevorzuge ja auch als Nicht-Filmer das Schwenkdisplay, weil es mir einfach mehr Freiheitsgrade beim Halten und Positionieren der Kamera in beengten oder sonstwie bewegungseingeschränkten Verhältnissen bietet, und es nervt mich, wenn das Schwenkdisplay als bloßes Feature für Filmer abgetan wird. Die ersten fünf Systemkameras, die eins hatten, die konnten nicht mal filmen (Olympus E-3, E-30, E-620; Panasonic DMC-L10, DMC-G1)...

Aber ich verstehe natürlich auch die Gründe, aus denen viele das Klappdisplay bevorzugen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Rob. S.:

Bei dpreview hieß es dazu in einem sehr frühen Vorab-Kommentar:

Mal abgesehen davon, dass es mir immer schwerer fällt, die regionalspezifisch unterschiedlichen Kamerabezeichnungen bei Panasonic zu überschauen (ich glaube, die G85 ist unsere G81, und die G95 ist unsere G91, und dann gibt es die auch noch als G80 bzw. G90...), scheint mir hier tatsächlich die Frage zu sein, welche wesentlichen Verbesserungen die G91 denn von der G81 unterscheidet. Ich gestehe, dass ich da auch nicht so drin bin, weil ich mich für Panasonic-Gehäuse bisher nicht so sehr interessiert habe, und wenn, kam ich einfach mit dem Bedien- und Menükonzept nicht klar. (Unabhängig davon versuche ich's aber die Tage nochmal mit einer GX80, die ich günstig bekommen konnte.) 

Ich fotografiere seit 2014 mit E-M1 und E-M1 II, war aber davor nie auf Spitzenmodelle abonniert. Der Hauptgrund für die Wahl der beiden war das Bedürfnis, meine FT-Objektive weiterzunutzen, und da bot Olympus ja keine andere Option. Inzwischen habe ich meine wichtigsten FT-Objektive aber durch MFT-Pendants ersetzt, und so hält mich eigentlich nichts mehr davon ab, mir in Zukunft zum einen überhaupt Panasonic und zum anderen den Mittelklassebereich anszuschauen. Insofern müsste ich mir die G81/91 vielleicht auch einfach mal näher ansehen?

GX 80 hat wenig mit der G91 zu tun. Sehe das eher als abgespreckte G9. Und die ist eine tolle Kamera. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich die G81 besitze, die jetzt den Nachfolger die G91 bekommt und ich mir die Unterschiede angeschaut habe:

Die G91 hat den gleichen Sensor und eine ähnliche Bildaufbereitung wie die G9 und die GX9, die ich ebenfalls besitze, also 20 Mpix ohne Aliasing-Filter. Die Auflösung entspricht meiner PenF, ich erkenne da kein Unterschied (Beide 20 MPix) , selbst beim Pixel- Peeping nicht, die Farbwiedergabe ist bei Panasonic etwas kühler als bei Olympus, was einer realistischen Wiedergabe von Pflanzengrün entgegen kommt, aber das ist auch Geschmacksache. Außerdem wurde bei der G91 gegenüber der G81 der Videomodus, speziell AF bei Video verbessert, mir ist das egal. Auch die Bedienung durch ein zusätzliches Rad auf der Rückseite und eine zusätzliche Taste auf der Oberseite, ansonsten soll die Kamera der G81 entsprechen, auch der Bildstabi. Für mich ist das zu wenig, die G81 ist sowieso meine am wenigsten genutzte Kamera, da mir der direkte Konkurrent meine EM5-II deutlich besser gefällt, vor allem die Bildstabilisatoren der PenF und EM5-II sind ca. 1.5 Blendenstufen besser, als diejenigen in der G81 und GX9, auch wenn Panasonic etwas anderes behaupten mag. Ergebnis nach meinen Versuchen und meiner Zitterfrequenz: 1,5 Stufen schlechter, nur bezogen auf den Stabi im Gehäuse mit nicht stabilisierten Objektiven. Mit dem Pansonic 5.6/12-60 und dem 2,8/35-100 ist die Dual- Stbilisierung möglich, da sie interne Stabis enthalten. Damit ist der Dual-Stabi von Panasonic gerade so gut wie bei Olympus der Stabi in den Gehäusen allein (EM5-II und PenF) Die EM1-II ist sogar überlegen, mit einer Ausnahme: Mit dem Panasonic 5.6/100-300 II ist der Dual- Stabi von Panasonic G81 und GX9 zwischen 200 und 300 mm demjenigen in der EM1-II um ca 1 Stufe überlegen.

Was mir an der G81 im Vergleich zu meinen Olympus Gehäusen gefällt:

- Die Handhabung ist sehr gelungen, mit einem guten Griff auch ohne zusätzlichen Handgriff, dafür größer als die EM5-II

- Die kühlere Farbwiedergabe gefällt mir in manchen Situationen besser, in anderen die Olympus Farben. Für mich ein Patt.

- Der gegenüber der EM5-II und PenF erheblich !!! bessere AF bei wenig Licht, auch mit Olympus Objektiven! Der AF der EM1-II ist aber noch etwas besser. Ich rede vom AF-S, nicht C, den habe ich an der G81 und GX9 noch nie genutzt.

- Die G81 hat einen ausgezeichneten Sucher, etwas besser noch als derjenige der EM5-II (Farben) und klar besser als die verzeichnenden und zur Randunschärfe neigenden Sucher der G9 und GX9. Hoffentlich hat Panasonic den Sucher in der G91 nicht verschlimmbessert.

Was mir an der G81 im Vergleich missfällt:

- Die GX9 (mit dem gleichen Sensort) neigt zu Moire- Effekten, fällt bei entfernten Ziegelsteingebäuden auf, bei all meinen Olympus- Kameras habe ich das noch nie festgestellt, wird wohl bei Olympus besser herausgerechnet.

- Die Olympus Bildstabis in den Gehäusen sind durch die Bank deutlich effektiver, aber schlecht sind die Stabis der GX9 und G81 nicht, jedenfalls klar besser als der in meiner EPL7 und auch Sony A7-II, aber wie gesagt klar schlechter als bei meiner EM5-II und PenF, von der EM1-II ganz zu schweigen. Ungefähr so effektiv wie bei meiner alten EM1.

- Die Abdichtung ist nicht so gut wie bei der EM5-II- das Kartenfach das im Handgriff unter der Hand liegt, ist nicht abgedichtet, also aufgepasst bei Stativaufnahmen im Regen.

- Der AF Bestätigungston ist sehr laut und nervig, wenn man ihn abschaltet, wird automatisch auf den elektronischen Verschluss geschaltet, also komplett lautlos, das ist ein Nachteil beim Blitzen und kann bei bewegten Objekten zum Rollig Shutter Effekt führen. Ich hatte noch nie ein Problem damit, aber für mich völlig unverständlich warum man es nicht getrennt schalten kann, wie bei Olympus.

- Die rote exponierte Videotaste auf der Oberseite kann man nicht umkonfigurieren, sondern nur abschalten, wer nicht filmt, so wie ich, hat dann eine tote Taste am Gehäuse, das ist bei der neuen GX9 auch so. Außerdem lässt sich die Sucherlupe nicht frei auf eine beliebige Taste legen, sondern bleibt immer einer Taste der Kreuzwippe vorbehalten. Ist ärgerlich, aber Gewöhnungssache. Insgesamt ist das Menue wesentlich aufgeräumter als bei der EM5-II, weil sie sich auch nicht so gut konfigurieren lässt.

Meine PenF rauscht in den RAW- Daten bei hohen Empfindlichkeiten (1600, 3200) minimal weniger als die 2 Jahre neuere GX9 (Gleicher Sensor wie G9 und G91). Der Unterschied ist aber nur beim Pixelpeeping zu sehen und minimal, aber immerhin. Das zeigt wie gut die PenF ist, bis auf den AF immer noch auf der Höhe der Zeit.

Das fällt mir so spontan ein. Einer der ganz großen Vorteile von MFT ist ja, das es von 2 großen Herstellern unterstützt wird, die wirklich qualitativ hochwertige Produkte anbieten, mit unterschiedlicher Philosophie und weitgehend kompatibel.

Die G81 empfehle ich oft Einsteigern, da sie für Neulinge einfacher zu bedienen ist, als die EM5-II, besonders das Menue ist einfacher, aber nicht so flexibel und weil sie auch ohne Handgriff besser in der Hand liegt. Die Bildqualität ist derjenigen von Olympuskameras ebenbürtig. Außerdam hat sie den klar besseren Einzel-AF als der direkte Konkurrent, die EM5-II, auch mit Olympus Gläsern und ein eingebautes kleines Blitzgerät, das ich nie nutze, da zu schwach.

Ich werde mir die G91 nicht zulegen und evt sogar die G81 verkaufen.

Gruß Thorsten

 

 

 

bearbeitet von Libelle103
  • Gefällt mir 3
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Libelle103:

- Die rote exponierte Videotaste auf der Oberseite kann man nicht umkonfigurieren, sondern nur abschalten, wer nicht filmt, so wie ich, hat dann eine tote Taste am Gehäuse, das ist bei der neuen GX9 auch so. Außerdem lässt sich die Sucherlupe nicht frei auf eine beliebige Taste legen, sondern bleibt immer einer Taste der Kreuzwippe vorbehalten. Ist ärgerlich, aber Gewöhnungssache. Insgesamt ist das Menue wesentlich aufgeräumter als bei der EM5-II, weil sie sich auch nicht so gut konfigurieren lässt.

die Lupe lässt sich bei der GX9 per Doppelklick auf den Bildschirm aktivieren. Bin ich heute beim spielen mit adaptierten 1,8/50mm Pancolar drauf gekommen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb dieres:

die Lupe lässt sich bei der GX9 per Doppelklick auf den Bildschirm aktivieren. Bin ich heute beim spielen mit adaptierten 1,8/50mm Pancolar drauf gekommen.

Hallo,

ich weiß, habe ich vergessen, da ich die Handhabung dann als noch schlechter empfinde, als über die Taste der Kreuzwippe. Ich fotografiere fast immer mit dem Auge am Sucher, da ist die Lösung mit einer belegbaren Taste in der Nähe des Auslösers wie bei Olympus ideal. Aber jeder hat so seine Arbeitsweisen.

Generell gefällt mir meine PenF wesentlich besser, als die GX9, nicht nur der Bildstabi ist deutlich besser, sondern die gesamte Handhabung und auch die Qualitätsanmutung/Haptik. Der AF der GX9 und auch G81 ist gegenüber dem AF meiner EM5-II und PenF auch nur mit dem Einzelfeld bei sehr wenig Licht und/oder Kontrast überlegen, ansonsten absolut ebenbürtig. Tagsüber bemerke ich da kaum Unterschiede. Die GX9 ist ja auch erheblich billiger als die PenF, hat aber einen völlig indiskutablen Sucher, unscharf und in manchen Situationen nicht farbrichtig, im Gegensatz zum guten Display. Der schlechteste Sucher den ich je an einer Spiegellosen Kamera gesehen habe, der eignet sich nur zur Ausschnittbestimmung, eine Beurteilung von Schärfe und Farben sind nicht sicher möglich. Selbst der richtig schlechte Sucher meiner ganz alten Sony A6000 ist besser.

Die GX9 hat für mich, gegenüber der PenF nur 2 Vorteile, deshalb nutze ich sie:

- Der AF bei wenig Licht, abends in Städten ist erheblich besser.

- Die GX9 hat ein reines Klappdisplay was ich in der Stadt bevorzuge, ist einfacher und schneller zu handhaben. Ansonsten gefällt mir das dreh und klappbare Display der PenF besser, da auch im Hochformat zu nutzen. Außerdem funktioniert, auch wegen des besseren Einzel- AF´s die Auslösung über das Touch-Display erheblich besser, sehr schnell und absolut zuverlässig, da hakt es bei der PenF das ein oder andere Mal, außerdem ist dann die Bedienung über das reine Klappdisplay klar besser. AF und Bildqualität sind bei der GX9 Top, der Rest so lala.

Gruß Thorsten

bearbeitet von Libelle103

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Libelle103:

Die GX9 hat für mich, gegenüber der PenF nur 2 Vorteile

Einen weiteren dritten Vorteil möchte ich noch anführen: 

Die GX9 hat einen schwenkbaren Sucher. Ganz egal wie schlecht der Sucher der GX9 von der technischen Seite her ist, die Möglichkeit ihn nach oben hin schwenken zu können ist richtig Klasse. Dies war auch schon bei meiner damaligen Minolta Dimage 7i eine tolle Sache und ich würde mir wirklich eine aktuelle kleine MFT Kamera wie GX9 oder Pen mit schwenkbarem und dabei aber richtig gutem Sucher und inkl. Klappdisplay wünschen. Warum baut Olympus so etwas nicht und warum nur verbaut Panasonic so einen schwachen Sucher in die GX9? OK, das war eine rhetorische Frage und ich erwarte da auch keine Antwort zu, aber hoffen darf man ja...  😉 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Sturgis:

Warum baut Olympus so etwas nicht und warum nur verbaut Panasonic so einen schwachen Sucher in die GX9? OK, das war eine rhetorische Frage und ich erwarte da auch keine Antwort zu, aber hoffen darf man ja...

Weil sie Dir und anderen dann zu teuer wäre ...

Wen ich lese wie vielen schon die Pen-F zu teuer ist ... jetzt noch einen Klappsucher mit hervorragenden Sucherdisplay ...

Im übrigen gehörte dieser Thread eigentlich ins SKF oder Panasonic-Werksforum. Hier sind wir im Olympus-Werksforum.

LG Helmut

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb Train-Shooter:

Weil sie Dir und anderen dann zu teuer wäre ...

Ob sie anderen zu teuer wäre, kann ich nicht beurteilen und dazu erlaube ich mir auch kein Urteil, mir selber wäre sie bestimmt nicht zu teuer. Auch die Pen-F hätte ich mir mit einem schwenkbaren Sucher und einem Klappdisplay sofort gekauft, selbst wenn der Preis dadurch noch höher gelegen hätte. (Andererseits dürfte ein schwenkbarer Sucher und ein klappbares - anstelle eines schwenkbaren - Display jetzt nicht der große Preistreiber sein.) 

Die Qualität des Pen-F Suchers geht dabei völlig in Ordnung, nur die der GX9 wäre mir halt zu wenig. 

Zum Olympus-Werkforum: Ja, wir sind in diesem und ja, ich würde mich freuen, eine Pen (oder wie auch immer der Name dann lauten würde) mit genau diesen Eigenschaften von meinem gewählten Hersteller Olympus kaufen zu können. Ich hatte hier im G91 Thread geantwortet, da mir an der oben aufgeführten GX9, der schwenkbare Sucher prinzipiell sehr gefällt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Sturgis:

Zum Olympus-Werkforum: Ja, wir sind in diesem

Das sind wir glücklicherweise nicht. Olympus ist nicht der Betreiber dieses Forums und fungiert auch nicht als inhaltlich/presserechtlich Verantwortlicher – siehe Impressum – und es gibt in keinen Forumsregeln, nirgends, ein Gebot, ausschließlich Olympus-Geräte zu diskutieren, und das ist gut so. 

Was hier diskutiert werden darf, entscheidet ja der Betreiber. Und wenn ich mich recht erinnere, war Train-Shooter schon mal im Objektive-Bereich, wo er jemanden in ähnlicher Weise wie hier jetzt wegen Vergleichsnennungen eines Panasonic-Objektivs zurechtgewiesen hatte, auf diesen Irrtum hingewiesen worden, just nachdem der Betreiber kurz zuvor offiziell bekanntgegeben hatte, dass dort auch MFT-Objektive anderer Hersteller diskutiert werden dürfen. Das ist im Interna-Bereich schnell auffindbar.

Ich sehe keinen Grund, warum das bei Kameras anderer Hersteller anders sein soll. Auch für ein "reines" Olympusforum will man doch beides haben – schon deswegen, weil es genauso spezifische Fragen zur Nutzung von Olympus-Objektiven an diesen Kameras gibt wie andersherum Fragen zur Nutzung von "fremden" Objektiven an Olympus-Kameras...

 

bearbeitet von Rob. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.4.2019 um 12:18 schrieb olynord:

I.... aber mir war bis eben nicht bekannt, dass Panasonic inzwischen auch Live View Composite anbietet. Und anscheinend wird auch der MONOCHROME-Modus der PEN-F in etwa abgebildet. Klingt nach einem sehr interessanten Modell in der mFT-Mittelklasse.

 

Moin

oh - da scheint mir jemand nur teilweise informiert.

Live View Composite ist wohl wirklich neu bei Panasonic.

Einen "körnigen" Schwarzweiß-Modus - von insgesamt 6 bis 8 SW - Möglichkeiten ( ich hab's nicht im Kopf - ich meide diese "kreativ"-Programme ) hatte schon die Pana GX8 - ein 20GB-Rangefinder, der etwas vor der Pen-F rauskaum. Nur mußte man dafür durchs Menue gehen - also ohne Knopf vorne.

Ja, die G91 scheint ein interessanter Nachfolger leicht unterhalb der Spitzenmodelle zu werden. Fällt ins Beuteschema 😉
Hat ja noch etwas Zeit, bis die ersten "richtigen" Erfahrungsberichte vorliegen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung