Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Kabe

Olympus Image Share… da geht aber noch etwas!

Empfohlene Beiträge

Gerade bin ich in Helgoland und erlebe erstmals, dass das 300er zu lang für Flugaufnahmen ist 🙂

Außerdem wollte ich keinen Notebook mitschleppen, und arbeite deshalb erstmals mit Olympus Image Share zum Bilder anschauen. Das Laden und reine Anschauen funktioniert ja leidlich schnell, aber von den Features her ist hier ja wohl mal nachbessern angesagt:

  • Keine Möglichkeit, Fotos auf der Karte zu löschen? Dafür wäre das iPad nun wirklich ideal.
  • Teilen nur in Vollauflösung, und unter dem kryptischen Namen “Freigabe?”
  • Bzw. Import in Fotos, dort aber nur in RAW (das iOS leider noch nicht unterstützt)?

Da sach ich jetzt mal einfach: Das ist eine nette 1.0, aber so kann man das doch nicht lassen…

Es ist ein Dreizeiler, ein Bild, das man scharf auf dem Schirm hat, sauber in Fotos zu importieren, und dann bietet man einfach auch mal JPG an.

Auch traue ich Olympus zu, das Löschen von Bildern anzubieten, das geht auf dem Kamera-Display nämlich eher schlecht. Für mich gehört das zum Package einer neuen Kamera.

Genuch geärgert, raus zum Fotografieren 😁

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

" dass das 300er zu lang für Flugaufnahmen ist "

wie wäre es mit einer größeren Insel?

Viel Spaß da draußen

Gruß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Kabe:

Das Laden und reine Anschauen funktioniert ja leidlich schnell

Ich korrigiere mich: Das ist einfach nur geil, zusammen am iPad zu sitzen und durch die Fotos zu schauen!

 

vor 7 Stunden schrieb SkobyMobil:

wie wäre es mit einer größeren Insel?

Viel Spaß da draußen

😄, den haben wir! Die M1X macht mir hier große Freude!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum nicht die Karte direkt über einen Adapter in das Tablet stecken? Dann sollte man alle Möglichkeiten haben.

Und wenn es drahtlos sein soll gibt es auch über WiFi. Ich hab zB 2 von den RAVPower Powerbank mit SD Kartenleser, wireless Router, Wifi Repeater usw.
Damit überträgt man die Bilder auch um ein vielfaches schneller auf das Tablet als über das Kamera WiFi. Zum Anschauen muss man die Bilder auch nicht kopieren.

Benutz allerdings Android und nicht iOS - aber die App gibt es für iOS auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funktioniert bei Euch eigentlich das Geotagging? Bei mir seit OL-Track nicht mehr. Track wird aufgezeichnet, aber nicht auf die Bilder übertragen. "Während der Aufzeichnung des Track-Protokolls wurden keine Aufnahmen gemacht"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb uncas:

Funktioniert bei Euch eigentlich das Geotagging? Bei mir seit OL-Track nicht mehr. Track wird aufgezeichnet, aber nicht auf die Bilder übertragen. "Während der Aufzeichnung des Track-Protokolls wurden keine Aufnahmen gemacht"

Mit der OI.Track App unter iOS funktioniert es bei mir problemlos. Hast du das Datum und die Uhrzeit mit der Funktion in der App synchronisiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kamera und Handy verbunden, anschließend App gestartet und fotografiert. App beendet, Kamera verbunden " Während ...." grrrr

Hat früher problemlos funktioniert. Samsung J5

bearbeitet von uncas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Fanille:

Dann sollte man alle Möglichkeiten haben

Abgesehen davon, das damit der Komfort hin ist, unterstützt iOS die RAWs der M1X noch nicht, wie es aussieht…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Fanille:

Und wenn es drahtlos sein soll gibt es auch über WiFi. Ich hab zB 2 von den RAVPower Powerbank mit SD Kartenleser, wireless Router, Wifi Repeater usw.
Damit überträgt man die Bilder auch um ein vielfaches schneller auf das Tablet als über das Kamera WiFi. Zum Anschauen muss man die Bilder auch nicht kopieren.

Kannst Du das mal genauer erklären? Was brauche ich und wie geht das? Ich ärgere mich über dieselben Punkte bei der App wie Kabe.

Wenn ich das WiFi der Cam umgehen könnte, wäre das schon ein Fortschritt. Das ist nämlich quälend langsam.

Kann man damit denn auch gleich die Bilder in der Cam löschen?

Gruß Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Grek-1:

Wenn ich das WiFi der Cam umgehen könnte, wäre das schon ein Fortschritt. Das ist nämlich quälend langsam.

In der Hinsicht scheint die M1X sehr viel besser zu sein. Das flutscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Kabe:

In der Hinsicht scheint die M1X sehr viel besser zu sein. Das flutscht. 

Kann ich bestätigen, ist um einiges schneller beim Import der Bilder auf Smartphone/Tablet.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.5.2019 um 15:52 schrieb Grek-1:

Kannst Du das mal genauer erklären? Was brauche ich und wie geht das?

Im Prinzip geht das ganz einfach.

Es gibt da 2 verschiedene "Reiserouter" von FileHub.  Bei beiden funktioniert es gleich - nur der neue hat zusätzlich 5GHz und eine Backupfunktion (SD Karte auf USB)

Karte von Kamera raus

Karte in Filehub rein

Filehub starten

am Device (Smartphone. Tablet) mit den Filehub WiFi verbinden

App öffnen - aufgebaut wie ein Datei Explorer - also anschauen, kopieren, verschieben, löschen, ....

fertig.

 

Der alte wirkt robuster und findet leicht Platz im Rucksack oder sonstwo.

Genauere Beschreibungen findet man sicher in diversen Blogs oder Youtube Kanälen. Einfach nach Ravpower Filehub suchen.

 

IMG_20190517_205055.thumb.jpg.190307b9b2b8a9ea88f6fc2dd04b72c1.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für den Tipp, ich suche einen Weg per Android oder gänzlich ohne unterwegs Filme zu speichern,damit die Karte weitergenutzt werden kann. Da mach ich mich mal schlauer, die Richtung gefällt mir.

Spricht aber leider dafür, das der Threadtitel richtig gewählt ist. 😣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich die Karte schon aus der Kamera nehme, kann ich sie auch in einen Kartenleser stecken und die Bilder mir auch am Tablet/SP ansehen und sichern. Wozu brauchts da noch ein Funk-Gedöns das nochmal Strom verbraucht.

Elegant wäre es wenn aus der Kamera heraus funktioniert, aber so, wo ist da der Fortschritt in der Handhabung ?

LG ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke da noch einen Schritt weiter. Warum die Bilder nicht gleich nach Hause auf den PC schicken?

Und löschen muß ich die Dateien auf dem Filehub auch nicht - das macht man doch sowieso am Besten in der Kamera.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Löschen macht man natürlich gerne in der Kamera, aber genau die Option, das übers Tablett zu steuern, fehlt mir halt im oishare… Gestern auf der Rückfahrt im Zug die Bilder durchzuschauen, die die Kamera aus dem geschlossenen Rucksack serviert hat, war schon Klasse 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Kabe:

Löschen macht man natürlich gerne in der Kamera, aber genau die Option, das übers Tablett zu steuern, fehlt mir halt im oishare… Gestern auf der Rückfahrt im Zug die Bilder durchzuschauen, die die Kamera aus dem geschlossenen Rucksack serviert hat, war schon Klasse 🙂

Genau das ist es! Die Bilder in der Cam anschauen, bringt mir jedenfalls nichts. Ich kann auf dem kleinen Monitor nicht beurteilen, ob das was ist oder nicht. Außer bei einer groben Vorauswahl vielleicht.

@Train-Shooter: ein Kartenleser am Android-Tablet oder Smartphone? Gibt's das? Das wäre ja dann wahrscheinlich die kostengünstigere Variante.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.5.2019 um 10:50 schrieb Fanille:

warum nicht die Karte direkt über einen Adapter in das Tablet stecken? Dann sollte man alle Möglichkeiten haben.

ich zitier mich mal selbst.
Na klar geht das.

Nur unter iOS kostet so ein Adapter eben mehr als der Filehub. Hab meinen Vater mal einen vor Jahren geschenkt .... 

Kartenleser für USB-C sind etwas günstiger.

Der Filehub hat aber eben noch andere Funktionen die in manch anderen Situationen Gold wert sind - darum hab ich die und nicht vorwiegend wegen der drahtlosen Dateiübertragung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für meinen nächsten Urlaub "sparen" wir uns das Notebook zum Sichern der Fotos. Zumindest bei meinem Smartphone (Samsung Galaxy S5 mit Android 6.01) läßt sich ein kleiner Kartenleser mit Mini-USB anschließen. Damit kann ich in einem 1. Schritt die Bilder von der Kamera-Karte auf´s Smartphone kopieren und in einem 2. Schritt von dort auf einen Dual USB-Stick mit ausreichender Kapazität "sichern". So zumindest die Theorie - ich werde mir jetzt einen entsprechenden USB-Stick besorgen und das am Wochenende testen ....P5248423.thumb.jpg.1990354b605b25f28a0a55fac74bc4ab.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Verfahren funktioniert - wenn auch nicht ganz so komfortabel wie früher der "Image Tank" (mein "alter" hatte nur 20GB und "frißt" die neuen SD-Karten nicht). Dafür brauche ich neben dem Smartphone (das sowieso dabei ist) nur noch den kleinen Kartenleser und einen Dual-USB-Stick (https://www.google.de/search?source=hp&ei=Ml7qXNC1LsiLmwW09bDAAw&q=dual+usb+stick&oq=Dual+USB&gs_l=psy-ab.1.0.0l10.1469.11256..17080...0.0..0.164.1142.0j9......0....1..gws-wiz.....0..35i39j0i131j0i67j0i10i67.v-x8geqEzX4) , der heutzutage wirklich sehr klein gebaut ist, 128 GB kosten im Elektronikmarkt unter € 30,00 - und die dürften für 14 Tage Urlaub immer reichen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hake da noch mal nach: Die Raws der M1X werdendurch iOS noch nicht unterstützt. Damit fallen die Lösungen un Richtung Kartenleser/Imagetank für mich aus.

Abgesehen davon sind die Änderungen, die ich hier gerne hätte, wirklich keine großen Sachen…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Kabe:

Ich hake da noch mal nach: Die Raws der M1X werdendurch iOS noch nicht unterstützt. Damit fallen die Lösungen un Richtung Kartenleser/Imagetank für mich aus.     …

Aber sichern der RAW-Daten auf diesem Wege müßte doch klappen - oder? Es ist ja eigentlich ein reiner Kopiervorgang, da müßte dem Betriebssystem das Format doch eigentlich egal sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, sichern klappt. Das ist halt trotzdem unbefriedigend…

Mir geht‘s auch weniger ums Sichern, sicherer als eine SD ist allenfalls eine 2. SD.

Ich möchte wie im Eingangspost beschrieben auch mal schnell ein JPG in Fotos bekommen, oder eben Bilder gleich zum Löschen markieren können, einfach damit man unterwegs schon einen Teil der lästigen Sortiererei erledigt hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt seit dem 17.09. das Update auf Version 4.3.0, ich traue mich nicht die neue Version zu installieren, da meine 4.1.0 mit dem Huawei P20 lite und der EM10-II gut funktioniert. 

Aber vielleicht für den einen oder anderen mit Problemen eine Option. 

 

Gruß, 

Uli 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neue Version 4.4.0 verfügbar.

"1. Importieren Sie Bilder von der Kamera auf Ihr Smartphone
Fotos von Ihrer Kamera können drahtlos über Wi-Fi importiert werden. Importieren intelligent und einfach - berühren Sie das Symbol Teilen auf dem Kameramonitor für Fotos, die Sie auf die Importliste setzen möchten. Einmal importiert, können Sie auf einfache Weise Fotos auswählen und sie mit Freunden auf sozialen Netzwerkseiten teilen.

2. Smartphone-Fernauslöser
(1) Live View Modus
OLYMPUS Image Share erlaubt Ihnen, den Live View Modus der Kamera auf dem Smartphon-Bildschirm zu sehen. Es ermöglicht Ihnen auch, Ihre Kamera vom Smartphone aus zu bedienen: berühren Sie den Smartphone-Bildschirm, um das AF-Feld festzulegen oder um den Auslöser zu drücken. Ebenso können Sie Kameraeinstellungen wie Aufnahmemodus (iAUTO, P, A, S, M oder ART) und Aufnahmeart (Einzeln, Serie, Selbstauslöser) vornehmen, sowie den Zoom bei elektronischen Zoomobjektiven steuern.
(2) Fernauslöser Modus
Ausserdem können Sie Kameraeinstellungen direkt an der Kamera vornehmen und das Smartphone ausschließlich für die Bildauslösung wie mit einem Fernbedienungskabel verwenden. Zum einfachen Fokussieren können Sie den Smartphone-Bildschirm "leicht antippen" und zum Auslösen "länger antippen".
"

Ich habe gerade das update gemacht und es funktioniert mit der E-M5-III alles.

Live View, Fernauslöser und Bildimport.

Gut gemacht, Olympus!

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung