Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Selber drucken - oder FineArt Dienstleister?


MoFo

Empfohlene Beiträge

Mich würde mal Eure Meinung interessieren. Seit längerer Zeit beschäftige ich mich mit dem Gedanken, Fineart Bilder in Schwarz - Weiss selber zu drucken. Macht das Sinn? Oder ist es besser, die Bilder bei einem Dienstleister in Auftrag zu geben?

Um selbst zu drucken, dachte ich an einen Epson Surecolor Drucker für A3+ oder sogar A2. Dazu gibt es von Farbenwerk hervorragende SW-Tinten für vollendete SW-Bilder auf edlem Papier.

Was spricht dafür - und was dagegen?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe, trotz zahlreicher Empfehlungen von Fotofreunden, lange gezögert. Seit Januar steht ein Canon Pro 1000 in meinem Arbeitszimmer. Es ist der Hammer, ich geb ihn nicht mehr her. Die eigenen guten Fotos auf edlem Papier, das ist schon was Tolles. Wenn Du allerdings nur 3 oder 4 Bilder pro Jahr ausdrucken möchtest, dann ist die Investition Quatsch, dann lass bei einem Dienstleister drucken. Falls Du aber richtig in die "Königsklasse" der Fotografie einsteigen möchtest und einen Drucker kaufen willst, nimm einen A2-Drucker. Da sind die Tintenpatronen größer und teurer, allerdings ist der Preis pro Milliliter deutlich billiger. Das Top-Modell zur Zeit: der Canon Pro 1000, Alternative das Pendant von Epson P 800.

 

Gruß

Hartmut F.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist sinnvoll und Geld sparend (Tinte), wenn der Drucker einzig für FineArt-sw-Drucke eingesetzt wird und nicht abwechselnd auch farbig. Der Weg von Farbdruck hinüber zu "SW"-Druck ist geldaufwendig, da zuerst alle Tintenkanäle "ausgeblasen" und gereinigt werden müssen, was sehr viel "Abfalltinte" produziert.

Das nur ein Gedanke im voraus, falls ein solcher Drucker mit verschiedenen SchwarztonTinten angeschafft werden sollte.

Rolf

bearbeitet von rollo88
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank an Euch. Wenn ich das mache, dann soll es nur für schwarz - weiss sein. Ich habe jahrzehnte beruflich und privat in der Dunkelkammer geplanscht und hätte irgendwie Lust wieder richtig schöne SW-Bilder zu machen.

Von "Farbenwerk" habe ich nur gutes gehört / gelesen. Und bezahlbar ist es auch. Hier mal der Link dazu. Ich hoffe, das ist erlaubt.

https://www.farbenwerk.com/Schwarzweiss

Gruß  Wilfried

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Menning:

Ich habe, trotz zahlreicher Empfehlungen von Fotofreunden, lange gezögert. Seit Januar steht ein Canon Pro 1000 in meinem Arbeitszimmer. Es ist der Hammer, ich geb ihn nicht mehr her. Die eigenen guten Fotos auf edlem Papier, das ist schon was Tolles. Wenn Du allerdings nur 3 oder 4 Bilder pro Jahr ausdrucken möchtest, dann ist die Investition Quatsch, dann lass bei einem Dienstleister drucken. Falls Du aber richtig in die "Königsklasse" der Fotografie einsteigen möchtest und einen Drucker kaufen willst, nimm einen A2-Drucker. Da sind die Tintenpatronen größer und teurer, allerdings ist der Preis pro Milliliter deutlich billiger. Das Top-Modell zur Zeit: der Canon Pro 1000, Alternative das Pendant von Epson P 800.

 

Gruß

Hartmut F.

Ich drucke alle Bilder selbst, bis 09/2018 mit Epson 3800 und seit 11/2018 mit dem Canon IPF 1000 Pro. Der Unterschied besteht im Wesentlichen in einem vergrößerten Farbraum und beim Wechsel von Matt auf Glanzmedien wird keine Spülung der Tintenkanäle vorgenommen (Spart Tinte). Die Qualität der Drucke ist hervorragend (Voraussetzung: Kalibrierter Monitor und Anwendung der Profile der Papierhersteller oder optimierte Profile selbst erstellen, z.B. mit Colormunki (Spektralphotometer).

Der Wechsel von Color zu SW ist völlig problemlos. Für grauneutrale SW Drucke wird ohnehin Drucker intern (je nach Medium) Farbe zugemischt. Mit optimierten Profilen werden Dichtewerte von Dmax >/= 2,50 erreicht. Das ist grottenschwarz!

Mit Fremdtinten habe ich keine Erfahrung; kommt es jedoch innerhalb der Garantiezeit zu Problemen, erlischt die Garantie.

Das nur zur Ergänzung zum Kommentar von Hartmut F., der schon Wesentliches auf den Punkt gebracht hat.

Grüße aus DD

Peter M.

PS: Ein so erstelltes Bild schafft Freude an der Fotografie, die mit der Wiedergabe am Monitor nicht erreicht wird.

bearbeitet von MoPet
Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb MoPet:

PS: Ein so erstelltes Bild schafft Freude an der Fotografie, die mit der Wiedergabe am Monitor nicht erreicht wird.

That's it! Ich freu mich jedes Mal wie Bolle, wenn ein Bild langsam aus dem Drucker läuft. Und bei dem Pro 1000 kann ich SW und Farbe beliebig wechseln

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb rollo88:

Es ist sinnvoll und Geld sparend (Tinte), wenn der Drucker einzig für FineArt-sw-Drucke eingesetzt wird und nicht abwechselnd auch farbig. Der Weg von Farbdruck hinüber zu "SW"-Druck ist geldaufwendig, da zuerst alle Tintenkanäle "ausgeblasen" und gereinigt werden müssen, was sehr viel "Abfalltinte" produziert.

Das nur ein Gedanke im voraus, falls ein solcher Drucker mit verschiedenen SchwarztonTinten angeschafft werden sollte.

Rolf

Von welchem Drucker sprichst Du ?  ( Siehe #5 und #6 )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde doch erstmal das hier lesen, bevor man den Canon kauft:

https://neunzehn72.de/langzeiterfahrungen-canon-imageprograf-1000-vs-epson-sc-p-800/

Dagegen ist der (zugegeben ätzende) Tintenverlust beim P800 nichts... und ich drucke sowieso fast nur noch auf Matt (Papier von Artidomo). Von daher trifft es mich kaum.

Farbenwerk-Tinten benutze ich, aber nur für die "Light"-Farben. Für die satten Farben, inbesondere Schwarz, bleibe ich bei Epson. Zumal das Tintentankbefüllen auch in 100 Jahren noch ne "Sauerei" bleiben wird. Mit der ersten Ladung von Farbenwerk spart man sowieso nur wenig.

Farbenwerk sagt selbst, dass die Anzahl der differenzierbaren Farben mit ihrer Tinte geringer ist als bei Originaltinte. Gleichwohl immer noch sehr gut. Gegen einen Mischbetrieb spricht nichts.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung