Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Olympus TG-6 – neue Outdoor-Kamera in der Tough-Serie

Empfohlene Beiträge

Olympus stellt heute mit der Olympus TG-6 das neueste Modell seiner Tough-Serie vor.

Die wichtigsten Daten zur Olympus TG-6 auf einen Blick:

  • 12MP Sensor in 1/2.33" Format
  • Zoom-Objektiv 25 - 100 mm (KB-äquivalent) mit Lichtstärke 1:2
  • Wasserdicht bis zu einer Tiefe von 15 m
  • Staubdicht, stoßfest bis 2,1 m, bruchsicher bis 100 kg und frostsicher bis zu -10 °C
  • 4k Video 30p
  • Super-Makro-Modus mit 1cm Aufnahmeentfernung
  • Focus Bracketing mit bis zu 30 Bildern
  • Focus Stacking in der Kamera
  • Pro Capture-Modus

Die Olympus TG-6 kommt im Juli für 479€ (UVP) auf den Markt und wird in den Farben schwarz und rot verfügbar sein.

Olympus TG-6 Bilder

Tough_TG-6_red__Product_000.jpg Tough_TG-6_red__Product_180.jpg
Tough_TG-6_black__Product_000.jpg Tough_TG-6_black__Product_180.jpg

 

Als Experiment habe ich mich mit Nils von Olympus ein Video gedreht, in dem wir die Olympus TG-6 vorstellen. Feedback zum Video gerne hier.

Neu, extrem robust und für jedes Abenteuer zu haben:

Olympus Tough TG-6

Hamburg, 22. Mai 2019 – Die Olympus TG-6 ist das neue Flaggschiff der Tough-Serie. Egal, wie das Wetter auch sein mag, wie unwirtlich die Umgebung, die TG-6 lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen, selbst wenn sie mal herunterfällt. Diese robuste Kompakte ist in jeder Situation einsatzbereit, unterstützt Outdoorfans mit einem zuverlässigen Feldsensorsystem und einer top Bildqualität dank zahlreicher Weiterentwicklungen und neuer Funktionen: Dazu gehören zum Beispiel neue Unterwassermodi, vielseitigere Makro-Optionen und ein neues Display mit optimierter Auflösung. Die TG-6 wird ab Anfang Juli in Rot und Schwarz für 479 € bzw. 549,00 CHF UVP erhältlich sein, zusammen mit neuem Systemzubehör.

Einfach robust und zuverlässig in jeder Umgebung:
Entwickelt für Abenteuer

Die Tough TG-6 ist ein handlicher und zuverlässiger Partner auch in rauen Umgebungen: Sie ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 15 m, staubdicht, stoßfest bis 2,1 m, bruchsicher bis 100 kg und frostsicher bis zu -10 °C und verfügt über eine doppelte Schutzglaskonstruktion, damit das Objektiv nicht beschlägt1. Ein neuer aufsteckbarer Objektivschutz (LB-T01) verhindert Kratzer und das Unterwassergehäuse (PT-059) ermöglicht es, in Tiefen einem Druck entsprechend bis zu 45 m aufzunehmen (beide Produkte separat erhältlich). Dank des Olympus Feldsensorsystems immer mit Daten wie Standort, Höhe/Tiefe und Luft-/Wassertemperatur.

Lichtstarkes Objektiv, Hochgeschwindigkeitssensor und der neueste Bildprozessor für eine beeindruckende Bildqualität

Das in dieser Kameraklasse führende 25-100-mm-Zoomobjektiv mit Lichtstärke F2 ermöglicht fantastische Fotos und Videos. In Kombination mit dem hintergrundbeleuchteten CMOS-Bildsensor und dem TruePic VIII-Bildprozessor. Der Bildsensor steht für eine hervorragende Leistung bei hoher Empfindlichkeit und der Bildprozessor, der übrigens auch in der OM-D E-M1X zum Einsatz kommt, reduziert das Rauschen und verbessert die Auflösung in kontrastarmen Bereichen. Mit dem neuen digitalen Telekonverter verdoppelt sich praktisch die Zoomleistung auf bis zu 8-fach. Die Antireflexbeschichtung (AR) auf dem Sensorschutzglas reduziert Geisterlichter und Streulichteffekte. Alle, die ihre Bilder bearbeiten wollen, werden sich über die Möglichkeit freuen, auch RAW-Daten aufnehmen zu können.

Einzigartiges Makrosystem mit einem Mindestabstand von nur 1 cm

Die Tough TG-6 ist mit einem variablen Makrosystem ausgestattet, das die Grenzen dessen überschreitet, was das menschliche Auge sehen kann: Mit einer Entfernung von nur 1 cm ab Objektivende und einer maximalen 7-fachen Aufnahmevergrößerung ermöglicht die Kamera spektakuläre Makroaufnahmen. Das System bietet vier Modi: Mikroskopie, Mikroskop-Kontroll-Modus, Focus Bracketing und Focus Stacking. Beim Focus Stacking können Anwender nun die Anzahl der Einzelbilder zu bestimmen. Sie können zwischen 3 und 10 Aufnahmen wählen.

Unterwasseraufnahmemodie für noch mehr Flexibilität

Die TG-6 ist mit fünf Modi für Unterwasseraufnahmen ausgestattet: Unterwasser-Weitwinkel, Unterwasser-Schnappschuss, Unterwasser-Marko, Unterwasser HDR und der neue Unterwassermikroskop-Modus. Der bewährte Unterwasser-Weißabgleich wurde auf drei Optionen erweitert und bietet eine optimale Farbanpassung für Aufnahmen in größeren Tiefen.

Garantieverlängerung und Unterwasser-Tipps-&-Tricks auf MyOlympus

Besitzer einer Olympus Kamera erhalten eine kostenlose sechsmonatige Gewährleistungsverlängerung4 bei Registrierung ihrer Kamera unter my.olympus-consumer.com. Taucher finden zusätzliche Informationen, spannende Tipps & Tricks sowie Beispiele für atemberaubende, mit der Tough aufgenommene Unterwasseraufnahmen in unserer Unterwasserwelt www.olympus.eu/underwater.

Neues Systemzubehör für die Tough

Wasserdichte Objektiv-Konverter, Taschen für den perfekten Schutz unterwegs, ein Unterwassergehäuse für Taucher und alle Komponenten sind genauso robust wie die Kameras, für die sie entwickelt wurden. Neu im Sortiment:

PT-059 Unterwassergehäuse für die Aufnahme von Fotos und Videos in Tiefen einem Druck entsprechend bis zu 45 m. Alle Unterwassergehäuse sind einfach zu handhaben und bieten Zugriff auf sämtliche Kamerafunktionen. Sie verfügen über einen optischen Anschluss, um zwei externe Unterwasserblitze wie den UFL-3 mit der Kamera zu steuern.

CSCH-127 Silikontasche schützt die Oberfläche des Kameragehäuses vor Kratzern und ermöglicht einen festen Halt bei Winter- oder Wassersport. Macro Light Guide LG-1 und der Blitzdiffusor FD-1 können an der Kamera befestigt werden, ohne die Silikontasche zu entfernen.

LB-T01 Objektivschutz zum Schutz des Objektivs vor Schmutz und Kratzern. Es lässt sich durch Drehen leicht öffnen/schließen und kann so auch mit Handschuhen bedient werden.

FCON-T02 Fisheye-Konverter für einen einfachen Wechsel zwischen kreisförmig und diagonal. Verwendung nur mit Konverteradapter CLA-T01 (separat erhältlich).

UC-92 Lithium-Ionen-Ladegerät zum vollständigen Aufladen des robusten Kamera-Akkus LI-92B über einen USB-Anschluss in ca. 2,5 Stunden.

Was ist neu: TG-6 vs. TG-5

  • Neues LCD mit einer Auflösung von 1,04 Millionen Punkten
  • Digitaler 2fach-Telekonverter integriert
  • Antireflexbeschichtung (AR) auf dem Sensorschutzglas zur Reduzierung von Geister- und Streulichteffekten
  • Focus Stacking Modus ermöglicht es nun, die Anzahl der zusammenzufügenden Bilder auszuwählen (zwischen 3 und 10 Bildern)
  • Makroaufnahme jetzt in den Modi P und A verfügbar, Mindestabstand vom Objekt: 1 cm
  • Neuer Unterwassermikroskop-Modus, Mindestabstand vom Objekt: 1 cm
  • Einzel-WB-Modus für die Unterwasserfotografie wurde durch drei Optionen ersetzt, die von der Wassertiefe abhängen
  • Aufnahme von Foto jetzt mit Datumsangabe
  • Gefällt mir 4
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das Video und den Versuch mit Olympus für spezielle Themen auch sichtbar in Kontakt zu kommen und die Erwartungshaltung von Olympus bei neuen Produkten kennenzulernen. In dieser Form ist das eine Alternative zur Info aus dem Datenblatt.

Was ich vermisse: Wie bei den größeren Produktpräsentationen Bild- und Videobeispiele z.B. von den Visionaries im Umgang mit der Kamera und wie sich die Änderungen im neuen Modell vom Vorgängermodell im Ergebnis zeigen. Auch die Abgrenzung zur Handy-Nutzung könnte für  manchen eine Entscheidungshilfe sein.

Es hat mich gefreut, von Olympus erneut ein Lippenbekenntnis zur thematischen Verfolgung von Benutzerwünschen im Forum zu hören, in der Praxis habe ich aber von Olympus noch kein feed back für konkrete Anderungswünsche modellspezisch bekommen oder erlebt - weder öffentlich noch als PN. Dabei ist nicht nur ein allgemeines Statement (Kommt/kommt nicht) oder geht/geht nicht von Interesse, sondern auch, wie wichtig man einen speziellen Wunsch nimmt oder ob das evtl. in einem anderen Modell zu finden sein könnte.

Viele Grüße

Axel

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kommt man doch ins Grübeln....

Andererseits: ich tauche nicht, also genügt mir vorerst der Witterungsschutz der EM1 (I+II). Die TG käme höchstens als kleine, handliche Taschenkamera für spontane Ausflüge mit hohem "Dreckpotential" für mich infrage. Was mir bei dem Thema aber immer noch fehlt bzw. unklar ist: kann die neue jetzt eigentlich RAW's ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb TheSeeker:

Was mir bei dem Thema aber immer noch fehlt bzw. unklar ist: kann die neue jetzt eigentlich RAW's ?

Ja, kann sie!

Sprechen wir im Video auch kurz an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Klingt gut, wäre ein überlegenswerter Nachfolger für meine TG-Tracker

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist allerdings kein 2/3" Sensor, sondern 1/2,3" .... 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb rowi:

Ist allerdings kein 2/3" Sensor, sondern 1/2,3" ....

Ja, denn siehe:

vor 4 Stunden schrieb Andreas J:

12MP Sensor in 1/2.33" Format

Gruß, Hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mich gewundert über die Aussage von Nils zum Mitlesen von Olympus! Wenn ich mich an die Themen zur OMD E-M1 Mk II und X hier im Forum erinnere, hätte ich mir von Olympus irgendeine Mindestantwort erwartet, um einige Endlosdiskussionen positiv zu beenden. Welche konkrete positive Auswirkung hat das Mitlesen durch Olympus in diesem Forum, seit Andreas Administrator ist, bisher gehabt? Vielleicht kann man eine "hotline" einrichten, um Nils zu "brennenden " Themen direkt anzusprechen?!

 

Gruß

Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir bei Foto Koch auch die TG5 angeschaut, die mir unerwartet von einem Olympus-Mann aus einer Höhe von 1,5 m vor die Füße geworfen wurde und war überrascht über die Stabilität des Gehäuses der TG5. Es war kein Kratzer zu sehen. Danach habe ich Aufnahmen von dem Testgerät gemacht und war angetan, zumal auch GPS an Bord war. 

Zuhause habe ich dann mir die Bedienungsanleitung runtergelassen und war hiervon irritiert:

Auszug aus der Bedienungsanleitung Seite 124:

"Um die Wasserfestigkeit zu erhalten, empfiehlt es sich wie bei jeder Art von Unterwassergehäuse grundsätzlich, die wasserdichte Abdichtung (und die Dichtungen) einmal im Jahr vom Kundendienst auswechseln zu lassen."

Mit jährlichen Wartungskosten habe ich nicht gerechnet und dann von dem Kauf Abstand genommen. 

 

@Andreas J

Wie ist das bei der TG6, die Bedienungsanleitung ist noch nicht verfügbar? Wie hoch sind die jährlichen Kosten?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Uli´s Oly:

Um die Wasserfestigkeit zu erhalten, empfiehlt es sich wie bei jeder Art von Unterwassergehäuse grundsätzlich, die wasserdichte Abdichtung (und die Dichtungen) einmal im Jahr vom Kundendienst auswechseln zu lassen."

Mit jährlichen Wartungskosten habe ich nicht gerechnet und dann von dem Kauf Abstand genommen. 

Was der Austausch kostet weiß ich nicht. Angenommen die Dichtung wird spröde und es kommt Wasser rein: dann ist der Schaden der Kamera sicherlich größer als die Kosten für den Austausch der Dichtung. 

Ein Auto kaufst du auch, wenn du sicherlich weißt was die Inspektion bzw. Ölwechsel kosten würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Uli´s Oly:

...

Zuhause habe ich dann mir die Bedienungsanleitung runtergelassen und war hiervon irritiert:

Auszug aus der Bedienungsanleitung Seite 124:

"Um die Wasserfestigkeit zu erhalten, empfiehlt es sich wie bei jeder Art von Unterwassergehäuse grundsätzlich, die wasserdichte Abdichtung (und die Dichtungen) einmal im Jahr vom Kundendienst auswechseln zu lassen."

Mit jährlichen Wartungskosten habe ich nicht gerechnet und dann von dem Kauf Abstand genommen. 

...

Auch bei Pentax DSLR mit den WR-Abdichtungen gilt diese Eigenschaft nicht für ewig. Mindestens nach 5 Jahren ist eine Dichtung nicht mehr zuverlässig, für den professionellen Einsatz gilt wohl eher 2 Jahre, also innerhalb der Garantiezeit. Der größte Feind einer Kamera ist meiner Meinung nach Kondensationsfeuchte im Inneren, denn die kann auch mit Abdichtung entstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@pit

@hoss

es ist logisch, das eine TG-6 unterwasser oder im Salzwasser mehr beansprucht wird. Mein Gedanke für die Anschaffung einer solchen Kamera war mehr so "ich brauche mir keine Gedanken machen wegen des Wetters, die Kamera funktioniert immer und kann auch bei Strand, Sand, Regen, Schnee und Frost etc. eingesetzt werden". Ich bin kein Taucher, allenfalls ein Schnorchler. Der oben zitierte Satz aus der Bedienungsanleitung kann eine Empfehlung sein oder aber innerhalb der 2-jährigen Garantie zu einem Garantieausschluss führen, wenn die Kamera nicht gecheckt wird. 

Wenn ich bei meinem VW die Serviceanzeige missachte, ist auch die Mobilitätsgarantie vorbei. Darauf zielte meine Frage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich klingt die Neue spannend, insbesondere der BSI Sensor und RAW. Die Mikroskopfunktion klingt auch spannend. 

Ich hätte mir zwar einen 1“ Sensor gewünscht aber naja, mal sehen, was man aus den TG-6 RAWs so rauskitzeln kann.

Was mich interessiert: Meine Uralt TG hat etwas was meine ganze Familie und diverse Freunde lieben, nämlich zwei Modi mit Gesichtserkennung für Hunde und Katzen, die echt verblüffend gut funktionieren. In der TG-5 war diese nicht mehr drinnen, angeblich weil Kinderkram, den keiner braucht, deshalb habe ich die TG-5 nicht gekauft.

Jetzt punktet Sony ja mit Gesichtserkennung für Hunde und Katzen, daher hoffe ich, dass das in der TG-6 auch wieder geht, weil Oly das ja schon vor Jahren konnte. Wer hats erfunden? 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Andreas J:

@rowi hat insofern Recht, dass wir im Video von einem 2/3" Sensor sprechen

Wir hatten aber nicht im Video gesprochen und so muss man feststellen, dass niemand hier bisher gesagt hat, es sei ein 2/3" Sensor. Und wieso hat er da "insofern Recht"? Ausserdem bin ich mir nicht sicher, ob man im Video von einem 2/3" Sensor spricht, wenn man einen 1/2,3" Sensor meint.

Ich würde den 2/3" Sensor nicht erwähnen, auch nicht fahrlässig, um möglichst von vorneherein jede Begriffsverwirrung auszuschließen. Ihr wisst alle, wie sich solche Sachen im Net fortpflanzen.

Der Unterschied ist schon relevant: 2/3"  = 8,8 x 6,6 mm = 58 mm² und 1/2,3" = 6,2 x 4,6 mm = 29 mm² (Quelle: Wikipedia).

Wenn Rowi den 2/3" Sensor nur erwähnt hat, um daraufhinzuweisen, dass der in der TG-6 verbaute Sensor eben nicht der 2/3" Sensor ist, sondern ein kleinerer mit einer stillschweigend unterstellten, potentiell geringeren Abbildungsleistung, ist das auch nicht zweckdienlich.

bearbeitet von Nieweg
Semantik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 19 Minuten schrieb acahaya:

Grundsätzlich klingt die Neue spannend, insbesondere der BSI Sensor und RAW. Die Mikroskopfunktion klingt auch spannend. 

Ich hätte mir zwar einen 1“ Sensor gewünscht aber naja, mal sehen, was man aus den TG-6 RAWs so rauskitzeln kann.

Was mich interessiert: Meine Uralt TG hat etwas was meine ganze Familie und diverse Freunde lieben, nämlich zwei Modi mit Gesichtserkennung für Hunde und Katzen, die echt verblüffend gut funktionieren. In der TG-5 war diese nicht mehr drinnen, angeblich weil Kinderkram, den keiner braucht, deshalb habe ich die TG-5 nicht gekauft.

Jetzt punktet Sony ja mit Gesichtserkennung für Hunde und Katzen, daher hoffe ich, dass das in der TG-6 auch wieder geht, weil Oly das ja schon vor Jahren konnte. Wer hats erfunden? 😎

RAW MIKROSKOP BSI TRUEPIC VIII Das hat meine TG5 auch schon alles. Kann nicht erkennen was an Hardware neues dabei ist. Nur ne neue Beschichtung auf dem Schutzglas und du kannst das mit dem Mikroskop auch unter Wasser. Das wars aus meiner Sicht.  Das ist ne TG5.1. Mehr nicht. Echt schade.

bearbeitet von fotonoid
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 20 Minuten schrieb fotonoid:

RAW MIKROSKOP BSI TRUEPIC VIII Das hat meine TG5 auch schon alles. Kann nicht erkennen was an Hardware neues dabei ist. Nur ne neue Beschichtung auf dem Schutzglas und du kannst das mit dem Mikroskop auch unter Wasser. Das wars aus meiner Sicht.  Das ist ne TG5.1. Mehr nicht. Echt schade.

Bin verwirrt. Anbei nochmal die alte Olympus TG-5 Specs (2017-05-17)

  • 12MP - 1/2.3" BSI-CMOS Sensor
  • ISO 100 - 12800 ( expands to 100-12800)
  • 25-100 mm F2.0-4.9 Zoom Lens
  • Sensor-shift Image Stabilization
  • 3″ Fixed Type Screen
  • 20.0 fps continuous shooting
  • 3840 x 2160 video resolution
  • Built-in Wireless
  • Built-in GPS
  • 250g. 113 x 66 x 32 mm
  • Weather Sealed Body

Somit hat sich:

  1. der Image Prozessor und
  2. F2.0 durchgängig ("Zoom-Objektiv 25 - 100 mm (KB-äquivalent) mit Lichtstärke 1:2")

geändert. Durch den neuen Prozessor gehen jetzt auch Focus Stacking und Pro Capture. Das wäre schon etwas mehr als TG-5.1. Korrekt?

bearbeitet von langer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb langer:
  1. F2.0 durchgängig ("Zoom-Objektiv 25 - 100 mm (KB-äquivalent) mit Lichtstärke 1:2")

F2.0 durchgängig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb langer:

Bin verwirrt. Anbei nochmal die alte Olympus TG-5 Specs (2017-05-17)

  • 12MP - 1/2.3" BSI-CMOS Sensor
  • ISO 100 - 12800 ( expands to 100-12800)
  • 25-100 mm F2.0-4.9 Zoom Lens
  • Sensor-shift Image Stabilization
  • 3″ Fixed Type Screen
  • 20.0 fps continuous shooting
  • 3840 x 2160 video resolution
  • Built-in Wireless
  • Built-in GPS
  • 250g. 113 x 66 x 32 mm
  • Weather Sealed Body

Somit hat sich:

  1. der Image Prozessor und
  2. F2.0 durchgängig ("Zoom-Objektiv 25 - 100 mm (KB-äquivalent) mit Lichtstärke 1:2")

geändert. Durch den neuen Prozessor gehen jetzt auch Focus Stacking und Pro Capture. Das wäre schon etwas mehr als TG-5.1. Korrekt?

Alles in der TG5 schon drin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten schrieb fotonoid:

Alles in der TG5 schon drin

Das heisst bezgl. Image Prozessor aus der E-M1X: Es ist in der E-M1X der "alte" - nur doppelt - verbaut?

bearbeitet von langer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Schön dass es weitergeht mit den Tough und vieles kompatibel bleibt, wie Akku, Lichtformer etc.

Ich muß sie gegrabbeln, um zu sehen, wie das neue Display sich unter Wasser präsentiert.

hier gibts zum Vergleichen alle technischen Daten

bearbeitet von aperture 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung