Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

 Hallo zusammen,

 Ich werde Ende Juli einen Städteausflug nach Wien für ein paar Tage machen .  Hat jemand aus der Community mir ein paar Tipps welche fotografischen Hotspots einen Besuch wert sind.

Danke im voraus 

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Schönwetter empfehle ich den Botanischen Garten . 
Motive: Bäume, Blumen, Brummer. 
Sonstiges: WC mit Trinkwasser, Bänke in Schatten, Kurzparkzone (hab immer direkt beim Eingang parken können), mit den Öffis leicht erreichbar, weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe (Schloss Belvedere ).

Der Schönbruner Tiergarten ist auch fotogen, allerdings darfst du die dort gemachten Fotos nicht veröffentlichen.

Wo liegen deine Interessen? Kultur, Technik, Geschichte, Kindergeeignetes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Danke für deine Antwort .

 In diesem Fall interessiere ich mich für Architektur,  Genuss  und wenn möglich in Wien bei Nacht .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gern geschehen! Bei deinen Schwerpunkten bin nicht ganz so dabei.
Allerdings: Mir sind schon einige schöne Nachtaufnahmen (auch Panoramen) vom Leopoldsberg oder mit Genuss (Kaffeehaus) verbunden vom Schloss Wilhelminenberg aus gelungen. Auch der Donauturm (Restaurant) wäre ein Tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wien hat wie jede Stadt eine eigene Seele und die scheint mir in Wien ganz besonders ausgeprägt.
Lass Dich einfach durch die Stadt treiben und lass Dir Zeit, die Stadt und die Menschen auf Dich wirken zu lassen. Du findest Motive ohne Ende
Wir hatten im 2008 ein Usertreffen in Wien, das wieOLYn, an das ich gern zurückdenke und auf dem dieses Forum erstmalig vorgestellt wurde.

Trotzdem vielleicht noch ein paar konkrete Hinweise: Hunderwasserhaus, Müllverbrennungsanlage Spittelau, Zentralfriedhof, Praterinsel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Uwe, Manfred hat das Fotografieren in Wien schon passend zusammengefasst. Mein letzter Besuch war dort 2011. Sicher hat sich wie in jeder Stadt seitdem einiges verändert - aber grundsätzlich gilt eben: Wien bleibt Wien...:classic_rolleyes:

Einpaar Bildchen meines Besuchs zeige ich unter:  http://jalbum.net/de/browse/user/album/982924

Empfehlung (für Fleischesser): Beim "Figlmüller" unbedingt ein Original Wiener Schnitzel essen...👍

Viel Spass und einen interessanten Aufenthalt wünscht Dir

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön hast meine Heimatstadt eingefangen Georg ... so sieht man sie nur als Tourist. Wir Wiener schauen immer darüber hinweg und es ist deshalb schwer Tipps zu geben.

LG ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Train-Shooter:

Schön hast meine Heimatstadt eingefangen Georg ... so sieht man sie nur als Tourist. Wir Wiener schauen immer darüber hinweg und es ist deshalb schwer Tipps zu geben.

LG ... Helmut

Danke Helmut, es freut mich dass Dir meine Wiener-Bildchen gefallen. Heute würde ich einige Szenen anders ins Bild setzen...man lernt ja immer dazu :classic_love:.

Wien steht aber erneut auf meiner Liste. Meine Frau hat einen Teil ihrer KIndheit in der Stammgasse verbracht und da haben wir noch vieles garnicht gesehen...irgendwann stehen wir wieder auf der Matte.

HG Georg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Danke schon mal vor ab für eure Tipps ....  dann freue ich mich mal auf ein  kurzweiliges Wien 😎👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Ultra 62, nach 53 Jahren als Wiener kann ich Dir folgende Tips geben:

Schloss Schönbrunn, ein Touristenmagnet, aber ein Muss für jeden Wien-Besucher, der das erste mal da ist

Im 1. Bezirk herumschlendern: vom Karlsplatz (kannst Dir auch die Karlskirche ansehen, am besten in der blauen Stunde!!!), dann zur Oper, die Kärtner Strasse runter flanieren bis zum Stephansplatz, Stephansdom ansehen, auf der rechten hinteren Seite kann man raufgehen, kostet weniger und man braucht sich kaum anstellen, kannst über ganz Wien blicken, das nur bei schönem Fotowetter machen, aber dann zahlt sich's wirklich aus, dann den Graben weiter schlendern bis zum "am Hof", dann auf den Judenplatz und zurück zum Hohen Markt. AM HOHEN MARKT UNBEDINGT ZUM WÜRSTELSTAND - IST DER BESTE VON WIEN. Ob "Käsekrainer" oder "a Haßße" (also eine "Heiße Wurst" auf Hochdeutsch - aber das bitte nicht so sagen 😉 sontst wird's lustig für die Leute um Dich herum), unbedingt mit Schwarzbrot (nicht mit Semmel/Brötchen oder sowas), dann weiter zur Rotenturmstrasse (achtung, ist momentan leider eine Baustelle) und dort links runter zum Schwedenplatz, dort gleich rechts - 100 m -  ist das beste Eisgeschäft von Wien. WEnn Du am Mi oder Do kommst, unbedingt Maroni-Eis probieren - gibt's seit 40 Jahren nur an diesen beiden TAgen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Ring (umgibt den 1. Bezirk) vom Schwarzenbergplatz Richtung Oper, an Burggarten vorbei bzw. kannst Du da auch drinnen spazieren gehen und in der Orangerie (ehemaliges Palmenhaus) was essen, ist teuer aber gut, auch ein Touristen und Schicki-Micki-Treff, sehr nett bei schönem Wetter, weiter am Ring bis zum Heldemplatz. Dort ist geht's rechts zum Michaela-Platz, da ist auch die Nationalbibliothek drinnen und die Schatzkammer, Achtung, auch viele Touris dort. Vorm Ring aus gesehen auf der stadtauswertigen Seite direkt gegenüber dem Heldemplatz sind das Natur- und das Kunsthistorische Museum. Bitte reingehen, fotografieren und unbedingt in das Kaffeehaus im 1. Stock gehen. Ist im rechten der beiden Museen schöner (keine Ahnung welches das ist, ich verwechsle die immer ;-). Dann weiter am Ring beim Rathaus vorbei, auch das kannst Du in der blauen Stunde super fotografieren, Wenn Du Dich umdrehst stehst Du vor der Burgtheater...... Die Ringstrasse ist sicher 1/2 Tag wert.

Hundertwasserhaus: na ja, ist eher was für Touristen.... ABER: wenn Du dort hin gehst (vom Schwedenplatz aus zu Fuß erreichbar), gehst Du am Radetzkyplatz vorbei, dort ist das Gasthaus Wild, dort bestellst du Dir ein kleines Gulasch - das beste von Wien (und ich weiß, wovon ich spreche, bin beruflich im Außendienst und kenne viele Lokale...). Undbedingt zwei frische Semmeln dazu bestellen (sowas heißt bei Euch glaub' ich Hörnchen/Brötchen oder so, aber sag "Semmel", dann wissen sie, was Du meinst 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wiener Prater: mit der U-Bahn U1 bis zum Praterstern, (10 min vom Stephansplatz) dann zum Riesenrad zu Fuß, einmal rundherum fahren und den Ausblick genießen, auch nur bei Schönwetter, weil super Ausblick über ganz Wien, dann im "WurstelPrater" (das ist der lustige Teil, der andere Teil heißt nur "Prater", das ist der riesengroße Park) die lustigen Attratktionen genießen und FOTOGRAFIEREN, was das Zeug hält!!! Dann UNBEDINGT IN'S SCHWEIZERHAUS, ist am Ende des Wurstelpraters, das ist das "dritte Wahrzeichen Wiens" (das erste ist der Stephansdom, das zweite das Riesenrad, das dritte eben der RestaurantHeurige Schweizerhaus. Dort unbedingt eine STELZE bestellen (ihr nennt sowas "Eisbein" aber bitte nicht so sagen, sonst kriegen die dort einen Lachanfall ......), ist urknusprig und saugut! Das Schweizerhaus ist eine Institution in Wien!!! Und lass Dich mit dem Bier nicht über den Tisch ziehen, die verrechnen gerne mehr als tatsächlich konsumiert wurde! Ebenfalls ein Traum sind die Kartoffelpuffer, die kann man auch im Vorbeigehen mitnehmen.

Wenn Du mit dem Taxi oder dem Bus auf den Leopoldsberg fährst, hast Du eine tolle Aussicht. Blaue Stunde! Oder brunchen, dann aber im Restaurant einen Tisch reservieren! Ist auch bei Wienern beliebt.

Vom Schwarzenbergplatz kannst Du übrigens auch in das Schloss Belvedere gehen und den botanischen Garten besuchen, Achtung: nicht zu Mittag, sonst ist es dort zu heiß! Auch eine Super Fotolocation!

 

Am oberen Ende der Kärntner Strasse, direkt hinter der Oper, ist das berühmte Hotel Sacher. Das hat drei Eingänge: direkt den großen Hoteleingang auf der Rückseite der Oper. Gleich 15 m links daneben das Sacher-Kaffehaus. Dort gehst Du rein und isst eine original Sachertorte, aber unbedingt mit Schlagobers (ihr sagt "Sahne" dazu, aber bitte sag' Schlagobers, der Ober freut sich, und vielleicht spricht er Dich dann auch als "Herr Kommerzialrat" an, ist eine Auszeichnung ;-), denn sonst die weltberühmte Sachertorte einfach zu trocken ... und einen Wiener Melange dazu trinken (nicht einfahc einen Kaffee)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

apropos Kaffee: kannst Du natürlich überall trinken. Am besten aber entweder im Kaffee Schwarzenberg am Schwarzenbergplatz. Dort darfst Du Dir keinesfalls "einen Kaffee" bestellen, denn die haben eine 8 oder 10seitige Kaffee-Karte, aus der Du wählen kannst...... Dort ist auch beschrieben, welcher Kaffee was ist, probier mal einen "Einspänner" oder sowas - ist lutig, einfach einen "Kaffee" (wir sagen Kaffffeeeeeeeeeeeeeee") bestellen, das kannst Du zu Hause auch.

Oder Du gehst auf der Ringstrasse, direkt neben dem Burgtheater auf dem Ring in das Kaffee Landtmann, auch eine Institution, kannst dort auch "Sacher Würstel" bestellen (die kannst Du übrigens auch im Hotel Sacher bestellen), Sind urgut und urgroß! Probier auch die Mehlspeisen! Kann gut sein, dass dort ein paar Politker aus dem Rathaus rumsitzen ...... aber auch viele Touristen .... aber auch viele Wiener...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein ultimativer Fototip: fahr' mit der U-Bahn U 2 bis Station "Kriau" und geh Richtung Prater. Direkt hinter dem Messegelände ist das neue "Viertel 2" bzw. das Universitätsviertel, da haben sich die Architekten ausgetobt, u.a. gibt's ein Haus mit einer rostigen FAssade, ganz neu gebaut, kannst Fotografiern ohne Ende... Wenn Du noch 200 m weiter gehst, stehst Du übrigens vor dem Schweizerhaus, denn das ist genau an der Stelle im Prater hinter dem Messegeländer und dem neuen Uni-Viertel.

Und wenn Du  mit der U-Bahn U1 bis zur Station UniCity fährst, stehst Du auf der sogenannten "Überplattung", heißt so, weil eine riesige Betonplatte über der STadtautobahn ein dutzend Hochhäuser trägt, kannst auch fotografieren bei schönem Wetter und wenn Du dort hinten raus gehst bist Du 500 m weiter beim Donauturm. Plan mitnehmen, sonst verläuftst Du Dich. Zum Donauturm kommst nämlich sonst nur mit dem Bus oder Taxi umständlich, oder eben 15 min. zu Fuß vn der Überplattung aus (DC-Tower, Mischek-Tower usw.....)

Im Donaupark kannst auch flanieren und fotografieren, auf den Donauturm rauf ist auch ein Muss, wenn du dort bist. kostet ein bissl was, zahlt sich aber aus. Wenn Du im Restaurant essen willst, unbedingt vorher reservieren. Das Restaurant dreht sich. Ich empfehle Dir aber eher, dort nur auf einen Kaffee zu gehen, denn das Essen im Restaurant ist teuer und gut (aber nicht so gut wie teuer). Das Kaffeehaus darunter dreht sich leider nicht, trotzdem ist die Aussicht von der Plattform darüber gewaltig!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Iss unbedingt ein Wiener Schnitzel. Das Original Wiener Schnitzel ist vom Kalb (NICHT VOM SCHWEIN) und man isst es mit Preiselbeeren (NICHT MIT KETCHUP) und auch nicht mit Pommesfrittes sondern mit Kartoffelsalat UND UNBEDINGT  O H N E   T U N K E !  Sowas zu Schnitzel ist ganz ganz böse. Ein Wiener redet kein Wort mehr mit Dir, wenn Du das vor seinen Augen machst ...... Wie kommt ihr Deutschen überhaupt drauf, zu einer Speise, die keinen Saft beim kochen/braten gibt, eine Sauce dazu zu essen? Ist mir räselhaft...... Eine Zitrone wirst Du dazu bekommen, das ist o.k. Kannst auch einen Salat oder Reis dazu essen, ist auch gut.

Lokaltip: Pürstner im 1. Bezirk in der Riemergasse. Wirklich authentische Wiener Küche zu "normalen" (aber nicht billigen) Preisen. War noch jeder Tourist begeistert, mit dem ich dort war!). Nachspeise: Milchrahmstrudel (oder auch Topfenstrudel), bitte nIcht Quark zum Topfen sagen, auch ganz böse ......, oder Mohnnudeln, oder Kaiserschmarren, oder noch besser Palatschinken mit Marmelade und Schlagobers .... schleckschmatzmampf......

bearbeitet von tintifax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

 Vielen  Dank für deine interessanten Vorschläge .... dann werde ich mal versuchen einige davon umzusetzen 👍😎

 Beste Grüße 

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du mir eine persönliche Nachricht schreibst (hoffe das geht auf dieser Plattform) kann ich Dir noch mehr verraten oder wir können uns mal treffen, wenn Du da bist.

Ciao und viel Spaß in Wien ...... und die Wiener nicht immer ganz ernst nehmen, die sind oft grantig.... entweder ist es zu heiß oder zu kalt, ......... irgendwas passt immer nicht, über das wir uns ärgern können .... ist aber nicht persönlich gemeint 😉

 

Liebe Grüße

Thomas

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab' noch den dritten Eingang vom Sacher vergessen: der ist direkt von der Kärtner Strasse (Fußgängerzone) aus, dort gehst Du NICHT hinein, dort gehen nur Touristen rein, kriegst auch einen guten Kaffee, aber das Ambiente ist modern und fad. Nimm den oben beschriebenen Eingang 15 m links vom Hoteleingang. Kostet das gleiche, aber Du hast das Gefühl, 100 Jahre zurück versetzt zu sein .....

🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..... hab das Gefühl es wir eine sehr kalorienhaltige Reise 🤣🎂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da gibt es schon einiges zu  Sehen,

War auch einmal in Wien im Volksteater und im Kaffe und hab mir die Stadt angesehen, auch eine Donau Schiffsfahrt finde ich schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.6.2019 um 20:16 schrieb ManfredP:

… ein Usertreffen in Wien, das wieOLYn, an das ich gern zurückdenke …

Ja, daran kann ich mich auch noch gut erinnern. Hat damals Helge „ausgerichtet” (ja der mit der Diagonale!), und er war es auch, der mich vorher schon (wieder) zu Olympus brachte.

Am 2.6.2019 um 20:16 schrieb ManfredP:

Trotzdem vielleicht noch ein paar konkrete Hinweise: Hunderwasserhaus, Müllverbrennungsanlage Spittelau, Zentralfriedhof, Praterinsel...

… Karl Marx-Hof (siehe Link oben, Seite 3), Wotruba-Kirche, Museumsquartier, natürlich Innenstadt überhaupt, die Linke Wienzeile mit den Jugendstilhäusern und dem Naschmarkt …

Oder das gewöhnliche Leben wie hier

bearbeitet von Subhash
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.6.2019 um 22:11 schrieb utra62:

Vielen  Dank für deine interessanten Vorschläge .... dann werde ich mal versuchen einige davon umzusetzen

Na ja, in den ersten 3 Wochen wirst du nicht so viel zustandebringen wie @tintifax kompetent empfohlen hat. :classic_smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.3.2020 um 14:22 schrieb Ninaa:

… im Kaffe …

Das glaube ich nicht; entweder im Kaffee(haus) – sprich, wie @tintifax schon sagte, „Kaffeeeeeeeeee(haus)” – oder im Café, aber das ist was Neumodisches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung