Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gartenphilosophin

Tags im Museum

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Über Himmelfahrt waren auch wir unterwegs, in meiner alten Heimat Berlin.
Diese Stadt hat wieder zu ihrem alten Charme zurückgefunden, zumindest für mein Gefühl.
Eingelöst wurde mein Weihnachtsgeschenk an meinen Liebsten, der immer die Museumsinsel kennenlernen wollte.
Bitteschön.
Da ich sie auch nur aus nebulösen Erinnerungen her noch kenne, fand ich die Idee super, ein Wochenende mal dort zu sein.
Gesagt, getan, wir haben ein schönes Hotel gebucht, dort das Auto abgestellt und sind von da aus auf Schusters Rappen oder mit dem BVG -Wellcome Ticket +Museumsinsel durch Berlin geschuckert.
Die Stadt war voll, es herrschte gutes Wetter, wir waren bereit, die Stadt zu erobern. Zu Fuß wie immer eine lustige Idee. Alles ist immer irgendwie zu Fuß zu erreichen, manchmal braucht es dann nur gute Kondition und Zeit. Beides war weniger oder mehr vorhanden, so das wir viele Kilometer unterwegs waren.
Da bedeutets Start am Savignieplatz und einmal ab den Ku'damm runter bis zum Zoologischen Garten.1129629681_Kudamm.thumb.jpg.08a79f30656c6c25bca3ce950b895307.jpg

 

Für mich eine Reise weit in die KIndehiet, es ist doch unglaublich, wie bestimmte Bilder und Motive sich einprägen, wie z.B. die Uhr am Zoologischen Garten.

1087071951_ZoologischerGarten.thumb.jpg.c5b49375d8c3b9b48286e68a42a4e4d2.jpg

 

Von da aus sind wir weiter zum Spreeufer, also hinter dem Zoo entlang einmal bis zu dem Ort an dem Rosa Luxemburg ermordet wurde.

1604143920_Spreeufer.thumb.jpg.6dd9fd5336b889855555bd8af2b80927.jpg

Von dort aus wieder zurück, zu Fuß und entspannt, wenn auch müde.
Wir haben uns dann noch etwas hinter dem alten Kranzler umgesehen, wie es da im Original ausgesehen hat, weiss ich nicht mehr...
Wie es nun aussieht, weiss ich.
2112240561_KranzlerhintenBerlin.thumb.jpg.de6c77131fb1cb24f26d819e1dbe07dd.jpg

Blick auf das THeater des Westens und S-Bahn Bögen.

Völlig erschossen sind wir am Abend in's Bett gefallen und haben die Füße schön ausserhalb der Bettdecken halten müssen, damit sie dieselben nicht heimlich in Brand gesteckt hätten...

:classic_biggrin:

Ku'damm , Savigniplatz.jpg

bearbeitet von Gartenphilosophin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am nächsten Tag Himmelfahrt ging es "früh" los. Auf dem Weg zur S-Bahn wurden wir schon aufggehalten, damit ich das Wasserspiel näher betrachten konnte...206166333_BerlinerWasserspiele.thumb.jpg.951af622776c003370e9225160c8a908.jpg

Dann... Heute fährt die S-Bahn nicht, also zu Fuß zum Zoo, ist ja alles fußläufig... 1783509680_StrasseinBerlin.thumb.jpg.6dcca83ffdf326b327049f1a68039a67.jpg

Zoo bis Hackesche Höfe und von da aus zur Museumsinsel?
Kein Problem, folgen Sie den Strömen der Touristen...1286682497_HackescheHofe.thumb.jpg.0a07b19db344536d3151eef288a5f41a.jpg

Natürlich führt der erste Weg in das Pergamonmuseum, auch wenn die Qual der Wahl besteht, denn viele Museen auf der Insel laden ein, sich zu besuchen.
Was auffällt ist die Bauaktivität in der Stadt. Eine Stadt der Flüsse und Kräne und Bauzäune.

956851143_KraneuberderStadt.thumb.jpg.250e6a2790bca8c8c0a44faac8ebbcc8.jpg

Nun gut, das Pergamonmuseum war der Beginn unseres Besuches.
Man wird sehr scharf beobachtet, die Museumwärter sind sehr auf Zack, das die Tasche, so man sie mitnehmen darf, richtig gehalten wird, niemand darf sich woanders hinsetzen als auf die wenigen offiziellen Sitzgelegenheiten, photographieren ohne Blitz erlaubt.
961327338_BogendesIshtarToresPergamonmuseum.thumb.jpg.9d9e886b4c23717b3558c47d78200205.jpg

Diese Keramiken und Farbpracht sind berückend schön. Zum Glück war es nicht so übervoll, sodas sie ihre Wirkung entfalten konnten, ohne  das man ständig hin und her geschoben wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oben in der ersten Etage das Museum für islamische Kunst, ein Ausstellungsstück schöner als das andere.

Treppen.thumb.jpg.c75e7e3d4353b4893e97a038edec8ba3.jpg

Irgendwie hatte ich immer noch nicht geschaltet, auch die Erklärtafeln abzulichten, damit ich später weiss, was ich da sehe, deshalb wenig Erklärungen hier. Asche auf mein Haupt...
Hier sehen wir Treppen und Säulen, die aus runden Fliesen bestehen, Näheres weiss ich nicht...

Eine Teppichsausstellung gab es, dieses Tuch hing vor einer Wand und spielte mit dem Licht, das durch seine Lochung fiel.UL007386.thumb.jpg.6558a029aab1ceddbf545505a6aefe09.jpg

 

Draussen angekommen gingen wir noch in die Rotunde des Pergamonmuseums. Dort hat der Künstler Yadegar Assisi mit Exponaten und Licht gespielt. Im Inneren der Rotunde hat er einen Tag rund um das Leben in Pergamon dargestellt, in 360° und den Geräsuchen und Lichtern innert 24h. Für die Betrachter dann nocht mit der Möglichkeit auf mehreren Etagen alles betrachten zu können. Das war eine sehr eindrückliche Betrachtung, allein das schon ein Besuch wert.
Photos davon sind leider nicht erlaubt, zu zeigen, also nur ein Bericht.
Währenddessen wurde Draussen Himmelfahrt begangen, auf die Berlinersche lockere Art, er schlendert und geniesst.

 

1427773921_FlohmarktinBerlin.thumb.jpg.739abc501351d8ecd52bbccc2e2b2f1b.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittags dann etwas chillen und die Füße abkühlen lassen...
58883051_janzentspanntamS-Bahnbogen.thumb.jpg.ae9e71104eb9685ae628b8308f4ed243.jpg

 

Obwohl Vatertag war, war die Laune unglaublich berlinerisch. Selbst die wenigen "aktiven Väter" hatten sehr gute Laune.
Nach der Pause haben wir uns entschlossen, doch etwas Bahn und Bus zu fahren, also zu Fuß zur Friedrichstr. (von da aus wäre es bis zum Hbf nicht weit zu Fuß gewesen, wir wollten ja aber auch mal den Wert der Welcome Karte abfahren.
Also einsteigen.

659030258_Friedrichstrae.thumb.jpg.379bcd422efe5beffe271936fa1d329d.jpg

 Aussteigen.

Hauptbahnhof.thumb.jpg.01def330c20931bc08db7015202ee233.jpg

Dann das echte Touriprogramm Reichstag, etc. Für mich war wichtig, ob bei Kanzlers auch der Rasen gemäht war an diesem Feiertag. War.

328885886_GepflegterRasen.thumb.jpg.2c710091f29dbf5586bcb3d4ad418857.jpg

Ach, auf dem Weg dahin mussten wir die Spree überbrücken. Da wurde dann wieder klar, was Berlin so einzigartig macht. Schiffchen und Passagiere. Schnell dem Fremden über die Schulter geschaut und das Gejohle und den Applaus von allen Seiten verstanden.

361938383_Schiffchenfahren.thumb.jpg.3a1c1e4785a7b3bdcca42ef595fc79d4.jpg

Am Brandenburger Tor haben wir noch das bunte Treiben genossen. In Zeiten der DSGVO traue ich mich kaum Bilder von Gesichtern zu machen, gescweige denn, zu zeigen. Völlig daneben. Zum Glück gab es aber auch bute Köpfe zu beobachten

832181151_BuntesTreibenamPariserPlatz.thumb.jpg.6bfa1f800d799471cf6676adf8f3ee70.jpg

Als es da dann auch genug war und der Hunger uns ermahnte, liefen wir durch den Tiergarten zurück, ist ja alles fußläufig und flanierbar.
Auch dort, wie überall, waren Menschen unterwegs und sassen und standen dort, wo halt Platz zu finden war. Die Beiden haben mir erlaubt, sie zu fotografieren, nachdem dieses Bild entstanden war. Völlig versunken in die einsamste Kommunikationsform und doch sehr einträchtig nebeneinander.

838326121_Nebeneinanderunddochwoanders.thumb.jpg.0ba0962518991e398908b711f14f16ef.jpg

Das Rot der Schleusenampel ermahnte uns dann, vielleicht doch ab Zoo das letzte Stück zum Hotel zu fahren. Ham ma jemacht.431878089_SchleuseamZoologischenGarten.thumb.jpg.ba482b2da52c104013720e9eda9ca99b.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es waren auch Mahnmale zu betrachten:
 Das Holocaust Denkmal natürlich. Erst habe ich versucht, ein menschenleeres Bild zu bekommen. Im Grunde sind die aus dem Bild tretenden Menschen aber Bestandteil dieses Mahnmals. Nicht zu erkennen, gehen sie sinnbildlich in das Labyrinth des Grauens. Sogar die Rucksäcke und Taschen erhalten dann einen tieferen Sinn.Holocaust-Mahnmal.thumb.jpg.60b276867d9cbf34977f2c6548bf32c5.jpg

Im Tiergarten gibt es eine Gedenkstätte für Sinti und Roma. Ein sehr ruhiger Ort, der seine eigene Sprache spricht. Ein rundes Becken mit Wasser, das möglichst nicht bewegt  werden soll, damit sich der Himmel im Wasser spiegeln kann.
352400475_GedenkstattefurdieverfolgtenSintiundRoma.thumb.jpg.281234c22dfeecc694f42a680e6291aa.jpg

An Orten des Gedenkens wird in Berlin nicht gespart. Das gefällt mir gut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.