Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, für unseren nächsten Urlaub in Afrika bräuchte ich eine Möglichkeit meine Kamera Akkus im Auto also an 12 V zu laden. Ich denke ein Spannungswandler um die Original Ladegeräte zu nutzen ist die beste Lösung, oder sehe ich das falsch?

Könnt ihr einen kleinen leichten Spannungswandler empfehlen?  

Grüße Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die M1X gibt es sehr gute und extrem kompakte USB-PD Ladegeräte fürs Auto, aber bei der M1.2 fällt das wohl aus.

Also im Auto auf 220V hochkonvertieren, und dann das Original-Ladegerät nutzen? Das wird erstens gewichtsmäßig nicht sehr leicht (ein Konverter wiegt alleine schon ein paar hundert Gramm), und müsste leichter und mit weniger fehleranfälligen Kontakten gehen – allerdings weiß ich nicht wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Kabe:

Für die M1X gibt es sehr gute und extrem kompakte USB-PD Ladegeräte fürs Auto, aber bei der M1.2 fällt das wohl aus. 

Hallo Klaus,

ja so sieht aus, als Backup werde ich auch meine 1.1 und 5.2 mitnehmen also entweder 12V Netzteile oder Spannungswandler. Ich hatte an so was gedacht ca. 600g geht also liegt im Flugzeug oder Auto

https://www.amazon.de/dp/B06XJD7CHL/?coliid=I18MBQKEW5IRM7&colid=31K0RF1W7MIKC&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it

 

Das Kontaktproblem sollte handelbar sein, evt mit Verschraubungen versehen.

 

TOM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Minuten schrieb wteichler:

Hähnel UniPal Plus.

Gruß

Wolfgang

Hai Wolfgang,

Ich befürchte das wird nicht die neuen Akkus der 1.2 laden.

 

TOM

bearbeitet von Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

OK ich dachte die Accus der 1.2 bzw 1X werden nur mit dem org. geladen

bearbeitet von Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Zeit bin ich fern der Heimat. Nächstes Wochenende kann ich es nochmal probieren. Sicherheitshalber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Spannungswandler, würde ich schauen einen mit reiner Sinus-Welle zu nehmen... - Soll bekömmlicher für empfindliche Elektronik sein.

bearbeitet von djypvatn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre eine einfache Spannungsteilerschaltung mit 2 (hochohmigen, hoch belastbaren) Widerständen nicht eine Lösung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb djypvatn:

Wenn Spannungswandler, würde ich schauen einen mit reiner Sinus-Welle zu nehmen... - Soll bekömmlicher für empfindliche Elektronik sein.

Ich habe mir mal probehalber einen kleinen, recht preiswerten Wandler gekauft. 30,-€, 200Watt. Meiner tut's! Akkus werden klaglos geladen, ich habe ihn schon erfolgreich in Afrika genutzt.

 

bearbeitet von Martin Groth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Nieweg:

Wäre eine einfache Spannungsteilerschaltung mit 2 (hochohmigen, hoch belastbaren) Widerständen nicht eine Lösung?

Um aus sehr ungefähren 12V Gleichstrom 220V Wechselstrom zu erzeugen? Oder verstehe ich Dich falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Nieweg:

Wäre eine einfache Spannungsteilerschaltung mit 2 (hochohmigen, hoch belastbaren) Widerständen nicht eine Lösung?

U = R x I

Das wird schwierig, dann müsste man schon eine Menge solcher Widerstände bereit halten, die für jeden unterschiedlichen Strom-Abnahme im Beisein von André-Marie Ampère, der die passenden Widerstände b  ereit hält 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Thomas:

Ich hatte an so was gedacht ca. 600g geht also liegt im Flugzeug oder Auto

Wiegt halt und ist ziemlich umständlich… Es gibt etliche 3rd party Ladegeräte, die ein viertel wiegen…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Martin Groth:

Ich habe mir mal probehalber einen kleinen, recht preiswerten Wandler gekauft. 30,-€, 200Watt. Meiner tut's! Akkus werden klaglos geladen, ich habe ihn schon erfolgreich in Afrika genutzt.

 

Gehen tut's - habe ich auch schon genutzt. Vielleicht geht da ja auch der Hypochonder mit mir durch 😉 Meinen Laptop würde ich bei modulierter statt reiner Sinuswelle zumindest nur ungern anschließen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb Kabe:

Um aus sehr ungefähren 12V Gleichstrom 220V Wechselstrom zu erzeugen?

Nein, um aus ungefähren 12V DC die benötigte Akku Spannung DC zu erzeugen, denn so lautete doch der Wunsch von Thomas ...

vor 16 Stunden schrieb Thomas:

Möglichkeit meine Kamera Akkus im Auto also an 12 V zu laden

und zu Pit, der schrieb: ... müsste man schon eine Menge solcher Widerstände bereit halten, für jeden unterschiedlichen Strom-Abnahme die passenden Widerstände ..., hier mein entsprechender Vorschlag: Einstellung über Potentiometer.

Der einzige Nachteil einer solchen Lösung, den ich momentan sehe: Es gibt damit keine geführte/überwachte Anpassung/Aufladung der Akkus. Man muss jedoch in dieser Situation "Urlaub in Afrika" ja nicht voll laden, wo eine 'optimale' Aufladung evtl. von Interesse sein könnte.

Kurz ge- bzw. entschlossen, Hermann

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Kabe:

Wiegt halt und ist ziemlich umständlich… Es gibt etliche 3rd party Ladegeräte, die ein viertel wiegen…

Hallo Klaus ich glaube ich steh auf der Leitung was meinst Du mit 3rd party Ladegerät?

 

TOM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal auf dem großen Fluss nach 2 Akkus + Ladegerät + Akkutyp… da bekommst Du Auto-Anschlussfähige Ladegeräte samt 3rd party Akkus, die auch mit 12V-Adapter kommen. Klar, ist jetzt nicht das Dollste, und Originalakkus laden dürfte auch ausfallen, aber besser als mit Potentiometer und Handregelung a la Nieweg isses allemal 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Anscheinend gibt es nur 2 sinnvolle Möglichkeiten entweder Wandler oder auf Fremdhersteller Accu/12V-Ladegeräte Kombi und das 2 Mal, einmal für BCN und einmal BLH. Ist schon witzig das Fremdherstelleraccus doch eine Alternative werden könnten, sonnst werden sie ja immer so verpönt 😉 

Ich hatte schon mal vor Jahren angeregt einen "Verleih Pool" für Accus aufzubauen. Meine 4xBCN und 3xBLH werden leider nicht reichen.

TOM

bearbeitet von Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Verstehe das Problem nicht. Es gibt doch genügend Ladegeräte für Olympus mit USB- oder sogar 12V-Eingang zu kaufen.

Wenn man Angst um seine Originalakkus hat, sowas gibt es auch schon für 40 Ocken mit 2 Akkus dazu.

 

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Verstehe das Problem nicht. Es gibt doch genügend Ladegeräte für Olympus mit USB- oder sogar 12V-Eingang zu kaufen.

Wenn man Angst um seine Originalakkus hat, sowas gibt es auch schon für 40 Ocken mit 2 Akkus dazu.

 

Das "Problem" ist einfach zu erklären: Die Fremdlader laden BCN recht unkontrolliert, ohne Regelung und BLH evt garnicht.

Das Thema  Frendaccus wurde ja mit allen für und wieder schon mehrfach Thematisiert. 

Daher die Eingangsfrage ob Spannungswandler nicht die bessere Wahl sind.

 

TOM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Kabe:

aber besser als mit Potentiometer und Handregelung

Sag' nix gegen Potis! So haben wir früher alles gemacht, incl. den Vorhang vor der Leinwand hochziehen bei Filmvorführungen :classic_smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Genau, dicken 20W-Drahtwiderstand davor und die Welt ist in Ordnung.

Warum man seine Original-Akkus nicht (im Urlaub) mit einem Fremdlader laden soll, erschließt sich mir nicht. Ich mache das mit den Akkus für die A7R und A6000 schon seit 2013 und alle funktionieren noch sehr gut.

Vielleicht minimal weniger aufgeladen als möglich; aber selbst wenn, es ist alles im Rahmen der Specs.

Ansonsten halt das hier:

https://de.aliexpress.com/item/Auto-Solar-Power-Inverter-12-V-zu-230-V-Digitale-Sinus-Welle-Display-Wandler-Rote-berlast/33016303253.html

und der hier, schön klein und die Beschreibung beim Runterscrollen liest sich gut:

https://de.aliexpress.com/item/AOSHIKE-Dual-USB-4-2A-inverter-12-v-220-v-300-W-500-W-EU-Auto/32895770932.html

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich liese sich diese Problem sehr einfach lösen: Olympus müsste am Ladegerät einen 12 V Eingang realisieren. Ich kann icht verstehen, warum das Olympus nicht realisiert.

Wenn ich ein Ladegerät "übrig" hätte, würde ich da mal Experimentieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum wollt ihr denn den Spannungswandler mitschleppen?

Es giebt von HAMA das Teil hier

 

https://de.hama.com/i/00081380/hama-universal-ladegeraet-delta-ovum-lcd-fuer-li-ionen-akkus-und-aa-aaa-zellen?bySuggest=Ladegerät

 

 

Da stellt man die Kontakte auf die Akkus ein und los gehts. Oder muß es unbedingt das originale Ladegerät sein?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung