Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Habe das Thema in einem US Forumsbeitrag aufgeschnappt und getestet.

Erstaunlich was die E-M1X bei ISO 6400 + High Res Handheld abliefert.

Beispiel links = Handheld High Res mit 17mm 1.2 und ISO 6400, Rechts das gleiche ohne High Res.
Ansicht jeweils in Originalgröße.

Damit erschließen sich völlig neue Möglichkeiten 🙂

lg

Wolfgang

snap000016.jpg

bearbeitet von ww64

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Tatsache, dass in den HighRes-Modi das Rauschen reduziert wird, wurde schon an anderer Stelle als positives Merkmal herausgestellt.

Ich nutze den Handmodus , besonders bei ISO >800,  zu allen Gelegenheiten, bei denen das Motiv keine Eigenbewegungen  aufweist.

Peter M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann meine E-M5II mit 12800 Iso auch genau so gut. Der Zaubereffekt heißt bei der E-M5II "Sternlichtmodus"... Es werden wie beim HighRes Modus mehrer Aufnahmen verrechnet. Dadurch wird das Rauschen reduziert.

LG ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Train-Shooter:

Das kann meine E-M5II mit 12800 Iso auch genau so gut. Der Zaubereffekt heißt bei der E-M5II "Sternlichtmodus"... Es werden wie beim HighRes Modus mehrer Aufnahmen verrechnet. Dadurch wird das Rauschen reduziert.

LG ... Helmut

Der Unterschied ist aber, es wird nicht gerattert (in der X wird EV genutzt) und man hat mehr Spielraum mit den Einstellungen. Sternenlichtmodus kannst du nichts an den Einstellungen ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, Pit.

Wenn man es aber nur auf die ISO reduziert, wie der TO ....

Ich wollte eigentlich nur auf das Prozedere hinaus, verrechnen einer Anzahl von Bildern. Nicht mehr und nicht weniger. Wie die Bilder zustande kommen ist sekundär.

LG ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb ww64:

Beispiel links = Handheld High Res mit 17mm 1.2 und ISO 6400, Rechts das gleiche ohne High Res.
Ansicht jeweils in Originalgröße.

So imponierend das ist, müsste man hier eigentlich mit einer länger belichteten Einzelaufnahme vergleichen… Es gilt halt immer, je mehr Licht auf dem Sensor, desto besser das Bild…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Den Vorteil sehe ich darin, dass ich das ohne Stativ so hinbekomme .... mal sehen, hab jetzt 3 Wochen Urlaub um das in aller Ruhe auszutesten.

lg
Wolfgang

bearbeitet von ww64

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb ww64:

Den Vorteil sehe ich darin, dass ich das ohne Stativ so hinbekomme .... mal sehen, hab jetzt 3 Wochen Urlaub um das in aller Ruhe auszutesten.

lg
Wolfgang

So ein Test ist sicher spannend. Vor allem, wenn du - wie Kabe es anregt - das Handheld Highres mit dem guten Stabi im Normalmodus vergleichst. Bei HighRes kommt man wohl bis ca. 1/15sek runter. Wenn du mit dem 17er freihändig 1sek hinbekommst, gewinnst du 4 ISO-Sufen, hast also statt ISO 6400 nur noch ISO 400. Ich tippe, dass da wohl der konventionelle Weg zu besseren Ergebnissen führen wird.

Aber egal, wie der Test ausgeht, es ist doch toll, dass die Kamera beides bietet.

Gruß 

Hans 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

was soll das denn? HighRes für MatschePampeBilder? Rauschen läßt sich auch mit weniger Aufwand produzieren.

Ist ja schön, wenn es frei Hand geht- die Qualität ist grottenschlecht..

Wenn dann jemand fragt, warum es so schlecht ist, kommt wohl als Antwort- aus der Hand geschossen..

Dann erwartet man aber nicht wirklich, ein TOLL gemacht?

Gruß und Spaß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb SkobyMobil:

HighRes für Matschepampe-Bilder? [...] Ist ja schön, wenn es frei Hand geht – die Qualität ist grottenschlecht.

Wenn du gar nicht weißt, was Sache ist, warum mischst du dich dann ein?

Freihand-HiRes erhöht (auch bei Basis-ISO) die Detailauflösung nur geringfügig – in der Hinsicht ist dieser Modus fast schon als Enttäuschung zu bezeichnen, wenn man bedenkt, daß die Pixelzahl von 20 MP auf satte 50 MP steigt. Was aber im Vergleich zur 20-MP-Normalaufnahme wirklich dramatisch besser wird, sind Luminanz- und Farbrauschen, Farbdifferenzierung und Schattenzeichnung. Und damit ist der Freihand-HiRes-Modus sogar sehr gut geeignet, die Nachteile einer hohen ISO-Einstellung – also erhöhtes Rauschen, verblassende Farben und reduzierter Belichtungsumfang – weitgehend wieder auszugleichen. Damit erweitert sich der sinnvoll nutzbare Aktionsradius der Kamera in erheblichem und praktisch relevantem Maße, zumindest für statische Motive ... von wegen "grottenschlecht".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

" Wenn du gar nicht weißt, was Sache ist, warum mischst du dich dann ein? "

Was soll das denn?

 

Das Foto ist und bleibt grottenschlecht. Verrausch und nicht ein qmm2 gestochen scharf.

Und ist ja schön, das der TO das hinbekommen hat. D.h. das jemand anderes das lange noch nicht schafft.

Also auch noch nicht reproduzierbar.

Aber tröstet euch, ich werde das selbst einmal probieren.

Schau´n wir einmal.

Gruß und Spaß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb SkobyMobil:

Hallo,

was soll das denn? HighRes für MatschePampeBilder? Rauschen läßt sich auch mit weniger Aufwand produzieren.

Ist ja schön, wenn es frei Hand geht- die Qualität ist grottenschlecht..

Wenn dann jemand fragt, warum es so schlecht ist, kommt wohl als Antwort- aus der Hand geschossen..

Dann erwartet man aber nicht wirklich, ein TOLL gemacht?

Gruß und Spaß

Andreas

So viel Unsinn in nur vier Zeilen Text...

Peter M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hey Leute,

find's bedenklich, wenn der Ton hier gleich so ruppig wird. Das find ich grottig. Muss doch nicht sein.

Also ich find das Ergebnis von Wolfgang alles andere als grottenschlecht - zumindest echt interessant und nachvollziehbar. Danke für den Hinweis.
Ich hab seit gestern eine E-M1X und werd das jetzt gleich mal versuchen nachzustellen. 

 

bearbeitet von AlbertBarnes
  • Gefällt mir 1
  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe mir das Bild angesehen. Zwar ist die Schärfe nicht perfekt und ist ein "Schnellschuss". Darum geht es nicht, es geht eher darum, wie trotzt höherem ISO die Details gut wiedergegeben werden kann. Wenn man sich die Mühe macht, kann man vor allem die Maserung vom Holz ansehen. Auch die Schrift auf dem Buchrücken und die Bohrungen am Regal kann sich sehen lassen.

Was an Ton hier angeht, scheint in vielen Foren aller Art eine traurige Entwicklung zu sein. Leider scheint auch für vielen als "guter Umgangston" zu sein, wenn man sich real gegenüber steht oder dem eigenen Chef gegenüber.

Geht es höflicher? Hat nichts mit Weichheit oder Zartheit zu tun sondern Respekt gegenüber anderen. Man kann anders formulieren.
So, zum Punkt sage ich nicht mehr weiter, muss jeder selbst morgens in den Spiegel schauen.

 

vor einer Stunde schrieb AlbertBarnes:

Ich hab seit gestern eine E-M1X und werd das jetzt gleich mal versuchen nachzustellen.  

Ich hatte in der Vergangenheit auch anders probiert mit der E-M1 und ISO 12800 oder mehr: Kamera auf Stativ, Mehrere Aufnahmen und per Photoshop mit Ebenenmodus (weiß nicht mehr ob das Überlagern war) zusammengefügt. Die Details werden besser, je mehr Aufahmen hintereinander überlagert werden.

Der Hires-Freihand ist nichts anderes als Zusammenfügen mehrerer Aufnahmen. Es werden die feinen Wackelbewegungen genutzt. Anders als bei Stativ-Modus in dem die Aufnahme um halben Pixel 8-mal bewegt werden.

Gruß Pit

 

bearbeitet von pit-photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb SkobyMobil:

Das Foto ist und bleibt grottenschlecht. Verrauscht und nicht ein Quadratmillimeter gestochen scharf.

Bei wenig Licht aus freier Hand wird's nun einmal nicht ebenso gut wie bei viel Licht, das ist doch nun wirklich nichts neues. Deswegen benutzt man im Dunkeln vorzugsweise ein Stativ oder künstliches Licht. Wenn jedoch beides nicht möglich ist und aus freier Hand ohne Blitz gearbeitet werden soll, dann ist es doch schön, wenn's mit Freihand-HiRes wenigstens etwas weniger schlecht wird als ohne. "Grottenschlecht" ist's deswegen noch lange nicht.

.

vor 8 Stunden schrieb SkobyMobil:

... ich werde das selbst einmal probieren.

War ja klar, daß diese Erfahrung noch vor dir liegt. Ich wünsche gutes Gelingen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,
ich habe das einmal probiert. Das Ergebnis halte ich nach wie vor für zweifelhaft.
Wolfgang seines und auch meines. Das ist reine Glückssache, da etwas
scharf abbilden zu wollen.
HiRes aus frei Hand sollte man lassen. Das ist nichts!
Ich werde die mal in A4 ausgeben lassen, mal sehen was dabei rumkommt.
Gruß und Spaß
Andreas

E-M5 Mark II, 25/1:1.2 pro, BeleuchtungsStärke ca. 233lx

B1-ISO 100
B2-ISO 6400
B3-HiRes

normal.jpg

6400.jpg

HiRes.jpg

bearbeitet von SkobyMobil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb SkobyMobil:

HiRes aus frei Hand sollte man lassen. Das ist nichts!

Zumindest wenn man keine M1X hat..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die E-M5II kann kein HighRes aus der Hand wie die E-M1X ...

Vom Stativ sehr wohl und da ist es sehr scharf ...

M5290139_2016-05-29_Akelei_HighRes_SF.thumb.JPG.3dbb789bf17622f2f1da5a4f681b616d.JPG

M5290084_DxO_46334765-MP_HighRes_Aasblume_Ausschnitt_OF.thumb.jpg.acb142c9efe268dacd6ebcf81950b2a9.jpg

319302542_M5311833_2015-08-31_Gemeine-Heidelibelle_von9216x6912_auf_8669x5776_3-2_geschnitten_HighRes_Versuch_Stativ.thumb.jpg.9b90c76aec9ada6532c0d770c9f7e4e3.jpg

LG ... Helmut

  • Gefällt mir 5
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Helmut,

ist ja schon eine andere HausNummer!

 

Zum Vergleich mit B3-HiRes:

hier B3-HiRes ab Stativ.

Gruß und Spaß

Andreas

HiResSt.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb SkobyMobil:

E-M5 Mark II ...

Hm. Offensichtlich verstehst du immer noch nicht, was Sache ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit. Ist doch Gang und Gebe heute.

Gruß und Spaß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb SkobyMobil:

... sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit. Ist doch Gang und Gebe heute.

:classic_smile:

Aus deiner souveränen Reaktion schließe ich, daß du mittlerweile verstanden hast, worum es hier geht. Im Ernst – der HiRes-Modus verbessert nicht nur die Detailauflösung, sondern auch und vor allem das Rauschen und die Durchzeichnung der Schatten, auch und gerade bei hohen ISO-Werten. Das solltest du auch mit dem Stativ-HiRes-Modus deiner E-M5 II nachvollziehen können – vom Stativ natürlich. Na, und das funktioniert im neuen Freihand-HiRes-Modus der E-M1X nun auch aus freier Hand, wenngleich mit leicht reduzierter, aber immer noch beeindruckender Wirksamkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich habe die einmal als A4 (Rossmann) ausdrucken lassen.
Die ISO 6400 fallen alle durch, zu verrauscht und sichtbarer Detailverlust.
Hält man aber beim betrachten dieser Fotos einen größeren Abstand ein, so geht es
gerade noch. Aber nur wenn man die Entstehungsgeschichte nicht kenn.

Die HiRes frei Hand als A4-Abzug kann man vergessen. Die sind richtig verwackelt,
was am Monitor so richtig nicht auffällt. Der Abzug aber bringt das gnadenlos hervor.
Das HiRes ab Stativ als A4-Abzug ist ein Knaller. Da gibt es nichts zu meckern.
Der Betrachtungsabstand spielt hier keine Rolle.

Die Fotos sind nur zugeschnitten, keine Bearbeitung. Das ist meine Meinung.
Wenn das Format kleiner gewählt wird, oder ein Könner am Computer nimmt sich die
vor, dann kann das Ergebnis schon ganz anders aussehen.
Gruß und Spaß
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb SkobyMobil:

Die HiRes frei Hand als A4-Abzug kann man vergessen. Die sind richtig verwackelt,

Ich kann wirklich nicht verstehen, warum du noch mit einer E-M5 versuchst aus der Hand High-Res Aufnahmen zu machen. Das kann die Kamera nicht. Das ist einzig und alleine eine Fähigkeit der E-M1X. Und nur davon war hier im Thread die Rede.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.