Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Olympus / E-M1X - Hoch und Tief bzw. ein großer Schritt


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Ich hätte in den vergangenen zwei Jahren nie gedacht, dass es so kommt, aber so spielt das Leben 😉

zuerst: warum habe ich mich zurück gezogen? Ich war irgendwann (ich weiß nicht mehr genau wann) ordentlich eine Woche krank und hatte keine Lust mehr mich online rumzutreiben -sozusagen ein Forums-Burn-out.
Ausserdem habe ich, wie bestimmt der eine oder andere vor mir auch schon, festgestellt, dass engagiertes Forenleben, teils recht anstrengend sein kann.

Ich hatte ja die E-M1.2 und die PEN-F, die ich immer noch besitze.

Dann hat Olympus dieses Jahr die E-M1X vorgestellt und ich meinte, ich muss sie haben, da der AF verbessert wurde.
Also vorbestellt und sie war seit Ende Februar in meinem Besitz.
Keine Frage eine tolle Kamera, mit dem besten Bildstabilisator und der besten Wetterabdichtung auf dem Markt.

ABER: ich habe sie seither nur 3 oder 4 mal benutzt. Natürlich ist ein Grund, dass wir gerade unser Haus renovieren usw., aber es hat mich  zum Nachdenken gebracht.
Warum,... sie ist war eine tolle Kamera, die mir gut in der Hand lag, hat aber keinen Wow Effekt bei mir ausgelöst.
Das lag unter anderem daran:
- der Autofokus ist für mich nicht der erwartete Fortschritt - hierbei blieb die Kamera / Olympus unter meinen Erwartungen zurück.
- an der Bildqualität hat sich nichts getan - ja das wusste ich vorher, aber bei meinen Überlegungen zu der Kamera hat es nun doch eben eine Rolle gespielt.
- ich habe bisher nur eher wenige Bilder bei Vögeln im Flug aus der Kamera gesehen, die mich wirklich überzeugt haben. Auch bei den meisten Bildern hier im Forum aus der Kamera fehlt mir die knackige Schärfe auf den Punkt.
- für das geleistete empfinde ich die 3000€ mittlerweile einfach zu viel!

Was ging mir also weiter durch den Kopf, dass ich diese Zeilen schreibe:
- Mein Fokus lag bisher auf der Naturfotografie, jedoch habe ich seit unser Kind auf der Welt ist (jetzt gute 1,5 Jahre alt), immer weniger Zeit dazu - hin und wieder passt mal noch zwei drei Stunden Makro rein. Zeit für Ansitz auf Fliegende Vögel etc. habe ich bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr.
Zusätzlich soll zeitnah unsere Tochter auch ein Geschwisterchen bekommen, damit sie nicht alleine aufwächst. Also noch Weinger Zeit für Naturfotografie...
- Ich mache, Familienbedingt, natürlich viel mehr Fotos der Familie / unserer Tochter - was mir auch sehr große Freude bereitet.
- Bei den Familienfotos wird auch oft drinnen fotografiert, wo es eben dunkler ist. Außerdem geht das ganze mehr in Richtung Portrait
- Somit verschiebt sich der Fokus gerade immer mehr auf Bilder in schlechten Lichtverhältnissen und mehr in Richtung Menschen & Portrait.
- Das Thema Freistellung wird für mich auch immer wichtiger im Vergleich zu früher und mit Kleinbild kann man einfach besser und einfacher freistellen, da helfen MFT 1.2er Blenden auch nicht so sehr. (eine Option wäre noch gewesen, auf Olympus 17/1.2 und 45/1.2 umzusteigen, wäre aber schlussendlich auch aus meiner persönlichen Sicht nur eine halbgare Lösung gewesen.)

Daher kam dann der eher drastische Schritt, die E-M1X zu verkaufen (gelang fast verlustfrei) und das 300mm f4 auch gleich mit abzustossen. Ein heftiger Schritt den ich mir gut überlegt habe, ach ja...das 12-40 PRO habe ich auch noch verkauft.

So fahre ich nun vorerst zweigleisig:

- klein und leicht mit MFT: PEN-F mit 17/1.8, 45/1.8, 14-42, 40-150, 30mm macro, 60mm macro
- Sony Kleinbild mit 3 Linsen

 

Was mich nebenbei am Verhalten von Olympus auch mehr und mehr stört (meine persönliche Sichtweise) sind folgede Punkte (nur eine lose Sammlung:):
- warum schafft es Olympus nicht, tolle Webseiten mit vielen Infos, wie es Olympus Asia oder wohl auch Spanien bietet, nicht ins Deutsche zu übersetzen...
- warum gibt es immer noch keinen AF-Guide zu den Spitzenmodellen, warum muss sich jemannd hier im Forum die Mühe machen?
- warum hält man nicht so Personen wie Frank Rückert,....?
- Warum reagiert Olympus auf manche Anfragen überhaupt nicht? (ich mein hier nicht den Service)...

 

 

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Alex,

schön, dass du noch was zu deinem geheimnisvollen "Verschwinden" schreibst, ich hatte mich schon gewundert, wo du abgeblieben bist, seit du die E-M1X hast...

Einige deiner Beweggründe haben mich dazu bewogen, erstmal den Markt zu beobachten, bevor die nächste Anschaffung getätigt wird, mal sehen was sich da an allen Fronten tut in nächster Zeit.

Viele Grüße, Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alexander,

danke für die Rückmeldung. Ja, ich schaue auch im DSLR-Forum manchmal nach deinen Kommentaren, habe bis jetzt nicht das Gefühl, das du in der Sony-Welt angekommen bist. Wird wohl größtenteils an der Auswahl an Objektiven liegen, so meine Vermutung.

Ich für mein Teil halte die Zweigleisigkeit nur für einen Kompromiss, der viel Geld zusätzlich verschlingt. Da sich bei mir ausreichend mFT-Objektive und Zubehör angesammelt haben, halte ich in meinem Fall einen Systemwechsel für wenig sinnvoll. Jeder Hersteller hat Vor- und Nachteile. Und mFT wird von Olympus und Panasonic sehr gut gepflegt. 

Auch ich fotografiere gerne unseren Nachwuchs, in meinem Falle die Enkeltochter.  Das klappt aber auch mit mFT sehr gut. Verlasse mich bei der Gesichts-/Augenerkennung allerdings zur Zeit lieber auf meine Panasonic-Gehäuse. 

Ich wünsche Dir viel Glück

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb Uli´s Oly:

habe bis jetzt nicht das Gefühl, das du in der Sony-Welt angekommen bist. Wird wohl größtenteils an der Auswahl an Objektiven liegen, so meine Vermutung.

interessant wie du zu der Vermutung kommst...

Nun ja, ich habe mein Sony Equipment nun erst seit drei? Wochen und bin soweit sehr zufrieden. Body fasst sich für mich gut an. Augen-Autofokus ist ziemlich gut (wenn auch nicht perfekt). AF-Geschwindigkeit sehr gut bis jetzt. Bildqualität steht ausser Frage. Freistellungsmöglichkeiten sind genial. Akkulaufzeit ist sehr sehr gut.

Nur lasse ich mich diesmal nicht gleich zu Threads hinreissen und lobe etwas über den grünen Klee, wenn ich es noch nicht wirklich beurteilen kann.

vor 14 Minuten schrieb Uli´s Oly:

jeder Hersteller hat Vor- und Nachteile.

stimmt voll und ganz!

 

vor 14 Minuten schrieb Uli´s Oly:

Und mFT wird von Olympus und Panasonic sehr gut gepflegt.

hier stimme ich bzgl. Olympus nur teilweise gerade zu. Bzgl. firmwareupdate der E-M1X und z.B. fliegende Vögel oder Tieraugen-AF ist null komma null zu hören (zumindest aus den mir bekannten Quellen). Ich hoffe, dass es anders kommt, sehe aber schon wieder die dunklen Wolken am Himmel in der Ferne bzgl. der Updatepolitik der Firmware. sagen wir mal so, ich bin misstrauisch geworden...

Ich habe das Gefühl, dass jetzt noch alle Kräfte für die 5.3 oder wie das auch immer heißen wird, benötigt werden und man sich dann erst wieder um die 1X kümmern kann.

 

 

bearbeitet von Vaterfreuden
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Vaterfreuden:

warum hält man nicht so Personen wie Frank Rückert,....?

Schön das man von Dir wieder etwas hört, auf Facebook laufen wir uns ja öfter über den Weg, Deinen fotografischen Weg, zweigleisig zu fahren wirst Du Dir gut überlegt haben, da Du mich erwähnt hast, eine kurze Erklärung dazu.

 

Mein Vertrag war ausgelaufen, da Olympus Ihn nicht automatisch erneuerte, erinnerte ich daran, allerdings auch mit einigen kritischen Anmerkungen aus meiner Sicht, zusätzlich äußerte ich zwei Wünsche, bei Olympus wurde das diskutiert , folge war,  mit meinen beiden Wünschen wollte, konnte man den Vertrag nicht verlängern, leider gab es auch keinen Kompromissvorschlag, that's life.

 

HG Frank

  • Gefällt mir 1
  • Danke 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 45 Minuten schrieb Spanksen:

Für welches Sony System mit welchen Linsen hast du dich denn entschieden? Gruß

da die direkte Nachfrage kommt, poste ich es auch gerne:

Kamera: Sony Alpha 7 Mark III

Linsen:

  • Samyang 35mm f1.4
  • Tamron 28-75mm f2.8
  • Sony 135mm f1.8 GM
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Vaterfreuden:

da die direkte Nachfrage kommt, poste ich es auch gerne:

Kamera: Sony Alpha 7 Mark III

Linsen:

  • Samyang 35mm f1.4
  • Tamron 28-75mm f2.8
  • Sony 135mm f1.8 GM

Das relativiert deinen Punkt mit Hausbau und Kosten schon ein bisschen ... knapp 4.500 .-, das langt mit dem Verkauf deiner Olympus-Hardware aber bestimmt noch für ein paar Glühbirnen und einen neuen Kühlschrank :-), bestätigt mich das aber bezüglich unseres Gesprächs welches wir vor ein paar Monaten beim Planet hatten, bezüglich der Positionierung der X. Gelle .... 

bearbeitet von fotonoid
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb fotonoid:

bestätigt mich aber bezüglich unseres Gesprächs das wir vor ein paar Monaten beim Planet hatten, bezüglich der Positionierung der X. Gelle .... 

Jap!  Musste bei meinen Überlegungen öfters mal an unser Gespräch denken 👍

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb Vaterfreuden:

Bzgl. firmwareupdate der E-M1X und z.B. fliegende Vögel oder Tieraugen-AF ist null komma null zu hören (zumindest aus den mir bekannten Quellen). Ich hoffe, dass es anders kommt, sehe aber schon wieder die dunklen Wolken am Himmel in der Ferne bzgl. der Updatepolitik der Firmware. sagen wir mal so, ich bin misstrauisch geworden...

Olympus hatte hierzu erklärt, dass die "AF-Erkennung" deutlich mehr Muster bei Vögeln verlangt, als z.B. bei den aktuell hinterlegten Fahrzeugen - sprich, dass man die einzelnen charakteristischen  und hier nicht linearen Bewegungsabläufe diverser Arten hinterlegen will. 

Nimm die E-M1X als Technologieträger der nicht so schnell einen Nachfolger bekommen wird. Eher ein Modell für Freaks darstellt, die Firmware haben wollen, bevor sie auch in den anderen Modellreihen zu finden ist.

Die E-M1X ist nun noch nicht so lange auf dem Markt, dass man da schon die Update-Politik infrage stellen sollte. Wären die AF-Muster schon so weit gewesen, dass sie jetzt fertig wären, dann hätte man die Kamera auch ein paar Monate später bringen können und mit ihr vermutlich den einen oder anderen mehr begeistern können.

Gehe mal davon aus, dass man bei Auslieferung eben noch nicht allzu weit mit der nächsten Firmware war.

Deine Kritik, unabhängig von den sich verändernden Interessen, kann ich aber durchaus verstehen. Man kauft ja eine Kamera, weil man hier und jetzt damit unterwegs sein will. Besonders wenn das Ding als Profiwerkzeug und nicht als Spielzeug für Nerds angepriesen wird.

Viele Grüße und habe weiterhin Spaß an der Fotografie - egal mit welchem Werkzeug

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb Piesepampel:

Die E-M1X ist nun noch nicht so lange auf dem Markt, dass man da schon die Update-Politik infrage stellen sollte. Wären die AF-Muster schon so weit gewesen, dass sie jetzt fertig wären, dann hätte man die Kamera auch ein paar Monate später bringen können und mit ihr vermutlich den einen oder anderen mehr begeistern können.

Gehe mal davon aus, dass man bei Auslieferung eben noch nicht allzu weit mit der nächsten Firmware war.

Was hat Olympus da geritten diese Kamera schon Anfang 2019 auf den Markt zu schmeißen und nicht erst 2020 zusammen mit dem 150-400 Pro und fertiger Firmware .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb OM2sp:

Was hat Olympus da geritten diese Kamera schon Anfang 2019 auf den Markt zu schmeißen und nicht erst 2020 zusammen mit dem 150-400 Pro und fertiger Firmware . 

Japan und England sind quasi das Mekka der (Train-)Spotter und dafür braucht es auch nicht unbedingt ein 150-400 mm. So gesehen kam die Kamera pünktlich zum Jubiläum und fand mit den bereits hinterlegten Mustern ein interessiertes Publikum. Die derzeit hinterlegten Muster sind noch verhältnismäßig einfach gestrickt und standen somit früh zur Verfügung, Der Anteil der Spotter ist in Japan deutlich höher als in Deutschland und  in unseren Landen kommst Du beim Spotten auch ganz gut ohne die "AF-Erkennung" zurecht. Daher wirken die derzeitigen Funktionen auf europ. Fotografen auch etwas lächerlich. Aber mach mal den Dr. Yellow (Shinkansen) auf seiner Testfahrt am frühen Morgen mit einer E-M1 II und einer E-M1 X.

Ob man dem Kunden bei uns einen Anreiz verschafft, indem man da einfach den Pro-Stempel draufdrückt und ihn mit der Wahl zwischen E-M1 X und E-M1 II relativ alleine lässt wage ich aber auch zu bezweifeln. 

Ich bin da ganz bei Dir. Für Europa kam das Ding vielleicht firmwaremäßig sogar zu früh. Hier dominieren halt andere Interessengruppen. 

Viele Grüße

Frank

bearbeitet von Piesepampel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb OM2sp:

Was hat Olympus da geritten diese Kamera schon Anfang 2019 auf den Markt zu schmeißen und nicht erst 2020

(Vielleicht), dass eine Kamera, die zum Teil aus gut bekannten Komponenten zusammengesetzt ist, zum Teil als Techologieträger für neu entwickelte Teile dient und zum großen Teil aus Software für die brachiale Rechenpower der derzeit noch zwei Prozessoren besteht und die noch dazu einen relativ kleinen Endkundenkreis erreichen muss, sich wunderbar eignet eine neue Produktionslinie mit neuen Zulieferketten und neuer Logistik in einem neuen Land einzufahren.

Ich gehe fest davon aus, dass bei Olympus weiterhin mehr kompetente Fachleute für das Kamerabusiness sitzen als in einem deutschen Fotoforum konzentriert sind. Eine für mich durchaus beruhigende Vorstellung!

Gruß

Wolfgang

  • Gefällt mir 9
  • Danke 3
  • Haha 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb OM2sp:

Was hat Olympus da geritten diese Kamera schon Anfang 2019 auf den Markt zu schmeißen und nicht erst 2020 zusammen mit dem 150-400 Pro und fertiger Firmware .

Also ich bin sehr froh, das sie schon Anfang 2019 auf den Markt kam, weil seitdem kann ich die Kamera verwenden und bin sehr zufrieden damit. Das 150-400 wird vermutlich für mich unerreichbar bleiben, daher hätte es für mich nichts gebracht, die Kamera bis dahin zu verzögern. Auf einer Vogelerkennung für den AF warte ich auch ungeduldig, aber das bedeutet nicht, das ich die Kamera nicht ohne sie sehr gut nutzen kann. Ich hatte keine E-M1.2, daher war es für mich eine einfacherer Entscheidung, die E-M1X zu erwerben. Und 2020 wäre dann die Frage gekommen, warum hat sie nicht Sensor und Sucher aus der E-M1.3.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab sie nicht. Nur mal im Laden in Händen gehabt aber nicht gleich zugeschlagen und nach der ersten Euphorie ähnliche Überlegungen wie Vaterfreuden angestellt. Noch ca 1 Jahr und dann mit all den AF-Algorithmen  die noch so im Gespräch sind , Sucher, Chip usw wäre bestimmt nicht das schlechteste gewesen. Was wenn Tatsächlich 2020 wie du schreibst (#16) eine E-M 1iii kommt mit genau diesen Eigenschaften. 

Gruß Alex.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.6.2019 um 16:38 schrieb Vaterfreuden:

da die direkte Nachfrage kommt, poste ich es auch gerne:

Kamera: Sony Alpha 7 Mark III

Linsen:

Ich bekenne mich mitschuldig 😮 Allerdings: Zweigleisig fahren ist teuer, aber hat Vorteile. Und irgendwann wird sowieso ein Gleis daraus, machen wir uns nix vor. Oly-Info ist ja auch tot seit April.

Hätte ich nicht gedacht. Was mir auch bestätigt, dass MFT für Portrait, insbesondere in Räumen, nicht die optimale Wahl ist. Nicht unbedingt schlecht, aber ungünstig.

Das sich Engländer oder Japaner groß für Trainspotting interessieren, hätte ich auch nicht gedacht. Keinen dieser Leute, die ich kenne, interessiert sowas und ich habe auch noch nie einen Japaner am Bahndamm gesehen. Egal, ob 1- oder 2-gleisig. Vielleicht gab es in der Finanzkrise welche auf dem Bahndamm, aber die hatten keinen Fotoapparat dabei.

Das war marketingtechnisch noch nicht der große Wurf. Immerhin gabs zum letzten Jubiläum das Space-Kit von Olympus geschenkt, das ist doch sehr schön.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 23.6.2019 um 07:41 schrieb Geschütteltnichtgerührt:

IKeinen dieser Leute, die ich kenne, interessiert sowas und ich habe auch noch nie einen Japaner am Bahndamm gesehen. Egal, ob 1- oder 2-gleisig. Vielleicht gab es in der Finanzkrise welche auf dem Bahndamm, aber die hatten keinen Fotoapparat dabei.

... Jetzt muss ich Kaffee vom Display wischen. Manno...

@Vaterfreuden,

zumindest muss auch ich mich nicht mehr wundern und sorgen, was so aus Dir geworden ist.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung