Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Am 6.7.2019 um 13:28 schrieb Thoraxtrauma:

Was mit dem 300er ist mag ich nicht beurteilen, da ich keines besitze.

(dein Zitat als basierten Kardinalgedanken, nicht zur Wertung herangezogen)

.............. ob ein 2x Konv für beispielsweise ein 300er Objektiv sich als sinnvoll herausstellt ist nicht eine Frage der Brennweite, sondern die Frage nach dem Bedarf (und den finanziellen Möglichkeiten). Entweder der geneigte Interessent erwirbt ein pures 600er oder er bedient sich des optischen Hilfsmittels Konv. für sein 300er. 

Am 6.7.2019 um 13:32 schrieb Karsten:

Robin Wong ist übrigens der Meinung, daß der MC-20 mit dem 300mm vergleichsweise schärfer sein sollte als mit dem 40-150, ganz einfach weil das Objektiv im Vergleich schärfer ist

......... könnte jemand annehmen, doch diese Annahme würde ich mit äußerster Vorsicht genießen. Das in der Optikrechnung zu kompensierende Fehlerlastenheft ist lang und in Summe ist das Ergebnis eines Konverters immer (wie die Optik selbst) ein Kompromiss. Es wäre also interessant zu wissen, welche Auslegungsreferenz für das Design des Konverters zur Verfügung stand. Je größer die Brennweitenbandbreite, die der Konverter abdecken soll, je gemittelter sein Auslegungspunkt und dementsprechend sein Leistung. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass der Konverter sein Leistungsoptimum in einem Bereich aufzeigt, auf welchem das 300er im Kennfeld außerhalb dessen steht. Das mag vll. die Grundleistung des 300er kompensieren, doch können auch optische Restfehler an Stelle sich gegenseitig auszulöschen auch verstärken. 

Aber ich glaube Olympus vertrauen zu können und denke, die Leistungsdifferenz wird nicht gravierend sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er, Sie, Es   (Zoo Dresden)

E-M1X ; 40-150 mm / 2,8 + MC-20, 300 mm, f=7,1, 1/250 sec. ISO 400

_7067198 MC-20_300mm_f7,1_1-250sec_ ISO400_ Kopie.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link ...

Beeindruckende Bilder die voll meinen Geschmack treffen, vorallem die Makros.

Spricht ganz für den MC20.

Liebe Grüße ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Der große Fluss hat den MC-20 seit heute gelistet - für 418,23 Euro direkt von A. (kein Händler). Lieferzeit noch unbekannt. Aber i.d.R. dauert es nicht lange bis zur Auslieferung.

bearbeitet von Caramba
Wort getauscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den hätte ich vor 2 Wochen gebraucht, hatte leider nur das 40-150mm dabei als ich vor meinem Campingplatz die Kolonie von Bienenfressern entdeckt habe 😞
Heute ist der EC 20 eingetroffen und die ersten Tests sehen sehr gut aus.

 

lg
Wolfgang

X7032772 - Kopie.jpg

X7032769 - Kopie.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.7.2019 um 07:58 schrieb Dominique:

doch können auch optische Restfehler sich gegenseitig auszulöschen

ein frommer Wunsch - aber unrealistisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reinhard Wagner hat nochmal nach gelegt:

MC20 vs MC14 vs ganz ohne

Zitat

Fazit: Olympus kann nach wie vor nicht hexen, aber das, was sie mit dem MC-20 abgeliefert haben, kann sich wirklich sehen lassen. 

 

  • Gefällt mir 3
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fehlt nur noch eine Version II des MC 14 die Ebenbürtig mit dem MC 20 ist.

lg

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schicke deinen MC14 zur justage .... du bekommst einen "MC14 II" retour. Es stimmt mit deiner Kombi m.Zuiko 40-150/2.8 und dem MC14 etwas nicht.

Ich kann nicht meckern. Bilder habe bereits hochgeladen ...

LG ... Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Heute mal den MC20 mit dem Canon 5.6/400 L kombiniert, das gibt bezogen auf KB 1600 mm Brennweite. Auch dies funktioniert nicht schlecht, das Bild ist sogar auf 4000 pixel quer gecropt. Das ist die Spitze einer Gänsedistel in gut 10m Entfernung.

Ich sollte erwähnen, daß ich den MF-Adapter so "umgedremelt" habe, daß ich die Olympus-Konverter direkt verwenden kann.

HK

EM122327.thumb.jpg.7ef5658906898e4bb11e869db665c3e6.jpg

Interessant mag auch dieser Vergleich der Brennweiten ab 150 mm sein:

Allef100.jpg

 

bearbeitet von HKO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Bei grauenhaften Lichtverhältnissen habe ich den MC-20 mal auf meinen Eisvogelpapa losgelassen. (1/10s, 600mm, f8, ISO400)

Der erste Eindruck ist gut, mehr hatte ich bei den Bedingungen nicht erwartet. Natürlich vom Stativ mit Fernauslöser, etwas beschnitten und leicht in Lightroom bearbeitet.

Grüße, Michael

P7110141-2.JPG

bearbeitet von Kreier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Minuten schrieb Kreier:

Bei grauenhaften Lichtverhältnissen habe ich den MC-20 mal auf meinen Eisvogelpapa losgelassen. (1/10s, f8, ISO400)

Das sieht doch gar nicht schlecht aus -  was die BQ angeht, das Motiv ist sowieso ein Traum!

Ähh, Nachtrag: ist das mit 150 oder 300mm?

bearbeitet von Karsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Karsten:

Das sieht doch gar nicht schlecht aus -  was die BQ angeht, das Motiv ist sowieso ein Traum!

Ähh, Nachtrag: ist das mit 150 oder 300mm?

Keins von beiden - 600mm  😉 Ich hab's oben nachgetragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, für meine unpräzise Ausdrucksweise - jeweils zzgl MC-20 war gemeint :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Kreier:

Bei grauenhaften Lichtverhältnissen habe ich den MC-20 mal auf meinen Eisvogelpapa losgelassen. (1/10s, 600mm, f8, ISO400)

Mein Tipp: Etwas abblenden verbessert die Auflösung erheblich:

https://www.oly-forum.com/topic/23551-300-pro-mit-mc20-testfiles-mit-orf-download/?do=findComment&comment=315864

Schönes Foto übrigens 🙂

bearbeitet von Axel.F.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Kombi E-M5ii mit 40-150 f2.8 (ohne Konverter) zeigt im Crop bei 150mm eine bessere Auflösung als mit dem MC-20 bei 300mm.

Auch das 75-300 hat die Nase vor dem 40-150 f2.8 mit MC-20

Bei f5.6 ist es sehr weich, f7,1 oder f8 verbessert die Sache, dreht die Verhältnisse aber nicht.

Ich fürchte ich muß den Konverter reklamieren.

VG

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Axel.F.:

Mein Tipp: Etwas abblenden verbessert die Auflösung erheblich:

https://www.oly-forum.com/topic/23551-300-pro-mit-mc20-testfiles-mit-orf-download/?do=findComment&comment=315864

Schönes Foto übrigens 🙂

Interessant, danke.

Gerade beim Einsatz von Telekonvertern ist die Streuung erfahrungsgemäß allerdings enorm - die eine Kombi ist schon bei Offenblende gut, die andere muss kräftig abgeblendet werden. Insofern muss jeder für seine Optiken das Verhalten selbst herausfinden.

Viele Grüße, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Kreier:

...die eine Kombi ist schon bei Offenblende gut, die andere muss kräftig abgeblendet werden...

Also Dezentrierungen bei WW´s kenne ich auch. Wie beeinflusst, rein technisch, Serienstreuung das Offenblendverhalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Axel.F.:

Also Dezentrierungen bei WW´s kenne ich auch. Wie beeinflusst, rein technisch, Serienstreuung das Offenblendverhalten?

Im Prinzip ist die Frage, wie gut die beiden Optiken zueinander zentriert/platziert sind. Es gab häufiger Probleme mit 40-150mm und MC-14, bei denen eine Justage bei Olympus Abhilfe geschaffen hat. Da hakt es quer durch alle Marken immer mal wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Kreier:

Im Prinzip ist die Frage, wie gut die beiden Optiken zueinander zentriert/platziert sind. Es gab häufiger Probleme mit 40-150mm und MC-14, bei denen eine Justage bei Olympus Abhilfe geschaffen hat. Da hakt es quer durch alle Marken immer mal wieder.

Ok, dann schein es bei mir ganz gut zu passen, denn die Kombi zeigt das Verhalten des 300er solo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Axel.F.:

Ok, dann schein es bei mir ganz gut zu passen, denn die Kombi zeigt das Verhalten des 300er solo.

Oh das wundert mich dann aber schon, denn das 300er alleine ist eigentlich extrem gut bei Offenblende, es zeigt sich kaum eine Verbesserung beim Abblenden - weder bei mir, noch in irgendwelchen Tests. Sollte deines offen so matschig sein, dann würde ich es an deiner Stelle mal zu Olympus schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine Ergänzung für alle EC-20 Fotografen: es ist zwar wesentlich leichter mit MC-20 und 300mm f4 scharfe Fotos zu produzieren, aber meine Kombi aus 300mm 2.8 und EC-20 löst im ersten Quervergleich definitiv mehr Details auf als die MFT Kombi. Dabei habe ich allerdings keine direkten Vergleichsbilder geschossen, sondern Fotos vom letzten Jahr, die an derselben Stelle bei ebenfalls miesem Licht entstanden sind, herangezogen. Das alte Monstrum wird bei mir ziemlich sicher weiterhin wohnen dürfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 39 Minuten schrieb Kreier:

Oh das wundert mich dann aber schon, denn das 300er alleine ist eigentlich extrem gut bei Offenblende, es zeigt sich kaum eine Verbesserung beim Abblenden - weder bei mir, noch in irgendwelchen Tests. Sollte deines offen so matschig sein, dann würde ich es an deiner Stelle mal zu Olympus schicken.

Matschig... ein etwas seltsamer Terminus für die Abbildungsleistungen dieses Edelglases. Außerdem decken sich meine Tests exakt mit relativ amtlichen Messungen:

https://www.lenstip.com/478.4-Lens_review-Olympus_M.Zuiko_Digital_300_mm_f_4.0_ED_IS_PRO_Image_resolution.html

https://www.ephotozine.com/article/olympus-m-zuiko-digital-ed-300mm-f-4-is-pro-review-28917

bearbeitet von Axel.F.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 28 Minuten schrieb Kreier:

Noch eine Ergänzung für alle EC-20 Fotografen: es ist zwar wesentlich leichter mit MC-20 und 300mm f4 scharfe Fotos zu produzieren, aber meine Kombi aus 300mm 2.8 und EC-20 löst im ersten Quervergleich definitiv mehr Details auf als die MFT Kombi. Dabei habe ich allerdings keine direkten Vergleichsbilder geschossen, sondern Fotos vom letzten Jahr, die an derselben Stelle bei ebenfalls miesem Licht entstanden sind, herangezogen. Das alte Monstrum wird bei mir ziemlich sicher weiterhin wohnen dürfen...

Zu spät - habe mein 300er bereits umgebaut... 😊

GC210216.jpg

bearbeitet von Georg M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.