Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Gast

Olympus M.Zuiko Digital ED 12-200 mm 1:3.5-6.3 Praxis

Empfohlene Beiträge

Ein "tierischer" Tag heute...

P3260025.thumb.jpg.1a264f64a509361741335c2632ca8497.jpg

 

P3260079.thumb.jpg.d90b948418abb27f83163b6e225393b0.jpg

 

P3260128.thumb.jpg.1fcee9a532506a43eafde9617f10c06c.jpg

 

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute mal Blümchen... 😍

P3270149.thumb.jpg.01018aafe7e852da23a196f529feaf1a.jpg

 

P3270152.thumb.jpg.18b29acccc5485b98020a38eef3286a9.jpg

 

P3270153.thumb.jpg.01958477aa2fcd85c23210e563f64fd2.jpg

 

P3270250.thumb.jpg.1881bc8f2305a3f86535dcf6d9a5fd7b.jpg

 

Gruß,

Uli

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pusteblume, muss jeden Autofokus nerbelo machen! 😂

Aber hat ja geklappt:

P4100143.thumb.jpg.12845e030f8322f6f22ba74a39b557a7.jpg

 

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Blüten! 😄

Der Kontrast war einfach unwiderstehlich!

ULI10018.thumb.jpg.1408ded73b51686d1dea2752b1a4bbf9.jpg

 

Und hier das weiche Licht der Sonne am frühen Abend:

ULI10022.thumb.jpg.275bdd13908b2a20e45107a4e4cc4ac3.jpg

 

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb SYSNeuling:

Besucht uns regelmäßig, nur gestern ohne Scheu

"Meine" hier im Garten sind Ninjas.

Man weiß, sie sind da, aber man sieht sie nur ohne Kamera... 😄

Ich war heute etwas Makromäßig unterwegs:

ULI81823.thumb.jpg.0c89720794e4b815dadd44bc54f1adf1.jpgULI81857.thumb.jpg.c8c9d77d3c076ad1229809db52942a8b.jpgULI81883.thumb.jpg.5c9eefcda5ede6969137b7f1c99b35ea.jpgULI82336.thumb.jpg.becc448a2b691c7b7019f5e07ea92987.jpg

Gruß,

Uli

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das hat mich jetzt etwas überrascht.

Ich war vorhin mit dem 60mm Makro unterwegs und habe dann mal das 12-200mm mit der Vorsatzlinse Raynox DCR150 ausprobiert.

Da die Schnappfassung vom Raynox nicht bis 72mm geht, habe ich einen Stepdownring zwischengesetzt.

Bei 200mm Brennweite vignettierte es zwar, aber bei Makro stört mich das nicht.

Dann Fokus Bracketing freihand, mit Schrittweite 3, der Abstand zum Motiv lag geschätzt bei 20-25cm.

Wenn man das mal vernünftig macht, mit Stativ und wenig Wind, hat das richtig Potential!

Gruß,

Uli

1690525310_2020-05-0920-03-59(BRadius8Smoothing4)ULI9514521_dna_e.thumb.jpg.b25b2f1fffe410bb99e995e394e5711d.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.3.2020 um 14:27 schrieb polycom:

Hallo Jürgen,

das mit den beiden "ungleichen Widerständen" kann ich bestätigen, das verringert sich aber nach ein paar Wochen im Gebrauch, ist nicht mehr weiter störend.

Einen unzuverlässigen Fokus hatte ich mit dem Objektiv an der E-M5-III aber noch nie, höchstens bei wenig Licht, aber das ist ja normal.

Auch ein Vogel hinter Zweigen wird fokussiert wenn er im Fokusfeld ist.

Gruß,

Uli

 

Hallo zusammen,

nachdem ich seit kurzem auch das Objektiv in meinem Besitz habe, muss ich wegen des unregelmäßigen Widerstands beim Zoomen nochmal nachhaken. Ich muss vorausschicken, dass ich bisher erst rund 200 Bilder mit dem Teil gemacht habe.

Bei mir ist auch an zwei Stellen im Brennweitenbereich  ein unterschiedlicher Widerstand beim Zoomen zu spüren. Einmal im WW-Bereich, dann zwischen ca. 130 und 180 mm. Das ist aber nicht so störend, dass ich es deswegen einschicken würde.

Was bei meinem aber außerdem auffällt, ist, dass der Widerstand erheblich größer wird, wenn ich die Kamera nach oben oder unten kippe. Beim Kippen noch oben, wird der Widerstand groß wenn ich ranzoome, bei Kippen nach unten wird er beim Zoomen vom Tele- in den WW-Bereich sehr groß. Richte ich das Zoom in den Zenit, dann ist der Widerstand extrem.

Ist das jemandem schon aufgefallen? Legt sich das mit der Zeit? Mein 40-150 II hatte sowas nie.

Da ich meine M10 II wegen eines defekten Monitors eh demnächst einschicken muss, überlege ich mir,  das Zoom vielleicht gleich mit einzuschicken.

Gruß Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kenne ich von Tamron, 18-250, das war so übel, je nach Haltung ging gar nichts mehr, da half nur Kamera nach unten halten, drüber drehen und Kamera zurück ans Auge. 

Das Verhalten, daß du vom 12-200 beschreibst, war ziemlich identisch. 

Inakzeptabel in der Preisklasse. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daß der Widerstand des Zoom-Ringes über den Einstellbereich nicht ganz gleichmäßig ist, das ist ganz normal und ist – insbesondere bei Superweitwinkel- und Superzooms – praktisch unvermeidbar. Denn beim Drehen am Zoomring werden mechanische Steuerkurven aktiv, die die Drehbewegung des Ringes in lineare Verschiebungen von Linsengruppen übersetzen. Manchmal werden zwei Linsengruppen in die gleiche Richtung verschoben, aber unterschiedlich schnell. Manchmal werden sie in unterschiedliche Richtungen verschoben, und das zugleich. Manchmal werden sie nur ein wenig und manchmal sehr heftig verschoben. Deswegen haben die Steuerkurven unterschiedliche Steigungen und Richtungen. Und das wiederum führt zu unterschiedlichen Drehwiderständen.

Daß sich also der Drehwiderstand über den Zoombereich ändert, ist normal, auch in höheren Preisklassen. Daß aber in bestimmten Haltungen, etwa senkrecht nach oben oder unten, gar nichts mehr geht oder nur noch mit roher Gewalt, darf natürlich nicht sein. Das wäre dann ein Fall für den Kundendienst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Auch ich habe das Objektiv erst seit kurzer Zeit, dennoch möchte ich hier gerne eine weitere Frage unterbringen.

Ist es normal, dass egal wie sanft ich versuche zu zoomen, sich die Brennweite nur in ca 12 / 13 mm Schritten einstellen lässt?

Die 150mm zu treffen ist mir aktuell unmöglich. (149 oder 162 mm) 

Auch das von Rolf erwähnte Verhalten legt mein Objektiv an den Tag. 

 

bearbeitet von Oggo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Oggo:

(149 oder 162 mm) 

Ja, das habe ich auch so.

Außer, wenn ich mit der App steuere, dann geht es in kleineren Schritten.

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Omzu Iko:

Daß der Widerstand des Zoom-Ringes über den Einstellbereich nicht ganz gleichmäßig ist, das ist ganz normal und ist – insbesondere bei Superweitwinkel- und Superzooms – praktisch unvermeidbar. Denn beim Drehen am Zoomring werden mechanische Steuerkurven aktiv, die die Drehbewegung des Ringes in lineare Verschiebungen von Linsengruppen übersetzen. Manchmal werden zwei Linsengruppen in die gleiche Richtung verschoben, aber unterschiedlich schnell. Manchmal werden sie in unterschiedliche Richtungen verschoben, und das zugleich. Manchmal werden sie nur ein wenig und manchmal sehr heftig verschoben. Deswegen haben die Steuerkurven unterschiedliche Steigungen und Richtungen. Und das wiederum führt zu unterschiedlichen Drehwiderständen.

Daß sich also der Drehwiderstand über den Zoombereich ändert, ist normal, auch in höheren Preisklassen. Daß aber in bestimmten Haltungen, etwa senkrecht nach oben oder unten, gar nichts mehr geht oder nur noch mit roher Gewalt, darf natürlich nicht sein. Das wäre dann ein Fall für den Kundendienst.

Danke für die Erklärung! Dass gar nichts mehr geht, tritt bei meinem nicht auf. Der Widerstand wird nur sehr groß.  Ich denke, ich werde es zusammen mit meiner Kamera jetzt mal einschicken.

Gruß Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Die gezeigten Bilder von hier von einer "Suppenzoom" zeigt die Wahrheit, anders als die Labortests (das hat wirklich nix mit alltägliche Fotografie zu tun). 

Es hat mich überzeugt, dass dieser Suppenzoom wirklich gute Bilder erzeugen können. Für eine Suppenzoom (extreme Zoom-Breite, Wetterfest und kompakt) ist wirklich eine gute Leistung verglichen mit anderen Suppenzoomer.

Ich habe selber 12-40 Pro und einige Premium-Festbrennweiten, klar, es ist andere Liga. Aber in Ernst, wenn ich mit einer Wander- und Reisegruppe mitmache, würde ich natürlich den 12-200mm vorziehen. Solche Aktion hat man kaum Zeit, die Objektive zu wechseln. Hauptsache, es liefert wirklich gute Bilder.

Ausserdem gehöre ich nicht zu den Pixelpeeper. Wichtiger ist für mich die gesamte Bildgestaltung und -wirkung und NICHT 100%-Ansicht-Schärfeleistung-Sucherei (das bringt mir nichts).

bearbeitet von Adlerwolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.7.2020 um 02:18 schrieb polycom:

Außer, wenn ich mit der App steuere, dann geht es in kleineren Schritten.

Welche App verwendest du da?
In OI.Share iOS wird bei mir keine Brennweite angezeigt.

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb christian_m:

In OI.Share iOS wird bei mir keine Brennweite angezeigt.

OI.Share Android, ich gucke später zuhause nochmal rein.

Ich meine, da wird die Brennweite angezeigt.

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldigung, ich habe das gerade nochmal probiert.

Das funktioniert nur mit einem Objektiv mit E-Zoom, mein Denkfehler.

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb polycom:

Entschuldigung, ich habe das gerade nochmal probiert.

Kein Problem 🙂
Danke, das du nochmal nachgeschaut hast.

Am 11.7.2020 um 22:37 schrieb Oggo:

Ist es normal, dass egal wie sanft ich versuche zu zoomen, sich die Brennweite nur in ca 12 / 13 mm Schritten einstellen lässt?

Ist bei mir auch so. Je länger die Brennweite umso größer werden die Schritte (80, 87, 94, 100, 112, 124, 137, 149, 162, 178, 200mm).
Die angezeigten Schritte werden auch so in die Metadaten der Aufnahme geschrieben. Selbst, wenn man sich gefühlt dazwischen befindet.

Viele Grüße 
Christian 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Dank Euch für die Rückmeldung. Jetzt muss ich nur rausfinden, weshalb ich für mein Empfinden nur Unscharfes produziere. Eventuell doch die gebraucht erworbene M1. 1 mal auf die Werkseinstellung zurücksetzen und meinen Wagnerischen pdf Erwerb auch mal lesen. 

Beste Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.6.2020 um 08:05 schrieb Grek-1:

Bei mir ist auch an zwei Stellen im Brennweitenbereich  ein unterschiedlicher Widerstand beim Zoomen zu spüren. Einmal im WW-Bereich, dann zwischen ca. 130 und 180 mm. Das ist aber nicht so störend, dass ich es deswegen einschicken würde.

Habe ich nicht (mehr). Vielleicht ist das aber auch schon, von mir unbemerkt, verschwunden.

Am 28.6.2020 um 08:05 schrieb Grek-1:

Was bei meinem aber außerdem auffällt, ist, dass der Widerstand erheblich größer wird, wenn ich die Kamera nach oben oder unten kippe. Beim Kippen noch oben, wird der Widerstand groß wenn ich ranzoome, bei Kippen nach unten wird er beim Zoomen vom Tele- in den WW-Bereich sehr groß. Richte ich das Zoom in den Zenit, dann ist der Widerstand extrem.

Ist bei meinem auch so. Auch wenn ich nicht sagen würde, der Widerstand ist extrem. Es ist ein bisschen höherer Widerstand als in Horizontallage.
Auch bei meinem 12-100mm f4 kann ich das beobachten.

Viele Grüße 
Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb Oggo:

Jetzt muss ich nur rausfinden, weshalb ich für mein Empfinden nur Unscharfes produziere.

Fehlfokussierung kannst du ausschließen?

Hast du vielleicht mal ein paar Beispielbilder, die gefühlt unscharf sind?

Ich kann eigentlich nicht klagen, hier mal ein paar Bilder in unterschiedlichen Brennweiten (14-200mm):

CM100049.thumb.jpg.ab047d3e625565bd9e4fa4ad1ed7c280.jpg

E-M1 Mk II, M.12-200mm f3.5-6.3, 14mm 1/500 f11 ISO 200 

CM100056.thumb.jpg.fd74fea646093e2e168b90719dd6b1a4.jpg

E-M1 Mk II, M.12-200mm f3.5-6.3, 75mm 1/500 f11 ISO 200 

CM100058.thumb.jpg.ec0d267309fdaaefd064a80ca4a48353.jpg

E-M1 Mk II, M.12-200mm f3.5-6.3, 149mm 1/640 f10 ISO 200 

CM100055.thumb.jpg.a8fda51858df11d26e7fc21e90570711.jpg

E-M1 Mk II, M.12-200mm f3.5-6.3, 200mm 1/640 f10 ISO 200 

Viele Grüße
Christian 

bearbeitet von christian_m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung