Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Der J.P. Bachem Verlag veröffentlichte in einem neuen Sachbuch rund um den Kölner Dom "Kölner Dom - Wie geht das?" in Zusammenarbeit mit dem Zentral-Dombau-Verein eine meiner Luftaufnahmen die bei Fotoarbeiten aus einer Mirage G3 ca. 600 Meter über der Domplatte entstanden.

kolnerdom0719.jpg

bearbeitet von Georg M.
  • Gefällt mir 15
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation Georg,

da kam das gute wieder mal von oben.

Viele Grüße Schimi 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Rapidix:

Meinen Glückwunsch Georg. 

Ich habe gehört, dass die Gerüste an den Domtürmen für einige Zeit entfernt werden.  Ach ja, hier steht es:

https://www.koeln.de/koeln/koelner-dom-bald-ohne-geruest-zu-sehen_1126197.html

Dann gibt es wohl die einmalige Gelegenheit, dat "Kappelchen" oben ohne zu fotografieren.

Die Zeit werde ich auf jeden Fall nutzen. Hatte schon gedacht, dass ich das nicht mehr erleben werde... 😋

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Omzu Iko:

Und? War das Honorar dem technischen Aufwand angemessen?

Eigentlich war die Aufnahme ein "Abfallprodukt" aus einem Kundenauftrag. Das "Objekt der Begierde" lag in Domnähe... aber wenn man schon mal in der Nähe ist nimmt man solche Aussichten natürlich mit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Georg M.:

Eigentlich war die Aufnahme ein "Abfallprodukt" ... 

Das war nicht die Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Omzu Iko:

Das war nicht die Frage.

😁... über Geld spricht man nicht... aber Luftaufnahmen lohnen sich immer. 

 

bearbeitet von Georg M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb Georg M.:

😁... über Geld spricht man nicht... aber Luftaufnahmen lohnen sich immer. 

 

Willy Brandt hatte in einem legendären Interview mit Friedrich Nowottny auch nur mit "Ja" und "Nein" geantwortet😎

 

bearbeitet von Rapidix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb jürgen1950:

Einfach über die Veröffentlichung freuen.

Das ist die schäbigst-mögliche Einstellung zur Problematik überhaupt. Nein, als Fotograf darf man sich eben nicht allein mit der Ehre der Veröffentlichung abspeisen lassen. Eine anständige Arbeit gehört anständig bezahlt. Schenkt man sie einfach um der Ehre willen her, so pißt man damit anderen alle Fotografen an, die mit ihrer Hände Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Omzu Iko:

Das ist die schäbigst-mögliche Einstellung zur Problematik überhaupt. Nein, als Fotograf darf man sich eben nicht allein mit der Ehre der Veröffentlichung abspeisen lassen. Eine anständige Arbeit gehört anständig bezahlt. Schenkt man sie einfach um der Ehre willen her, so pißt man damit anderen alle Fotografen an, die mit ihrer Hände Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen.

Laber, laber, laber...👎 

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz feine Arbeiten die nicht alltäglich sind, ich beneide Dich, Du lässt Dich zu Deinen Motiven fliegen, ich muss gehen :-))

HG Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Omzu Iko:

so pißt man damit anderen alle Fotografen an, die mit ihrer Hände Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten wollen.

Wer einen gesunden Strahl hat lässt es laufen, kennst Du die Umstände, nein, Sie gehen Dich auch nichts an, ich finde die Frage nach Finanzen in der Öffentlichkeit unverschämt.

HG Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratulation, mein Lieber. Ich freue mich auch immer über solche Veröffentlichungen. Egal ob mit oder ohne Honorar.

Ich freue mich auf Bilder von dir ohne "Aapekäfig" am Turm.

Gruß aus HH

Achim 

PS: Hier ist auch bald wieder "Dom" 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ..... sehr interessant.... was man so mit unseren kleinen Spielzeugkameras  :classic_wink:lles machen kann.... 

@Georg M.Glückwunsch zu den tollen Abf:classic_biggrin:llprodukten - so muss bildereinf :classic_love:ngen sein. 

 

@Omzu Iko Klar kann man(n) für alles Kohle verlangen, kann man(n), muss man(n) aber nicht .... man(n) kann auch Kohle verlangen und man(n) kann es in der Öffentlichkeit breittreten - kann man(n),  muss man(n) aber nicht.:classic_cool:

bearbeitet von Gotti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Georg, auch mein Glückwunsch.

vor 23 Stunden schrieb Omzu Iko:

 schäbigst-mögliche Einstellung

Das ist die schäbigst-mögliche Ausdrucksweise, um auf einen Beitrag eines anderen Forumsmitglieds zu reagieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.7.2019 um 17:42 schrieb Georg M.:

😁... über Geld spricht man nicht... aber Luftaufnahmen lohnen sich immer. 

 

Ich glaube, das ändert sich aber gerade sehr. Ich denke, dass hier zunehmend Drohnen eingesetzt werden. In einem Nachbardforum hat jemand es sogar geschafft, eine Sony A7R zum Fliegen zu bringen und setzt dies kommerziell ein. Man muss ich also nicht mit GoPro-Qualität zufrieden geben.

Wobei ich mir vorstellen könnte, dass dies über bewohntem Gebiet rechtlich schwierig ist.

Rein technisch und vor allem ökologisch ist die Drohne aber der bessere Weg. Die zum Teil sehr nervige Lärmverschmutzung durch kleine einmotorige Maschinen ist ja jedem bekannt.

Ich sag immer, einer da oben hat Spaß in seiner Maschine und unten sind 10.000 Leute genervt und angefressen.

Und dann gabs da ja noch den Klimawandel. Drohnen sind da weitaus "smarter".

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Ich glaube, das ändert sich aber gerade sehr. Ich denke, dass hier zunehmend Drohnen eingesetzt werden. In einem Nachbardforum hat jemand es sogar geschafft, eine Sony A7R zum Fliegen zu bringen und setzt dies kommerziell ein. Man muss ich also nicht mit GoPro-Qualität zufrieden geben.

Wobei ich mir vorstellen könnte, dass dies über bewohntem Gebiet rechtlich schwierig ist.

Rein technisch und vor allem ökologisch ist die Drohne aber der bessere Weg. Die zum Teil sehr nervige Lärmverschmutzung durch kleine einmotorige Maschinen ist ja jedem bekannt.

Ich sag immer, einer da oben hat Spaß in seiner Maschine und unten sind 10.000 Leute genervt und angefressen.

Und dann gabs da ja noch den Klimawandel. Drohnen sind da weitaus "smarter".

Wenn wir als Team starten, arbeiten wir in einpaar Stunden eine Liste von ca. 10 -12 Objekten ab in einem Gebiet von der belgischen Grenze bis zum Taunus und vom Ruhrpott bis runter zur Mosel. Wenn ich das mit einer Drohne machen will und für ein Objekt 1h inkl. einpacken, auspacken, zwischzeitlich Aku laden ect., benötige, bin ich allein von der Fahrtstrecke 2 - 2,5 Tage unterwegs und fahre kilometermäßig ca.etwa die 3-4-fache Strecke. Meist haben wir bei 10 Objekten einen Spritverbrauch von schlappen 33 Litern. Nicht nur deswegen liegen wir preislich in einer Größenordnung von der Drohnenfotografen nachts träumen. Von der Fotoqualität sprechen wir mal garnicht...

Zitat: Ich sag immer, einer da oben hat Spaß in seiner Maschine und unten sind 10.000 Leute genervt und angefressen.

Ein weiterer Hinweis darauf, dass Du von der Materie offenbar keinen blassen Schimmer hast und hier scheinbar absichtlich ziemlich groben Schwachsinn verbreitest, denn die weitaus meisten Kunden bemerken nicht einmal, dass wir bereits bei ihnen waren und wundern sich wenn sie schon ihre Fotos bekommen.

Zitat: Und dann gabs da ja noch den Klimawandel. Drohnen sind da weitaus "smarter"...

Es gibt hier im Forum doch so viele interessante Themen. Warum kommentierst Du dann ausgerechnet in Treads, bei welchen Dir offenbar jeglicher Durchblick fehlt und Deine Kenntnisse sich, wenn überhaupt, in homöopathischen Dosen bewegen ? Unterhalte Dich doch ganz einfach mal mit Leuten die in der Flugüberwachung/Flugsicherung an den Flughäfen tätig sind. Die werden Dir da etwas ganz anderes erzählen...

Mein Tipp: Es gibt da einen Spruch, der ziemlich gut zu Deinen irrwitzigen Behauptungen passt und mit dem Du Deinen Tag beginnen solltest:

"Lieber Gott, hilf mir meinen Mund zu halten - wenigstens so lange bis ich genau weiss wovon ich rede."

bearbeitet von Georg M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Geschütteltnichtgerührt:

In einem Nachbardforum hat jemand es sogar geschafft, eine Sony A7R zum Fliegen zu bringen und setzt dies kommerziell ein. Man muss ich also nicht mit GoPro-Qualität zufrieden geben.

Ein Fotokollege hat schon vor Jahren eine EOS 7D Mark II komplett mit Teleobjektiv zum Fliegen gebracht. Sie ist allerdings nur ca. 500m nach unten geflogen und liegt seitdem im Waldgebiet Kermeter unweit der Urfttalsperre und wurde bisher nicht nicht gefunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung