Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
tgutgu

Weitere Erfahrungen mit dem Olympus Reparaturservice

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten schrieb Guido2010:

Ok, das heisst am Gehäuse, wo der Mikrofoneingang ist, befindet ein (kleiner?) Riss? Verstehe ich das so richtig?

Nicht im Gehäuse selbst. Es ist ein Stück Kunststoff auf dem Gehäuse verschraubt, welches die Buchsen einfaßt. Die selbst sitzen aber fest im Gehäuse. Ich glaube ein Bild dieses Teils hier gefunden zuhaben:   

image.png

image.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Lukas_P:

ein Stück Kunststoff auf dem Gehäuse verschraubt

Ok verstehe. Hab jetzt an meiner E-M1 Mk. 2 auch mal genauer hingeschaut. Die kleine Schraube zwischen Mikrofoneingang und Kopfhörereingang hatte ich zunächst nicht gesehen. Die Abdeckung müsste man doch von außen erneuern können, ohne das Gehäuse zu öffnen? Was sagt Olympus zu dem Arbeitsumfang bzw. den Zeitwerten für den Austausch der Abdeckung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Guido2010:

Ok verstehe. Hab jetzt an meiner E-M1 Mk. 2 auch mal genauer hingeschaut. Die kleine Schraube zwischen Mikrofoneingang und Kopfhörereingang hatte ich zunächst nicht gesehen. Die Abdeckung müsste man doch von außen erneuern können, ohne das Gehäuse zu öffnen? Was sagt Olympus zu dem Arbeitsumfang bzw. den Zeitwerten für den Austausch der Abdeckung?

Ja, kann man abnehmen - ich hatte es mir ja mal genauer angeschaut, als es kaputt ging. Sie sagen nichts, "Mano de Obra, 1 Unidad =180 € +21%" = "Arbeitsaufwand, 1 Einheit zu 180€ zzgl. 21% USt". Ist halt ne Pauschale, die ist immer nur für den Verkäufer gut 😉

bearbeitet von Lukas_P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Lukas_P:

dass bei Einsendung eines Produkts in unsere Werkstatt keine Teilreparaturen durchgeführt werden können, da anschließend die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung von sechs Monaten nicht angewendet werden kann."

Dann wäre anzunehmen dass diese 6 Monate Gewährleistung nicht nur für die Reparatur, sondern für die gesamte Kamera gilt und käme je nach Zeitpunkt einer Garantieverlängerung gleich. Ich kenne das eigentlich nur so dass eine Garantie ausschließlich für die Reparatur gegeben wird. Die Logik entgeht mir dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Abdichtung findet zwischen dem kreisförmigen Ring des Gummideckels und dem Ring am beschädigten Teil der Buchse statt.
Es fehlt der entsprechende, für die Abdichtung notwendige Ring über der Buchse, d.h. die Dichtigkeit ist nicht mehr gewährt.
Täusche ich mich, oder ist da ein Schraubenkopf mit Rostspuren über der Buchse? Da wäre dann also bereits Feuchtigkeit hingekommen.

Für mich sieht das aber noch so aus  (Das Bild ist doch das von Deiner Kamera?), als wäre auch die Buchse an sich zerstört. Das würde bedeuten, es müsste die entsprechende Trägerplatine in der Kamera getauscht und nicht nur die Abdeckung ersetzt werden.

bearbeitet von elwoody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lukas_P:

Ja, genau so ist es. Als Antwort auf meine Beschwerde (übersetzt aus dem Spanischen): "Wir weisen Sie darauf hin, dass bei Einsendung eines Produkts in unsere Werkstatt keine Teilreparaturen durchgeführt werden können, da anschließend die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung von sechs Monaten nicht angewendet werden kann."

Das ist allerdings schon eine ziemlich dreiste Auslegung der Situation. Ein Garantiefall wird nicht bearbeitet, wenn der Nutzer sich weigert, für eine Reparatur eines weiteren Teiles die auch eher überzogene Pauschale zu zahlen. Ich bin mir nicht sicher, ob das rechtlich so haltbar ist. Allerdings ist es fraglich, ob es sich lohnt, hierfür eine rechtliche Auseinandersetzung zu führen.

Damit stellt sich aber auch der Sinn der Dreijahresgarantie in Frage, da ich darin nun ein kaum tragbares Risiko sehen muss. Olympus könnte immer einen Defekt angeben, der auf mein Verschulden zurückzuführen ist, und somit bei einem garantiepflichtigen Reparaturauftrag trotzdem die 214 € Reparaturpauschale kassieren.

Ich würde dringend empfehlen, diesbzgl. eine Anfrage (am besten telefonisch) beim deutschen Support zu stellen, da das Thema auch von allgemeinem Interesse ist. Ich würde das sogar selbst machen, aber es ist ungünstig, das als nicht betroffener zu tun.

Ich stelle mir gerade vor, dass ich in zwei Jahren die Gummierung wieder reparieren lassen muss (was ich  für höchst wahrscheinlich halte) und Olympus feststellt, dass durch mein Verschulden irgendetwas am Blitzschuh (den ich sehr selten benötige) nicht in Ordnung ist und mir dann die 214 € aufbrummt. Dafür hätte ich für 100 € keine Garantieverlängerung abgeschlossen. Offen ist natürlich auch, ob hier die "gesetzliche Gewährleistung" nicht der besondere Fall ist und insofern die Garantie, die sich aus meiner Verlängerung ergibt, gar nicht betroffen ist.

Vielleicht handelt die Reparaturstelle ja auch nur etwas eigenmächtig. Es wurde ja auch erst vor kurzem umorganisiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb elwoody:

Schraubenkopf mit Rostspuren über der Buchse? Da wäre dann also

Nein, da hängen jeweils noch Plastikfetzen, in der vollen Auflösung ist das gut erkennbar. Die Buchse selbst ist noch in Ordnung! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb tgutgu:

diesbzgl. eine Anfrage (am besten telefonisch) beim deutschen Support zu stellen,

Habe ich per Mail gerade getan. Ich berichte, wie es weitergeht! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb tgutgu:

zwei Jahren die Gummierung wieder reparieren lassen muss (was ich  für höchst wahrscheinlich halte) und Olympus feststellt, dass durch mein Verschulden irgendetwas am Blitzschuh (den ich sehr selten benötige) nicht in Ordnung ist und mir dann die 214 € aufbrummt

Genau das denke ich auch, der Fall wäre dann ja wieder derselbe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Reparaturzeiten konnte man bisher dadurch beschleunigen, dass man außerhalb von Garantieleistungen schon vorab Reparaturfreigaben in der Höhe der Reparaturpauschale erteilt hat. Ein Vorteil dabei war, dass kleinere Reparaturen auch schon mal auf Kulanz durchgeführt wurden. Ja, das setzt gegenseitiges Vertrauen voraus. Bei einem Hersteller, der einigen Usern anstatt einer Reparatur das Nachfolgemodell übersendet, hatte ich bisher aber keinen Grund für Zweifel. Zumindest erwarte ich auch künftig nicht, dass Olympus Schäden sucht um Garantieleistungen nicht erbringen zu müssen. Dass das neue Servicemodell eher dazu führt, dass Reparaturen auch berechnet werden (Vorabzahlung) ist jedoch unübersehbar.

Die 6-Wochen auf dem Transport sind sicher nicht normal und zumindest hier wäre eine persönliche Kontaktaufnahme über die Hotline angeraten. Das sollte man tatsächlich mal hinterfragen.

Der Name Olympus steht auf Endoskopen, Mikroskopen und Kameras. Die Reparaturen wurden bis vor kurzem in der selben Werkstatt durchgeführt. Olympus hat dabei einen Ruf und Vertrauen zu verlieren. Wenn es für die Werkstatt pauschal die Anweisung gibt, keine gebrauchten Ersatzteile zu verwenden oder Teilreparaturen durchzuführen, erscheint das bei einer Kamera vielleicht ärgerlich - ist aber irgendwie auch nachvollziehbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Lukas_P:

Nein, da hängen jeweils noch Plastikfetzen, in der vollen Auflösung ist das gut erkennbar. Die Buchse selbst ist noch in Ordnung! 

Gut, wo ist dann aber das Plastik hin, das Teil der Mikrofonbuchse ist? 😉
Der jetzt fehlende innere Ring an der Buchse ist nicht Teil der gebrochenen Abdeckung, sondern gehört zur Buchse.

Hier siehst Du die E-M1-Modelle im Vergleich:
https://mirrorlesscomparison.com/wp-content/uploads/2017/01/olympus-omd-em1-vs-em1-ii-product-7.jpg


Und so sieht die E-M1 Buchse aus, wenn man die Kunststoffabdeckung runternimmt (Am Beispiel der E-M1, habe kein Bild der Mark II gefunden, aber die Konstruktion dieser Miniklinkenbuchsen ist letztlich immer gleich). Man sieht gut den Kunststoffsockel der Buchse, den es bei Deiner Kamera mit abgerissen hat.

https://witonosfreestyle.files.wordpress.com/2016/11/em1_repair_2.jpg

Wenn eine Buchse so stark beschädigt wurde, dann ist auch damit zu rechnen, daß Lötstellen oder Leiterbahnen auf der Platine mit der Buchse zumindest Haarrisse bekommen haben. Das muß nicht sofort zu Wackelkontakten u.ä. führen, die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb elwoody:

Kunststoffsockel der Buchse, den es bei Deiner Kamera mit abgerissen hat.

Ja, den habe ich auch noch inklusive des Teils der Abdeckung. Mir geht es ja hier darum, dass ich das nicht beauftragt habe, sondern den Garantiefall Gummi. Die Buchse hat für mich keine Relevanz und funktioniert überdies tadellos und sitzt fest. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Lukas_P:

Ja, den habe ich auch noch inklusive des Teils der Abdeckung. Mir geht es ja hier darum, dass ich das nicht beauftragt habe, sondern den Garantiefall Gummi. Die Buchse hat für mich keine Relevanz und funktioniert überdies tadellos und sitzt fest. 

Jo... das kann ich verstehen, daß es eigentlich um den Gummi (und vor allem um die viel zu lange Bearbeitungsdauer) geht.

Ich möchte mit meinem Post nur die verschiedenen gemachten Aussagen relativieren, das der Schaden an der Buchse nur eine Kleinigkeit sei, für den Olympus einen zu hohen Preis verlangt ...
..und das man diesen mit der Gummierung nebenher hätte mitreparieren können. Es handelt sich hierbei um einen größeren Schaden für dessen Reparatur die Kamera geöffnet und eine Platine getauscht werden muß. Und wenn es nicht repariert wird, ist die Dichtigkeit nicht mehr gegeben. Es kann über die offene Buchse leicht Flüssigkeit, Staub oder Sand direkt in das Geräteinnere kommen.
 

bearbeitet von elwoody

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb elwoody:

für den Olympus einen zu hohen Preis verlangt ...

Vielleicht bekomme ich zum Aufwand der Reparatur ja in Form des obligatorischen Protokolls genauere Informationen, die ich dann gerne hier teilen werde! Über die Höhe einer Pauschale lässt sich immer trefflich streiten, das liegt in der Natur der Sache eines Festpreises für individuelle Leistungen 😉 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, das versprochene Update: Reparatur-Protokoll habe ich nun vorliegen. Eine echte Einschätzung des Aufwands ermöglicht die Angabe "Audio-Aufzeichnungs-System repariert, Abdeckung ausgetauscht" hier nicht. Nach vorheriger Rücksprache mit dem Service habe ich folgende Antwort bekommen:

"Es tut uns sehr leid wegen den Umständen bei der Zustellung Ihrer Reparatur zu unserer Werkstatt. Für diese Verzögerung möchten wir uns bei Ihnen sehr entschuldigen.

Bezüglich der Berechnung Ihrer Reparaturen habe ich den Fall nochmals gerne mit dem Techniker besprochen [...] leider einen mechanischen Schaden erlitten, daher wurde die Garantie leider abgelehnt. Auch falls ein Teil der Leistung theoretisch unter Garantie fallen würde, werden kostenpflichtige Reparaturen pauschal berechnet.

Danke für Ihr Verständnis.

Als ein kleines Entschuldigungsgeschenk möchten wir Ihnen gerne einen Akku für Ihre E-M1 Mark II senden."

Nett sind sie ja, und dass automatisierte Prozesse eben nicht alle individuellen Wünsche erfüllen können, muss man schlucken. Außerhalb wie innerhalb der Garantie wird in Zukunft eben selbst Hand bzw. Klebstoff angelegt 😉

bearbeitet von Lukas_P
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung