Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Welche Schraubfilter für das 12mm f2,0?


Empfohlene Beiträge

Hallo an alle im Forum,

ich war bislang im Forum unter "Spotsucher" mehr oder weniger aktiv, denke, eher weniger... Da ich aber sämtliche Zugangsdaten irgendwie verschlampert habe, habe ich mich heute wieder neu angemeldet. 🙂

Bei der letzten Sommeraktion von Olympus habe ich mir das 12mm f2.0 geschossen um gerade für Milchstraße etwas lichtstärkeres einsetzen zu können. Nun habe ich aber auch die ersten Aufnahmen tagsüber gemacht und jetzt frage ich mich dann doch, welche Grauverlaufsfilter kann man für das Objektiv einsetzen. Da das Gewinde nur 46mm hat, bin ich am überlegen mir einen B&W mit 49mm zu kaufen und diesen mit einem Adapterring zu versehen.

Kann mir jemand von euch etwas besseres empfehlen oder habt ihr ggf. anderweitig Tipps?

 

Viele Grüße und besten Dank für eure Antworten im Voraus,

Gerd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ein Set von Haida und bin sehr zufrieden damit. Hab Sie noch kurz bevor ich zu Olympus gewechselt bin für Canon Objektive gekauft. Und bin froh das ich die 77mm Variante genommen habe, jetzt decken sie mit den verschiedenen Adapterringen meinen gesamten Olympus Objektiv-Park ab.

Haida Slim Pro II MC Digital ND Graufilter, ND8-ND64-ND1000

LG Roland

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sind schon Filter vorhanden für großere Objektivdurchmesser kannst Du da auch Stepupringe nehmen.

Weil Du Sternderlfotografie angesprochen hast:

Theoretisch wäre ein Stepupring auf die 2" für die gängigen Astrofotofilter möglich. Ich habe einen von 52mm auf 2", aber der ist relativ dick sodaß es bei 12mm vignettiert.

Für die Lichtstärkeren F 1.8er 25mm und 45mm geht das aber super.

Siegfried

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Ausmeinersicht:

Ich habe ein Set von Haida und bin sehr zufrieden damit. Hab Sie noch kurz bevor ich zu Olympus gewechselt bin für Canon Objektive gekauft. Und bin froh das ich die 77mm Variante genommen habe, jetzt decken sie mit den verschiedenen Adapterringen meinen gesamten Olympus Objektiv-Park ab.

Haida Slim Pro II MC Digital ND Graufilter, ND8-ND64-ND1000

LG Roland

Vielen Dank Roland für Deine Info!

Mit Haida habe ich bislang keine Erfahrung, aber ich schau da mal rein.

Da ich Grauverlauffilter suche, bin ich gespannt, ob die für den kleinen Durchmesser was im Programm haben.

 

VG Gerd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Train-Shooter:

Lee Seven5 ...

Ich bin sehr mit dem Handling und der Qualität zufrieden.

LG ... Helmut

Hallo Helmut,

vielen Dank für die Info.

Ich habe von Lee das Filtersystem mit den 100x100mm Steckfiltern. Wenn ich hier mit Reduzierringen arbeite, denke ich, dass es dann von den Verlaufsfiltern her eher etwas schwieriger wird den Grauverlauf für den kleinen Durchmesser sauber einstellen zu können, was den Übergang betrifft, oder?

 

VG Gerd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb iamsiggi:

Sind schon Filter vorhanden für großere Objektivdurchmesser kannst Du da auch Stepupringe nehmen.

Weil Du Sternderlfotografie angesprochen hast:

Theoretisch wäre ein Stepupring auf die 2" für die gängigen Astrofotofilter möglich. Ich habe einen von 52mm auf 2", aber der ist relativ dick sodaß es bei 12mm vignettiert.

Für die Lichtstärkeren F 1.8er 25mm und 45mm geht das aber super.

Siegfried

Hallo Siegfried,

vielen Dank auch dir für die Info.

Über Astrofilter habe ich bislang noch gar nicht nachgedacht... Bislang mache ich sämtliche Milchstrassenfotos ohne Filter und versuche ein wenig die "Farben" bei der Nachbearbeitung hinzubekommen, mit mehr oder weniger Erfolg... 🙂

 

VG Gerd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb OlyUser6969:

Über Astrofilter habe ich bislang noch gar nicht nachgedacht... Bislang mache ich sämtliche Milchstrassenfotos ohne Filter und versuche ein wenig die "Farben" bei der Nachbearbeitung hinzubekommen, mit mehr oder weniger Erfolg... 🙂

Hallo Gerd,

Das ist bei etwas besseren Himmel auch der beste Weg. Denn diese CLS oder was auch immer diese "Enhancer" Filter sich nennen, schneiden das grüne mehr oder weniger weg, wodurch man dann bei der Ausarbeitung kaum einen Weißabgleich hinbekommt.

Wenn man aber eine modifizierte Kamera (erweiterte Rotempfindlichkeit) einsetzt und kein UVIRCutfilter verbaut wurde, benötigt man eine Möglichkeit, da ein entsprechendes Filter  einzusetzen.
Für meine Fotooptiken mit größerem Objetikdurchmessern (z.b 75/1.8 und Samyang 135/2) habe ich da nur die Haida UVIR750 Filter gefunden, die ich dann auch verwende.
Klar könnte man Spezialfilter fast jeder Größe anfertigen lassen, aber das kostet dann richtig viel Geld.
Bei den kleinen Durchmessern (wie zB. 25/1.8 45/1.8 60/2.8) außer 12mm kann ich aber die sehr guten 2" Filter für Astrofotografie UVIRCut filter verwenden.
Fürs 12/2 habe ich auch den Haida. Da die nicht viel kosten, habe ich für meine wichtigsten Duchmesser diese Haida Filter und für exotischeres einen Stepup Ring.

Die 750nm sind halt schon recht weit im IR. Auf der anderen Seite zum Fokussieren recht gut: Wenn man einen Stern vergrößert ansieht wird man den roten Saum drum herum merken, weil ja normalerweise der Fokus bei Grün (der stärkste Kanal und in der Mitte normalerweise) gemessen wird. Will man dann den besten Kompromiss dann ist der Fokus am besten, wenn der rote Saum gerade verschwunden ist.

Bei unseren Olympus Kameras würden sogar die deutlich günstigeren 1,25" Filter direkt ins Gehäuse passen, aber wie ich die genau parallel zum Sensor befestige habe ich noch nicht wirklich herausgefunden. Das wäre natürlich super, gäbe es da eine Möglichkeit direkt einen Standard Filter (ungefasst) da zu verwenden, wäre das kostengünstig und die beste Lösung.

Er gibt jetzt einen Hersteller für "Clipfilter" die sind aber teuer und oft halte die nicht lang wie ich gelesen habe. Und viel Auswahl hat man da nicht.

Siegfried

bearbeitet von iamsiggi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 27.7.2019 um 11:42 schrieb iamsiggi:

Hallo Gerd,

Das ist bei etwas besseren Himmel auch der beste Weg. Denn diese CLS oder was auch immer diese "Enhancer" Filter sich nennen, schneiden das grüne mehr oder weniger weg, wodurch man dann bei der Ausarbeitung kaum einen Weißabgleich hinbekommt.

Wenn man aber eine modifizierte Kamera (erweiterte Rotempfindlichkeit) einsetzt und kein UVIRCutfilter verbaut wurde, benötigt man eine Möglichkeit, da ein entsprechendes Filter  einzusetzen.
Für meine Fotooptiken mit größerem Objetikdurchmessern (z.b 75/1.8 und Samyang 135/2) habe ich da nur die Haida UVIR750 Filter gefunden, die ich dann auch verwende.
Klar könnte man Spezialfilter fast jeder Größe anfertigen lassen, aber das kostet dann richtig viel Geld.
Bei den kleinen Durchmessern (wie zB. 25/1.8 45/1.8 60/2.8) außer 12mm kann ich aber die sehr guten 2" Filter für Astrofotografie UVIRCut filter verwenden.
Fürs 12/2 habe ich auch den Haida. Da die nicht viel kosten, habe ich für meine wichtigsten Duchmesser diese Haida Filter und für exotischeres einen Stepup Ring.

Die 750nm sind halt schon recht weit im IR. Auf der anderen Seite zum Fokussieren recht gut: Wenn man einen Stern vergrößert ansieht wird man den roten Saum drum herum merken, weil ja normalerweise der Fokus bei Grün (der stärkste Kanal und in der Mitte normalerweise) gemessen wird. Will man dann den besten Kompromiss dann ist der Fokus am besten, wenn der rote Saum gerade verschwunden ist.

Bei unseren Olympus Kameras würden sogar die deutlich günstigeren 1,25" Filter direkt ins Gehäuse passen, aber wie ich die genau parallel zum Sensor befestige habe ich noch nicht wirklich herausgefunden. Das wäre natürlich super, gäbe es da eine Möglichkeit direkt einen Standard Filter (ungefasst) da zu verwenden, wäre das kostengünstig und die beste Lösung.

Er gibt jetzt einen Hersteller für "Clipfilter" die sind aber teuer und oft halte die nicht lang wie ich gelesen habe. Und viel Auswahl hat man da nicht.

Siegfried

Hallo Siegfried,

erstmal vielen Dank für Deine sehr ausführliche Beschreibung!

Eigentlich geht es mir nicht um Filter für Astrofotografie sondern vielmehr um welche Art Grauverlaufsfilter man als Einschraubfilter verwenden kann. Eventuell habe ich dies in meiner Beschreibung nicht klar genug ausgedrückt. Aber ich werde mir anhand Deiner Tipps auf jedenfall auch Gedanken dazu machen.

HV und dir noch einen schönen Sonntag, Gerd 🙋

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 months later...

Hi Gerd,

ich würde das vom Anwendungsfall abhängig machen. Soll es über die Astro-Fotografie hinaus gehen? Da ich nun meine Serie der F1.8er "Jackentaschen"-Objektive mit dem 12mm/2.0er ergänz habe, stehe ich vor ähnlicher Überlegung.
Bisher war ich meistens mit dem 12-40mm und dem 40-150mm 2.8er in Kombination mit dem Rollei 100mm Steckfilter-System und einer kleinen Verlaufsfilter-Sammlung für Landschaftsaufnahmen unterwegs. Für Langzeitbelichtungen habe ich zusätzlich die 72mm B+W XS-Pro MRC nano Schraub-Filter 0.9, 1.8 und 3.0 (ND8-ND64-ND1000), die ich mit Adapterring auf dem 12-40mm und dem 40-150mm 2.8er nutze.

Im laufe der Zeit hat sich allerdings herausgestellt, dass ich das Rollei Steckfilter aus Platz- und Gewichtsgründen bei Fotowalks immer öfter nicht in den Rucksack packe. Man weiß ja nie, welche unerwarteten Motive oder Situationen einen auf einem Fotowalk begegnen. Gehe ich ein Motiv gezielt an, habe alle dafür geeigneten Filter dabei und lasse die dafür ungeeigneten Objektive weg. Die ND-Schraubfilter habe ich aber fast immer dabei.

Jetzt, mit dem 12mm F2.0er stelle ich mir auch die Frage des geeigneten Filter-Systems. Das 100mm Steckfilter-System und die Adapter-Lösung der 72mm-Schraubfilter erscheint mir etwas "brachial" und überdimensioniert an dem 12mm/F2.0er und der gesamten F1.8er-Serie

Meine Überlegung tendiert zu einem 75mm Steckfilter-System mit Verlaufsfilter und wie in deiner Vorüberlegung zu den 49mm B+W ND-Schraubfiltern, da ich mit diesen in der 72mm-Variante sehr zufrieden bin.

Grüße
Stef@n

bearbeitet von kultpix
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung