Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Karsten

EE-1 Punktvisier für Supertelemakro?

Empfohlene Beiträge

Nach diesem Erfahrungsbericht zum Punktvisier scheint der Parallaxenunterschied zwischen Sucher und Objektiv problematisch für  die Verwendung bei nahen Entfernungen zu sein, zumindest bei direkter Auslösung bei Blick aufs Punktvisier (und/oder aufs Display?).

Mir würde es für Makros mit dem 300mm (+ MC-14/MC-20) ausreichen, wenn ich das Punktvisier dazu nutzen könnte, ein (quasi statisches) Motiv schneller im Sucher zu finden, um es dann ganz klassisch zu komponieren und fokussieren.  Ich stelle mir das so ähnlich vor, wie ich mit einem Supertelezoom arbeite: in der kleinsten Brennweiteneinstellung (bzw. im EE-1) finde ich mein Motiv, platziere es mittig im Ausschnitt, um es dann nah im heranzuholfen (Blick durch den im Sucher) und weiterzubearbeiten. Funktioniert das so?

Nutzt jemand von Euch das EE-1 Punktvisier für Supertelemakros?

Freue mich auf Eure Erfahrungsberichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das EE1 hilft dir nur, wenn sich die optischen Achsen vom Objektiv und EE1 in der Aufnahme-Entfernung kreuzen. Dann ist nämlich der Leuchtpunkt in der Bildmitte. Eine kleine Abweichung bei großen Entfernungen ist ev. tolerabel.
 

vor 46 Minuten schrieb Karsten:

das Punktvisier dazu nutzen könnte, ein (quasi statisches) Motiv schneller im Sucher zu finden

Falls du meinst, dass der Leuchtpunkt hilft, weil er im Sucher/Display zu sehen ist: Ist er leider nicht. Der LP wird im EE1 auf eine teildurchlässige Scheibe projiziert. Durch diese schaust du durch und siehst den Punkt im Blickfeld. Das EE1 leuchtet NICHT aufs Motiv. 
Das EE1 hilft, weil du im Blickfeld des bloßen Auges dein Motiv leichter findest/verfolgst als im kleinen Blickwinkel eines Teleoblektives.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze das EE1 in Kombination mit dem 40-150 Pro (+ MC-14). Es hilft mit das Motiv schneller zu finden ohne den Sucher zu benutzen.

Verwertbare Ausbeute war bei mir bisher gering. Erfordert viel Übung!

Stef@n

bearbeitet von kultpix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Karsten:

Nutzt jemand von Euch das EE-1 Punktvisier für Supertelemakros?

Nicht für den absoluten Nahbereich.

Ansonsten nutze ich das Visier gerne, um Vögel und andere schnelle Objekte zu verfolgen. Zusätzlich habe ich allerdings den speziellen Halter für die seitliche Montage, den Klaus ("kabe") entwickelt hat:



Das hat den großen Vorteil, dass man mit dem linken Auge durch den EE-1 und mit den rechten Auge gleichzeitig durch den Sucher blicken kann. Für exakte Ergebnisse ist natürlich trotzdem Justieren nötig.

Gruß
AchimF

bearbeitet von AchimF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Nahbereich habe ich das EE-1 Punktvisier noch nicht benutzt. Es hat zwei Rändelschrauben für die horizontale und vertikale Verstellung/Kalibrierung. Wenn die angestrebten Gegenstandsweiten im Verstellbereich beider Achsen liegen, sollte einer Verwendung nichts im Wege stehen.  Es dürfte nur relativ umständlich sein, die Kalibrierung für jede Distanz auf dem Stativ neu durchzuführen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis zur M1.2 habe ich dass EE-1 auch für Makros benutzt. Dabei habe ich immer auf unendlich eingerichtet und im Nahbereich entsprechend vorgehalten (= um die Parallaxe daneben gezielt).

Bei der M1X schien mir meine geliebte Seitenmontage zu klobig zu werden, ich bin daher  auf eine an der Sonnenblende befestigte „Kimme“ umgestiegen. Ist weniger exakt, aber mittlerweile geht auch das.

Hoffe es hilft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Klaus, das mit dem Zielen über Kimme werde ich mal ausprobieren. An so etwas habe ich noch gar nicht gedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da das Punktvisier bei einigen Händlern schon für unter 100€ zu haben ist, habe ich mir jetzt einfach mal eines bestellt. Und bin schon nach den allerersten Versuchen äußerst angetan davon, wie gut es sich dafür eignet den richtigen Ausschnitt im Visier zu finden, um dann zum Sucher zu wechseln und dort Feinjustage zu betreiben.

Insbesondere in Kombination mit MC-20 hätte ich bei diesen Bildern wohl deutlich länger gebraucht um die Motive ohne "Sehhilfe" im Sucher zu finden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung