Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Olympikus

Olympus ! es herbstelt bereits ! was kommt Neues ?

Empfohlene Beiträge

Warum würdet Ihr Euch denn keine neue Pen F kaufen? Die gibt es doch noch bei einigen Händlern.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil die doch jetzt schon sooo alt ist, und alle anderen Hersteller bringen immer etwas neues auf den Markt, nur Olympus nicht und der Sensor ist sooo alt und der Sucher flimmert so dolle und mit der neuen Kamera macht man vieeel bessere Fotos - ach ja und das GAS...

  • Gefällt mir 7
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Dieter G:

Darum prüfe wer sich ewig bindet. Ich kenne einen Fotografen der hat in circa 12 Jahren  4 x das System gewechselt. Nikon, Canon, Olympus, Fujitsu.

Z.Z. ist Fujitsu seine große Liebe die er jeden wärmsten empfiehlt.

Seine Bilder sind immer noch genau so bescheiden,  hach was bin ich heute vornehm, wie am Anfang seiner digitalen Karriere.

LG

 

Ich oute mich mal😔 Solange es Olympus Digi Kameras gibt fotografiere ich auch damit und trotzdem sind meine Bilder immer noch bescheiden...auch aus diesem Grund denke ich nicht mal im Traum daran für sehr viel Geld ein Systemwechsel vorzunehmen um zu sehen das die Bilder immer noch bescheiden aussehen.

Und sollte Olympus den Bach runtergehen habe ich so einiges an Hardware rumliegen womit ich mich noch lange Zeit über Wasser halten kann...

( Wollte damit nur zum Ausdruck bringen das die nächste was auch immer Kamera meine Bilder nicht viel besser aussehen lässt. )

LG

  • Gefällt mir 5
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Makrofan:

und trotzdem sind meine Bilder immer noch bescheiden.

Komm aber herunter, so bescheiden sind die aber nicht 😉

bearbeitet von pit-photography
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb marathoni:

 ach ja und das GAS...

Was ist  GAS  ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.8.2019 um 19:42 schrieb Olympikus:

toter kann marketing nicht leben , odrrr sooo

Bedenke: totgesagte leben länger

 

 

Gerade eben schrieb MoFo:

Was ist  GAS  ?

 

Gear a... syndrom...

 

...Kaufsucht (verstehe auch nicht warum alles immer verdenglischt werden muss)

 

 

bearbeitet von Ortenauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Spassknipser:

Machst du dir auch so viele Gedanken zu Motiv, Licht und Aussage?

Nun sag @Spassknipser,  was bewegt Dich dazu, diese auf mich bezogene Frage zu stellen, die nichts, aber auch gar nichts mit diesem Thema hier zu tun hat? 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Ortenauer:

Gear a... syndrom...

 

...Kaufsucht (verstehe auch nicht warum alles immer verdenglischt werden muss)

 

 

Könnte auch für GAStritis stehen, Magenschmerzen wegen schlechtem Firmen-Marketing 🤪

bearbeitet von pit-photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb ViewPix:

Es ist wie in einer Demokratie, würde meine PEN-F heute Nachmittag in einen Fluß fallen, würde ich die übrigen Objektive verkaufen und mir etwas bei einem anderen Hersteller zulegen, diesbezüglich würde ich einem Neueinsteiger auch nichts anderes empfehlen.

Würde soetwas heute mit meiner PEN-F passieren, ich kaufte mir diese Kamera nochmal.

vor 3 Stunden schrieb marathoni:

Und zum Thema KB muss man sich einfach darüber klar werden, ob man die Qualität, die man bei MFT erleben kann, auch bereit ist zu zahlen und zu tragen, denn Objektive wie das 12-40/12-100/40-150/300 oder die PRO-Festbrennweiten, gibt es doch nicht für 1000 bis 2600 EUR UVP, aber das ist ja auch nichts neues.

Also die Bildergebnisse mit meiner Pentax K-1 und dem aktuellen 28-105 (Kostenpunkt ca. EUR 600) brauchen sich hinter denen einer Olympus (wasauchimmer) mit 2.8/12-40 nicht zu verstecken. Um es vorsichtig auszudrücken. Damit sind wir aber sehr weit parallel zum eigentlichen Thema. Ja, 1.6 kg (geschätzt) sind eine Hausnummer. Aber das ist noch ein anderes Thema (und für eine geplante Foto-Session unterhalb von 2000m ü. NHN meist irrelevant). Für viele Anwendungsgebiete ist mir eine PEN-F / E-M5 II ( / E-M5 III) dennoch sehr willkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Oktober ist es vier Jahre her, dass ich mir die M5II zulegte. Die silberne Lackierung ist teilweise schon ziemlich verkratzt und überhaupt sieht man ihr die fast tägliche Benutzung an. Sie hat im Lauf der vier Jahre ihre Patina angesetzt. Wenn ich daran denke, wie dumm ich am Anfang noch vor der alten M5 saß... Jetzt bin ich bei meiner M5II soweit, dass ich die Kamera genau kenne (jedenfalls die Funktionen, die ich bei meiner Fotografie brauche und nutze). Es macht immer wieder Spaß, wo ich hingreife und welches Rad ich gerade drehe.

Und mit den Möglichkeiten Bilder einzufangen bin ich immer noch glücklich. Ich vermisse nichts. Allein schon deshalb nicht, weil ich es nicht anders kenne. Ich bin ein gewisses Rauschen in bestimmten Aufnahmesituationen gewohnt. Das sind meine Bilder. Und bestimmte Aufnahmesituationen haben nun mal ihren eigenen Charme, was man dann auch dem Bild ansieht. So what?

Ich habe keinen Grund, meine Kamera gegen eine neue "bessere" einzutauschen. Ich hänge an der guten "alten" OM-D E-M5II. Sie ist neben der PenF sowieso die schönste Oly. Und wenn ich dann schon die Gerüchte lese, dass die M5III nur noch aus Plastik gemacht sein soll... nee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Omzu Iko:

Sowohl die Sensoren und Prozessoren als auch die optischen Systeme in Fotokameras haben rein gar nichts mit denen in den anderen Produktsparten zu tun.

Dann solltest Du Dich erstmal schlau machen, bevor Du hier weiter plapperst.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb marathoni:

Kleine Zwischenfrage - werden die Kameras (u.v.a die Objektive) von Olympus schlechter, weil die Kommunikationspolitik des Hersteller so ist, wie sie ist?

Darum geht es nicht. Olympus wird wohl kaum noch Kameras aus dem Jahr 2015 verkaufen können, die schon damals etwas hinterherhinkten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb ViewPix:

Es ist wie in einer Demokratie, würde meine PEN-F heute Nachmittag in einen Fluß fallen, würde ...

Mein demokratischer Rat: spaziere nicht zu nah am Neckar 😄

Viele Grüße Pit 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.9.2019 um 11:06 schrieb Omzu Iko:

Wieso das denn? Als das Zuiko Digital 1:2/14-35 mm aktuell war, existierte die E-M1 doch noch gar nicht. Und mit dem Erscheinen der OM-D-Reihe wurden Monströsitäten wie das 14-35 überflüssig – das ist doch der Punkt!

Tja, und als ich gesehen habe, dass Olympus eben keinen adäquaten Ersatz für das "Monster" geboten hat, wurde die Marke für mich zumindest im gewerblichen Bereich überflüssig. Bei Events komme ich neben einem WW-Zoom -leider- nicht um ein Normalzoom rum, und da sind mir f2.8 zu wenig bei MFT. Schon das FT 14-54 2,8-3,5 und das an sich sehr gute FT 12-60mm/2,8-4,0 lagen nur im Schrank.

 

Am 1.9.2019 um 17:05 schrieb Olympikus:

Da hast Du sicherlich recht . Aber Werbung braucht Olympus und bekommt sie in erster Linie über Testberichte für die M1-Serien , da sie bei 90% (grob geschätzt) aller Fotohändler nicht im Schaufenster stehen . Imagewerbung , wie sie kostenlos jeden Tag durch Pressefotografen zu sehen ist , leider aber nur für Nikon oder Canon , zunehmend auch Sony , fehlt für Olympus . Jetzt wieder Terminverschiebungen zum Erscheinen der M5 und gleichzeitig Kappen der penF - Linie läßt Dynamik der Marke vermissen .

Wer mit was am Spielfeldrand steht, das hat noch keinen meiner Bekannten interessiert. Ich denke, das wird in Foren überbewertet... Knackpunkt ist, dass der Name Olympus unbekannt ist. Canon und Nikon kennen alle aus massiver Werbung und der (ehemaligen) Straßenpräsenz, Sony und Panasonic aus dem TV/VCR-Bereich. Fuji hat sich im Bereich "ambitionierter Amateur" einiges erarbeitet und nebenbei eine bezahlbare Mittelformat-Linie.

Ich glaube, das Olympus fast keine Kameras mehr verkauft und vor allem von den Objektiven lebt. Unterm Strich mit Verlust jedes Jahr. Ein schlechter Indikator ist, wenn die Marke kaum noch im Schaufenster zu sehen ist. Was aber verständlich ist, denn da stellt man -logisch- Neuerscheinungen rein.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb pit-photography:

Mein demokratischer Rat: spaziere nicht zu nah am Neckar 😄

 

Moin Pit, 

ja das ist ein guter Ratschlag, aber mir ist auch noch keine Kamera vom Fernsehturm gefallen, selbst wenn ich sie über die Gitterstäbe gehalten habe 😁

f15t2411p21753n2_LNlkwsPT.thumb.jpg.7147aadf03cb6c27dcf62bfc24774881.jpg

Man will ja auch mal sein Auto von da oben fotografieren :classic_wink:

Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb ViewPix:

Man will ja auch mal sein Auto von da oben fotografieren :classic_wink:

😄

dafür hat meine PEN den edlen Elchgurt.

Aber ich habe beobachtet wie andere ihr Smartphone durch das Gitter mit einer Hand halten um ein Selfie 🤳 zu machen 🙈

Die sind nicht mal gesichert. Selbst wenn das Smartphone leicht ist, kann es bei der Landung auf dem Kopf ernsthafte Verletzung hervorrufen. Aber daran denken die Besitzer meistens nicht, ein Selfie sind für denen ein Muss 🙄

Gruß Pit 

 

bearbeitet von pit-photography

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb ViewPix:

Moin Pit, 

ja das ist ein guter Ratschlag, aber mir ist auch noch keine Kamera vom Fernsehturm gefallen, selbst wenn ich sie über die Gitterstäbe gehalten habe 😁

f15t2411p21753n2_LNlkwsPT.thumb.jpg.7147aadf03cb6c27dcf62bfc24774881.jpg

Man will ja auch mal sein Auto von da oben fotografieren :classic_wink:

Torsten

Hey aus dem Bild ließe sich echt was machen. Bildausschnitt, da sind zwei Schattenwerfer auf einem leeren Platz als Platzhalter. 

Grüße Wolfgang 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb blitz:

Hey aus dem Bild ließe sich echt was machen. Bildausschnitt, da sind zwei Schattenwerfer auf einem leeren Platz als Platzhalter. 

Grüße Wolfgang 

Interessant ist, dass ich ein ähnliches Bild gemacht hatte, nur ohne Schattenwerfer 🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Ein schlechter Indikator ist, wenn die Marke kaum noch im Schaufenster zu sehen ist

also ich sehe Olympus in vielen Schaufenstern von Fotofachgeschäften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Bezug auf das Threadthema:

Ich hab immer gerne in professionelle Komponenten des mft-Systems investiert. Viele tausend Euros. Über 10 Jahre. Somit ist es ein Investment in meine professionelle Zukunft. Das Marketing für ein Jubiläumsjahr ist einfach im Augenblick bemitleidenswert. Da kann jeder aufheulen und das warte doch ab, da Jahr hat ja noch ein paar Monate. Mit dem ständigen Verschieben ohne jegliche Hinweise was zu erwarten ist wird das auch nicht besser. Es gibt Leute denen wird ihre aktuelle Ausrüstung immer genug sein. Das verstehe ich, weil der Ansatz für die Fotografie ein anderer ist, als von einer Person die davon lebt. Durch das defizitäre Marketing werden die bisherigen Produkte nicht schlechter. Darum geht es nicht. Aber ausserhalb unser Olympusgemeinschaft wird durch die überaus rege Geschäftigkeit der anderen Marken Olympus nicht mehr in dem Maße wahrgenommen wie noch vor ein paar Jahren bei den spiegellosen Kameras. Ich empfinde den Wandel und die Geschwindigkeit als rasant. Es geht auch nicht darum über den Sinn dieser Geschwindigkeit zu streiten, sondern darum, dass dadurch sich Marktanteile verschieben da vor allem Neukunden eben diese Aktivitäten wahrnehmen. Da mag sich manch einer ruhig zurücklehnen und sagen "alles gut, meine Kamera macht weiterhin tolle Bilder", der Zukunftsfähigkeit einer Marke tut es nicht gut.

Und bitte nicht gleich wieder jetzt warte doch erstmal den Oktober ab, wenn da die E-M5 III kommt. Manchmal bestraft auch im Kameramarkt denjenigen der zu spät kommt. 

Kurz und knapp, ich mache mir zum ersten Mal schlichtweg Sorgen über den langfristigen Strategieansatz meiner Marke.

Und bitte liebe Mitleser, auch treuen Olympusnutzern steht es zu sich etwas depremiert seine Meinung von der Seele zu schreiben. Auch wenn dem einen oder anderen "schon wieder" "kanns nicht mehr hören" "immer die gleiche Sau durchs Dorf getrieben" durch den Kopf geht.

Ich würde nämlich gerne noch ein paar Jährchen bei Olympus bleiben. Danke fürs lesen.

 

Beste Grüße Markus (heute mit vielen Schreibfehlern)

 

bearbeitet von fotonoid
  • Gefällt mir 14
  • Danke 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Jubiläumsjahr bei Nikon bestand im Fotobereich aus Nichts, außer ein bisschen Siebdruck "100 Jahre" auf Kameras und Objektiven. OK, sie haben ein 10x50 Fernglas für 6000 Euro vorgestellt, das niemand außer ein paar "verrückten Sternguckern" brauchen kann.

Man soll sich zwar nicht nach unten orientieren, aber das wollte ich noch in die Runde werfen.

 

 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb OhWeh:

Das Jubiläumsjahr bei Nikon bestand im Fotobereich aus Nichts, außer ein bisschen Siebdruck "100 Jahre" auf Kameras und Objektiven. OK, sie haben ein 10x50 Fernglas für 6000 Euro vorgestellt, das niemand außer ein paar "verrückten Sternguckern" brauchen kann.

Man soll sich zwar nicht nach unten orientieren, aber das wollte ich noch in die Runde werfen.

 

 

 

 

 

Irgendwie hab ich gelesen das NIKON ganz schön bei den Bilanzen unter Druck steht und aufpassen muss nicht unter die Räder zu kommen. Trotz 100 Jahre ... Ich denke das auch NIKON bis vor kurzem die Rasanz des Marktes unterschätzt hat. Die hektischen Aktivitäten im spiegellosen Bereich lassen zumindest die Panik erahnen. 

bearbeitet von fotonoid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung