Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Kennt jemand diesen schönen Fehler am Objektiv?


Egosum

Empfohlene Beiträge

vor 47 Minuten schrieb schappi:

Das ist die Dichtung zwischen Objektiv und Kamerabody die vor Staub und Wasser schützt.

Da ich aus der Gummibranche komme, könnte ich es dir auch den mechanismuss der Entstehung  erklären wenn du magst.

Gruß

Schappi

Ah, Schappi, das erklärt sich mir dann auch. Da hätt'ich noch ne Weile drüber gegrübelt.
Nee, das mit der physikalischen Erklärung lass mal lieber, es sei denn, jemand anders hier interessiert das auch.
Aber Danke für Deine Rückmeldung!
Klaus

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Ursache ist zu hohe Reibung zwischen Dichtung und Kamerabayonett.

Die Abhilfe ist ganz einfach. Du machst etwas Nasenfett an das Kamerabayonett indem du dir zuerst mit dem Zeigefinger über die Nasenspitze fährst und dann mit der Fingerspitze das Kamerabayonett bestreichst.

Hört sich ein bischen merkwürdig an wirkt aber Wunder.

Zuviel Entfetten am Kamerabayonett und der Objektivdichtung kann  zu deinem Defekt führen, da die Reibung zwischen Gummi und Metall zu hoch wird  und die Dichtung dadurch gedehnt wird. Das sieht dann so aus wie auf deinem Bild.

Gruss Schappi

bearbeitet von schappi
  • Gefällt mir 1
  • Danke 8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

BTW: "Nasenfett", bzw. Hauttalg oxidiert (wird ranzig). Sind menschliche Fette eigentlich vegan? 🤪

Ich stelle mir gerade vor, daß mein Uhrmacher die Dichtigkeit der Batterieabdeckung meiner Uhr beim Batteriewechsel mit "Nasenfett" sichert... Nun gut, ist eine andere Dichtigkeitsklasse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb elwoody:

BTW: "Nasenfett", bzw. Hauttalg oxidiert (wird ranzig). Sind menschliche Fette eigentlich vegan? 🤪

Ich stelle mir gerade vor, daß mein Uhrmacher die Dichtigkeit der Batterieabdeckung meiner Uhr beim Batteriewechsel mit "Nasenfett" sichert... Nun gut, ist eine andere Dichtigkeitsklasse.

der Uhrmacher nimmt Ohrenschmalz, das ist neutral

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb ruedi01:

Nasenfett, Ohrenschmalz, Scheidenflüssigkeit...echt jetzt?!? Wozu gibt es eigentlich Vaseline? Man, man, man...

Das frage ich mich, warum es dieses überflüssige Zeug gibt.
Wo wir doch alles dabei haben für eine Schnellreparatur! :classic_biggrin:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 10.9.2019 um 15:45 schrieb schappi:

Die Ursache ist zu hohe Reibung zwischen Dichtung und Kamerabayonett.

Die Abhilfe ist ganz einfach. Du machst etwas Nasenfett an das Kamerabayonett indem du dir zuerst mit dem Zeigefinger über die Nasenspitze fährst und dann mit der Fingerspitze das Kamerabayonett bestreichst.

Hört sich ein bischen merkwürdig an wirkt aber Wunder.

Zuviel Entfetten am Kamerabayonett und der Objektivdichtung kann  zu deinem Defekt führen, da die Reibung zwischen Gummi und Metall zu hoch wird  und die Dichtung dadurch gedehnt wird. Das sieht dann so aus wie auf deinem Bild.

Gruss Schappi

Man lernt nie aus 🙂

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb TKI:

Man lernt nie aus

Ist ein altes Thema hier im Forum, das immer wiederkehrt und lustig gefunden wird - aber auch immer letztendlich wieder so akzeptiert wird, wie es ist: Nasenfett ist gut und hilft. Aber offenbar lernt man im Forum eben nie aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb ruedi01:

Nasenfett, Ohrenschmalz, Scheidenflüssigkeit...echt jetzt?!? Wozu gibt es eigentlich Vaseline? Man, man, man...

Vaseline greift Gummi an. 😉

(Wobei die Dichtungen hier in unseren Kameras aber wohl eher nicht aus echtem Gummi bestehen dürften).

Schlimmer ist da, daß Vaseline ab einer bestimmten Temperatur (38 bis 58°C - je nach spezifischer Zusammensetzung) schmilzt und damit im Sommer in der Kamera an Stellen laufen kann, an denen man sie nicht haben möchte. Silikon ist im Temperaturverhalten schon geeigneter, wobei Silikon für die Gleitpaarung Metall/Metall eigentlich auch nur ein mäßiges Schmiermittel darstellt und ebenfalls grauselich kriechen kann (vor allem wenn zuviel genommen wurde).

bearbeitet von elwoody
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb ruedi01:

Nicht ganz richtig. EPDM-Kautschuke und Latex werden angegriffen. Mit allem anderen verträgt es sich.

Ja, da haste wohl recht. Doch woran erkenne ich eine Dichtung aus EPDM-Kautschuk?

Wird nicht auch Gummi aus Naturkautschuk angegriffen (quillt)?

Nachtrag: was meintest Du eigentlich mit "Latex"? Der Begriff bezeichnet ja verschiedene Substanzen, vor allem den Milchsaft des Kautschukbaums.

bearbeitet von elwoody
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb ruedi01:

Nicht ganz richtig. EPDM-Kautschuke und Latex werden angegriffen. Mit allem anderen verträgt es sich.

Ich kann mich an eine frühere Spezifikation für Vaseline erinnern, die offenbar wichtig war. Da hat es immer geheissen 'säurefreie' Vaseline  verwenden.

bearbeitet von Nieweg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb elwoody:

Ja, da haste wohl recht. Doch woran erkenne ich eine Dichtung aus EPDM-Kautschuk?

Keine Ahnung. Aber ich denke die Dichtungen in den aktuellen Objektiven sollten auf Polymer (könnte natürlich grundsätzlich EPDM sein) oder Silikon Basis hergestellt sein. Da sind sicherlich keine Echtgummidichtungen drin. Diese finden heute in der Technik kaum noch Verwendung. Wenn man da sicher gehen will. könnte man ja mal bei Olympus nachfragen.

 

vor 2 Stunden schrieb elwoody:

was meintest Du eigentlich mit "Latex"? Der Begriff bezeichnet ja verschiedene Substanzen, vor allem den Milchsaft des Kautschukbaums.

Substanzen hergestellt aus Naturkautchuk.

Gruß

RD

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Manfred-Wien
      Nachdem ich in 
      begonnen habe, ein paar ganz grundlegende Themen der Fotografie nieder zu schreiben, habe ich jetzt das letzte fehlende Kapitel über Brennweiten und Co fertiggestellt: https://smile.pics/objektiv. Wie immer habe ich versucht, alles halbwegs verständlich zu skizzieren. Ihr findet dort auch einen klickbaren Brennweitenvergleich von 7mm bis 800mm (mit dem Wiener Donauturm als Hauptprotagonisten). Auch an der Bildwirkung verschiedener Brennweiten zB bei Portraits habe ich mich versucht. Bei Fehlern, Verbesserungsvorschlägen, anderen Sichtweisen, etc. gerne auch hier. Freu mich auf Diskussionen.
       
      (Rechtschreibung und Grammatikfehler sind sicher noch drin, ist gerade fertig geworden)
    • Von aperture 8
      Die Archmedische oder auch Arithmetische Spirale des "Sigma UC Zoom 70-210mm F/4-5.6"
    • Von horatio_h
      Guten Morgen zusammen
      Ich habe die Suche schon intensiv beansprucht (leider erfolglos) und hoffe nun noch auf einen kleinen Tipp. Ich habe zwei Objektive aus den 70er geschenkt bekommen und versuche sie mit einem einfachen Adapter an meine E-M1 Mark iii anzuschliessen. Leider bleibt alles schwarz und ich sehe kein Bild. Irgendwo im Menü muss ich eine Einstellung vornehmen - aber wo? Hat mir hier jemand einen Tipp. 
      Vielen Dank und herzliche Grüsse, horatio
    • Gast
      Von Gast
      Guten Tag liebe Community, 
      ich bin vor kurzem auf ein sehr günstiges 12mm Objektiv mit Wasserschaden geraten. Ich dachte mir einfach kaufen und versuchen es wieder instand zu setzen. 
       
      Jetzt habe ich ein paar Fragen: 
       
      1. Dieses Dichtband um die Linse, ist das von Werk aus so oder wurde es nachträglich hinzugefügt? 
       
      2. das Kabel auf 10 Uhr, gehört das irgendwo reingesteckt? 
       
      3. und zu guter letzt: hat jemand Tipps wie ich das Objektiv wieder instand setzen kann? 
       
      Danke im Voraus für die Antworten! 
       
      Liebe Grüße 
      Alexander 





    • Von Hubert.wo
      Liebe Betragsschreiber, Technikverliebte und begeisterte Fotographen (Hobbisten, Semis und Profis),
      ich lese hier viel über Erfahrungen mit Fremdobjektiven in Einzelvergleiche.
      Kennt jemnad eine Übersicht mit Vor- und Nachteilen, angefangen von der Bildqualität über die Handhabung, den Einschränkungen durch Olympussoft- und -hardware, etc. mit verschiedenen fremden Objektiven aus dem alltäglichen Gebrauch?
      Sind Fremd-Okjektive für die eine oder andere Anwendung vielleicht sorgar eine bessere Alternative (z.B. bei Porträt und Bukeh) ?
      Gibt es eine Übersicht welche Fremd-Objektive überhaupt mit Olympus OM-D & E harmonieren?
       
      PS: Sollte ich hier nicht tief genug recheriert haben, weil die Antwort schon vorhanden ist, bitte ich um Nachsicht)
      Danke schon einmal im Voraus für eure Antworten!
      LG
      Hubert
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung