Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Gummierung OMD MKII


Dominique

Empfohlene Beiträge

.......... naja, wenn ich davon gelesen habe, dachte ich immer, wird dir nicht passieren. Irren ist menschlich.

Bei meiner MKII löst sich selbstständig und fortlaufend die Gummierung am Handgriff (also ohne BG) nah am Auslöser. Warum Oly diese Armierung mit einer Klebefolie, oder Patstreifen verklebt ist mir ein Rätsel. Eine Stelle, an der die  meisten Kräfte wirken. Wie auch immer, Frage:

Hat jemand einen sicheren Selbstversuch mittels welchen Kleber oder muss die Cam in den CS?

Wegen so einem Sche... die Kamera einzusenden, ein Witz-sorry.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

The same procedure as last year...

Dann klebt dir jetzt förmlich die Scheiße an den Fingern.

Aber du hast es richtig erkannt und gemacht. Einsenden und bald wieder wie neu in den Fingern halten.

Schon meine Minolta SRT 101 oder eine XG 5 aus den 60er/70er hatten 1974 das Problem mit der sich lösenden Gummierung.

Jede Kameramarke ist jedes Jahr mit einem/einigen  Problem Modellen vertreten.

Benutze hier einmal hier die Suchfunktion.

Schaue auf der Fuji x Seite nach, oder, etc...

https://www.google.de/search?q=kamera+gummierung+löst+sich&ei=vlF_Xe7EMob4kwXFlbvQAg&start=0&sa=N&ved=0ahUKEwjum9jo_9TkAhUG_KQKHcXKDio4ChDy0wMIlAE&biw=1904&bih=1058#spf=1568625107231 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Dominique:

.......... naja, wenn ich davon gelesen habe, dachte ich immer, wird dir nicht passieren. Irren ist menschlich.

Bei meiner MKII löst sich selbstständig und fortlaufend die Gummierung am Handgriff (also ohne BG) nah am Auslöser. Warum Oly diese Armierung mit einer Klebefolie, oder Patstreifen verklebt ist mir ein Rätsel. Eine Stelle, an der die  meisten Kräfte wirken. Wie auch immer, Frage:

Hat jemand einen sicheren Selbstversuch mittels welchen Kleber oder muss die Cam in den CS?

Wegen so einem Sche... die Kamera einzusenden, ein Witz-sorry.

Wenn die Kamera noch in Garantie ist, ab zum Service. Sonst könnte es teuer werden. Die E-M1II hat eine Fallpauschale von 214,- €. Ruf' ggf. bei Olympus hat, ob sich bei einem Ersatz der Gummierung, darüber verhandeln lässt.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Dominique:

Wegen so einem Sche... die Kamera einzusenden, ein Witz-sorry.

Bei meinen Olympus-Kameras löst sich die Gummierung mit schöner Regelmäßigkeit innerhalb von 6  Monaten nach Kauf. Eine löbliche Ausnahme bildet bisher die E-M1X.

Zurück zum Thema: 

Ich kaufe mir bei Viadavinci immer zwei Satz Gummierung komplett mit den zugehörigen Klebepads. Wichtig ist es zwei Satz zu kaufen - den zweiten habe ich noch nie gebraucht. Anscheinend reicht das pure Vorhandensein als Drohpotential gegen nochmalige Ablösung.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 2
  • Haha 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da sich nicht nur die Klebefolie auflöst, sondern sich auch die Gummierung als solche verzieht / ausser Form gerät, hat Kleben bei mir nicht wirklich lange gehalten (als Kleber hatte ich den vollständig wieder entfernbaren Sugru -> https://www.amazon.de/tesa-Sugru-formbarer-Allzweckkleber-Original-Formel/dp/B07QM96VCQ  verwendet - ist quasi ein dauerelastischer Gummikleber, der sich vollständig mit "rubbeln" wieder entfernen lässt).

Ich habe mir dann (mangels Garantie) die originale Gummierung hier bestellt: 

https://shop.viadavinci.de/epages/297000844.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/297000844/Products/183921

Kostet so um die 25 Euro mit Versand. Das Anbringen ist ein Kinderspiel. Musst halt die alten Klebereste gründlich entfernen. Dann hält's einige Zeit...

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb tgutgu:

Wenn die Kamera noch in Garantie ist, ab zum Service

erst einmal danke für die Infos. Nein, Garantie ist diesen Monat abgelaufen. Wenn´s erlaubt - ein Witz, ein absoluter Witz. 

Qualität ist m.E., wenn der Kunde zurück in den Laden kommt, nicht das Produkt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb tgutgu:

Wenn der Techniker für das Abrubbeln zwei Tage braucht, erhöht sich die Service-Pauschale auf 428 €.

Das ist im Bordell genau so, alles normal.

Ich kenne die Situation bei Canon, Nikon oder Fuji nicht. Aber bei allen meinen Olympus hat sich irgendwo das Gummi gelöst oder ist eine Anschlussabdeckung abgegangen - außer der OM-D E-M5 I und der sehr alten C-3030. Bei der E-330 z. B. leider auch 2 Monate nach der Garantie (Abdeckung), nachdem auch hier in der Garantiezeit das Gummi abging.

Immerhin repariert Olympus das anstandslos in der Garantiezeit und da würde ich unbedingt von Selbstklebeversuchen absehen! Die halten meistens nicht lange, und wenn dann die Garantie rum ist, ärgerst du dich schwarz.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Ich kenne die Situation bei Canon, Nikon oder Fuji nicht.

Ich kann jetzt nur für Pentax und Ricoh sprechen. Bei meinen beiden uralt Spiegelreflexkameras (Pentax ME, Ricoh KR1 Super) hält die Gummierung immer noch wie am ersten Tag. Überhaupt sehen beide Kameras fast noch so aus, als hätte ich sie gerade aus der Verpackung geholt. Allerdings ist bei der Pentax der Verschluss schon lange kaputt. Meine beiden Pentax DSLR zeigen auch noch keinerlei Ermügungserscheinungen.

Anyway, das waren noch Kameras zum Nägel in die Wand schlagen. Bin mal gespannt wie lange meine em 10 II durchhält.

Gruß

RD

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann hast du mit Olympus das verkehrte Fabrikat gekauft.

Hier können nur ein paar Dutzend von ca. 13000 über ähnliche Erfahrungen berichten, so sie denn wollen, denn es betrifft ja nicht jeden.

Auch lese im Fuji Forum mit und da ist auch nicht alles Gold was glänzt. 

bearbeitet von blitz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

meine Beobachtung des Feedbacks hier ist, das es 2 Gruppen von Leute gibt

A) Leute die nie ein Problem mit der Gummierung hatten (mich mit insgesammt 4 Olys nie ein Problem seit 2013, eingeschlossen)

B) Leute die frueh und wiederholt Probleme mit der Gummierung hatten

Da ich 35 Berufsjahre in der Gummibranche verbracht habe und um die Quellfaehigkeit und Veraenderung von Polymeren durch Oele und Fette (aus Hautpflegemitteln inkusive Sonnenschutzmitteln, sowie natuerliches Hautfett) weiss, habe ich eine Theorie.

Probleme mit der Gummierung werden durch die Benutzung von Hautcrems und insbesondere Sonnenmilch ( fuer Polymere und Lacke ein Teufelszeug) gefoerdert.

Ich benutze keine Crems und im Sommer, wenn ich mich mit Sonnenschutzmittel eincreme wasche ich mir hinterher sehr sorgfaeltig die Haende um zu vermeiden das die Gummierung der Kamera damit kontaminiert wird. Denn die darin enthaltenen Oele diffundieren sofort in das Gummi und lassen es quellen und diffundieren mit der  Zeit durch das Gummi hindurch bis zur Klebestelle und loesen dort mit der Zeit die Verklebung (schon mal versucht auf Oeliger Oberflaeche zu kleben.)

Mein groesster Verdacht sind hier die Sonnenschutzmitten. Schon mal Handabdruecke auf Autolack durch Sonnenschutz gesehen?

Ist weisslich und durch polieren nicht weg zu bekommen, da tief in den Lack ( auch  Polymere) hinein diffundiert.

 

Die Leute die Probleme haben sollten  mal schauen und sich darauf einstellen und vor dem Fotografieren die Haende waschen.

Gruss Schappi

 

 

sonnencreme_autolack_entfernen.jpg

bearbeitet von schappi
  • Gefällt mir 3
  • Danke 6
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb schappi:

h benutze keine Crems und im Sommer wenn ich mich mit Sonnenschutzmittel eincreme wasche ich mir hinterher sehr sorgfaeltig die Haende um zu vermeiden das die Gummierung der Kamera damit kontaminiert wird. Denn die darin enthaltenen Oele diffundieren sofort in Das Gummi und lassen es quellen und diffundieren durch das Gummi hindurch bis zur Klebestelle und loesen dort mit der Zeit die Verklebung (schon mal versucht auf Oeliger Oberflaeche zu kleben.)

Das mache ich auch. Für mich kommen keine Creme auf meine Hände. Wenn Sonnenschutz fürs Gesicht, dann wasche hinterher ich die Hände auch gründlich. Somit habe ich auch seltener Probleme mit der Gummierung. Dass die Öle und Fette in Cremes Gummi angreifen, ist mir schon länger bewusst.

Auch sollte man nicht gewöhnen, die Kamera ausschließlich am Griffwulst zu halten wenn man keine Fotos macht. Ich halte sie stets die Kamera am Objektiv oder die Kamera auf der Handinnenfläche.

Gruß Pit

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb ViewPix:

Ja nun... davon steht nichts in der Bedienungsanleitung, wären wir in Amerika könnte man den Hersteller verklagen, wenn sich da was löst, weil man es benutzt - FAKT!

Sicherlich weißt du dass Autoreifen von Ölen wie Motoröl angegriffen werden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb pit-photography:

Sicherlich weißt du dass Autoreifen von Ölen wie Motoröl angegriffen werden?

Darum geht es doch hier aber gar nicht. Man sollte schon eine Handcreme benutzen dürfen und danach fotografieren können. 

Aber wir brauchen das hier nicht weiter ausdiskutieren, ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, wenn sich auch dieser Thread in eine andere Richtung entwickelt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Loesung fuer dein Problem ist Handschuhe beim Fotografieren zu tragen.

Die Aufgabe fuer Olympus it, zusammen mit dem Lieferenten fuer die Gummierung nach einer Mineraloelfesten Mischung zu suchen.

Die gibt es z.B. fuer Schlaeuche an Tankanlagen.

Dann kommen aber bestimmt wieder Haptiker wie ich und beklagen sich ueber das komische Griffgefuehl der neuen Gummierung.

Versuch es mal aller Welt recht zu machen.

In der Zwischenzeit mit vorhandener Kamera beliebt nur Haende Waschen oder  Handschuhe tragen oder mit regelmaessiger Erneuerung der  Gummierung leben.

Koeche, Taetowierer und Chirurgen machen das mit den Handschuhen bei der Arbeit ja auch und da gibt es jetzt auch die coolen schwarze Handschuhe.

Trau dich was und kreiere einen Trend.

Gruss

 Schappi

bearbeitet von schappi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja nicht mein Problem, ich benutze weder Cremes, noch hat sich die Gummierung an meiner bereits über 2 Jahre alten E-M1II gelöst. Aber da Du gerade Tankwagen erwähnst, mit denen ich auch schon beruflich zu tun hatte, möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass es nicht unüblich ist, ein Produkt dahingehen stetig zu verbessern, dass der größte Teil der Kunden zufrieden sein wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

servus Leute,

bei meiner mk2 hat sich die Gummierung im schönsten Sommer abgelöst. Ich glaube die Wärme löst den Kleber auf. Bei mir fing er an zu schmieren.

Ansonsten habe ich warme Handflächen und halte die Kamera vorwiegend mit der rechten Hand; auch mit den größeren Objektiven.

Für die Gummierung wäre bestimmt besser die Kamera ab Objektiv zu führen.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Minuten schrieb ChristianR.:

servus Leute,

bei meiner mk2 hat sich die Gummierung im schönsten Sommer abgelöst. Ich glaube die Wärme löst den Kleber auf. Bei mir fing er an zu schmieren.

Ansonsten habe ich warme Handflächen und halte die Kamera vorwiegend mit der rechten Hand; auch mit den größeren Objektiven.

Für die Gummierung wäre bestimmt besser die Kamera ab Objektiv zu führen.  

Was du da beschreibst unterstuetzt die Theorie von mir und Pit.

Sommer, sonnenmilch, schweiss, mehr Hautfett. Kamera immer in der rechten Hand ordentlich Kontakt und viel Zeit fuer Diffusion in das Gummi, dazu noch hohe Kraefte auf der Gummierung.

Ich zB trage die Kamera immer am Gurt ueber der Schulter und hebe die Kamera nur zum Knipsen mit der rechten Hand an.

Beim 40-150mm 2.8 trage ich die Kombi an der Objektivschelle

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 47 Minuten schrieb schappi:

Beim 40-150mm 2.8 trage ich die Kombi an der Objektivschelle

Das mach ich auch so, schon seit FT 35-100/2,0 und nun auch das 300/4 🙂

Bei mir hatte an meiner E-M1 II die Gummierung auch am Griffwulst, oben in der Nähe der Buchse für die Fernbedienung, leicht gelöst. Daraufhin habe ich die Kamera zum Checken (Pro-Service) zusammen mit den Objektiven nach Tschechien geschickt und die Gummierung erneuerm lassen.

vor 47 Minuten schrieb schappi:

Gummi, dazu noch hohe Kraefte auf der Gummierung.

Das ist auch ein Punkt, was das Gummi und darin auch Querkräfte im Klebepad die Klebe-Moleküle (Adhäsion - Kohäsion) aushalten müssen. Irgendwann haften die nicht mehr richtig. Dazu auch die Dehnung im Gummi durch Fette und Öle in der Hand.

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung