Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Camera Updater - Keine Serververbindung mehr


Empfohlene Beiträge

Hallo!

Eventuell hatte jemand das gleiche Problem wie ich gehabt und eine Lösung gefunden. 

Seit der Umstellung auf Workspace erhalte ich über den Camera Updater (Vers. 2,2) keine neue Firmware mehr, da jedes Mal die Fehlermeldung  0x80041037 "Fehler bei der Kommunikation mit dem Server." auftritt. Ich habe das Programm auch schon deinstalliert und aktuell auf der Olympusseite herunter geladen und neu installiert, sowie auch mal die Windows 10 Firewall abgeschaltet, aber der Fehler tritt immer wieder auf. Ich habe auch bis jetzt keine Lösung im internet gefunden.

Wie bekomme ich wieder eine Serververbindung?

PC-Betriebssystem ist Windows 10 Home (Vers. 10.0.18362), AV-System ist das eingebaute Defender. Die Kamera ist eine OM-D E-M5 Mark II.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du mußt den Olympus Camera Updater mit Administratorrechten starten.

Wenn's "nur" um die Firmware einer Olympus-Kamera geht (und nicht um die eines Objektives), so kannst du die Firmware unter Umgehung des Camera Updaters hier herunterladen, auf eine SD-Karte kopieren und direkt in die Kamera laden (Instruktionen beachten!). Diese Vorgehensweise ist dem Updater vorzuziehen – insbesondere wenn man mehr als eine Kamera aktualisieren möchte oder wenn die Internet-Verbindung langsam oder wackelig ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb roccolino:

Du verwendest das originale USB Kabel ohne Hub?

Ja, ich habe nur das eine Kabel mit dem Anschluß und es ist direkt am PC angeschlossen, bei der Bildübertragung damit gibt es auch keine Probleme. Auch wenn ich den Updater starte, kommt die Adminfreigabe von Windows als Fenster, welches ich bestätige. Ich könnte aber mal probieren, das Kabel an einen anderen USB-Anschluß am PC anzuschliessen.

Als Internetverbindung habe ich eine 100Mbit-Leitung der Telekom und bis jetzt auch nur mit dem Updater Verbindungsprobleme. 

Das mit der Firmware für die Kamera behalte ich mir im Hinterkopf, wollte aber eigentlich auch mal sehen, ob für mein im Juli gekauftes neues Objektiv (M.Zuiko Digital ED 75‑300mm F4.8‑6.7 II ) ggf. ein Update gibt. 

Aber schon einmal Danke für die Tipps. Eventuell hilft da was.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

Hallo Khaanara,

 

ich habe das gleiche Problem. Ich nehme an, dass ich den Updater als Admin starte, da ich gefragt werde, ob ich Änderungen am Computer zulassen möchte. Danach kommt das Startfenster mit der Aufforderung, einen frischen Akku einzulegen und die Verbindung herzustellen etc. , das wird mit "Weiter" bestätigt. Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster, das sagt, Verbindung mit der Kamera wird hergestellt, dabei ist in der Kamera ein leises Klacken hörbar. Danach sagt das Fenster, die Verbindung mit dem Server werde hergestellt, woraufhin dann der oben beschriebene Fehlercode angezeigt wird. (Mit oder ohne Windows Defender gleichermaßen)

Hast du das Problem lösen können?

Schöne Grüße, Reinhard

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 10.10.2019 um 22:30 schrieb reinman:

Hier ist die Lösung (aus dem Thread von sunspot):

http://support.olympus-imaging.com/ou1download/download

Updater ohne Workspace installieren, dann gehts

Ich habe den Updater und Workspace deinstalliert, Rechner neu gestartet und den Updater alleine installiert und per Admin gestartet, aber leider keine Serververbindung. Mit zwei Kameras getestet, auch bei mir immer dieses Klacken, also die gleichen Symptome wie von Dir beschrieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm..., dann weiss ich's auch nicht. Bei mir hat das nach der Installation des "nackten" Updaters einwandfrei funktioniert. Mit E-M5 II und diversen Objektiven. Hast du die Speicherkarte aus der Kamera genommen (so stehts in der Olympus-Anleitung)?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Dr D
      Für Focusstackingaufnahmen benutze ich immer noch die E-5. Als Software benutze ich Olympus Studio 2.3. um die Dateien automatisch auf auf den Rechner zu übertragen. Ein Stackshot-Makroschlitten wird über Helivon Remote gesteuert, diese Software gibt jeweils das Auslösesignal über den Controller an die Kamera.
      Unter Windows 7 lief das auch alles wunderbar. Unter Windows 10 habe ich allerdings das Problem, dass die Dateien (RAW, jeweils ca. 11-12 Mb) verzögert zum PC übetragen werden. Bei der ersten Aufnahme geschieht das noch sofort und dann dauert es immer länger, bis die Dateiübertragung (über USB) nach der Auslösung beginnt. Die Abstände zwischen den Auslösungen sind selbstverständlich länger als die eigentliche Zeit für die Dateiübertragung. In der Folge fehlen bei langen Reihen (über 10 Auslösungen) immer Fotos, die werden dann wohl verschluckt.
      Ich hatte schon Windows Defender in Verdacht, aber das Ausschalten des Defenders oder auch der Ausschluss von ORF-Dateien haben nichts gebracht. Auch Kompatibilitätseinstellungen waren blieben wirkungslos. Auch der Wechsel des Speicherverzeichnisses oder Austausch der USB-Kabel hatten keine Wirkung. Warum läuft die Dateiübertragung unter Win 10 verzögert ab?
      Ich kann meinen Rechner mit win 7 oder mit Win 10 starten, die Hardware ist also identisch. Win 7 - okay, Win 10 😞
      Hat jemand einen Tipp, wo dran es liegen könnte?
    • Von Blaumeise77
      High-Res-Shot: 3 Dateien mit einem Namen
      Hallo, mit der EM1.3 sind jetzt High-Res-Shots noch einfacher geworden. Mit meiner Konfigruation für Raw & Jpg, speichert die Kamera pro Bild 3 Dateien, d.h. je ein *.jpg, *.orf, *.ori Diese bezeichnet die Kamera ausgenommen von der Endung, jeweils mit demselben Namen, das ist super so. In "Olympus Workspace" werden jeweil die jpg und orf mit nur einem Bild (wählbar ob jpg oder RAW) angezeigt, das ist sehr hilfreich. Leider wird das *ori noch separat dargestellt, dies führt dann zu folgendem Problem beim Umbenennen:
      Problem / Verbesserungsvorschlag für Software-Update:
      Wenn ich die Dateien umbenenne (was ich immer tuhe), wäre es schön, wenn alle drei Dokumente (desselben Bildes: jpg, orf, ori) auch beim umbenennen den Selben Namen (ausgenommen Endung jpg/ori/orf) hätten, was aber im aktuellen "Olympus Workspace" nicht geht, bzw. ich nicht wüsste wie. Das ist schade, und liesse sich per Update verbessern, hoffe ich.
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung