Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
RAndrae

MacOS Catalina & Olympus Camera Updater

Empfohlene Beiträge

Falls es untergegangen ist: Mit dem heute erschienenen MacOS Update „Catalina“ funktioniert der Olympus Camera Updater nicht mehr (da von MacOS nur noch 64Bit Software unterstützt wird) !

@Olympus: Wann ist denn mit einem Update zu rechnen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb RAndrae:

Olympus: Wann ist denn mit einem Update zu rechnen ?

Am besten an den Support schicken, die können am sinnvollsten und schnellste antworten, das weißt du aber 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir arbeiten an der Sache. Bitte bis auf weiteres den „Olympus Workspace“ für Updates der Kameras/Objektive benutzen.

VG

Nils

  • Gefällt mir 1
  • Danke 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb nils-häußler:

Wir arbeiten an der Sache. Bitte bis auf weiteres den „Olympus Workspace“ für Updates der Kameras/Objektive benutzen.

VG

Nils

Auch mit Olympus Workspace geht's nicht (Workspace gerade aktualisiert).

Bildschirmfoto 2019-10-08 um 11.17.13.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb nils-häußler:

Ich gebe es an Olympus Tokio weiter...

VG

Nils

Olympus Camera Updater als Stand-alone Download ist seit 1. Okt eingestellt, sowohl für Win als auch Mac. Ist jetzt als eigene App (2.2.0) in Workspace integriert.

Für den Mac muss beides, Workspace und Camera Updater auf 64-Bit App aktualisiert werden. 

Das ist schon alles.

Beste Grüße,

Torsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update läuft momentan auch unter Windows nicht mehr.

„Fehler bei der Kommunikation mit dem Server...„

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update läuft derzeit auch unter dem Workspace nicht mehr (mac + windows).

Im blauen Forum hat dazu heute jemand eine Rückmeldung vom Oly-Support erhalten:

Zitat

Seit meiner letzten E-Mail hat es neue Entwicklungen gegeben. Wir haben nun eine Benachrichtigung unserer Zentrale erhalten, dass es anscheinend tatsächlich ein Problem mit dem in Workspace integrierten Updater gibt, der genau zu dem von Ihnen berichteten Fehler 0x80041037 führen kann.

Die Kollegen in der Entwicklungsabteilung arbeiten aktuell an einem Update für Olympus Workspace, das dieses Problem beheben soll.
Daher möchten wir Sie bitten, für die Aktualisierung der Firmware das Erscheinen dieses Updates abzuwarten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist so, mit macOS Catalina macht Apple den lang angekündigten größeren Schritt auf 64bit-Software. Es ist daher sehr viel Software betroffen, die noch für 32bit ausgelegt war. Daher sollte man als Mac-Anwender auch sehr (!) sorgfältig prüfen, welche Software man auf seinem Rechner hat, bevor man zum jetzigen Zeitpunkt auf das brandneue macOS umsteigt. Ich selbst warte i.d.R. immer mindestens ein halbes bis dreiviertel Jahr mit dem Update, auch weil Apple in der Anfangszeit eines neuen macOS sehr oft in schneller Folge Updates und Fehlerbereinigungen nachschiebt. 

Ich bin immer noch mit dem ausgreiften macOS High Sierra unterwegs, Mojave habe ich komplett ausgelassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der IT-Industrie ist es leider mittlerweile so wie bei Janosch in "Komm, wir finden einen Schatz" ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb ak.lenswork:

Ich selbst warte i.d.R. immer mindestens ein halbes bis dreiviertel Jahr mit dem Update, auch weil Apple in der Anfangszeit eines neuen macOS sehr oft in schneller Folge Updates und Fehlerbereinigungen nachschiebt. 

Ich bin immer noch mit dem ausgreiften macOS High Sierra unterwegs, Mojave habe ich komplett ausgelassen.

Also am ersten Tag sollte man in der Tat nicht unbedingt wechseln, ich warte immer so 1-3 Monate nach einem neuen Release. Und es empfiehlt sich natürlich immer, sich über das neuen Release und eventuelle Unverträglichkeiten zu informieren. Man sollte aber auch nicht zu paranoid sein. Meist kommen die neuen Systeme auch mit deutlichen Verbesserungen. Ich bin jedenfalls mit Majave sehr zufrieden, und gerade wenn man nicht vorhat, auf Catalina schnell zu wechseln, ist ein Upgrade auf Mojave zu empfehlen - man hat noch den Zugriff auf 32bit Applikationen und bekommt noch eine ganze Weile Sicherheitsupdates. Zudem habe ich den Eindruck besserer Performance an manchen Ecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

High Sierra wurde im September 2017 released und war das letzte Betriebssystem, welches uneingeschränkt und mit offizieller Ankündigung 32bit unterstützte. Ich hoffe, dass nicht erst eine Support Anfrage aus dem blauen Forum die 64Bit Oly Software-Entwicklung gestartet hat... 🤔

Auch die installierten 32bit Programme werden seitdem separat aufgelistet:  👉Über diesen Mac

 

Screenshot 2019-10-09 at 17.50.08.png212692809_Screenshot2019-10-09at17_48_05.png.b5ad8ae5786c8d68f2dfb46df4eddae3.png

bearbeitet von langer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fehlt hier ehrlich gesagt etwas das Verständnis.

Bereits mit der auslaufenden OS-X Version wurden die betreffenden Programme klar als auslaufend gekennzeichnet. Die Entwickler wissen seit *Jahren*, dass der Support für 32-bit-Programme mit Catalina ausläuft. In den Apple Store kommt man seit Januar des letzten Jahres nur mit 64-bit Support.

Jetzt da „plötzlich“ drauf zu stoßen, ist einfach ein Armutszeugnis für die Programmplanung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn überhaupt sicher, dass Workspace und der inzwischen eingebettete Camera Upgrader 2.2 unter OS X 32-bit Programme sind?

Der Upgradeprozess bleibt derzeit auch unter Windows genau an der gleichen Stelle mit Fehlermeldung stehen: Server nicht gefunden!

Vielleicht hat irgendein Admin in Tokio den Server geschrottet, auf dem die Updatefiles liegen. Oder die haben ihr Rechenzentrum umgezogen und nun Probleme.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, so mancher Hersteller hat sich da die Goldene Schlafmütze verdient :p. Die einzige Entschuldigung ist, das man von APIs abhängig ist, die mit der 32bit-Unterstützung verschwunden sind, wie Carbon. Wobei das natürlich auch schon seit Jahren abgekündigt war.

Umgekehrt bin ich auch ziemlich unglücklich über die Entscheidung von Apple, den 32bit Support rauszuschmeissen und werde eine Weile die Finger von Catalina lassen, da ich noch einige wenige Programme habe, für die momentan kein 64bit Ersatz besteht. Es gibt eben nicht nur schlafmützige Hersteller, sondern auch eine ganze Reihe von Programmen, die schon länger nicht mehr geupdated wurden, aber bisher noch tadellos ihren Dienst versehen.

Auch eine gute Gelegenheit, wenn man eh die Software deutlich überarbeiten muss, mal darüber nachzudenken, ob nicht auch eine Linux-Version eine gute Option wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Peter Herth:

...wenn man eh die Software deutlich überarbeiten muss...

Da muss man nichts “deutlich überarbeiten“. Man startet XCode, legt den Schalter auf 64 Bit um, compiliert neu und schiebt die App wieder in den App Store... Hat mich beim iOS 11 Umstieg von 32 nach 64Bit bei meinen Apps ( www.andraeweb.de ) keinen halben Tag gekostet.

Das Problem tritt (wie im Fall Olympus) nur dann auf, wenn man keine native MacOS App entwickelt (dann gibt‘s kein Zertifikat, die App ist furchtbar langsam, nicht im App Store verfügbar, entspricht nicht den Apple Design Richtlinien und kann keine 64 Bit).

Ist wie im echten Leben: Wer billig kauft (entwickelt), kauft (entwickelt) zweimal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb RAndrae:

Da muss man nichts “deutlich überarbeiten“. Man startet XCode, legt den Schalter auf 64 Bit um, compiliert neu und schiebt die App wieder in den App Store... Hat mich beim iOS 11 Umstieg von 32 nach 64Bit bei meinen Apps ( www.andraeweb.de ) keinen halben Tag gekostet.

Das Problem tritt (wie im Fall Olympus) nur dann auf, wenn man keine native MacOS App entwickelt (dann gibt‘s kein Zertifikat, die App ist furchtbar langsam, nicht im App Store verfügbar, entspricht nicht den Apple Design Richtlinien und kann keine 64 Bit).

Ist wie im echten Leben: Wer billig kauft (entwickelt), kauft (entwickelt) zweimal...

Ja, klar, bei einer Codebase, die aus offiziellen Mac-Tools beruht, wäre es nur ein Schalter. Daher vermute ich mal, es ist keine "native" App, sondern z.B. über QT und was auch immer eine Codebasis entwickelt. Dann kann der Umstellungsaufwand beliebig viel Arbeit machen. Und man zahlt jetzt den Preis das sie Umstellung entsprechend mehr Arbeit macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb kapwd:

Ist denn überhaupt sicher, dass Workspace und der inzwischen eingebettete Camera Upgrader 2.2 unter OS X 32-bit Programme sind?

Ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb RAndrae:

Ja.

Warum zeigt es mir bei Prüfung sowohl bei Workspace, als auch dem Upgrader 64bit an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb kapwd:

Warum zeigt es mir bei Prüfung sowohl bei Workspace, als auch dem Upgrader 64bit an?

Wie hast du denn geprüft? Ich habe einfach im Systembericht nachgesehen.

Läufts denn bei dir?

 

image.jpg

bearbeitet von RAndrae

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb kapwd:

Apfel, Über diesen Mac, Systembericht, Prigramme

A917DAA4-0175-4D30-8A72-F89803506B39.jpeg

Der OlympusUpdateManager hat nichts mit dem DigitalCamaraUpdater zu tun. Der UpdateManager managed die Software Updates auf dem Rechner, der Camera Updater dated die Kamera ab. Um letzteres geht es vorrangig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung