Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Preiskampf war zwar zu erwarten - aber so krass ?


RAndrae

Empfohlene Beiträge

1399,--  für eine Nik Z6 und das 50mm, 1.8 Z für 349,-- - das finde ich schon heftig - bzw. muss man schon suchen um eine M1.II + 25mm 1.8 für den Preis zu finden (ganz zu schweigen vom Pärchen mit 25mm 1.2)! Vielleicht können wir uns über den Winter ja auch auf ein paar Oly-Schnäppchen freuen...

Auf jeden Fall sind's harte Zeiten für die Kamera-Hersteller...

bearbeitet von RAndrae
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb Train-Shooter:

Da sieht man das Oly etwas exquisites ist.

Wirst kaum eine Leica-Linse bzw. einen Body um den Preis bekommen.

CaNiSoPa ist etwas für die Masse ...

Leica, Pentax, Olympus sind schon etwas Feines, daß eben ihren Preis kostet.

Liebe Grüße ... Helmut

Hallo zusammen,

ich habe vor 4 Wochen für meine OMD-D E-M 1 Mk. 2  "noch" 1.499,- €uro (aktuell wieder 1.545,- €) bei Foto Koch bezahlt und hab mich tierisch gefreut, dass es an diesem "Yello Weekend" gratis einen originalen Olympus Akku dazu gab. Für mich ist der "Aufstieg" von der Oly E-M 10 Mk. 1 zur Oly E-M1 Mk. 2 ein echtes Highlight. Wer will, soll mit Nikon und Co. gerne fotografieren.

LG

Guido

bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub Helmut meint damit, dass speziell diese Marken sehr traditionsbewusst sind, bzw. zumindest als solches wahrgenommen werden. Man könnte dazu wohl auch "Nischenhersteller mit besonderer Liebe zu Details" sagen oder auch einfach die "Underdogs mit dem gewissen Etwas". 😉

 

Zum Ursprungsthema: Die aktuellen Dumpingpreise sind schon sehr krass... oder anders gesagt, "Vollformat zum Mikrovierdrittelpreis".

Wer da nur "Basispakete" mit Body und 1 oder 2 Standard-Objektiven vergleicht, wird sich logischerweise schwerlich für MFT oder APS entscheiden...

 

 

 

 

bearbeitet von cuatro
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 30 Minuten schrieb cuatro:

auch "Nischenhersteller mit besonderer Liebe zu Details" sagen oder auch einfach die "Underdogs mit dem gewissen Etwas". 😉

so wie du das formulierst ja, da kann ich zustimmen.

Aber davon zu sprechen, dass Oly was exquisites und daher teuer ist und CaNikon, Sony, Panasonic für den Massenmarkt und daher günstiger ist einfach nur verdrehte Welt und eine verblendete Sicht auf die eigene Marke meiner Meinung nach.

bearbeitet von Vaterfreuden
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb Vaterfreuden:

so wie du das formulierst ja, da kann ich zustimmen.

Aber davon zu sprechen, dass Oly was exquisites ist und CaNikon, Sony, Panasonic für den Massenmarkt und daher günstiger ist einfach nur verdrehte Welt und eine verblendete Sicht auf die eigene Marke meiner Meinung nach.

CaNikon und Sony decken weit mehr als 50% des Marktes ab. Natürlich ist das so gesehen die "Masse", was aber m.E. nicht implizieren soll, das hier das Wort Masse als negativ verstanden werden sollte. Aber die Mehrzahl ist halt auch irgendwie die "Masse" oder bildet den Massenmarkt ab..... Aber das führt irgendwie zur Haarspalterei und hat mit dem Thema des Threaderstellers nichts mehr zu tun.

bearbeitet von Gast
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb RAndrae:

Auf jeden Fall sind's harte Zeiten für die Kamera-Hersteller...

das stimmt. Nikon geht schon mit echt saftigen Rabatten ins Rennen.

Wobei sich, insbesondere heute,ableiten lässt, wirklich ein paar Wochen oder Monate nach Neuerscheinung zu warten. Dann sind teilweise ein paar Hunderter zu sparen und die sie sinnvoller in eine Linse investiert. Musste ich auch schon lernen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 26 Minuten schrieb Vaterfreuden:

Wobei bei Olympus selbst im Online shop die Preise am Wochenende niedriger waren wenn mich nicht alles täuscht. Ich meine z.B. das Makro für 419€ gesehen zu haben anstatt 499€. Jetzt stehen allerdings wieder 499€ dran.

 

 

Aso ...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Train-Shooter:

Leica, Pentax, Olympus sind schon etwas Feines, daß eben ihren Preis kostet.

Lassen wir mal Olympus als Sonderstellung raus, Kompaktheit, Flexibilität, usw. - aber bei Leica und insbesondere bei Pentax habe ich bisher nicht rausgefunden, was da besser als bei Sony (Kleinbild) sein soll.

Ich persönlich denke: Nichts (relevantes). Im Gegenteil, Leica hinkt technisch immer weiter hinterher, Pentax hat nach wie vor den Spiegel, der hier doch so verhasst ist...

Und die Qualität und Bildanmutung einiger FT-TopPros habe ich bei Sony wieder gefunden - nicht bei Olympus MFT. Zumindest vor 3-4 Jahren nicht. Da bin ich gerne "Masse", was ja die Preise senkt.

Wenn ich allerdings durch Venedig gehe und am Tag nur 15 andere Kamera-User sehe (ausschließlich Asiaten), dann fühle ich mich keineswegs als Masse. Die Zeiten sind für immer vorbei.

Danke aber für den Hinweis auf die Z6. Eine Bekannte fragte nach einer Kamera, um ihre Babys zu fotografieren. Ich werde die A7 III empfehlen und für weniger Geld das obige Nikon-System, sofern die genannten Preise stimmen. Das hört sich wirklich gut an, Nikon hin oder her.

Markennamen sind mir mittlerweile egal, da kann von mir aus auch Penny oder Lidl drauf stehen. Sollte Olympus einen Knaller liefern, bin ich sofort dabei.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die bisherigen Platzhirsche am Markt, Canon und Nikon sehen ihren Stern sinken. Sie haben früher mit teilweise spottbilligen Angeboten ihre Spiegelreflexbüchsen in den Massenmarkt gedrückt und damit alle anderen weggedrückt. Nur ist die Spiegelreflexzeit langsam vorbei. Mittlerweile haben die meisten mitbekommen, dass den Spiegellosen die Zukunft gehört, die Vorteile überwiegen einfach, die Technik ist überlegen. Canon und Nikon versuchen verszweifelt verlorenen Boden gut zu machen und kommen seit einiger Zeit mit eignenen DSLM Kreationen auf dem Markt. Allerdings eher mäßig erfolgreich bisher. Die nagelneue Nikon Z50 ist ja nicht gerade ein Kracher geworden, gegen die Alpha 6400 kann sie kaum anstinken. Ja, Sony bedient den Massenmarkt, Sony ist sehr preisaggressiv, ich habe die Alpha 6000 im Kit mit zwei Optiken letztens erst für rund 660 gesehen. Auch die Alpha 6400 ist für ihren Preis ganz große Klasse. Sony hat einfach sehr gute Produkte, das muss man zugeben. Da werden die anderen eben nervös.

Gruß

RD

bearbeitet von ruedi01
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Lassen wir mal Olympus als Sonderstellung raus - aber bei Leica und insbesondere bei Pentax habe ich bisher nicht rausgefunden, was da besser als bei Sony (Kleinbild) sein soll.

Ich persönlich denke: Nichts (relevantes). Im Gegenteil, Leica hinkt technisch immer weiter hinterher, Pentax hat nach wie vor den Spiegel, der hier doch so verhasst ist...

Und die Qualität und Bildanmutung einiger FT-TopPros habe ich bei Sony wieder gefunden - nicht bei Olympus MFT. Zumindest vor 3-4 Jahren nicht. Da bin ich gerne "Masse", was ja die Preise senkt.

Danke aber für den Hinweis auf die Z6. Eine Bekannte fragte nach einer Kamera, um ihre Babys zu fotografieren. Ich werde die A7 III empfehlen und für weniger Geld das obige Nikon-System, sofern die genannten Preise stimmen. Das hört sich wirklich gut an, Nikon hin oder her.

Markennamen sind mir mittlerweile egal, da kann von mir aus auch Penny oder Lidl drauf stehen. Sollte Olympus einen Knaller liefern, bin ich sofort dabei.

Na jetzt schicke nicht alle weg zu anderen Marken Hersteller. Nachher wandern noch weitere User ab. Mit ihnen die Nörgler, denn hier gibt's nix mehr zu stänkern, keinen mehr den man an die Wand nageln oder wegen seiner vermeintlichen Unwissenheit oder Unvermögen schütteln kann.

Obwohl wenn ich es mir recht überlege....Ein Forum wie es einmal war. Träumen darf man ja.

bearbeitet von blitz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Olympus sollte man auch dei verschiedenen Rabattaktionen bedenken, wenn man sich die Preise ansieht. Das ist einfach eine andere Markenstrategie: DRE UVP wird möfglichst stabil gehalten, dafür gibt es öfter Rabatte, Cashback o. ä. Und bei dem genannten Nikon-Preis sollte andererseits bedacht werden, dass das 1.8/50mm S ein DSLR-Objektiv ist, man sich also immer mit dem Adapter rumschlagen muss. Und wenn man bei µFT wiederum statt des 1.8/25 von Olympus das 1.7/25 von Panasonic nimmt, ist man schon mit unter 200€ dabei.

Insofern kann man sich immer alle Preise irgendwie schönrechnen. Der Punkt ist halt, das die Sensorgröße nicht mehr so der Kostenfaktor ist, wie er es noch vor wenigen Jahren war. Die Kosten für Kleinbild laufen eher bei den Objektiven auf. Insbesondere, wenn man vom Freistellvirus befallen ist und hochlichtstarke KB-Objektive haben will.

Gruß

Hans

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Minuten schrieb blitz:

Obwohl wenn ich es mir recht überlege....Ein Forum wie es einmal war. Träumen darf man ja.

In der Tat träume ich noch von einer Olympus für meine immer noch zahlreichen Objektive, die alles nochmal aufmischt.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 46 Minuten schrieb Geschütteltnichtgerührt:

Danke aber für den Hinweis auf die Z6. Eine Bekannte fragte nach einer Kamera, um ihre Babys zu fotografieren. Ich werde die A7 III empfehlen und für weniger Geld das obige Nikon-System, sofern die genannten Preise stimmen.

für die Babyfotos braucht es mittlerweile Kleinbild?!  

Oder ist sie professionelle Neugeborenenfotografin? - vermutlich nicht, weil dann müsste sie nicht beim Kamerakauf nachfragen. 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Zeit der großen Innovationssprünge ist jetzt erstmal vorbei. die Neuen (egal ob Olympus, Panasonic, Sony oder sonstwas) sind alle nicht soo viel besser, dass der Habenwollenfaktor nicht mehr so dolle ist wenn man schon das Vorgängermodell besitzt. Da muss man dann eben über den Preis was machen, um die Kauflust zu wecken.

Gruß

RD

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb ruedi01:

Die Zeit der großen Innovationssprünge ist jetzt erstmal vorbei. die Neuen (egal ob Olympus, Panasonic, Sony oder sonstwas) sind alle nicht soo viel besser, dass der Habenwollenfaktor nicht mehr so dolle ist wenn man schon das Vorgängermodell besitzt. Da muss man dann eben über den Preis was machen, um die Kauflust zu wecken.

Gruß

RD

Glaub ich nicht 😜https://techcrunch.com/2018/10/22/the-future-of-photography-is-code/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung