Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Mit einem "Riesentempo" in eine ökologische Zukunft


Botaniker

Empfohlene Beiträge

Angeregt durch eine aktuelle Radiomeldung zur Stagnation in der Windenergiebranche habe ich mich entschlossen, ein Foto von der Fortentwicklung eines Windparks im Landkreis Zwickau einzustellen. Neu errichtet wurden/werden die großen Anlagen 2 und 4 von links. Mit dem Bau der Anlagen wurde im Frühjahr dieses Jahres begonnen. Die Aufstellung der Anlagen läuft seit zirka 3-4 Monaten. So lange ist auch schon der spezielle Kran vor Ort (siehe 2. noch nicht fertige Anlage v.l.). Ich habe das Gefühl, dass bei diesem Bautempo und den vorausgehenden konfliktträchtigen und entsprechend langwierigen Genehmigungsverfahren in Zukunft wohl kaum ausreichend E-Energie zur Ladung der zunehmenden Anzahl von E-Autos zur Verfügung stehen wird.

Ich kenne auch noch keine hiesige Betreiberfirma, die in einen solchen Windpark eine Anlage zur Produktion  von Wasserstoff gestellt hat, die anspringen müsste, sobald mal das Netz gerade nicht für Strom aufnahmefähig ist. Vor zirka 12 Jahren haben aber schon einzelne Betreiber herumgetönt, dass sie so vorgehen wollen.

Windpark_Bernsdorf.JPG

bearbeitet von Botaniker
Korrektur
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Firma, die das baut, habe ich 2012 mehrfach fotografisch (kommerziell) begleitet. Erkennbar an den grünen Ringen unten. Das war superspannend und by the way "Olympus only" damals 🙂

Die Anlage ist nicht wirklich groß. Da gibt es bei Paderborn ganz andere
Felder. Und im Osten irgendwo ein Gebiet, da fährt man quer durch riesige Reihen von Windkraftanlagen, alle 2 km eine neue Reihe.

Aber das war leider mal:

„Die Zahlen sind bestürzend: In nur einem Jahr sind in der Windindustrie insgesamt 26.000 Arbeitsplätze abgebaut worden und damit mehr, als insgesamt in der Braunkohle beschäftigt sind“, kommentierte Lorenz Gösta Beutin, Klima- und Energiepolitiker der Linke-Fraktion, die Zahlen. „Damit ist die Beschäftigungssituation bei Windenergie an Land um circa fünf Jahre zurückgefallen.“

Im Übrigen wird das Auto überbewertet. Das sollte man lieber einschränken, insbesondere aus großen Innenstädten rausdrängen, und andere Verkehrsmittel stärken.

bearbeitet von Geschütteltnichtgerührt
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Weiterleitung des Stromes in den Süden läßt immer noch auf sich warten.
Aber in Goslar ist jetzt wenigstens eine Lösung für windarme Zeiten gelungen. Die Speicherung wird in Windbeuteln vorgenommen.

2011-08-31 SZ-Windräder-5313380.jpg

 

Handyaufnahme

Windbeutel-1.jpg

bearbeitet von imago somnium
  • Gefällt mir 3
  • Haha 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung