Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Roadmap 2020 für Olympus MFT Objektive

Empfohlene Beiträge

Alle haben nach Informationen geschrien, jetzt sind Infos da und schon geht das Heulen wieder los - zu groß, zu lichtschwach, ich will dies, ich will aber das, wann kommt das, warum kommt nicht etwas anderes, das Objektiv passt nicht zur M5 III, warum ist nicht alles sofort verfügbar.

Leute entspannt Euch doch mal...

  • Gefällt mir 4
  • Danke 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Ausmeinersicht:

 

.... vielleicht ist ja das Insekten sterbe schuld daran, ok ich behalte mein 60er.

Mein 60er behalte ich auch 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb pit-photography:

Wenn es nach mir geht: 4-400/1,2 mit SyncIS und 2-fach Konverter :classic_ninja:

Plus inbuild ND bitte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb CarlH:

Ich bin kein Freund von noch mehr Tele- bzw. Super Tele-Objektiven. Davon gibt es von Olympus bereits ein Menge - aus meiner Sicht, mehr als genug. Aber wahrscheinlich braucht man diese Objektive auch für das Marketing (?), u.a. wg. Tokyo 2020.

Aus meiner Sicht könnte Olympus im Bereich UWW und WW noch eine "Schüppe drauflegen".

Ich denke, der Telebereich inzwischen der einzige Bereich, in dem µFT noch einen gewissen Vorteil hat. Im normalen und WW-Bereich gibt es gegenüber Kleinbild und APS-C keinen Größenvorteil und auch keinen Preisvorteil mehr. Insofern ist es nur logisch, wenn Olympus hier einen Schwerpunkt setzt. Und das 2.8/40-150 ist zwar ein tolles Objektiv, der Sync IS würde aber in diesem Brennweitenbereich einen großen Zusatznutzen darstellen.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, interessant.

 

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist das 12-45 F4 Pro; ich meine den Brennweitenbereich hat man (wenn man die Größe mitnehmen will) im 12-100 mit der gleichen Lichtstärke schon dabei; oder halt eben mit dem 12-40er.

Oder wird das Teil so dermaßen kompakter ? Dann ergibt es Sinn und würde sogar mich zum Kauf anregen.

 

Eine Ergänzung nach oben zum 12-100er wäre m.M.n. schön gewesen; das 150-400er fällt bei mir ob der Größe wohl schon raus.

Vom Preis will ich garnicht reden (den habe ich noch nicht gesehen, vermute mal aber >2000 €). 

Hier wäre für mich ein 100 - 300 F4 schon ausreichend. Wobei ich mir da das non-pro ja Mal ansehen kann 

Na dann bin ich mal gespannt was das bei ~ 60 - 210 mm wird.

 

bearbeitet von Ortenauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein pana 100-400er werde ich sofort ersetzen mit dem neuen von Olympus. Das beste wäre, wenn es auch noch tc kompatiebel wäre! 😌

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Ortenauer:

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist das 12-45 F4 Pro...

Oder wird das Teil so dermaßen kompakter ? Dann ergibt es Sinn und würde sogar mich zum Kauf anregen.

Ein kompaktes und hochwertiges Zoom ohne Zusammenklapp-falt-auszieh-Gedöns und ohne fummeligen EZ wäre schon was.

Das hätte aus meiner Sicht schon bei Vorstellung der PEN-F verfügbar sein müssen. Festbrennweiten an der PEN-F sind klasse, aber

nicht jedermanns Sache. Ein 12-45 F4 an der PEN-F und noch eine lichtstarke Festbrennweite in der Jackentasche - ideal. Aber vielleicht

auch jetzt, wo die E-M5er keinen Batteriegriff mehr bekommt, gar keine schlechte Idee.

Viele Grüße

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit 150-400mm Brennweite und einem Crop-Faktor von 2,0 ergibt das 300-800mm. Im Ernst: Wofür braucht man als Nicht-Profi so etwas, insbes. 800mm? Sportfotografie - bin selbst Sportler -, könnte ich mir noch vorstellen. Aber - wie gesagt - mein Ding ist es nicht. Es ist jedoch schön, dass es verschiedene Interessen gibt, sonst würden diese RIESEN ja nicht angeboten - oder vielleicht doch aus marketingtechnischen Gründen, z.B. für Tokyo 2020.😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb marathoni:

Leute entspannt Euch doch mal...

Das sowieso - Gedankenaustausch kann ja auch entspannend sein. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Ortenauer:

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist das 12-45 F4 Pro; ich meine den Brennweitenbereich hat man (wenn man die Größe mitnehmen will) im 12-100 mit der gleichen Lichtstärke schon dabei; oder halt eben mit dem 12-40er.

Oder wird das Teil so dermaßen kompakter ? Dann ergibt es Sinn und würde sogar mich zum Kauf anregen.

Das Pro macht Olympus kompakt, mit Fn-Taste, mit SyncIS und mit der manuellen Fokus-Kopplung und mit einer super Auflösung. Genau, nur dann ergäbe es Sinn. Hoffentlich innenfokussierend und innenzoomend. Gruß, Hermann

bearbeitet von Nieweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Nieweg:

Das Pro macht Olympus kompakt, mit Fn-Taste, mit SyncIS und mit der manuellen Fokus-Kopplung und mit einer super Auflösung. Genau, nur dann ergäbe es Sinn. Hoffentlich innenfokussierend und innenzoomend. Gruß, Hermann

Also nach Infos auf 43rumors wird das 12-45 weder eine FN-Taste noch Sync-IS haben. Viel besser als das 12-40 oder 12-100 kann man auflösungstechnisch bei einem Zoom wohl auch kaum noch werden (ok--das Pana 10-25 hat gezeigt, dass da noch was geht). Das Objektiv muss schon auf irgendeine andere Weise "besonders" werden, damit es am Markt erfolgreich sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb CarlH:

Mit 150-400mm Brennweite und einem Crop-Faktor von 2,0 ergibt das 300-800mm. Im Ernst: Wofür braucht man als Nicht-Profi so etwas, insbes. 800mm? Sportfotografie - bin selbst Sportler -, könnte ich mir noch vorstellen. Aber - wie gesagt - mein Ding ist es nicht. Es ist jedoch schön, dass es verschiedene Interessen gibt, sonst würden diese RIESEN ja nicht angeboten - oder vielleicht doch aus marketingtechnischen Gründen, z.B. für Tokyo 2020.😎

Wenn ich denke, zu meinen Canon Zeit wie viele Nicht-Profi mit langen weiße Tüten unterwegs waren und die sind ja nicht gerade billig. Vielleicht ist es für den ein oder anderen dann doch noch ein Grund zu wechseln, denn kleiner/leichter ist das Objektiv allemal als die Canonen. Preislich dürfte es auch ein Stück unter diesen liegen. Finde es gut wenn neues kommt, früher oder später ist fast für jeden was dabei... Ich warte mal ganz entspannt das neue Jahr ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Andreas J:

ED 12-45 mm F4.0 PRO

Könnte mir jemand erklären, wo sich o.z. Objektiv einreihen soll? Etwa zwischen bzw. neben 12-40 & 12-100? Ich verstehe nicht, was das soll. Ein 12-45 IS PRO hätte sich ja noch irgendwie erklären lassen, mit f/2.8 als Ersatz für das 12-40, aber so... keine Ahnung was Olympus uns damit sagen will... 😕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb CarlH:

Im Ernst: Wofür braucht man als Nicht-Profi so etwas, insbes. 800mm?

Sport hast du schon genannt, Natur und da vor allem Vögel sind gerade unglaublich beliebt, bei der Flugschau schadet mehr Brennweite auch selten, im Astrobereich kann man sie auch gut gebrauchen (als Alternative zu einem kleinen Refraktor) - reicht das? Falls nein, ich mache mit solchen Brennweiten auch Landschaft 😉

vor 19 Minuten schrieb ViewPix:

Ich verstehe nicht, was das soll. (...) keine Ahnung was Olympus uns damit sagen will...

Und ich wünsche mir seit Jahren kompakte, dafür aber sehr gute Zoomobjektive mit einer leidlichen Lichtstärke.  Jetzt noch ein ausfahrendes 45-180 mm f/4 und ein 8 mm f/4, beides entsprechend kompakt und in PRO-Bauweise, und ich wäre sehr glücklich. Was sie dir damit sagen wollen weiß ich nicht, mir wollen sie offenbar sagen, dass sie meine Briefe endlich gelesen haben 😋

bearbeitet von Helios
  • Gefällt mir 1
  • Danke 2
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb ViewPix:

Ich verstehe nicht, was das soll.

Wenn's ein 1:2,8/40-150 Pro und ein 1:4-5,6/40-150 R gibt ... oder anderswo z. B. ein 1:2,8/12-35 und ein 1:3,5-5,6/12-32 ... oder ein 1:2,8/24-70 und ein 1:4/24-70 ... oder ein 1:2,8/16-35 und ein 1:4/17-40 ... oder ein 1:2,8/70-200 und ein 1:4/70-200 – dann hast du doch auch kein Problem, das zu verstehen. Warum fällt es dir also hier so schwer?

Die lichtschwächere Variante desselben (oder fast desselben) Brennweitenbereiches ist halt kleiner, leichter und kostengünstiger. Und wenn die dann auch noch in edler Pro-Ausführung daherkommt, dann umso besser.

  • Gefällt mir 2
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Omzu Iko:

 

Die lichtschwächere Variante desselben (oder fast desselben) Brennweitenbereiches ist halt kleiner, leichter und kostengünstiger. Und wenn die dann auch noch in edler Pro-Ausführung daherkommt, dann umso besser.

Ja , sehe ich genau so. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein 12-45/4.0 wäre für mich interessant, wenn es noch mal ein deutliches Stück kleiner, vor allem kürzer als das 12-40 ist, ansonsten bin ich mit dem 12-40 sehr zufrieden. Wäre natürlich vor allem an der kompakten E-M5 passend.

Ich bin mal gespannt, was mit den "lichtstarken" Festbrennweiten zwischen 12 und ca. 50mm gemeint ist, da dachte ich, sind wir mit den 1.2ern gut bedient. Aber vielleicht sind damit nicht ganz so lichtstarke Festbrennweiten in dem Bereich gemeint, die aber konsequent auf Kompaktheit entworfen sind. Also quasi Pro-Versionen der 1.8er.

Wo ich in dem Lineup noch am ehesten "Lücken" sehe, das wäre eine lichtstarke Festbrennweite zwischen dem 75/1.8 und dem 300/4.0. Daher könnte ich mir schon eine moderne mFT-Version vom 150/2 mit Dual-IS vorstellen. Brauche ich selber aber nicht, da ich das Original habe :).

Am meisten Vermisse ich, wie schon oft gesagt, eine FB unterhalb von 12mm. Unterhalb von 17mm gibts im Pro-Bereich nichts, aber ich würde 10mm einem 12er deutlich vorziehen. Das gibt es nicht nur schon von Panasonic, die Brennweite ist ausserdem von den Pro-Zooms gut abgedeckt.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Omzu Iko:

dann hast du doch auch kein Problem, das zu verstehen.

Nun gut, vielleicht war mir bis heute einfach nicht klar, dass Olympus Bestandskunden einfach vor Neuinvestitionen schützen will.

Dann sage ich mal DANKE

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb CarlH:

Mit 150-400mm Brennweite und einem Crop-Faktor von 2,0 ergibt das 300-800mm. Im Ernst: Wofür braucht man als Nicht-Profi so etwas, insbes. 800mm?

Ich bin auch Nicht-Profi, jogge ab und zu, fotografiere auch als Nichtprofi gerne Sport, Vögel oder Tiere in größerer Entfernung. Habe auch mFT 300/4 plus Konverter MC-20 600 mm Brennweite mit einer "Lichtschwäche" von f/8. Da täte ein 400 mm mit dazu geschalteter Konverter mit Verlängerungsfaktor von 1,25 auf 500 mit Licht-Mittelstärke von f/5,6 gut ... vorausgesetzt ich habe die Mittel, dieses Objektiv zu zahlen 😉

Ist doch schön, wenn im Objektivpark Diversität herrscht und für jeden was dabei ist 🙂

Und zum 12-45/4 Pro:
Ich denke, die Bezeichnung Pro deshalb, weil die Lichtstärke beim Zoomen sich nicht ändert und dennoch möglicherweise kompakt ist.

bearbeitet von pit-photography
  • Gefällt mir 1
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb ViewPix:

Nun gut, vielleicht war mir bis heute einfach nicht klar, dass Olympus Bestandskunden einfach vor Neuinvestitionen schützen will...

Es soll sogar NEU-Einsteiger ins System geben, denen diese neuen Objektive ganz hervorragend passen dürften: eine (vermutlich) exzellente Bildqualität zum kleineren Preis mit einer soliden, abgedichteten Fassung in einem sehr handlichen Package.

Man muss ja nicht immer von sich auf andere schließen. Und gab es nicht im Januar einen lauten Aufschrei ob der Größe und des Gewichts mancher der letzten Neuvorstellungen?

Jetzt bedient man eine etwas günstigere, lichtschwächere Reihe, die dafür bei den MFT-"Tugenden" Größe und Gewicht punktet und schon ist es auch wieder nicht recht - vielleicht sollte sich der eine oder andere einfach mal entscheiden, was er will...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das neue 12-45 /4 wird sicherlich gut zur E-M 5 mk lll passen, weil es wohl leichter und kleiner ist als das 12-40 2.8 und 12-100 und mit dem Stabi die gleiche Stabilisierung wie das 12-100 haben wird. Tut bestimmt dem Handling gut. 

Daraus schließe ich, dass Olympus sich offenbar endlich mal wieder auf die Stärken von mft konzentrieren will: Kamera mit Objektiv insgesamt klein, kompakt und scharf ab Offenblende. 😊❤️

Und für Wildlife mit der 1X das große und schwere graue Tele, das bestimmt sehr teuer wird und daher nur wenige Käufer finden wird. Das ist aber normal für solche Telezooms und wenn ich das Sigma 60-600 in Zoom-Stellung sehe freue ich immer wieder über mein kompaktes 300/4.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb pit-photography:

Schade, das 100 oder 150 mm Makro ist nicht auf der "Straßenkarte" 😞

Habe noch in Erinnerung das mal was war ...

Gruß Pit

 

Hallo Pit,

vermutlich hattest diese Information von 43 rumors im Gedächtnis. Olympus hat ein Patent für ein 100mm Macro angemeldet, in der Roadmap war es jedoch auch damals nicht.

Gruß Reiner

https://www.43rumors.com/new-olympus-patent-describes-the-olympus-100mm-f2-8-macro-is-pro/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb CarlH:

Mit 150-400mm Brennweite und einem Crop-Faktor von 2,0 ergibt das 300-800mm. Im Ernst: Wofür braucht man als Nicht-Profi so etwas, insbes. 800mm? Sportfotografie - bin selbst Sportler -, könnte ich mir noch vorstellen. Aber - wie gesagt - mein Ding ist es nicht. Es ist jedoch schön, dass es verschiedene Interessen gibt, sonst würden diese RIESEN ja nicht angeboten - oder vielleicht doch aus marketingtechnischen Gründen, z.B. für Tokyo 2020.😎

für die Vogelfotografie sind in Europa 600 zu wenig, die Vögel sind hier zu scheu.
800 sind schon gut

  • Gefällt mir 1
  • Danke 3
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb CarlH:

Alleine die Größe und das Gewicht von dem neuen 150-400mm Pro machen mir "Angst". 😉🙃

Das hat doch mit dem MFT-Gedanken nichts mehr zu tun - stelle mir meine kleine, zarte EM5 III mit so einem Brocken vor!?! 😱 Wäre schon fast Adipositas ...

mir nicht, immer her damit.
Ich würde es allerdings auch nicht an die EM5 hängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb CarlH:

Alleine die Größe und das Gewicht von dem neuen 150-400mm Pro machen mir "Angst". 😉🙃

.... Angst macht mir eher der zu erwartende Preis😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung