Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Andreas J

Roadmap 2020 für Olympus MFT Objektive

Empfohlene Beiträge

Als Unwissender stelle ich mal eine Frage: würde es gehen, dass 12-45 als Pancake auf den Markt zu bringen? Wenn das so geht, dann ist die ganze Diskussion hier hinfällig, da dann jeder (oder zumindest fast jeder) das Ding haben möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es bei einem 9-18 (auszufahren vor der Benutzung) bzw. einem 14-42 EZ geht, wüsste ich icht, was technisch dagegen spräche.

Ob es dadurch zu Einschränkungen bei der optischen Leistung oder des Wetterschutzes kommen kann bzw. wie die Akzeptanz bei der Kundschaft dazu aussieht ist für Außenstehende jeoch recht spekulativ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.11.2019 um 15:15 schrieb Schauplatz:

Alles wunderbar, aber ich hätte gern eine Info, ob noch vor Mai 2020 ein schönes kompaktes 50-200er (Nachfolger der FT-Version) kommt für unseren Kanada-Urlaub ... Sonst muss ich doch auf Panasonic ausweichen. Tja, wenn es bei dieser Ankündigung noch nicht konkret wird, kommt es wohl auch nicht bis Mai auf den Markt. Schnief ...

Au ja! Ein lichtstarker Nachfolger des alten FT 50-200er, das fände ich auch super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb freisein:

Frisch aus der Gerüchteküche: Olympus erhöht scheinbar ab Februar 2020 die Preise für zahlreiche Objektive. Angeblich wegen gestiegener Herstellungskosten.

Hier der Link: https://photorumors.com/2019/12/01/olympus-lens-price-increase-coming-in-february-2020/

Und ich dachte, sie hätten die Produktion verlagert, um die Herstellungskosten zu senken, um nicht, um sie zu erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb klamo:

Als Unwissender stelle ich mal eine Frage: würde es gehen, dass 12-45 als Pancake auf den Markt zu bringen? Wenn das so geht, dann ist die ganze Diskussion hier hinfällig, da dann jeder (oder zumindest fast jeder) das Ding haben möchte.

Puhh...also ob sich das technisch alles unter einen Hut bringen lässt? Ich kanns mir nicht so wirklich vorstellen...

Olympus wird bei der Bild-Quali definitiv keine Kompromisse machen, denn das würde dem Pro-Gedanken widersprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb freisein:

Frisch aus der Gerüchteküche: Olympus erhöht scheinbar ab Februar 2020 die Preise für zahlreiche Objektive. Angeblich wegen gestiegener Herstellungskosten.

Hier der Link: https://photorumors.com/2019/12/01/olympus-lens-price-increase-coming-in-february-2020/

Ich denke Preiserhöhungen wäre das letzte das sich die Kameraindustrie, egal welcher Hersteller, z.Z. leisten kann und wird.

Würde auch nicht zu dem die letzte Zeit häufig  verramschen von Kameras und Objektiven passen würde.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier gibt es ein Interview mit einem amerikanischen Olympus-Oberen:  https://www.dpreview.com/interviews/5856359476/interview-aki-murata-of-olympus-full-frame-isn-t-for-everybody Interessant finde ich dabei die sehr deutliche Ausrichtung des Systems auf Sport, Wildlife und Birding. Unter diesem Gesichtspunkt ist es auch klar, dass noch einige Superteles kommen werden. (Und es wäre sehr schön, wenn die Autofokusprogramme der E-MX auch in diese Richtung erweitert werden würden)

Gruß

Hans

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wenn der E-M1X irgendetwas fehlt und was die Verkaufszahlen sehr stärken könnte, wäre ein AF-Modus für Wildlife. Zuverlässig Tiere zu fokussieren - hier lenken Pflanzen den AF oft ab, und auch immer sicher den Kopf im Focus zu haben, das wäre ein Feature, das die Kamera deutlich aufwerten würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut 43rumors: 

According to a new source the “Olympus 150-400mm Pro will arrive just before Tokyo Olympics next July”. Which means it will start to ship in late Q2.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Langfristig denke ich schon, dass die Kamera und Objektiv Preise anziehen werden. Wenn die Stückzahlen immer kleiner werden und die Qualität nicht sinken soll, ist es eigentlich logisch, dass die Preise eher nach oben zeigen.

Was ich gerne hätte: ein 12mm 1.4 gedichtet und ein längeres Makro 100mm o.ä. Das Makro müsste für mich nicht so wahnsinnig lichtstark sein, dafür gerne klein und Dual IS. Auf das 150-400 bin ich gespannt, wird aber wohl mein Budget sprengen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Btw: wie ist eigentlich das Olympus 12mm F2 so? Das hatte ich leider noch nie in den Fingern und sieht man auch nie in den Fotoläden zum befingern und testen. Ich hätte gerne ein 12mm das lichtstärker ist als das 12-40 2.8. Ich hatte auf das Laowa gehofft, manuell fokussieren wäre mir egal, aber eben, das Laowa 12 1.8 scheint es ja jetzt doch nicht zu geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Severino:

Btw: wie ist eigentlich das Olympus 12mm F2 so? Das hatte ich leider noch nie in den Fingern und sieht man auch nie in den Fotoläden zum befingern und testen. Ich hätte gerne ein 12mm das lichtstärker ist als das 12-40 2.8. Ich hatte auf das Laowa gehofft, manuell fokussieren wäre mir egal, aber eben, das Laowa 12 1.8 scheint es ja jetzt doch nicht zu geben.

Mich hat es nicht überzeugt. Die Randschärfe ist deutlich schlechter als beim O 2.8/12-40mm und mein Exemplar ist dezentriert, was Olympus trotz zweimaligen Werkstattaufenthaltes nich völlig beheben konnte. Ich nutze es praktisch nicht mehr. CAs sind auch deutlich.

bearbeitet von tgutgu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte auch mal kurz das 2.0/12. Meines war zwar nicht dezentriert, aber optisch auch nicht so toll. Ich hatte es damals mit meinem Panasonic 12-35 verglichen und konnte zumindest keinen Schärfegewinn feststellen. Ich hatte den Eindruck es, wäre sogar etwas schlechter. Und bei den Freistellungsmöglichkeiten fand ich den Unterschied von F 2.0 auf F 2.8 jetzt auch nicht den Bringer. Da ich das Objektiv gebraucht gekauft hatte, konnte ich es dann auch recht schnell ohne großen Verlust wieder verkaufen.

Gruß

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem von tgutgu und Hans Hacon angestimmten Tenor kann ich nur beipflichten. Das M.Zuiko 1:2/12 mm ist durchaus gut, aber nicht überragend. Es bietet keinen Anlaß zur Klage, aber zu Begeisterung auch nicht. Seine Abbildungsleistung ist ordentlich, bringt jedoch gegenüber dem M.Zuiko 12-40 Pro und M.Zuiko 12-100 IS Pro keinen Vorsprung – aber genau das hätte ich von so einer Festbrennweite erwartet. Das finde ich schon etwas enttäuschend. Sein einziger Vorteil ist die etwas höhere Lichtstärke sowie seine Kompaktheit.

Das DG Summilux 1:1,4/12 mm Asph ist da – zumindest dem Vernehmen nach – schon eher der Bringer. Aber dafür natürlich auch erheblich größer, schwerer und teurer.

bearbeitet von Omzu Iko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Spassknipser:

Hier ein Pool von Fotos mit dem mZuiko 12 2.0 gemacht

https://www.flickr.com/groups/1765362@N23/pool/

Wenn die Bilder nicht so der Bringer sind, liegt es meist am Motiv.

.. und an falsch gesetztem Fokus bei falscher Blendenzahl. Wenn man weiß wie, erhält man auch gute Bilder sogar mit Kit-Linsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Meinungen und den Link. Da hat es schon auch anständige Bilder dabei.

Das Panasonic hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Irgendwie vergesse ich immer, dass Panasonic auch noch Linsen macht😄 Eigentlich ist der „Leidensdruck“ nicht so gross. Freistellung wär mir nicht sooo wichtig. Blende 1.4 würde mich vor allem für Landschaftsnachtaufnahmen interessieren. Verschneite Winterberglandschaften mit Sternenhimmel u.a. auch mit Light Composite. Deshalb wäre hohe Qualität bei Offenblende wünschenswert. Mit dem 30er 1.4er Sigma hab ich schon schöne Bilder in der Nacht gemacht.

bearbeitet von Severino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Spassknipser:

Wenn die Bilder nicht so der Bringer sind, liegt es meist am Motiv.

Ein typischer Fehler gedankenloser Personen besteht – im Zusammenhang mit der Fotografie – darin, Bilder gern einmal zu verwechseln mit den Dingen, die sie zeigen. Es gibt sogar ein bekanntes Kunstwerk von René Magritte, das diese Problematik thematisiert.

Dir ist es nunmehr gelungen, dieser Verwirrung noch eins draufzusetzen: Du verwechselst Fotografien mit dem Objektiv, mit denen sie aufgenommen wurden. Glückwunsch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich heiße ja auch Spassknipser der Verwirrte oder Spassknipser der Verwirrer oder Spassknipser der Spassvogel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 7 Minuten schrieb Omzu Iko:

Bilder gern einmal zu verwechseln mit den Dingen, die sie zeigen.

"Das Motiv" ist - für mich jedenfalls - weit mehr als ein gezeigtes Ding, aber nur das allein kann es durchaus auch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Spassknipser:

Ich heiße ja auch Spassknipser der Verwirrte oder Spassknipser der Verwirrer oder Spassknipser der Spassvogel ...

Ja, ich weiß schon – der Becher mit dem Fächer und der Kelch mit dem Elch ...

.

vor 22 Minuten schrieb Spassknipser:

"Das Motiv" ist – für mich jedenfalls – weit mehr als ein gezeigtes Ding ...

Gewiß. Das sieht man doch bereits an deinem Avatar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Omzu Iko:

Ja, ich weiß schon – der Becher mit dem Fächer und der Kelch mit dem Elch ...

Allways look at the bright side of life ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.12.2019 um 22:04 schrieb Hacon:

Ja, ich weiß schon – der Becher mit dem Fächer und der Kelch mit dem Elch ...

"Aufhören mit dem Theater, der Trinkspruch fällt aus".

Immer wieder schön....

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent

Gruß Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung