Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hi,

wie's schon im Titel steht habe ich einen EC-20 Telekonverter (Four Thirds) und ein MFT-Teleobjektiv mit 300mm Brennweite, das ich daran gern anschließen würde. Ich konnte im Internet keine Adapter für MFT Objektive an 3/4 Bajonette finden. Gibt es die aus irgend einem Grund vielleicht gar nicht, oder besser gesagt wie kriege ich mein Teleobjektiv plus Telekonverter in Betrieb?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die FT-Objektive haben ein größeres Auflagemas als mFT-Objektive. Das kann man mit einem Zwischenring korrigieren und damit ein FT-Objektiv an eine mFT-Kamera anschließen. Der umgekehrte Weg geht natürlich nicht, weil du ja quasi mit dem Adapter den Abstand verringern müsstest. Deshalb gibt es keine Adapter um ein mFT-Objektiv an eine FT-Kamera anzuschließen.

Gruß
Rudger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein mFT 300er (Festbrennweite?)  günstig gekauft?  Was ist es für eine Marke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe ich das so richtig, du willst so zusammensetzen:

mFT-Kamera <> Adapter mFT>FT <> FT-Tele-Konverter (EC-20) <> Adapter FT>mFT <> mFT-Objektiv 300mm (Samyang)

?

Das wird nicht gehen, da wie Rudger schon geschrieben hat, der Auflagenmaß für mFT zu lang ist (durch Adapter in grün).

Da musst du wohl oder übel den Telekonverter MC-20 beschaffen, das ist ein reiner mFT-Konverter.
Aber das wird auch nicht gehen, da der Konverter eine Linse hat, die in das Objektiv hineinragt.

MC-20 ist nur mit mFT 40-150/2,8 und mFT 300/4 kompatibel

Gruß Pit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, schon richtig. Ich habe eine mFT Kamera, meine Olympus ist aber eine FT. Den Konverter bekomme ich also an beide Kameras angebaut. Den MC-20 habe ich mir angesehen. Wäre eigentlich genau was ich brauche, wenn es mit meinem Objektiv kompatibel wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitete: "ich habe eine mFT Kamera"  /  "meine Olympus ist aber eine FT"

Da hat es Begriffsverwirrungen drin wie auch bereits im Eröffnungs-Thread, wo bei dem 300er-Objektiv von mFT gesprochen wird, was es aber offensichtlich nicht ist sondern eben ein anderes Fabrikat.

Ohne ganz korrekte und präzise Bezeichnungen herrscht Chaos, und es ist unmöglich, irgend eine richtige, zutreffende Antwort zu geben.

Rollo88

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehe du weiter nachdenkst und u.U. investierst, überlege mal, was du mit einem Objektiv zweifelhafter (positiv ausgedrückt: „eigenwilliger“) Abbildungsqualität (Spiegellinsenobjektiv) mit 300 mm Brennweite in Kombination mit einem nicht für diese Linse entwickelten zweifach Telekonverter und der daraus resultierenden „Offenblende“ von 12 bis 13, ablichten möchtest. Da gibt es nicht viel. Mir fällt überhaupt nichts ein.

Auch der Bildstabilisator deiner Kamera (welche immer es sei) wird bei 600 mm Brennweite und den aus der 12-Blende resultierenden langen Belichtungszeiten bei Freihandaufnahmen seine Grenzen erreichen. Nicht umsonst hat Olympus das fertig entwickelte mFT 300/4.0 nicht auf den Markt gebracht, es nachträglich mit einem im Objektiv integrierten Stabilisator „ergänzt“ und die daraus resultierende, verzögerte Markteinführung in Kauf genommen.

bearbeitet von wteichler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die guten Fragen. Ich bin Neuling und kann die Frage, was ich eigentlich so fotografiere oder fotografieren will nicht sehr gut beantworten. Ich dachte in dem Fall an Astrofotografie. Mir ist natürlich klar, dass ich mit dieser Ausrüstung, mit oder ohne Telekonverter, keine überragenden Ergebnisse haben werde. Zum Experimentieren würde ich eben den Mond oder irgendwelche interessanten Konstellationen ablichten. Es geht mehr um den Spaß an der Sache, vielleicht ein bischen um die Technik, aber wenig um tolle Ergebnisse. Für Landschaftsfotos habe ich andere Objektive...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anbei ein Aufnahme mit einem 600er Spiegeltele. Ist aber schwierig zu handhaben. Schon kleinste Bewegungen führen zu Unschärfen 

 

 

 

bearbeitet von Hyla a

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt Adapter, um Four-Thirds-Objektive an Micro-Four-Thirds-Gehäuse anzuschließen, aber nicht umgekehrt – das wäre schon aufgrund des anderen Auflagemaßes schwierig. Bei MFT ist zwischen Bajonett und Sensor nur ein Abstand von 19.25 mm, und MFT-Objektive sind entsprechend ausgelegt. Bei Four-Thirds muss man im Inneren der Kamera noch einen klappbaren Spiegel unterbringen und der Abstand von Bajonett und Sensor ist entsprechend größer (mit 38.67 mm fast doppelt so groß). Selbst wenn es irgendwie möglich wäre, ein MFT-Objektiv an eine FT-Kamera anzuschließen, gäbe es also ziemliche Probleme beim Scharfstellen.

Dass es eigentlich um einen Telekonverter geht, macht die Sache auch nicht besser. Ein FT-Telekonverter ist dafür gedacht, an FT-Objektive angeschlossen zu werden, und würde mit einem MFT-Objektiv vermutlich höchst merkwürdige Resultate liefern, da das MFT-Objektiv dafür gebaut ist, sein scharfes Bild in einem ganz anderen Abstand vom rückwärtigen Ende zu produzieren als ein FT-Objektiv. Mit einem FT-Telekonverter gibt es dann Matsche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil die Frage nach der genauen Konfiguration schon mehrmals aufkam: Ich habe eine E-30, einen Telekonverter EC-20 und ein Samyang Reflex 300mm  F6.3 (das nicht passt). Für das was ich damit anstelle sind gebrauchte Gehäuse und Objektive in aller Regel gut genug. Sollte ich für dieses Modell ein gutes gebrauchtes Superteleobjektiv finden, bin ich möglicherweise(!) bereit, noch einmal ein paar Euros auszugeben.

Ansonsten habt ihr meine Frage umfassend beantwortet, danke dafür. 

Stebo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb stebo-olympus:

Weil die Frage nach der genauen Konfiguration schon mehrmals aufkam: Ich habe eine E-30, einen Telekonverter EC-20 und ein Samyang Reflex 300mm  F6.3 (das nicht passt). Für das was ich damit anstelle sind gebrauchte Gehäuse und Objektive in aller Regel gut genug. Sollte ich für dieses Modell ein gutes gebrauchtes Superteleobjektiv finden, bin ich möglicherweise(!) bereit, noch einmal ein paar Euros auszugeben.

Ansonsten habt ihr meine Frage umfassend beantwortet, danke dafür. 

Stebo

Ist es das:

https://www.amazon.de/Samyang-300mm-Objektiv-Anschluss-Thirds/dp/B00DWYDAUS

?

Das wird nicht an deinem FT-Body E-30 gehen. Auch nicht per Adapter. Da wird auch das EC-20 nicht helfen. Entweder nach einem Spiegeltele mit FT-Anschluss (suche mal nach "Russentonne").

Aber Achtung: Das EC-20 verlangt ein gutes Objektiv. Zum Beispiel das FT 150/2 oder das FT 300/2,8. Nur das sprengt deinen finanziellen Rahmen.

Alternative: Komplett auf mFT wecheln. Auch Gehäuse. Damit kannst du deinen Samyang-Spiegeltele nutzen. Damit kannst du weiter nach und nach ausbauen.

Hier im Forum betreibt einer Astrofotografie auf hohem Niveau. Suche mal nach dem Nutzer iamsiggi. Er kann dir in Sachen Astrofotografie weiter helfen.

Gruß Pit

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung