Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Ignoriert

Aufbau von SD-Karten


Empfohlene Beiträge

Gestern ist mir ein Malheur passiert. Für einen schnellen Print bei DM die Karte ins Gerät gesteckt, vielleicht etwas zu heftig und sie hat sich in der Mitte umgebogen.

Trotz halbwegs gerade biegen waren keine Bilder zur Anzeige zu bringen. Mit gesenktem Kopf nach Hause, den Karteninhalt schon abgeschrieben.

Zu Hause zunächst auch keine Wiederbelebung möglich. Dann also Bastelversuch und Karte aufgesplittet, also Kartenseiten getrennt und siehe da, innen lag nur eine Macro SD-Karte-muss heissen Mini-SD, unversehrt oberhalb der Knickstelle!

Jetzt also die beiden einzelnen Seitenteile der Originalkarte, die ja nur eine Hülle ist, nochmals einzeln mit einer Flachzange gerade gebogen, die Macrokarte wieder eingesetzt und alles mit UHU verklebt.

Und siehe da, die Karte war im Lesegerät und Kamera wieder bescheib und lesbar.

Jetzt werd ich zu Vorsicht einen Macro auf SD Adapter besorgen, denn die einmal angeknickte SD-Hülle ist mir natürlich suspekt.

Frage in die Runde: Sind alle SD-Karten so aufgebaut? Hier war es eine allerdings etwas ältere Transcend Karte

 

Gruss Bernd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von boehboeh
Kartenbezeichnung korrigiert
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also Macro-SD Karten kenne ich nicht und habe ich auch bei einer Netzsuche nichts gefunden.
Was es allerdings gibt, ich vermute auch das Du das meinst, sind Micro-SD Karten. 
Diese und die "veralteten" Standard-SD Karten sind eigentlich die normalen am Markt befindlichen Karten.
Um nun die neuen, schnelleren und von der Kapazität größeren Karten auch Geräten ohne Micro-SD Slot zugänglich zu machen wurden einfach die SD-Adapter entwickelt.
Soll heißen, dass die Micro-Karte in einen Slot im Adapter, welcher Standard-SD-Größe hat, eingeführt wird und somit in Geräten wie z.B. unseren Olys gelesen und geschrieben werden kann.
Da in dem Adapter allerdings etwas Elektronik, wie z.B. die Leiterbahnen zu den externen und internen Kontakten, ist, würde ich mich nicht trauen einen geknickten Adapter erneut zu verwenden. Durch unsachgemäße Handhabung (gerade biegen, kleben mit UHU 😉 )könnten Kurzschlüsse entstehen, welche dann ggf. nicht nur die Karte sondern auch den internen Leser/Schreiber der Kamera beschädigen.    

bearbeitet von jsc0852
Korrektur / Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb jsc0852:

Also Macro-SD Karten kenne ich nicht und habe ich auch bei einer Netzsuche nichts gefunden.
Was es allerdings gibt, ich vermute auch das Du das meinst, sind Micro-SD Karten. 
Diese und die "veralteten" Standard-SD Karten sind eigentlich die normalen am Markt befindlichen Karten.
Um nun die neuen, schnelleren und von der Kapazität größeren Karten auch Geräten ohne Micro-SD Slot zugänglich zu machen wurden einfach die SD-Adapter entwickelt.
 

Doch es gab auch mal Macrokarten und Adapter dazu. Die Microkarten kenn ich auch 😉

 

gruss Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 53 Minuten schrieb boehboeh:

Doch es gab auch mal Macrokarten und Adapter dazu.

Selbst Wikipedia schweigt sich im Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte über Macro-SD aus. 
Vermutlich meinst Du in dem Fall die MiniSD, deren Herstellung bereits im Präcambrium (2009) eingestellt wurde. 
Nichts desto Trotz, auch diese funktionieren natürlich nur mit Adapter in der Kamera und Dein "reaparierter" Adapter könnte mehr Schaden als Nutzen in der Kamera oder im Lesegerät anrichten. Von daher würde ich auch gar nicht erst versuchen einen neuen Adapter zu besorgen sondern für kleines Geld eine aktuelle Micro-SD inklusive Adapter kaufen. Aktuell gibt es für 19,99€ eine 128GB UND eine 32 GB beim MediaMarkt im Micro-SD Format. Einen Adapter gibt es im gleichen Markt sicherlich auch.

bearbeitet von jsc0852
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb jsc0852:

Selbst Wikipedia schweigt sich im Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte über Macro-SD aus. 
Vermutlich meinst Du in dem Fall die MiniSD, deren Herstellung bereits im Präcambrium (2009) eingestellt wurde. 
Nichts desto Trotz, auch diese funktionieren natürlich nur mit Adapter in der Kamera und Dein "reaparierter" Adapter könnte mehr Schaden als Nutzen in der Kamera oder im Lesegerät anrichten. Von daher würde ich auch gar nicht erst versuchen einen neuen Adapter zu besorgen sondern für kleines Geld eine aktuelle Micro-SD inklusive Adapter kaufen. Aktuell gibt es für 19,99€ eine 128GB UND eine 32 GB beim MediaMarkt im Micro-SD Format. Einen Adapter gibt es im gleichen Markt sicherlich auch.

Sorry ich hatte mich im Begriff geirrt, es ist eine  Mini-SD Karte.

Gruss Bernd

 

PS natürlich werde ich die alte Karte vor allem in einer Kamera nicht weiter benutzen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung