Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Olaf-D

E-M1 Mark II mit Canon Blitz 600EX-RT betreiben?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bisher habe ich meine E-M1 Mark II ausschließlich mit dem 60er Objektiv für Makros verwendet. Für alles andere hab ich noch ein umfangreiches Canon Sortiment. 

Nun habe ich überlegt, ob ich nicht komplett auf Oly umsteige und mein Canon Sortiment verkaufe. Die 200,00 € Cash Back Aktion kam mir da gerade gelegen, sodass ich mir das 12-100 bestellt habe. Ist nun seit zwei Tagen zum Testen und Entscheiden da. Heute habe mal meinen Canon Blitz 600EX-RT rausgeholt und drauf gesteckt. Einmal blitz er auch, allerdings ohne Synchronisation. Dann hängt sich der Canon Blitz auf. 

Nun zu meiner Frage: Gibt es eine Möglichkeit den vorhandenen Canon Blitz mit der E-M1 Mark II zu betreiben? Vielleicht mit einem Adapter oder über Funkauslösung, oder ...?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Tschüss Olaf 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entweder rein manuel oder im Automatik A Modus betreiben. Im Zweifelsfall Kontakte bis auf Mittenkontakt abkleben. 

Funkauslösung ist mit dem ST-E3 sicher genauso möglich, aber eben kein TTL oder HSS, oder eben mit einer einfachen Sender/Empfänger Kombi

Gruß Jochen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dir z.B. mal das Cactus-System an.

https://www.cactus-image.com/v6ii.html

Ist eine Funklösung. Damit habe ich meine alten Metz/Canon-Blitze auch an der E-M5.2 und 5.3 betrieben. Es wird vieles bis hin zum TTL unterstützt.

Du bräuchtest zweimal das Gerät - dieses läßt sich per Schalter nach Bedarf als Sender und Empfänger nutzen.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb elwoody:

Schau dir z.B. mal das Cactus-System an.

https://www.cactus-image.com/v6ii.html

Ist eine Funklösung. Damit habe ich meine alten Metz/Canon-Blitze auch an der E-M5.2 und 5.3 betrieben. Es wird vieles bis hin zum TTL unterstützt.

Du bräuchtest zweimal das Gerät - dieses läßt sich per Schalter nach Bedarf als Sender und Empfänger nutzen.

Ja die vergesse ich immer, persönlich nie benutzt aber anfangs schon mit dem Gedanken gespielt, die haben auch einen guten Ruf. Leider wird das bei mehreren Blitzen dann auch schnell sehr teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb elwoody:

Schau dir z.B. mal das Cactus-System an.

https://www.cactus-image.com/v6ii.html

Ist eine Funklösung. Damit habe ich meine alten Metz/Canon-Blitze auch an der E-M5.2 und 5.3 betrieben. Es wird vieles bis hin zum TTL unterstützt.

Du bräuchtest zweimal das Gerät - dieses läßt sich per Schalter nach Bedarf als Sender und Empfänger nutzen.

danke für den Tipp. Ich habe mir das System mal angeschaut. Leider hat es einen Nachteil. Ich möchte ja den Blitz auf der Kamera betreiben. Das geht aber mit dem System leider nicht. Die Kombination Kamera mit Cactus und Blitz oben drauf, funktioniert nur mit einem systemgleichem Blitz. So müsste ich ich den Blitz mit einem zweiten Cactus betreiben, welcher dann nicht mehr mechanisch mit der Kamera verbunden wäre. Bei Aufnahmen wie auf Partys, Hochzeiten, ect wäre es aber sehr schwierig, wenn der Blitz irgendwo stehen würde. Hmm... schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Olaf-D:

Ich möchte ja den Blitz auf der Kamera betreiben.

Du hast auch geschrieben "oder über Funkauslösung". Wenn du TTL auf der Kamera möchtest findet kein Weg an einem Olympus oder MFT kompatiblen Blitz vorbei. In der 600EX Leistungsklasse hast du FL-900, die großen Metz und die günstigen Godox (z.B. TT685o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde gerne den Canon MT-24EX Macro an der E-M1II manuell betreiben. Geht das überhaupt und wird dadurch an der Kamera nicht etwas beschädigt?

Vielen Dank Peter

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne den Blitz nicht aber prinzipiell kannst du einfach alle Pins mit Ausnahme des mittleren   abkleben, mehr braucht’s für’s manuelle Auslösen eh nicht. Damit wird eine Beschädigung ausgeschlossen und du kannst testen.

Gruss Jochen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jochen,

das ist ein Zangenblitz für die Makrofotografie, ähnlich wie Olympus. Ich fotografiere Makro ohne Blitz und wenn dann wird sowieso nur manuell geblitzt. Was nimmst du zum abkleben? 

Gruß Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Pestas:

Was nimmst du zum abkleben? 

Ich klebe zwar aus anderen Gründen ab, aber am einfachsten ist es auf dem Blitzschuh der Kamera. Ein Stück Klebeband (in meinem Fall Paketklebeband), an einer Seite "umgklappt" um es danach wieder einfach entfernen zu können.

Gruss Jochen

IMG_0067.thumb.JPG.eff3b66b978dc4ea90387575e3ca9c40.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte vor Jahren mal einen Experten per Fotomagazin angeschrieben und der war der Meinung, verschiedene TTL Systeme würden den Kameras nicht schaden, weil die Ströme zu gering wären. Seitdem blitze ich ohne Probleme mit Pentax an Olympus und Sony. Und auch mit einem älteren Canon Ringblitz. Und auch umgekehrt. Natürlich nur im A-oder M-Modus.

Die billigste Lösung für Fernauslösung sind wohl die Yonugno 603. 29€. Die können Blitze und auch Kameras über rund 100m Distanz auslösen. Natürlich ohne TTL.

Warum dein Canon aussteigt, weiß ich nicht, vielleicht erst mal das nutzlose TTL ausschalten? Oder wie gezeigt, abkleben.

Wichtige Anmerkung: Ganz alte Blitze können neue Kameras per Mittenkontakt elektrisch zerstören.

Gruß, K.

bearbeitet von klaramus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb klaramus:

Ich hatte vor Jahren mal einen Experten per Fotomagazin angeschrieben und der war der Meinung, verschiedene TTL Systeme würden den Kameras nicht schaden, weil die Ströme zu gering wären. Seitdem blitze ich ohne Probleme mit Pentax an Olympus und Sony. Und auch mit einem älteren Canon Ringblitz. Und auch umgekehrt. Natürlich nur im A-oder M-Modus.

Die billigste Lösung für Fernauslösung sind wohl die Yonugno 603. 29€. Die können Blitze und auch Kameras über rund 100m Distanz auslösen. Natürlich ohne TTL.

Warum dein Canon aussteigt, weiß ich nicht, vielleicht erst mal das nutzlose TTL ausschalten? Oder wie gezeigt, abkleben.

Wichtige Anmerkung: Ganz alte Blitze können neue Kameras per Mittenkontakt elektrisch zerstören.

Gruß, K.

Danke. Wie aussteigt? Ich habe es noch nicht probiert. Den Canon MT-24EX Macro habe ich aus meiner Canon Zeit. Und weil bei Makro sowieso manuell geblitzt wird, möchte ich ihn ab und zu nutzen, statt einen Olympus Zangenblitz zu kaufen.

Gruß Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung