Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
polycom

darktable 3.0.0 veröffentlicht, mit EM5-III support

Empfohlene Beiträge

Ich hab die Version 3.0 mal auf einen Windows Rechner, den ich letzte Woche vor der Entsorgung retten konnte, installiert und bin recht positiv angetan, am meisten imponiert hat mir das Modul Objektivkorrektur das nun auch die Holy Trinity Zuikos erkennt. Ansonsten braucht man sicher ein paar Tage Einarbeitung um den passenden Arbeitsablauf zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Profil-Entrauschen hat auch gute Verbesserungen erfahren.

Der Umweg über 2 Instanzen fällt weg und mit "preserve shadows" hat man eine gute Reserve.

Gruß,

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.12.2019 um 12:05 schrieb Weit Oerp:

Ich hab die Version 3.0 mal auf einen Windows Rechner, den ich letzte Woche vor der Entsorgung retten konnte, installiert und bin recht positiv angetan, am meisten imponiert hat mir das Modul Objektivkorrektur das nun auch die Holy Trinity Zuikos erkennt. Ansonsten braucht man sicher ein paar Tage Einarbeitung um den passenden Arbeitsablauf zu finden.

So inzwischen läuft das Programm auch auf meiner Linuxmaschine, meine Begeisterung für die Objektivkorrektur ist weiterhin groß, denn auch mein 8mm Zuiko wird erkannt und lässt sich sogar entfishen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Darktable 3.0 ist installiert und der erste Eindruck ist gut. In den Bildinfos (Leuchttisch) steht auch die richtige Kamera (E-M5 Mark III). in dem Modul "Dunkelkammer" finde ich unter "Objektivkorrektur" jedoch nicht die E-M5 Mark III wieder, sondern nur die Mark II.

Geht Euch das auch so oder übersehe ich etwas? Kann es sein, dass die Kameraauswahl gar nicht so massive Auswirkungen hat. Wenn ich nämlich E-M1, E-M5 II oder Generisch einstelle, dann ändert sich das Bild nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Hinweis. Das gleiche Konzept würde ich mir als Verwaltungs-Software wünschen, um den Teil abzudecken, der mich weiterhin bei Lightroom hält. Im Prinzip sollte es genügend Fotografen geben, die sich aus den Fängen von Adobe befreien wollen…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Kabe:

Das gleiche Konzept würde ich mir als Verwaltungs-Software wünschen, …

Wie meinst du das? Die Bildverwaltung von darktable gefällt dir nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich importiere gerade mal 2019… dauert ein bisschen. Immerhin werden die bestehenden Tags übernommen, finde ich schon mal gut. Leider geht dabei die bestehende Hierarchie der Tags flöten… da muss ich wohl noch etwas mit spielen. Sieht aber insgesamt wirklich nicht so schlecht aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So weit ich weiß, werden Schlagworthierarchien übernommen, wenn das Trennzeichen ein „|“ ist (eine Pipe, kein großes „i“). Es werden laut Handbuch sogar grundlegende Lightroom-Ausarbeitungsschritte übernommen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kabe:

Im Prinzip sollte es genügend Fotografen geben, die sich aus den Fängen von Adobe befreien wollen…

Die gibt es. Ich bin da mittlerweile von Luminar 4 recht angetan. Obwohl ich es selbst bisher nicht ausprobiert hab überzeugen mich einige Videos dazu. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich arbeite jetzt seit einem Jahr mit Darktable 2.6.. Die Lernkurve ist zwar lang und flach (vielleicht nicht für LR-Profis wie Euch), dafür aber lohnend und dauerhaft befriedigend. Import und Tagging habe ich bisher mit Digikam gemacht. Seit kurzem aber habe ich meinen Workflow so umgestellt, dass ich jetzt nur noch DT nutze. Auf 3.0 gehe ich, sobald es für meine Linux-Distribution die entsprechenden Pakete gibt. Dies ist ein OS-Software-Projekt, für das ich auch freiwillig spenden werde! So gut finde ich es!

bearbeitet von Karsten H.
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Subhash:

Es scheint auch schon eine Mac-Version zu geben: zum Download (hab‘s noch nicht versucht)

Auf meinem alten Mac (OS 10.7.5) stürzt darktable 3.0.0 nach dem Konvertieren der Datenbanken wie schon in der Version 2.6.3.1 sofort ab. Unbedingt vorher ein Backup machen (~/.config/darktable/)!

Ergänzung: darktable sichert automatisch die Dateien „library.db” und “data.db” als „library.db-pre-3.0.0” und „data.db-pre-3.0.0” in diesem Verzeichnis.

bearbeitet von Subhash
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf meinem Lapttop mit Mac OS 10.10.5 schaut’s besser aus. darktable startet.

Das Einstellen der hellgrauen Oberfläche vermeidet eine zu dunkle, zu stark gesättigte und zu kontrastreiche Ausarbeitung der Bilder. Alles Fehler, die man massenhaft im Internet sehen kann, wenn dann kein dunklerHintergrund mehr das Bild verfälscht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutze auch schon seit einer Weile darktable und bin wieder sehr erfreut über das 3.0 Update. Die Möglichkeit, im Lighttable Modus zu zoomen oder auch der neue Vergleichsmodus sind super und standen auf meiner persönlichen dt-Wunschliste. Dazu eine Vereinfachung der Verschlagwortung und das neue User Interface. Mit den entsprechenden Tastenkürzeln hat man jetzt schnell den ganzen Bildschirm vom drumherum befreit und die Arbeitsfläche maximiert.

Die YouTube-Videos von  Aurélien PIERRE, einem der Entwickler, zur pipeline von darktable und den in 3.0 neuen Modulen Filmic RGB und tone equalizer sind absolut empfehlenswert (wenn auch sehr lang)! Was ich dabei insbesondere gelernt habe: Es gibt in darktable viele Module, die an sich das gleiche tun. Manche davon sind alt und durch neuere ersetzt. Wenn man weiß, welches die effizienten, neuen Module sind, vereinfacht sich der Workflow sehr schnell. Ich glaube, das ist sowohl eine der Stärken von darktable (unglaublich viele mächtige Module) als auch eine Schwäche (schwer, den Einstieg und Überblick zu schaffen). Von einem einfachen Workflow (z.B. mit dem neuen basic adjustments modul) bis zu einer kompletten Restrukturierung der Verarbeitungspipeline für Profis ist alles möglich.

Ich bin momentan jedenfalls wieder sehr motiviert meinen Workflow in darktable zu optimieren und zu testen. Und der nächste Release 3.0.1 ist wohl schon in Vorbereitung, insbesondere mit einfacherer Schlagwort-Suche und echtem Fokus-Peaking (Beides habe ich mir auch schon länger gewünscht^^)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2019 um 14:12 schrieb CarlH:

So, Darktable 3.0 ist installiert und der erste Eindruck ist gut. In den Bildinfos (Leuchttisch) steht auch die richtige Kamera (E-M5 Mark III). in dem Modul "Dunkelkammer" finde ich unter "Objektivkorrektur" jedoch nicht die E-M5 Mark III wieder, sondern nur die Mark II.

Geht Euch das auch so oder übersehe ich etwas? Kann es sein, dass die Kameraauswahl gar nicht so massive Auswirkungen hat. Wenn ich nämlich E-M1, E-M5 II oder Generisch einstelle, dann ändert sich das Bild nicht.

Das stimmt, aber ich frage mich: Was hat der Body mit der Objektivkorrektur zu tun als nur den Cropfaktor zu liefern? Hauptsache also, er Mappt hier "MFT".

Die Integration der spezifischen Kameradaten und -voreinstellungen tritt bei dem neuen, empfohlenen linearen RGB Workflow in den Hintergrund. Wenn ich das richtig verstanden habe, soll man die kameraspezifische "Basiskurve" nicht mehr benutzen, sondern stattdessen das sensorunabhängige Modul "filmisch RGB".

Der Kameratyp spielt dann nur noch beim weiterhin empfohlenen und verbesserten "Entrauschen (Profil)" eine Rolle.

Nachzulesen hier und in dem dort verlinkten Video: https://www.bilddateien.de/blog/2019-12-25-darktable-3.0-was-ist-neu.html

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb CarlH:

Sehr hilfreich ist auch dieses Video von einem der Entwickler:
https://www.systemkamera-forum.de/topic/128107-darktable-30-workflow-improvements/

Das kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Und wenn man genau hinschaut, stellt man fest, dass Aurélien Pierre bereits mit Version 3.1.0 arbeitet. Dies lässt auf eine zügige und progressive Weiterentwicklung von Darktable in der nächsten Zukunft hoffen. Da ist richtig Musik drin!

P.S.: Sehr sympathisch und mit Bezug zu diesem Forum ist natürlich auch die Tatsache, dass das Beispielbild in dem Video mir einer Olympus E-M 5 aufgenommen wurde, wie der unteren Statusleiste zu entnehmen ist.

bearbeitet von Karsten H.
P.S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.1.2020 um 09:47 schrieb CarlH:

Sehr hilfreich ist auch dieses Video von einem der Entwickler:
https://www.systemkamera-forum.de/topic/128107-darktable-30-workflow-improvements/

Hier ist der direkte Link zu dem Video:

 

(Das Systemkameraforum blockt jeden Versuch die Webseite aufzurufen für mich ab, weil meine eMail-Addresse erst bestätigt werden müsse..., aber im privaten Modus geht es noch.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Karsten H.:

dass Aurélien Pierre bereits mit Version 3.1.0 arbeitet.

Ach so. Ich hatte mich über die bei mir fehlende Glühbirne für den weißen Rahmen gewundert. Aber das ist dann wohl dem nächsten Update geschuldet. 

Ein tolles Programm, welches ich nicht mehr missen möchte!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb CarlH:

Ach so. Ich hatte mich über die bei mir fehlende Glühbirne für den weißen Rahmen gewundert. Aber das ist dann wohl dem nächsten Update geschuldet. 

Ein tolles Programm, welches ich nicht mehr missen möchte!!!

Die Glühbirne war auch für mich der Grund, auf die Versionsnummer zu schauen.   😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung