Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum.

Bislang war auch ich nur einer der, wahrscheinlich, vielen fleißigen Lesern hier. Nun drängt sich mir nach der Geburt unseres ersten Kindes aber doch die Frage nach einer neuen Kamera auf.

Momentan fotografiere ich mit der EM-10, welche mir über die letzten Jahre vollkommen ausgereicht hat und welche ich aufgrund ihrer Kompaktheit, Robustheit und Unkompliziertheit sehr zu schätzen weiß. An Objektiven nutze ich das 2.8/12-40, das 1.8/17 und das 1.8/45. Mit dieser Kombination hatte ich nicht das Gefühl, dass mir etwas an Bildqualität oder an Möglichkeit fehlt.

Zumindest bisher nicht. Stichwort Autofokus.

Vom Gefühl her sieht es so aus, dass die Autofokusperformance, gerade auch bei wenig Licht, und die Möglichkeit, den AF schnell und Zielsicher nachführen zu können nicht mehr stimmt.

Meine Frage wäre deshalb, welche Erfahrungen die Besitzer der EM-1.2 und der neuen EM-5.3 bezüglich des Autofokus gemacht haben. 

Auch die Möglichkeit eines Systemwechsels habe ich in Betracht gezogen. Jedoch finde ich es schwer mich bezüglich der Haptik und des Objektivangebots auf ein anderes System einzustellen. Sonys neuer Autofokus soll ja der absolute Industriestandard sein, aber das hat natürlich auch seinen Preis.

Grüße 
Patrick

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb PWizz:

Meine Frage wäre deshalb, welche Erfahrungen die Besitzer der EM-1.2 und der neuen EM-5.3 bezüglich des Autofokus gemacht haben. 

Wenn du mehr für die Kompaktheit und auch die Robustheit (Stichwort Abdichtung) entscheidest und dir nun die AF-Performance wichtiger ist: E-M5 III.

Diese Kamera hat das gleiche AF-System wie die größere E-M1 II (und auch der noch größeren E-M1 X).

Zu Sony kann ich nicht beurteilen, da ich die Kamera nicht habe. ist mit Sicherheit auch eine gute Kamera bezüglich AF, nur wenn du gerne lichtstarke Objektive nutzen willst: Es wird an Gewicht steigen (manche stört das nicht).

Der Vorteil bei der E-M5 III ist: du kannst deine vorhandenen Objektive weiter nutzen und bezüglich AF, vor allem der C-AF, ein Sprung. Können die Besitzer der E-M5 III bestätigen, wenn man den Thread hier:

liest.

Gruß Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau doch mal in den Parallelthreat
Die Erfahrungen dort hören sich gut an.
Meine eigene E-M1Mk2 habe ich noch nicht mit bewegten Objekten ausgereizt, bei der E-M10Mk2 hat mir der (schnelle) S-AF zumeist gereicht. Ich habe allerdings auch keine quirligen Kinder zu fotografieren. 

Bei Deinen Objektiven würde ich bei µFT bleiben. Der AF soll bei der Pana G9 mit der letzten Firmware ebenfalls stark verbessert sein. 
Damit hättest Du reichlich Optionen: 

- die E-M1Mk2
- die E-M5Mk3
- die Pana G9
- warten auf die E-M1Mk3

Jan

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Patrick, herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich berichten, dass sich die Kinder nicht so schnell bewegen, dass du einen schnelleren Autofokus benötigst. 😉 Abhängig von den verwendeten Objektiven, beobachte ich an meiner M1.2 auch ab und zu einen “scheinbaren“ langsamen Fokus. Bin aber sicher, dass die Ursache hinter der Kamera liegt. Wenn du dich nach der Geburt noch zusätzlich belohnen möchtest, ist die M1 Mark II eine sehr gute Wahl. Einen Kommentar zum Systemwechsel erspare ich mir hier an dieser Stelle.

Alles Gute für das neue Jahr und ganz viel Freude in der Familie 

Grüsse

Frank 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage ist auch, was ist Dein Budget. Ein Systemwechsel ist definitiv mit höheren Kosten verbunden.

Die Objektive die Du hast, sind für Porträtaufnahmen gut geeignet, auch bei weniger Licht.

Wenn Dein Budget erlaubt und handlich bleiben soll, ist die E-M 5.3 eine gute Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb PWizz:

Mit dieser Kombination hatte ich nicht das Gefühl, dass mir etwas an Bildqualität oder an Möglichkeit fehlt.

 

vor 38 Minuten schrieb PWizz:

Meine Frage wäre deshalb, welche Erfahrungen die Besitzer der EM-1.2 und der neuen EM-5.3 bezüglich des Autofokus gemacht haben. 

Ich hab nur Erfahrung mit der Em-1 MkII, aber die beiden sind wohl in Beziehung AF ebenbürtig. Wie bei jeder Kamera wird der AF langsamer wenn du weniges, kontrastarmes  oder Gegenlicht hast. Aber bis dein Neugeborenes deren AF davonspringt gibt es auch schon wieder die nächste Kamera Generation 😂

Meine Ratschläge wären:
1. Die Kameras in die Hand nehmen, der Formfaktor ist entscheidend
2. Bezüglich AF hast du Zeit bis dein Kind krabbelt, beide Kameras werden nicht mehr teurer...

Ah ja, herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs, auch sicher einer der besten Gründe für eine Kamera!

Gruß Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Patrick,

Glückwunsch zum Nachwuchs! 

Wo wohnst Du denn? Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass Du mal eine der genannten Modell ausprobieren kannst. Damit würde die Entscheidung deutlich leichter fallen. 

HG

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen lieben Dank erstmal für die Glückwünsche. Der Kleine ist eine echte Freude!

Allerdings ist er nun auch schon wieder sieben Monate alt, diese Zeit konnte ich mit meiner EM-10 gut überbrücken. Nun ist er allerdings am krabbeln, und darin schon echt fix. Der Autofokus der Kamera ist also ein akutes Problem 🤣.

Die Handlichkeit der Kamera ist natürlich auch immer ein wichtiger Punkt. Wobei ein Verkauf der EM-10 wohl nicht mehr lohnend wäre, diese also auch ein schönes Zweitgehäuse abgeben würde. Somit ist mein Gedanke, dass die zusätzliche Größe der EM-1.2 wohl gar nicht so schlimm wäre.

Vom Budget her würden beide Kameras passen. Mit der aktuellen Aktion bewegen diese sich ja auch in recht ähnlichen Preisregionen. Tatsächlich ist der blaue Elektronikmarkt hier noch gut mit Olympus asgerüstet und nimmt auch am Test and Wow teil. Der Gedanke dies mal auszunutzten ist wirklich nicht schlecht.

Aber was bringt die "alte" EM-1.2 denn noch? Ich meine, welche Berechtigung hat diese seit dem Release der EM-5.3 noch? Die bessere Handhabung mit großen Objektiven? Tendenziell mehr Gewicht für einen besseren Stabi? Da beide halt nur noch 200€ auseinander liegen stellt sich da echt die Frage ob es sich lohnt.

Danke euch für eure Hinweise. Ich werde mein Gedanken nochmal sortieren und auch mal die anderen Threats lesen.

VG

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb SYSNeuling:

Frage ist auch, was ist Dein Budget. Ein Systemwechsel ist definitiv mit höheren Kosten verbunden.

Klar, ein Systemwechsel ist teuer. Und einfach alles schon vorhandene zuverkaufen und dann den Betrag, den ich für die neue Kamera eingeplant hatte, obendraufzulegen, würde Objektivtechnisch wohl auch nicht wirklich befriedigend werden.

 

vor 3 Stunden schrieb KFH:

Einen Kommentar zum Systemwechsel erspare ich mir hier an dieser Stelle.

Ist auch doof von mir in einem Olympusforum mit so einem Gedanken anzukommen 🤣. Aber es soll ja auch Leute geben, die in mehreren Welten zu Hause sind. Ein Vergleich EM5.3/ EM-1.2 gegen eine A7.III oder eine alpha 6600 könnte da ja durchaus im Bereich des Möglichen liegen.

Wie gesagt, schwer wäre ein Umstieg alleine aus haptischen Gründen. Man fotografiert ja mit der Kamera in der Hand. Wenn diese sich dort gut anfühlt (sehr subjektiv, ich weiß) ist schon viel gewonnen. Letztlich entscheiden dann aber manchmal doch etwas objektivere Fakten.

Und alles genannte Equiptment ausleihen zum testen?

VG

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach Allem, was so kolportiert wird, hat Sony zur Zeit den besten Autofocus....
Ob Olympus (und die anderen Anbieter) per Firmware update oder per neuer Kamera ihren AF weiter verbessern können, steht in den Sternen. 


Ansonsten gibt es für mich nicht einen Grund, auf Sony zu wechseln. Die Optiken sind größer, schwerer und teurer. 

 

Die E-M1Mk2 liegt im Vergleich zur E-M5 und zur E-M10 deutlich angenehmer in der Hand, hat die größere Ausdauer (Akku) und bietet den zweiten Kartenslot. Aber dazu findest Du jede Menge Vergleiche....

Jan

bearbeitet von janni
  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb PWizz:

 

Allerdings ist er nun auch schon wieder sieben Monate alt, diese Zeit konnte ich mit meiner EM-10 gut überbrücken. Nun ist er allerdings am krabbeln, und darin schon echt fix. Der Autofokus der Kamera ist also ein akutes Problem 🤣.

Grundsätzlich stimme ich Dir ja zu, für die Kinder benötigt man eigentlich das beste Profigerät... Krabbelnde sollte man aber mit allen Kameras zuverlässig und wiederholbar ablichten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Johannes.Eudes:

Krabbelnde sollte man aber mit allen Kameras zuverlässig und wiederholbar ablichten können.

Das glaube ich grundsätzlich auch, das müßte sogar mit S-AF gut gehen, so schnell, wie der "zupackt".

Hinsichtlich 5 III oder 1 II würde ich die "Haptik" entscheiden lassen - bei mir hat die 1 II klar gewonnen, insbesondere mit dem 2.8/ 12-40... Du hast übrigens richtig gute Optiken, das Geld für einen Systemwechsel würde ich nicht in die Hand nehmen, insbesondere, wenn Dir das "Werkzeug" Olympus "liegt" - wie Du ja selbst schreibst...

Gruß

Dietmar

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Johannes.Eudes:

Grundsätzlich stimme ich Dir ja zu, für die Kinder benötigt man eigentlich das beste Profigerät... Krabbelnde sollte man aber mit allen Kameras zuverlässig und wiederholbar ablichten können.

Ja. Wie KFH Frank schon erwähnte, liegt das Problem zuweilen hinter dem Sucher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb didi:

Das glaube ich grundsätzlich auch, das müßte sogar mit S-AF gut gehen, so schnell, wie der "zupackt".

Hinsichtlich 5 III oder 1 II würde ich die "Haptik" entscheiden lassen - bei mir hat die 1 II klar gewonnen, insbesondere mit dem 2.8/ 12-40... Du hast übrigens richtig gute Optiken, das Geld für einen Systemwechsel würde ich nicht in die Hand nehmen, insbesondere, wenn Dir das "Werkzeug" Olympus "liegt" - wie Du ja selbst schreibst...

Gruß

Dietmar

Ich denke, damit bringst du es für mich auf den Punkt. Ich werden mir also die EM-1.2 über Test and Wow ausleihen und dann entscheiden.

Eure Gedanken waren doch noch mal ein Bereicherung. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du von EM10 kommst, wird dir die EM5 sicher nicht zu klein sein, aber  natürlich nimm beide mal in die Hand. Ich habe mich jetzt für die 5 III entschieden, da in der 1er Reihe wohl bald die III rauskommt... Viel Spaß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2019 um 19:20 schrieb chris70:

Wenn du von EM10 kommst, wird dir die EM5 sicher nicht zu klein sein, aber  natürlich nimm beide mal in die Hand. Ich habe mich jetzt für die 5 III entschieden, da in der 1er Reihe wohl bald die III rauskommt... Viel Spaß

Ja, davon lebt die Kamera Industrie... diese Profigeräte  - immer neuer, schneller, besser, usw. - bei der M1 M3 steht garantiert wieder eine 2 vor den K €. 
 

Was haben die Leute vor zehn und mehr Jahren nur gemacht? 😎Für mich als Hobbyfotograf bin ich mit meiner M1 M2 erfreulich „über motorisiert“. Vorher hat eine Oly E300 gute Dienste geleistet. Damals war auch unser Nachwuchs das Kaufmotiv. Jetzt im Zeitalter mit Forum usw. steht man ganz schön unter Druck da vorne mit Dabei zu sein. 😉 Im Sommer 2016 hatte ich die Mark 1 Bei Test und Wow ausprobiert und für sehr gut befunden. Dann gab es die bestätigten Gerüchte es gibt bald die Mark 2 und diese habe ich dann, nachdem ich die technischen Daten auf der Olympus Seite erfahren hatte, bereits vor Erscheinen beim Fotohändler meiner Wahl  blind vorbestellt. Dann hatte ich eine der ersten ausgelieferten Geräte, wo andere hier im Forum noch sehnsüchtig drauf warteten. Man wächst ja mit den Aufgaben und so half dann das etwas später erschienene Buch von Reinhardt Wagner das Werkzeug besser zu verstehen. Heute juckt mich eine M1X nicht und wohl die Mark 3 auch nicht. Wie gesagt, das Ding kann viel mehr als ich in den nächsten Jahren noch als Hobby  da rausholen kann. Toll ist aber von den besseren hier, Profis und semi Profis zu lernen und bei Rudelknipsen oder Treffen tolle Menschen kennen zu lernen. Vorhandenes Budget fließt - angeregt wieder durch dieses Forum, Treffen und der dunklen Seite - in neue Objektive. Motive zum Kauf gibt es viele. Vögel geht ja nur mit 300mm, zum Freistellen braucht man ja Festbrennweiten. Ein Konverter hilft, das Zoom xy als immer drauf usw.. usw..

Also in die Hand nehmen und ausprobieren ist der beste Rat. Auch die vielen anderen Threats werden dir gute Entscheidungshilfen sein. Viel Freude bei dieser Aufgabe.

Alles gute und vor allem Gesundheit im neuen Jahrzehnt wünscht dir und allen Mitlesern 

Frank aus Peine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schon fast alles gesagt worden.

Wie konnten wir zu analogen Zeiten in den 80er unsere Kinder bei Sport,Spaß und Spiel ohne Autofokus fotografieren. 

Später kam noch Judo oder Handball dazu.

Von den Bergmeisterschaften im Auto und Motorradsport noch gar nicht gesprochen. 

Ich weiß es nicht. Hat halt funktioniert. War wahrscheinlich alles nur eine Sache der Übung.

Grüße Wolfgang 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dir die Größe der M10 gefallen hat, sollte die M5.3 das Modell deiner Wahl sein.
Die Objektive  passen hier auch perfekt, und die Akkus der M10 kannst du in der M5.3 weiterverwenden. Ein Vorteil, der gerne unterschätzt wird.
Währe fast auch meine Neue geworden. Mich stört nur, das es das geniale modulare Griffsystem der Vorgängermodelle nicht mehr gibt.
Ich habe große Pranken, und habe auch das 40-150 pro. Da liegt mir die M1.2 einfach besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung