Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community
Astir

Wie mit OMD E1-II in dunkler Umgebung ohne Blitz fotografieren?

Empfohlene Beiträge

Weil ich mit der OMD E1-II  noch nicht so viele Erfahrungen sammeln konnte, bitte ich um Hilfestellung in diesem Forum. Bin nämlich gebeten worden, in einem Szenelokal zu fotografieren. Und das ohne Verwendung eines Blitzes. Mit den Möglichkeiten meiner Camera müßte das ja problemlos gehen.

Welche Einstellungen an der Camera sollte ich vornehmen? Hat jemand Erfahrungen damit?

Hilfreich bei dem riesigen Menü der Camera, wäre auch ein kurzer Hinweis, wo zu finden.

Vielen Dank schon im Voraus

Astir

bearbeitet von Astir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lichtstarkes Objektiv ist fast genauso wichtig.
ISO und angepasste Belichtungszeit. Ich würde mich schon mal in das Lokal begeben und üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klar doch, die Camera bietet darüber hinaus sicher noch weitere hilfreiche Einstellungen. Und die wüßte ich gerne.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Gartenphilosophin:

Lichtstarkes Objektiv ist fast genauso wichtig

Das ist sogar das wichtigste überhaupt. Je lichtstarkes desto besser.

Ausnahme wären Fotos von der (statischen) Einrichtung, solange keine sich bewegende Personen im Bild sein sollen. Dann tut es auch ein Standardobjektiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das “riesige Menü der Kamera” ist da gar nicht so wichtig, außer dass natürlich der IBIS (Bildstabilisierung) eingeschaltet sein sollte.

Bei wenig Licht helfen drei Sachen oder eine Kombination davon: Weit offene Blende, lange Belichtungszeit, hoher ISO-Wert.

Bei der Blende kommt es (auch) darauf an, wie lichtstark das Objektiv ist – die “Lichtstärke” ist gleichbedeutend mit der größten Blende (kleinste Zahl), die das Objektiv zuläßt. Ein empfehlenswertes (und erschwingliches) Objektiv für dunkle Kneipen ist zum Beispiel das 45mm/1,8, und da ist die größte verfügbare Blende eben 1,8. Ein Unterschied von einer Blendenstufe – etwa von 2 auf 2,8 oder 2,8 auf 4 – geht einher mit einer Verdopplung bzw. Halbierung des durchgelassenen Lichts, mit der Blende 1.8 bekommt der Sensor (bei ansonsten gleicher Belichtungszeit und gleichem ISO-Wert) also etwas mehr als viermal soviel Licht ab wie bei Blende 4, das heißt, Du kannst mit 1/30 Sekunde Belichtungszeit fotografieren statt 1/8 (oder so). Das macht sich schon bemerkbar.

Lange Belichtungszeiten sind bei den Olympus-OM-Ds dank des sehr guten Bildstabilisators durchaus möglich. Lästig ist es nur, wenn sich Personen im Bild bewegen, während die lange Belichtungszeit läuft, weil es dann zu Unschärfe kommen kann. Ob das konkret ein Problem ist oder nicht, kommt natürlich auch darauf an, was passiert – kreativ eingefangene Bewegungsunschärfe kann zu sehr dynamischen Fotos führen –, aber oft ist das nicht gewollt.

Bleibt noch der ISO-Wert. Höhere ISO-Werte gehen einher mit auffälligerem Farbrauschen im Bild, und auch da ist es Geschmackssache, wie viel man sich und den Betrachtern des Bildes zumuten kann oder will. Für die meisten Leute gibt es irgendwo bei 3200 oder 6400 eine Grenze, wo ihnen das Rauschen zu viel wird, aber auf der anderen Seite sollte man nicht darauf verzichten, einzigartige BIlddokumente zu erstellen, nur weil das Rauschen vielleicht jemanden stören könnte. Hier kommt tatsächlich das Kamera-Menü ins Spiel, weil Du dort z.B. für die ISO-Automatik einstellen kannst, was der maximale zulässige ISO-Wert ist. Du kannst den ISO-Wert natürlich auch manuell festlegen, aber die Automatik hilft vielleicht dabei, dort, wo es durch die Lichtverhältnisse möglich ist, den niedrigsten sinnvollen ISO-Wert zu verwenden.

Ganz allgemein ist hier aber vermutlich auch “Erwartungsmanagement” angesagt. Unterhalte Dich mit Deinen “Auftraggebern” (Inhaber, Gastgeber einer Feier, …?) darüber, was auf den Fotos zu sehen sein soll und ungefähr wie. Spielt eine Live-Band und Du sollst Fotos von den Musikern machen? Die sind in der Regel noch halbwegs gut angeleuchtet (Vorteil), aber bewegen sich auch mehr oder weniger hektisch (Nachteil). Oder sollst Du die Gäste fotografieren – wobei vermutlich Abstriche nötig sind, wenn bei schlechtem Licht alle Leute an einem größeren Tisch scharf abgebildet sein sollen? Die Einrichtung (vielleicht die Bar mit vielen Flaschen und dem Barkeeper, den Du vielleicht auch mal bitten kannst, für ein Fünfzehntel still zu halten)? Mit diesen Informationen lässt sich die Vorgehensweise weiter optimieren bzw. Du kannst gegebenenfalls auch sagen, wenn etwas höchstwahrscheinlich nicht so möglich ist wie gewünscht (die Bälle des Jongleurs im Halbdunkel gestochen scharf einzufangen könnte etwas problematisch werden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine lichtstarke Festbrennweite ist eine gute Voraussetzung, z.B. eines der Sigma 1,4er Objektive. 

Ansonsten: 
- Rauschfilter auf "Aus"
- Stabilisator auf "S-IS AUTO"
- Blende aufmachen
- ISO AUTO auf 1600 oder 3200 begrenzen
- Elektronischen Verschluss aktivieren (Raute oder Herz)
- Autofokus auf S-AF, Einzelfeld
- Auslöse Prio auf "AUS"

So würde ich starten. 
Jan

 

P.S.: Das OM-D E-M1Mk2 Buch von Reinhard Wagner führt gezielt durch die Einstellungen....

bearbeitet von janni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem Mitgliederalbum  "Cafe Lehmitz" findest Du Bilder, die alle mit der OMD EM-1 (und der Pen-F) gemacht wurden. Und was die kann, das kann die Mark II nochmals deutlich besser. Und im Lehmitz herrscht das mieseste Bühnenlicht, das man sich vorstellen kann. Düster wie im Bärena... und Scheinwerfer, die völlig unvorbereitet ohne Abstimmung zur Musik plötzlich reinknallen. Dazu reichlich Zigaretten-Qualm. Ich fotografiere meist mit Blendenvorwahl (A) und ISO-Auto. Das Ende der ISO-Einstellung steht bei mir auf 6400. Dazu verwende ich lichtstarkes Glas von f1,2 bis F1,8, konzentriere mich auf das Bühnengeschehen (welches sich in diesem speziellen Fall auf dem Tresen abspielt) und mache mir weiter keinen Kopf. Ach ja, der WB steht meist auf Auto oder Tageslicht (wenn die Farben der Scheinwerfer so richtig knallen sollen) und auf jeden Fall schreibe ich die RAWs mit. Vllt. ist ja diese Beschreibung meiner Vorgehensweise hilfreich für Dich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb janni:

 

- Elektronischen Verschluss Raute oder Herz


 

 

 

Bei der Mark II mag das nicht ganz so stark ausfallen, aber beim elektronischen Verschluss würde ich auf alle Fälle dringend zu Probeaufnahmen raten.  Häufig haste in Kneipen  miserables gepulstes LED Licht. Und das zaubert dir in jede Aufnahme dekorative Zebrastreifen, die Du mit der Bildbearbeitung nicht mehr weg kriegst. Die Musik und das Gemurmel übertönt auf jeden Fall das Verschlussgeräusch der ohnehin (im Vergleich zur DSLR) leisen OMD. 

Gruß aus HH Achim 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb janni:

- Elektronischen Verschluss aktivieren (Raute oder Herz)

Welchen Vorteil bringt das für die dunkle Umgebung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Astir:

Bin nämlich gebeten worden, in einem Szenelokal zu fotografieren.

Lass die Finger davon. Das wird so oder so nix. 

Ich habe hier diverses Werkzeug würde Dich aber egal wie lieb Du fragst mit einem Furunkel zum Proktologen schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb elwoody:

Welchen Vorteil bringt das für die dunkle Umgebung?

.. keinen Shutter Shock....

Wahrscheinlich nicht kriegsentscheidend, aber auch nicht schädlich. 

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb janni:

.. keinen Shutter Shock....

Wahrscheinlich nicht kriegsentscheidend, aber auch nicht schädlich.

wurden die Shutter-Shock Probleme der E-M1 nicht schon vor Jahren durch neue Firmware eliminiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb janni:

.. keinen Shutter Shock....

wie unterscheidet man eigentlich Shutter Shock von "verwackelt" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Astir:

Mit den Möglichkeiten meiner Camera müßte das ja problemlos gehen.

Geht natürlich, ob problemlos hängt trotzdem vom Umgebungslicht und deinem Objektiv ab.

vor 6 Stunden schrieb Astir:

die Camera bietet darüber hinaus sicher noch weitere hilfreiche Einstellungen

Die 3 möglichen Einstellungen sind immer dieselben... und die Kamera kann ja nicht wissen was du wie ablichten willst.

Also, zusätzlich zum bereits Geschriebenen meine Anmerkungen, unabhängig der Kamera:

1. offenblendig fotografieren, außer du benötigst mehr Schärfentiefe
2. Verschlusszeit so langsam wie möglich um ISO zu limitieren (je länger die Brennweite, je kürzer muss die Verschlusszeit sein)
3. Aus 1 und 2 ergibt sich die nötige ISO, da hat jeder seine eigene Toleranz, ich habe bis 6400 für Reportage keine Probleme

weiterhin:

- RAW fotografieren
- nicht unterbelichten, nachträgliches Aufhellen verstärkt das Rauschen
- Schwarz/weiß "verträgt" höhere ISO
Vielleicht mehr Kamera spezifisch:
- S-AF und normales einzelnes AF Feld benützen 
- die Helligkeit des Gitters im Sucher kann erhöht werden und beeinflusst auch die AF Felder, die dadurch im Dunkeln besser zu sehen sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Weit Oerp:

wie unterscheidet man eigentlich Shutter Shock von "verwackelt" ?

Bei Shutter Shock kann ich sagen: "Liegt an der Kamera! Nicht an mir." 😉

Gruß aus HH

Achim

  • Gefällt mir 2
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlichen Dank für die umfangreichen und ausführlichen Antworten.

Ihr habt mir mit euren unterschiedlichen Beiträgen sehr geholfen. Ich werde mich um eine passende Umsetzung bemühen.

Damit ist meine Frage beantwortet.

Danke noch einmal an alle.

Astir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung