Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Empfohlene Beiträge

Auf dem Blog von Foto Erhardt habe ich einen „kreativen Olympus Artikel“ mit Tipps rund um die Themen „der perfekte Moment“ sowie Langzeit- und Doppelbelichtung veröffentlicht:

https://blog.foto-erhardt.de/fuer-alle-extreme-geruestet/

Ich hoffe es ist o.k., den Beitrag direkt so zu verlinken. Zum einen würde er hier den textlichen Rahmen sprengen, zum anderen wäre Foto Erhardt sicher nicht wirklich erfreut, den identischen Artikel noch einmal im Web zu finden 😉 Und zu guter Letzt erhalte ich für diesen Beitrag kein Geld oder eine sonstige Vergütung.

P9252230.jpg

  • Gefällt mir 4
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von pit-photography
      Spiel mit Laserpointer und Glaskugel
    • Von adrianrohnfelder
      Ich erlaube mir, dass bereits im Bereich „Experimente/Kreativ“ gepostet Bild auch noch einmal separat als Tipp hier einzustellen:
      Tipp Langzeitbelichtung, insbesondere im Live Composite Modus ist es möglich, in einer Aufnahme unterschiedliche Standorte zu integrieren:
      Im Rahmen des gemeinsamen Projekts mit Olympus Visionary und Lichtkünstler Olaf Schieche (ZOLAQ) haben wir, mit freundlicher Unterstützung durch Olympus Deutschland, unsere gemeinsame Leidenschaft für Feuer sowie die Lichtmalerei – Olaf dabei mit seinen vielfältigen Tools, ich mit der Natur – in einem einzigartigen Projekt vereinen können. Und zwar haben wir die uns faszinierenden Naturgewalten einfach mal „gemalt“ und Bilder produziert, wie es sie in dieser Form zuvor noch nie zu sehen gegeben hat.
      Wobei „einfach“ an dieser Stelle nicht ganz korrekt ist, da wir vier komplette Nächte durchgearbeitet haben und dabei pro Nacht maximal fünf Bilder entstanden sind mit teilweise sehr aufwendigen Techniken. In dem gezeigten Bild sind wir dabei wie folgt vorgegangen:
      Location Suche am Nachmittag an der Teufelsmauer im Harz, tapferen Bollerwagen über Stock und Stein gezogen, Kameraposition zwischen den Felsen gesucht und dort Stativ 1 platziert, dunklen Ort gesucht und Stativ 2 platziert, Wunschposition Orb auf dem Display am Standort 1 abgeklebt, Orb am Stativ 2 gedreht, anschließend den Objektivdeckel auf die Kamera gesetzt bei noch laufender Belichtung, die Kamera gut über 100 Meter und einige steinige Höhenmeter zu Stativ 1 getragen, Objektivdeckel wieder abgenommen, Felsen und Geländer mit Lampen angestrahlt und die Feuerspuren gezogen.
      Specs: OMD E-M5 Mark III, 7-14mm Pro Objektiv, Live Composite, Basisbelichtung 60s, f5.0, ISO 500

    • Von Kreier
      Schon seit meiner Schulzeit hatte ich davon geträumt, diesen Ort einmal aufzusuchen, letztes Jahr bin ich endlich dazugekommen und wir hatten absolutes Glück: perfektes Wetter, fast Vollmond, ein fleißiger Vulkan und der Wind stand (im Gegensatz zu den 10 Tagen davor) so, dass die Gase weder die Sicht auf die Eruptionen verdeckten, noch den Aufenthalt auf dem Kraterrand unmöglich machten. Es war schon ein gewaltiges Erlebnis, aber auch sehr respekteinflößend! Da ich die Eruptionen auf keinen Fall nur durch die Kamera beobachten wollte, habe ich die Kamera aufs Stativ gesetzt, die Einstellungen hin und wieder an die abnehmende Helligkeit angepasst und bei einer Eruption nur per Fernauslöser geknipst, den ich in der Hand hielt (Live Composite Mode). Das hat gut geklappt, ich konnte die Ausbrüche genießen und habe trotzdem einige ordentliche Bilder mitgebracht - obwohl da natürlich immer Luft nach oben ist. À propos: hier hätte ich einen etwas weiteren Blick wählen sollen, so dass die oberen Parabelbahnen nicht abgeschnitten sind, aber das ganze war eben ein Kompromiss aus Foto schießen und genießen und man hatte ja auch nur einige wenige Versuche.
    • Von fotogramm
      ...Composer und Doppelbelichtung in der EM1. Erstes Bild scharf auf den sweetspot -1, zweites Bild unscharf +2. Rahmen und Vignette in Snapseed, sonst ooc.
    • Von reisefoto
      Hallo,
      eine zunächst nur für mich gedachte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Live Composite-Funktion, habe ich dann doch noch,
      durch den LaTeX-Compiler gejagt, mit den nötigen Quellenangaben ausgestattet, mir die Veröffentlichung hier im Forum durch die Quellen freigeben lassen und stelle sie hiermit nun zur Verfügung (sie Anhang). UPDATE:
      Die Anregungen von Wolfgang habe ich eingepflegt.
      UPDATE 2:
      Die Anregungen von Bluescreen habe ich eingepflegt.
       
      Live_Composite_Step_by_Step.pdf
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung